Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mutter spritzt Kind Gift

  
  1. #1
    Avatar von Claudy
    Claudy ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Singen
    Alter
    52
    Beiträge
    2.124
    Thanks
    73
    Thanked 135 Times in 108 Posts
    Blog-Einträge
    8

    Beitrag Mutter spritzt Kind Gift

    Sie soll versucht haben ihr eigenes Kind zu töten, langsam und qualvoll. Immer wieder spritzte Heike S. aus Berlin-Frohnau ihrem zweijährigen Sohn giftige Darmbakterien und immer wieder musste der Junge mit schweren Infektionen in die Klinik.

    Doch vor den Ärzten und Freunden gab sich die 39-Jährige als liebevolle Mutter aus. Erst als Mitarbeiter des Krankenhauses Kanülen bei der Mutter fanden wurde man aufmerksam. Litt die Mutter unter dem sogenannten Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom?

    Menschen, die unter diesem Helfersyndrom leiden, sind dazu in der Lage, ihren Mitmenschen Schaden zuzufügen, nur um ihnen danach wieder auf die Beine helfen zu können. Sie tun ihren Mitmenschen Gutes oder Schlechtes an, aber eigentlich tun sie es für sich.
    Ihr Mann bekam von dem Wahnsinn nichts mit

    Nach einer Risikogeburt kommt im Sommer 2006 der kleine Carlos zur Welt. Im September 2007 muss Carlos in die Klinik, offenbar wegen Ernährungsstörungen. Doch einen Monat später ist der Einjährige wieder im Krankenhaus, diesmal mit einer fiebrigen Blutvergiftung.

    Nach einer weiteren Woche mit einer zweiten Blutvergiftung. "Das Fieber hörte abrupt auf, wenn wir den Kleinen auf die Intensiovstation gebracht haben", sagte Dr. Barbara Distler vom Helios-Klinikum Buch-Berlin.

    Am 11. September 2007 schließlich erstattete das Klinikum Buch Anzeige gegen die Eltern und verständigte das Jugendamt. Erst nach und nach kamen die grausamen Details ans Licht. "Es stellte sich heraus, dass die Darmbakterien nicht seine eigenen waren", sagte Michael Grunwald von der Berliner Staatsanwaltschaft. "So erhärtete sich der Verdacht gegen die Mutter."

    Ihr Mann bekam von dem Wahnsinn, den seine Frau mit dem kleinen Carlos trieb, nichts mit. Schon in der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle von Müttern, die ihr Kind misshandelten um es anschließend zu pflegen.

    Heike S. wird nun dem Haftrichter vorgeführt. Sie muss sich wegen versuchten Mordes verantworten. Ihr Sohn ist hingegen in einer Pflegefamilie, ihm geht es endlich besser, seit er von seiner Mutter nicht mehr krank gepflegt wird.
    Geändert von Claudy (27.05.2008 um 22:26 Uhr)

  2. #2
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    45
    Beiträge
    273.380
    Thanks
    1.089
    Thanked 413 Times in 333 Posts
    Blog-Einträge
    145

  3. #3
    Avatar von Claudy
    Claudy ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Singen
    Alter
    52
    Beiträge
    2.124
    Thanks
    73
    Thanked 135 Times in 108 Posts
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Du liegst falsch Reinhold, das ist nun mal gar nicht aus der Bildzeitung, es gibt ja noch andere interessante Quellen, muss ja ned immer das Revolverblatt sein

    Zitat Zitat von just77me Beitrag anzeigen
    Bild-Zeitung die 10.

  4. #4
    Avatar von schuetze1968
    schuetze1968 ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Heidenheim
    Alter
    54
    Beiträge
    975
    Thanks
    111
    Thanked 79 Times in 69 Posts

    Standard

    UNGLAUBLICH,und das mitten in Deutschland......aber man darf net nur die böse Mutter sehen,sondern die brauch dringend Hilfe!ich hoffe der kleine kommt in einer guten liebevollen Pflegefamilie über diese taten hinweg.....
    Die Würde des Menschen ist unantastbar

  5. #5
    entflogen Gast

    Ausrufezeichen

    habe das auch im tv gesehen, kann es nicht verstehen. wie kann man das einem kind bzw. menschen zufügen. ich hoffe die frau bekommt hilfe, aber ihr kind nicht mehr.

  6. #6
    Avatar von Claudy
    Claudy ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Singen
    Alter
    52
    Beiträge
    2.124
    Thanks
    73
    Thanked 135 Times in 108 Posts
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    ich bin so entsetzt das ich echt nicht weiss was ich sagen soll, die Moral ist ja echt übel, was solche Kinder angeht.
    Ich weiß nicht, was bei solchen Müttern im Kopf vorgeht, aber gesund ist das nicht, die Mütter brauchen dringend Behandlung, aber nicht von einem Psychologen, sondern in einer geschlossenen, das ist ja so übel.
    Dem Kind gehts in einer Pflegefamilie besser,hoffen wir das mal, man hat auch schon genug gehört aus solchen Familien.

    Zitat Zitat von entflogen Beitrag anzeigen
    habe das auch im tv gesehen, kann es nicht verstehen. wie kann man das einem kind bzw. menschen zufügen. ich hoffe die frau bekommt hilfe, aber ihr kind nicht mehr.

Ähnliche Themen

  1. Lustige Sprüche - Mutter-Tochter
    Von NL-91 im Forum Sprüche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 23:22
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 11:58
  3. 64jährige bekommt ihr erstes Kind
    Von Isabella im Forum Alltagsgeschehen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 22:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •