RSS-Feed anzeigen

just77me

Enttäuscht von Verfilmungen

Bewerten
von am 04.12.2008 um 00:06 (672 Hits)
  
Kennt Ihr das? Comics von früher, liebe gewonne Bücher und Spiele-Verfilmungen neu aufgelegt:

Ihr freut Euch auf den kommenden Kinofilm und werdet total enttäuscht?

Willkommen im Club.

Mein aktuelles Beispiel:
MAX PAYNE - was für ein geniales Computerspiel und was für eine grottenschlechte Umsetzung der Handlung!

"Enttäuscht von Verfilmungen" bei Facebook speichern "Enttäuscht von Verfilmungen" bei Twitter speichern "Enttäuscht von Verfilmungen" bei Google speichern

Kategorien
Reinhold

Kommentare

  1. Avatar von Ego-Tusse
    Hallo Reinhold,

    Max Payne sagt mir zwar nix ( ich kann Computerspiele nicht ausstehen) aber Filme, mit denen ich ausser dem Satz
    " schade ums Geld " gar nichts anfangen kann, die gibt es schon.
    Mein aktuelles Beispiel war James Bond- zu überladen, zu undurchsichtig, besonders wenn man den ersten Teil nicht kennt! Da fand ich den Sean Connery doch noch am Besten.
    Ich bleib bei meinen geliebten Gruselstreifen
    ( Saw, the ring, the cube, the grudge....) oder auch mal was ruhiges, wie z.B. Solaris.

    Grüßle, Moni