Umfrageergebnis anzeigen: Der Urlaub am Bodensee ist im Trend! Haben wir zuviel Touristen am See?

Teilnehmer
43. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, zuviele weil...

    18 41,86%
  • Nein, zu wenige...

    25 58,14%
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 70
Like Tree3Likes

Thema: Gibt es zu viel Touristen am Bodensee im Sommer?

  
  1. #51
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von archimedes34 Beitrag anzeigen
    ich bin der meinung wir haben genug von der zombies(touris). ich bin handwerker und jeden tag auf der strasse unterwegs. B31 kannste in bestimmten zeiten oder wenn in anderen bundesländer ferien vergessen. als einheimischer fühlt man sich auch net mehr wohl wenn man am see is. egal wohin man schaut nur auswertige. klar manche würden jetzt sagen wir leben davon aber halloooooooo die preise sind sowas von heftig dass auch wir hier lebende diesen gemeinen preis fast immer bezahlen müssen. ich hab erst gestern gesehen 500 gramm erdbeeren für 3.50 euro ( 7 DM !!!! ). ich könnte noch mehr beispiele nennen aber des is mir zu blöd weil ändern tut sich eh nix. danke zombies!!!!!!!
    Touris als "Zombies" zu betiteln, ist wohl reichlich übertrieben.
    Außerdem bist du wohl auch ein Zombie, wenn du irgendwo Urlaub machst.
    Wie schon vorher hier irgendendwo erwähnt, sind ja wohl alle Touris irgendwo, ob nun am Bodensee, an der Nordsee, in Frankreich, Spanien etc.
    Oder fährst du gar nicht in Urlaub ?
    Ich denke auch nicht, dass du die Touris einfach pauschalisieren kannst. Habe auch keine Ahnung, welche Bevölkerungsgruppe nun über den Bodensee herfallen. Jedenfalls machen die meisten Menschen aus meiner Gegend Urlaub an der Nordsee (Holland), Spanien, Frankreich, Italien.
    Und ich bin bisher in meinen fast 47 Jahren noch NIE am Bodensee gewesen.....
    Auch, wenn du jetzt die Touris zum Kotzen findest, wir fahren dieses Jahr trotzdem an den Bodensee und ich freue mich trotzdem darauf !
    Und auch, wenn es dich nicht interessiert, wir gehören nicht zu den Touris, die sich in das "Zombiegetümmel" stürzen, sondern auch Dinge aus der Umgebungen kennen lernen möchten, wo der "normale" Touri eben nicht zu finden ist, weil ich auch Erholung brauche !

    @ Martin, die Stauverursacher sind ja wohl nicht nur die Touris, sondern auch die Einheimischen, die kreuz und quer unnötige Wege mit dem Auto zurücklegen, obwohl man vielleicht auch mal zu Fuß bis zum nächsten Bäcker gehen könnte, um drei Semmeln zu kaufen. Aber dieses Phänomen gibt es überall, nicht nur am Bodensee. Hinzu kommen dann noch die Rentner jenseits der 70/80, die vor lauter Langeweile sich ins Auto setzen, um irgendwo einen Kaffee zu trinken.

    Also, ihr Lieben, das Problem könnt ihr schwerlich nur alleine auf Touris schieben.

  2. #52
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von kleksi Beitrag anzeigen
    hallo "hedwig", du hast nicht unrecht mit deiner meinung....aber am wochenende (freizeit) kommen die "umweltverschmutzer" zu uns....
    Oh, danke "Martin" ;-)
    Ich kann auch durchaus verstehen, dass die Bodenseebewohner vom "Massentourismus" genervt sind. Ihr lebt nun mal in einer schönen Gegend mit diversen "Anziehungspunkten" (wie z. B. die Insel Mainau usw.) Und wenn ich schon im Internet lese, was auf der Insel Mainau los ist, habe ich schon gar keinen Bock, mir das anzuschauen.......schade....
    Das Problem kenne ich von dem schönen mittelalterlichen Städtchen Monschau in der Eifel, das ca. 90 km von uns entfernt ist. Dort waren wir mal von Freitag bis Montag.
    Und jedes Wochenende fällt über dieses kleine Städtchen die Bevölkerung aus dem Umkreis her...Motorradfahrer, Rentner usw.
    Das Schauspiel haben wir uns am Samstag angeschaut:
    Im Stadtkern gibt es fast nur schmale Gassen mit Kopfsteinpflaster, es war voll, voll, voll..............
    Tausende von Leuten tümmelten sich in diesem kleinen Örtchen, das machte keinen Spaß
    Der Höhepunkt war, dass ein roter Ferrari Cabrio aus Belgien (Familie mit zwei kleinen Kindern) mitten durch die City fährt bzw. sich durch die schmalen Gassen den Weg durch die Fußgänger bahnt......
    Das peinliche war, dass jeder weiß, am Wochenende fährt man nicht mit dem Auto durch Monschau (weil eben zu voll mit Menschen). Aber dieser Ferrari-Fahrer musste natürlich unbedingt dadurch.
    Tausende Menschen mussten für diesen Idioten Platz machen, aber alle hatte auch irgendwie ein Grinsen im Gesicht bzw. haben richtig gelacht über diesen "Zombie" ;-)))
    Geändert von sonnentau (13.05.2011 um 20:14 Uhr)

  3. #53
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    ......mmh...meinst du, das sind Touristen, die schon um 6.00 Uhr in der Früh durch die Gegend düsen ?

    Wenn du was gegen die Touris hast, solltest du doch froh sein, dass sie nicht über Friedrichshafen herfallen und dich damit auch noch nerven ;-)

    Vielleicht sollten sich eure Stadtplaner überlegen, doch mal Umgehungsstraßen zu bauen. Wäre vielleicht eine Idee, oder ?

    Ich habe mich schon gewundert, wie teilweise die Eisenbahnlinie am Bodensee verläuft :-(

  4. #54
    Avatar von Martin S.
    Martin S. ist offline seechat.de Fotograf
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    55
    Thanks
    9
    Thanked 20 Times in 15 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von sonnentau
    Vielleicht sollten sich eure Stadtplaner überlegen, doch mal Umgehungsstraßen zu bauen. Wäre vielleicht eine Idee, oder ?
    ...Die Idee existiert schon seit 40 Jahren... und wird auch die nächsten Jahre eine Idee bleiben, denn die aktuelle Grün-Rote Regierung hat kein wirkliches Interesse, die zu bauen.

    Zitat Zitat von sonnentau
    Ich habe mich schon gewundert, wie teilweise die Eisenbahnlinie am Bodensee verläuft :-(
    Vorsicht vor Persistenz bei der Planung! (Geographie 1. Semester ;-)). Eisenbahn am Bodensee gibt es seit 1846 (FN Bahnhof). Damals sah die Gegend noch anders aus und Eisenbahntrassen sind nicht gerade flexibel umzusetzen. Planer brauchen viel Weitblick, aber 250 Jahre soll niemand verantworten müssen :-). Aber du hast recht, das ändert nichts an der Tatsache, das heute Eisenbahntechnisch hier vieles suboptimal ist.

  5. #55
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Deine Geographie-Kenntnisse aus dem 1. Semester und sonstige Kenntnisse in Ehren (die eigentlich jeder im I-Net nachlesen kann...)............,

    das kann ja wohl nicht heißen, dass Eisenbahntrassen nicht verlegt werden können !!!

    Wenn man Eisenbahntrassen durch Felsen bauen kann, ist es ja wohl kein Problem, die Eisenbahntrassen nicht gerade durch eine idylische Stadt oder einem Dorf am Bodensee zu belassen, nur weil es eben schon so lange existiert.
    Eine Verlegung etwas weiter abseits der Dörfer und Städte am Bodensee ist wahrscheinlich günstiger, als alleine der neue Hauptbahnhof in Berlin gekostet hat !!!!

    Ich denke, es bedarf hier genügend engagierter Bodenseebewohner, die sich für eine verbesserte Lebensqualität einsetzen !!!

    Und nochmal, ich glaube nicht, dass allein die Touris die Straßen verstopfen, denn diese sind sicher - wenn sie schon mal Urlaub am Bodensee machen - lieber mit den Beinen und Fahrrädern unterwegs ;-)

  6. #56
    Avatar von Martin S.
    Martin S. ist offline seechat.de Fotograf
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    55
    Thanks
    9
    Thanked 20 Times in 15 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von sonnentau
    das kann ja wohl nicht heißen, dass Eisenbahntrassen nicht verlegt werden können !!!
    Nein, aber es wird immer schwieriger.

    Zitat Zitat von sonnentau
    Wenn man Eisenbahntrassen durch Felsen bauen kann, ist es ja wohl kein Problem, die Eisenbahntrassen nicht gerade durch eine idylische Stadt oder einem Dorf am Bodensee zu belassen, nur weil es eben schon so lange existiert.
    Doch ist es, vor allem in dicht bebauten Räumen. Bestes Beispiel ist die Neubaustrecke bei Stuttgart. Allein die Planung für eine komplette neue Trasse am Bodensee würde Jahrzehnte dauern und Unsummen verschlingen, bis alle gesetzlich vorgeschriebenen Gutachten und Prüfungen durch sind, neue Nutzungskonflikte beseitigt sind (irgendjemand ist der neue Nachbar der Eisenbahn und der freut sich auch nicht darüber), bis die Städte neu verbunden sind (für die dann wahrscheinlich neue Häuser abgerissen werden müssen, weil die Trasse einen neuen Verlauf in die Stadt hat) uswusf. Und an einem von den Punkten würde es scheitern. Einen neuen Bahnhof zu bauen ist dagegen ein Kinderspiel.

    An dem bisherigen Straßen- und Schienennetz, sowohl von der Lage als auch von der Dimensionierung kann man zwar immer ein bisschen schrauben, aber groß angelegte Veränderungen sind und bleiben utopisch.

  7. #57
    Avatar von Corsa98
    Corsa98 ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bodensee
    Alter
    60
    Beiträge
    616
    Thanks
    125
    Thanked 97 Times in 81 Posts

    Standard

    Ja die Verkehrssituation am Bodensee ist ein Thema was die Leute schon lange bewegt. Die B31 soll ja auch als Maut- Ausweichstrecke gelten.
    Momentan läuft ja auch eine Diskussion in Friedrichshafen und Fischbach, Nachts an einigen Stellen die Geschwindigkeit auf 30 Km zu begrenzen.
    Auch hier im Forum wurde darüber schon diskutiert.

    http://www.seechat.de/seeforum/aktue...is-2017-a.html

    http://www.seechat.de/seeforum/umfra...d-gefragt.html
    Geändert von Corsa98 (21.05.2011 um 15:17 Uhr)

  8. #58
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Corsa98 Beitrag anzeigen
    Ja die Verkehrssituation am Bodensee ist ein Thema was die Leute schon lange bewegt. Die B31 soll ja auch als Maut- Ausweichstrecke gelten.
    Momentan läuft ja auch eine Diskussion in Friedrichshafen und Fischbach, Nachts an einigen Stellen die Geschwindigkeit auf 30 Km zu begrenzen.
    Auch hier im Forum wurde darüber schon diskutiert.

    http://www.seechat.de/seeforum/aktue...is-2017-a.html

    http://www.seechat.de/seeforum/umfra...d-gefragt.html

    Was die Menschen am Bodensee "bewegt" ist eine Sache, an der ganzen Situation was ändern ist eine andere:
    Das bedeutet echter Einsatz für eine Änderung der Lebensqualität !!!

    Es ist doch so, dass meist die Dinge so hingenommen werden wie sie sind.
    Trotzdem wird gemeckert, dass dies oder jenes Scheiße ist, aber die wenigsten Menschen gehen doch wirklich auf die Barrikaden, um an der Situation etwas zu ändern.
    Ihr dürft nicht schimpfen, wenn ihr nicht wirklich etwas verändern wollt.

    Was die "sich auf den Lorbeer - ruhenden" Politiker nicht schaffen (bzw. interessiert) könnt ihr mit genügend Stimmen und viel Einsatz erreichen, Veränderungen zu bestimmen !!!

  9. #59
    ronnymaldives ist offline Matrose
    Registriert seit
    22.01.2012
    Alter
    59
    Beiträge
    1
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Daumen runter koennte schon etwas weniger sein...

    Zitat Zitat von seechat Beitrag anzeigen
    Der Urlaub am Bodensee ist im Trend! Touristen bringen Geld in die Gegend, aber haben wir im Sommer vielleicht sogar zuviel Touristen am Bodensee?
    Nach dem Motto, weniger ist mehr...wäre es mal an der zeit sich über die sogenannten Touris ... Gedanken zu machen, wie das anscheinende Problem
    der zu vielen Touristen gelöst werden kann, denke mal die Touris sind weniger das Problem, sondern die zu vielen Autos und die Grenzgänger aus dem Nachbarland mit dem weißen Kreuz...besonders in Konstanz geht im Straßenverkehr täglich das Chaos um...alles drängt nach Konstanz...echt schlimm...man sollte da attraktivere Alternativen finden...Autos raus aus den Städten und mehr Bus und Bahnangebote mit attraktiven Fahrzeiten und Preisen...man ist ja bei den dürftigen Angeboten irgendwie auf das Auto angewiesen...besonders der Grenzverkehr hat da Nachholbedarf...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Viel Vorgenommen aber wenig erreicht
    Von Ganzodergarnicht im Forum Sie sucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 12:05
  2. Ab 2020 gibt es am Bodensee einen Bodensee-Whisky zu kaufen
    Von seechat im Forum Aktuelles am Bodensee
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 19:10
  3. Wo gibt es Singlepartys am Bodensee??
    Von Tobias 1985 im Forum Partys
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 17:25
  4. Englisch für Anfänger - viel Spass
    Von nessy im Forum Bildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 07:53
  5. Warum arbeiten wir so viel...?
    Von supercopy im Forum Video Talk [youtube]
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 20:30

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •