Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Polizeibericht 25.-29.06.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 25.-29.06.09: Polizei - Bodensee

    25.06.2009

    BEREICH KONSTANZ

    Körperverletzung
    Konstanz Am Donnerstagmorgen, gg. 02.00 Uhr, wurde die Polizei wegen einer begangenen Körperverletzung zu einer Disco ins Indusriegebiet gerufen. Ein 21-jähriger Student pöbelte, unter alkoholischer Beeinflussung von 2,10 Promille stehend, mehrere Gäste an, weshalb er vom Sicherheitspersonal aus der Disco verwiesen werden sollte. Hierbei wurde der Beschuldigte renitent und versetzte einem 20-jährigen Security-Mitarbeiter einen Kopfstoß gegen dessen linke Schläfe. Anstatt den Aufforderungen von Polizei und Geschäftsführer nachzukommen reagierte der Beschuldigte mit Provokationen. Mit einfacher körperlicher Gewalt wurde der Mann in Beseitigungsgewahrsam genommen und nach einer ärztlichen Feststellung seiner Gewahrsamsfähigkeit bis gg. 10.00 Uhr im Ausnüchterungsgewahrsam bei der Polizei untergebracht.

    Gestürzte Fahrradfahrerin
    Konstanz Am Donnerstagmorgen, gg. 00.45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Unfall auf die Fahrradbrücke gerufen. Eine am Boden liegende 23-jährige Studentin wurde dort verletzt am Boden liegend angetroffen. Die die Verletzte betreuende Freundin konnte sich den Unfall nicht erklären. Offenbar war die Verletzte ohne nennenswerten Grund gestürzt und auf ein Knie aufgeschlagen. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht, kann dieses aber wohl im Laufe des Tages wieder verlassen.
    Ein Fahrradhelm wurde nicht getragen.
    Ein Atemalkoholtest ergab 0,7 Promille.

    Alkoholisierte Person
    Konstanz Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei, gg. 01.30 Uhr, zu einer mit Schnittwunden verletzten Person in die Steinstraße gerufen.
    Die eingesetzten Beamten konnten dort eine auf dem Boden liegende Person vorfinden, die von einem Freund betreut wurde. Der alkoholisierte 19-jährige Mann wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht, wo eine ambulante Behandlung erfolgte.
    Nach bisherigen Erkenntnissen verließ der 19-Jährige in gut alkoholisiertem Zustand eine Lokalität in der Nähe der Schneckenburgstraße und kam wohl mit dem Ellenbogen so stark gegen eine Fensterscheibe eines angrenzenden Betriebes, dass diese der plötzlichen Belastung nicht mehr standhielt. Durch die zerbrechende Fensterscheibe zog er sich wohl die Schnittverletzung zu und rief im Nachhinein über Handy seinen Freund an.
    Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Eine vorsätzliche Sachbeschädigung wird nicht angenommen.

    Unfall –bitte Presseaufruf-
    Konstanz Nach dem Schwimmunterricht im Schwaketenbad wartete eine Gruppe junger Mädchen im Bereich der Zufahrt zum Schwaketenbad, um an der dortigen Querungshilfe die Schwaketenstraße in Richtung der Bushaltestelle zu überqueren. Als die Kinder noch warteten, kam vom Parkplatz ein dunkler, möglicher Weise auch schwarzer, Pkw und fuhr einem 11-jährigen Mädchen über den Fuß.
    Zwei, von den etwa gleichaltrigen Kindern als „älter“ beschriebene Personen, möglicher Weise ein Mann und eine Frau oder auch zwei Männer, stiegen in der Folge wohl aus ihrem Fahrzeug und fragten in forscher Weise ob etwas passiert sei. Die Mädchen verneinten dies. Die unter Schock stehende 11-Jährige äußerte sich wohl nicht, konnte aber, kurz nachdem die beiden Personen die Örtlichkeit verlassen hatten und die Gruppe weitergehen wollte, vor Schmerzen nicht mehr weitergehen.
    Eine starke Quetschung liegt mindestens vor, derzeit erfolgt eine ärztliche Analyse der Verletzungen.
    Die beiden Personen des dunklen Pkws und mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten mit dem Polizeiposten in Wollmatingen Tel. 07531 / 927106 Kontakt aufzunehmen.

    BEREICH RADOLFZELL

    Zu unserer Meldung vom 14.06.09:
    -82-jähriger Radfahrer schwer verletzt
    Radolfzell Am Samstagmorgen, gegen 10.20 Uhr, fuhr ein 82-jähriger Radfahrer in der Konstanzer Straße vom Radweg plötzlich auf die Fahrbahn. Eine in gleiche Richtung fahrende Autofahrerin versuchte nach links auszuweichen, konnte jedoch eine Kollision mit dem 82-Jährigen nicht verhindern. Der Mann stürzte und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Währen des Hubschraubereinsatzes musste die Konstanzer Straße vorübergehend gesperrt werden. Der Verkehr musste über die Waldstraße umgeleitet werden-
    wird nachberichtet: Der Fahrradfahrer erlag am gestrigen Mittwochmorgen seinen Verletzungen.

    BEREICH SINGEN

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Singen Bereits am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, kam es in der Rielasinger Straße zu einem Auffahrunfall. Eine junge Autofahrerin fuhr auf das letzte Fahrzeug einer Fahrzeugkolonne auf. Dem Vorschlag des Geschädigten, die Fahrzeuge zur Seite zu fahren und an ruhiger Stelle die Personalien auszutauschen, kam die Unfallverursacherin umgehend nach. Dabei vergaß sie offenbar wieder anzuhalten - plötzlich war sie verschwunden. Beim Fluchtfahrzeug handelt es sich vermutlich um einen älteren VW mit hellsilberner Lackierung. Das Kennzeichen konnte sich der Geschädigte zum Teil merken, es lautet KN – EN oder KN – EM mit vermutlich drei Ziffern. Die Fahrzeugführerin wird wie folgt beschrieben: circa 22 bis 23 Jahre, längere dunkle Haare, dunkle Augen, schlanke Figur.
    Hinweise bitte an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0. Der Sachschaden am gerammten Fahrzeug beläuft sich auf circa 800 Euro

    Toter aus der Aach identifiziert
    Singen-Hausen Die am Dienstagabend aus der Aach bei Hausen geborgene männliche Leiche ist mittlerweile identifiziert. Es handelt sich um den Leichnam eines 83-jährigen Mannes, der in Singen wohnhaft war. Hinweise auf ein Kapitalverbrechen liegen nicht vor. Angehörige des Mannes hatten am Mittwochabend Vermisstenanzeige erstattet.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag 26.06.2009

    26.06.2009:

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Am Donnerstagvormittag, gg. 11.00 Uhr fuhr ein 26-jähriger Mann mit einem BMW aus dem Kreisverkehr im unteren Bereich der Friedrichstraße und übersah hierbei eine 24-jährige Fahrradfahrerin. Bei der folgenden Kollision stürzte die Radlerin auf die Fahrbahn und zog sich eine Gehirnerschütterung zu, die eine stationäre Behandlung im Klinikum Konstanz nach sich zog.
    Ein Fahrradhelm wurde nicht getragen.
    Der entstandene Sachschaden beträgt „nur“ ca. 100 €.

    Unfallflucht
    Konstanz Am Mittwochnachmittag, gg. 13.15 Uhr, fuhr ein dreijähriges Mädchen mit seinem Fahrrad auf dem linken Gehweg neben dem Kuhmoosweg. Als der Gehweg aufhörte fuhr das Kind einige Meter links auf der Fahrbahn weiter, um nach links in den Moorweg einzubiegen. Von einem links der Fahrbahn liegenden Parkplatz fuhr zeitgleich ein Pkw rückwärts auf die Fahrbahn ein. Es kam zur Kollision mit dem Fahrrad, bei der die Radlerin stürzte und sich eine Prellung über einem Auge zuzog. Mutter und Schwester der Dreijährigen befanden sich wenige Meter hinter ihr und konnten den Unfall beobachten.
    Die Fahrerin des Pkws mit Thurgauer Kennzeichen stieg nach der Kollision wohl kurz aus dem Fahrzeug aus, behauptete dass sie nichts dafür könne und fuhr davon.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfall
    Radolfzell Am Donnerstagnachmittag, gg. 13.45 Uhr, fuhr ein 32-jährger Mann mit seinem Fahrrad auf der Bismarckstraße in östliche Richtung und bog nach links in einen Hofraum ab, wohl ohne ein Handzeichen zu geben. Eine nachfolgende 63-jährige Frau setzte in diesem Moment zum Überholen an und stieß daraufhin mit dem Fahrrad zusammen. Der Fahrradfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300€.

    Unfall
    Radolfzell Ein 53-jähriger Fahrer eines Audis fuhr am Donnerstagnachmittag, gg. 15.45 Uhr, auf der Straße An der Kindswiese an die Einmündung Zum Lerchental heran und hielt dort an, weil von rechts ein vorfahrtsberechtigter Mercedes herannahte. Die 42-jährige Mercedes-Fahrerin hielt sich beim Linksabbiegen wohl nicht an das Rechtsfahrgebot und übersah den an der Einmündung wartenden Audi.
    Beim folgenden Zusammenstoß entstand ca. 1800 € Sachschaden.

    BEREICH SINGEN

    Unfall –bitte Presseaufruf-
    Singen Am Dienstagnachmittag, gg. 15.45 Uhr, musste eine 31-jährige Frau ihren Peugeot auf der Rielasinger Straße in Höhe des Gebäudes Nr. 2 verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende Frau anfangs 20, mit dunklen langen welligen oben etwas rötlichen Haaren, fuhr mit ihrem silberfarbenen VW auf.
    Nach einem kurzen Gespräch fuhr die VW-Fahrerin weiter. Diese wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Tel. 07731 / 8880.

    BEREICH STOCKACH

    Keine Meldung

    BEREICH AUTOBAHN

    Unfall –bitte Zeugenaufruf-
    Singen Am Donnerstag, gg. 17.15 Uhr, wurde ein Audi A 4 mit VS-Kennzeichen auf der A 81 in Richtung Singen gefahren. Im Bereich des Autobahnkreuzes Hegau kam der Audi ins Schleudern, prallte gegen ein weiteres Fahrzeug und in die Leitplanken. Der 18-jährige Fahrer und zwei gleichaltrige Mitfahrer wurden hierbei leicht verletzt.
    Der Audi entzündete sich. Der Brand konnte aber durch schnelles Eingreifen von Ersthelfern, darunter die Besatzung eines Mannschafts-Fahrzeuges der Feuerwehr Radolfzell, mit Feuerlöschern bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Singen eingedämmt werden.
    Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 20000 €.
    Mögliche Zeugen der Fahrvorgänge bis zum Unfall werden gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier Mühlhausen-Ehingen in Verbindung zu setzen, Tel. 07733 / 99600.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag 27.06.2009

    27.06.2009

    Frau tot aufgefunden – Kriminalpolizei sucht Zeugen
    Singen Am Freitag, gegen 21.30 Uhr, wurde eine 72 Jahre alte Unternehmerin aus Singen tot in ihrer Wohnung in der Breslauer Straße aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Frau zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, durch mehrere massive Schläge mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf getötet. Bei der Kriminalpolizei-Außenstelle Singen wurde die 20-köpfige Soko Süd eingerichtet. Zeugen, die am Freitag, zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, im Bereich Breslauer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht, oder eine Person mit blutverschmierter Kleidung gesehen haben, werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

    Telefonische Rückfragen sind unter Telefon 0177/5600898 möglich.

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag 28.06.2009 - Polizeibericht

    28.06.2009:

    BEREICH KONSTANZ

    Radfahrer nach Sturz schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz Am Samstag, gegen 17.30 Uhr, wurde ein 66 Jahre alter Mann schwer verletzt auf dem Boden liegend in der Reutestraße aufgefunden. Neben ihm lag ein Fahrrad. Vermutlich war er in alkoholisiertem Zustand mit seinem Fahrrad gefahren und gestürzt. Da der Unfallhergang unklar ist, bittet die Polizei Konstanz Zeugen sich unter Telefon 07531/9950 zu melden.


    BEREICH RADOLFZELL

    Tumult auf Sportplatz
    Radolfzell-Liggeringen Bei einem Fußballspiel auf dem Liggeringer Sportplatz am Samstag, gegen 19.30 Uhr, kam es wegen eines Fouls zu einer Auseinandersetzung zwischen Spielern und Zuschauern. Mehrere Zuschauer und Spieler liefen nach einem Foul auf das Spielfeld. Ein 29 Jahre alter Mann, der mit der Organisation des Fußballturniers betraut war, lief ebenfalls auf das Spielfeld. Er versuchte zu schlichten und Streit zu verhindern. Dabei wurde er von mehreren Spielern mehrmals mit Füßen getreten.

    Verletzten Radfahrer zurückgelassen – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell Beim Ausfahren vom Gelände der Freiwilligen Feuerwehr übersah am Freitag, gegen 17.45 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer einen Radfahrer, der sich ebenfalls auf dem Gelände der Feuerwehr befand. Der 16 Jahre alte Radfahrer wurde vom Auto erfasst und zunächst auf die Motorhaube geworfen. Anschließend wurde er zu Boden geschleudert. Das Auto hielt an und der Beifahrer sprang heraus. Er gab dem Radfahrer 70 Euro und stieg wieder ein. Dann fuhr der Unfallverursacher davon. Der 16-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt. Bei dem Auto soll es sich um einen blauen aufgemotzten VW Golf mit auffallend kleinen Rädern handeln. Windschutzscheibe und linker Außenspiegel dürften beschädigt sein. Der Beifahrer soll zirka 180 cm groß sein und hatte schwarze kurze Haare. Geschätztes Alter 40 Jahre. Er war mit blauer Jeans, weißem Muskel-Shirt und schwarzen Schuhen bekleidet. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07732/982760 bei der Polizei Radolfzell zu melden.

    Streit unter Nachbarn eskaliert
    Radolfzell Seit einer Woche haben eine 25 Jahre alte Frau und ein 26 Jahre alter Mann nachbarschaftlichen Streit. Beide wohnen in der Konstanzer Straße. Am Freitag, gegen 18.15 Uhr, schlug der 26-Jährige vor dem Wohnhaus zwei Bekannte der Frau mit Fäusten. Unmittelbar danach kam die 25-Jährige aus ihrer Wohnung und stach mit einem Küchenmesser auf den 26-Jährigen ein. Der wurde am Oberarm getroffen und musste ins Krankenhaus Radolfzell gebracht werden.


    BEREICH SINGEN

    Tötungsdelikt Singen

    Die Soko Süd hat noch keine neuen Erkenntnisse. Es gibt noch keine heiße Spur.

    Pressebericht vom 27.06.2009

    Frau tot aufgefunden – Kriminalpolizei sucht Zeugen
    Singen Am Freitag, gegen 21.30 Uhr, wurde eine 72 Jahre alte Unternehmerin aus Singen tot in ihrer Wohnung in der Breslauer Straße aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Frau zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, durch mehrere massive Schläge mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf getötet. Bei der Kriminalpolizei-Außenstelle Singen wurde die 20-köpfige Soko Süd eingerichtet. Zeugen, die am Freitag, zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, im Bereich Breslauer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht, oder eine Person mit blutverschmierter Kleidung gesehen haben, werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.


    Geisterfahrer verursacht Verkehrsunfall
    Singen Ein 69 Jahre alter Autofahrer fuhr am Samstag, gegen 09.15 Uhr, auf der Landesstraße 191, zwischen der Auffahrt zur A 81 Richtung Stuttgart und Singen entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Die Landesstraße 191 besteht dort aus zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen, die durch Leitplanken baulich getrennt sind. Er fuhr auf der falschen Fahrbahnseite in Richtung Singen. Kurz vor dem Ausbauende kam ihm ein Autofahrer entgegen, der gerade einen Bus überholte. Als der den Geisterfahrer erkannte versuchte er nach rechts auszuweichen. Dabei prallte er zwar gegen den Bus, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Falschfahrer vermeiden. Es entstanden 4 500 Euro Sachschaden.

    Papiertonne in Flammen
    Gailingen Lichterloh brannten am Samstag, gegen 21.00 Uhr, eine Biomülltonne und eine blaue Altpapiertonne. Das Feuer musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Mülltonnen standen hinter einem Einkaufsmarkt in der Ramsener Straße. Die Brandursache ist nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens ebenfalls nicht.


    BEREICH STOCKACH

    AUTOBAHN

    Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen
    Stockach Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten wechselte am Freitag, gegen 08.00 Uhr, auf der Autobahn A 98, Stockach – Singen, auf Höhe der Anschlussstelle Stockach-West, ein Lastzugfahrer vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Um einen Aufprall auf den Lastzug zu vermeiden musste ein nachfolgender Autofahrer sehr stark bremsen. Dabei geriet der Pkw ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke am linken Fahrbahnrand. Anschließend schleuderte er nach rechts über die Fahrbahn und kam im Wiesengelände zum Stehen. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstanden 22 500 Euro Sachschaden. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07733/99600 beim Autobahnpolizeirevier Mühlhausen-Ehingen zu melden.

    Quelle: Polizeidirektion Konstanz

  5. #5
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    29.06.2009

    BEREICH AUTOBAHN

    Mit Alkohol auf der Autobahn
    Am Sonntagmorgen, gegen 10.40 Uhr, war ein Wohnmobilfahrer auf der A 81, Fahrtrichtung Stuttgart, in Schlangenlinien unterwegs. Der 28-Jährige stand deutlich unter Alkholeinwirkung. Bei einem Alkotest blies er 1,10 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

    BEREICH KONSTANZ

    Wohnungseinbruch
    Konstanz In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde am Ergatshauser Hof in ein Wohnhaus eingebrochen. Aus dem Gebäude wurde ein Geldbeutel mit Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro entwendet. Ein Tatverdacht besteht nicht. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0.

    Unfall mit Alkohol
    Allensbach Am Montagmorgen, gegen 02.45 Uhr, bog ein 23-jähriger Autofahrer von der Hafenerstraße nach rechts in die Konstanzer Straße ab. Dabei prallte er gegen eine Straßenlaterne. Ein Mitfahrer sowie der 23-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Der junge Mann stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Bei einem Alkotest blies er 2,04 Promille. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle in Verwahrung genommen.


    BEREICH SINGEN

    Widerstand
    Singen Am Sonntagmorgen, gegen 07.20 Uhr, rastete ein 23-jähriger Mann auf der Polizeiwache völlig aus. Der junge Mann hatte auf einen Bekannten gewartet bei dem die Polizei einen Alkotest durchführte. Als ihm die Wartezeit zu lang wurde, schlug er mit den Füßen gegen die Klingelanalge des Polizeireviers. Als ihn mehrere Beamte davon abhielten, richtete er seine Aggressionen gegen diese. Mit Händen und Füßen wehrte er sich gegen die Festhaltegriffe der Polizisten. Bis 10.00 Uhr durfte er dann seine Gewaltausbrüche in der Gewahrsamszelle ausleben.

    Nachträglich gemeldeter Diebstahl - Zeugenaufruf
    Singen Am “Stadtfestsonntag“ wurden aus dem Zelt des Arbeiter-Samariter-bundes, in der Erzberger Straße zwei Modultaschen für den Einsatzrucksack des Arbeiter-Samariter-Bundes entwendet. Der Gesamtschaden beträgt circa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0.

    BEREICH SINGEN

    Tötungsdelikt Singen
    Immer noch keine heiße Spur. Die Soko Süd wurde heute auf 25 Mann/Frau aufgestockt. Es werden zwar zahlreiche Spuren abgearbeitet, einen konkreten Tatverdächtigen gibt es aber noch nicht. Heute Nachmittag haben 31 Beamte der Bereitschaftspolizei Lahr in der Nähe des Tatorts nochmals ein Waldstück entlang der Bohlinger Straße durchsucht. Tatrelevante Gegenstände wurden nicht gefunden.
    Am Tattag wurde in den Abendstunden in der Breslauer Straße ein beiges Taxi gesehen, aus dem ein Fahrgast ausstieg. Die Kriminalpolizei sucht nun sowohl den Taxifahrer als auch den Fahrgast und bittet beide sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.


    BEREICH SINGEN

    Frau tot aufgefunden – Kriminalpolizei sucht Zeugen
    Singen Am Freitag, gegen 21.30 Uhr, wurde eine 72 Jahre alte Unternehmerin aus Singen tot in ihrer Wohnung in der Breslauer Straße aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Frau zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, durch mehrere massive Schläge mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf getötet. Bei der Kriminalpolizei-Außenstelle Singen wurde die 20-köpfige Soko Süd eingerichtet. Zeugen, die am Freitag, zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, im Bereich Breslauer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht, oder eine Person mit blutverschmierter Kleidung gesehen haben, werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •