Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Laith Al-Deen: live acoustic 2013 am 14. November 2013 in der BigBox im Allgäu

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Rotes Gesicht Laith Al-Deen: live acoustic 2013 am 14. November 2013 in der BigBox im Allgäu

    Laith Al-Deen: live acoustic 2013

    Exklusive Akustik-Versionen in der kultBOX



    Kempten – Mit dem Hit „Bilder von dir“ gelang ihm 2002 der Durchbruch. Am 14. November 2013

    wird Laith Al-Deen mit seinem „live acoustic“ Set auf der kultBOX-Bühne stehen und das Publikum mit

    exklusiven Versionen von Titeln aus seinem bisherigen musikalischen Schaffen verzaubern. Einlass ist um

    19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.




    Laith Al-Deen - Bilder von dir 2007


    Nichts überstürzen, auf keinen Fall faken und gerne erst mal Erfahrungen sammeln, damit die Basis

    stimmt: Das ist Laith Al-Deen. Nach einigen Jahren als Amateur in der Mannheimer Musikszene

    bekommt er mit 27 die Chance für ein eigenes Album und nutzt sie eindrucksvoll. Mit dem Debüt „Ich

    will nur wissen“, macht das Jahr 2000 die Musik zu seinem Beruf. Al-Deen singt, komponiert, textet

    und veröffentlicht mit den Freunden vom Songwriting- und Produzenten-Team ‚Schallbau’ Musik, die

    zu ihm passt: aufrichtig, neugierig und mit ganz viel Bodenhaftung. Das, was englisch Mainstream

    genannt wird, macht seinem Namen alle Ehre. „Bilder von Dir“ vom ersten Album wird ein Klassiker

    und „Melomanie“ in 2002 und das #1 Album „Für alle“ von 2004 sind bis heute Messlatte und Referenz

    für erfolgreiche und hochwertige deutschsprachige Popmusik.


    Laith geht es immer um die Musik und nie um den Trend. Viel mehr als sein Image, interessiert ihn,

    ob seine Lieder Gehalt und Bestand haben und sobald ein Album fertig ist, denkt er nur noch ans

    Livespielen. Seine Konzerte überzeugen auch diejenigen, die bis dahin mit dem Namen Laith Al-Deen

    nicht so viel anfangen konnten, und wenn es bei Open Air Konzerten regnet, spielt er sogar noch

    lieber. Weil dann eine ganz spezielle Magie zwischen Publikum und Künstler entsteht und es noch

    schneller keinen Unterschied mehr gibt, zwischen ‚unten’ und ‚oben’. Das „Live“-Album dokumentiert

    genau das: Liebe auf Augenhöhe und in all ihren Facetten. Eigentlich alles, was in Laith Al-Deens

    Leben wichtig ist, hat mit ihr zu tun - sie prägt die Alben „Die Frage wie“ (2005) und „Die Liebe zum

    Detail“ (2007) und erst recht die Pause im Jahr dazwischen. Laith hält inne und zieht schließlich mit

    dem „Best Of“ und „Session“ Bilanz. Denn nach knapp einem Jahrzehnt und 4 Gold-Alben muss sogar

    das ‚Laith-Ding’ mal auf den Prüfstand. Wenn man liebt was man tut, ist es besonders wichtig, nicht zu

    selbstverständlich damit umzugehen. Und vor allem: Nichts faken.


    Laith macht sich also auf den Weg. Es werden Archive durchwühlt, Experimente gemacht und alle

    möglichen Fragen gestellt. Bis zur Antwort dauert es 4 Jahre – nichts überstürzen – dafür ist sie aber

    umso entschlossener und heißt: „Der letzte Deiner Art“. Laith hat in sich hineingehört und festgestellt,

    dass er sich zwar neu finden musste, sich dazu aber nicht neu zu erfinden brauchte. Als das klar war,

    flogen ihm die Songs förmlich zu. Denn maximale Freiheit bedeutet, die Möglichkeiten auszuloten,

    seinen Stil zu erkennen und dann ganz bewusst zu den eigenen Stärken zurückzukehren. Nachdem

    dieses Album direkt auf Platz 5 der Media Control Charts eingestiegen ist, genossen mehr als 18.000

    begeisterte Fans die dazugehörige Clubtour.


    Während jetzt die Arbeit am kommenden Studioalbum noch in vollem Gange ist, wird der Laith in

    diesem Jahr nicht nur bei diversen Open Airs, sondern auch mit seinem „live acoustic“ Set auf der

    Bühne stehen und exklusive Versionen von Titeln aus seinem bisherigen musikalischem Schaffen

    präsentieren.


    Bluesige Piano-Solos (Tobi Reiss), tolle, spanisch angehauchte Gitarrenarbeit (Ole Rausch) und

    swingendes Schlagzeug (Dave Mette) mit funkigem Bass (Frieder Gottwald) – die Musiker erweisen

    sich als versiertes Team, das die Songs authentisch überbringt.


    „Es ist ja toll, wenn man Radau und Rabbatz machen kann “, sagt Laith Al-Deen über

    seine „normalen“ Konzerte, „doch so wie jetzt, in der Akustik-Version, mit so viel Nähe finde ich es

    einfach am schönsten“, gibt er dann zu, und viele seiner Fans stimmen dem Sänger sicherlich zu.


    Karten sind ab sofort für 26,90 Euro auf bigBOX Allgäu - Live-Events, Shows, Konzerte und Comedy, in der ticketBOX der bigBOX Allgäu,

    bei den bekannten Allgäu Ticket Vorverkaufsstellen von KAUFMARKT und der Allgäuer Zeitung,

    Schwäbischer Zeitung oder telefonisch unter 0831 – 57055 33 erhältlich.

    Links:
    bigBOX Allgäu - Live-Events, Shows, Konzerte und Comedy
    News | Laith Al-Deen – Die offizielle Webseite
    seechat.de | Die Bodensee Community - ☺ SEECHAT.DE
    Videos - seechat.de | Die Bodensee Community
    www.facebook.com/seechat
    www.facebook.com/seechattv
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 06:57
  2. Video: Kool Savas - LIVE im Conrad Sohm in Dornbirn, 10.05.2013
    Von seechat im Forum seechatTV Kommenare
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 14:25
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 14:04
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 06:59
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 22:18

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •