Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Polizeibericht 06.03.09: Polizei - Bodensee + Bilder

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 06.03.09: Polizei - Bodensee + Bilder

    BEREICH KONSTANZ

    Computerbetrug
    Konstanz Zur Anzeige wegen Betrug gelangt ein 25-jähriger Mann mit osteuropäischem Migrationshintergrund aus Wollmatingen. Ein noch unbekannter Täter aus Lettland kam auf bislang nicht bekannte Weise an die Visa-Karten-Daten eines Mannes aus dem Raum Frankfurt und bestellte mit den Daten der Karte über das Internet bei mehreren Versandhäusern in Deutschland und Österreich hochwertige Digitalkameras und Navigationsgeräte. Die Waren ließ er an den 25-Jährigen nach Wollmatingen liefern, der sie weiter nach Lettland versandte.
    Ca. 1700 € Schaden sind hierdurch entstanden.
    Als Beamte des Polizeipostens Wollmatingen am Donnerstag die Wohnung des 25-Jährigen durchsuchten, konnten sie zwei Digitalkameras sicherstellen und feststellen, dass weitere, bislang noch nicht bekannte, Transaktionen durchgeführt wurden. Der Gesamtschaden beträgt nach bisherigem Ermittlungsstand ca. 6000 €.

    Betrug
    Konstanz Lang ist die Liste der Maschen einfallsreicher Betrüger über die in unseren vergangenen Pressemitteilungen immer wieder berichtet wurde. So unterschiedlich die Tricks auch waren, die sich die Betrüger einfallen ließen, gemeinsames Ziel war immer unberechtigt an (viel) Geld anderer Menschen zu gelangen.
    Am Donnerstag erstattete eine Konstanzerin mit gutem Beruf und fester Arbeitsstelle Anzeige wegen Betrugs. Die geschiedene Frau Mitte vierzig suchte Ende Januar Kontakt und stellte ihr Profil auf einem Kontaktportal im Internet ein.
    Schon kurze Zeit später antwortete ihr ein Herr mit dem smarten Begriff „smartfather…“ in seinem Chatnamen.
    Später sollte die Frau erfahren, dass der wohlklingende Name des Mannes Jeffrey Jackson wäre und er ein amerikanischer Geschäftsmann mit zehnjährigem Sohn sei, der sich geschäftlich in Frankreich aufhalten würde. Nach regem Chataustausch folgte Anfang Februar die Botschaft, dass Herr Jackson ein Weiterbildungsseminar in Amerika besuche und sich danach um die Erschließung des Afrikanischen Marktes kümmern würde. Ab Mitte Februar hielt sich Herr Jackson in Ghana auf, um dort Geschäfte abzuwickeln und war dort auch unter einer ghanischen Handynummer zu erreichen. Nach mehreren Telefonaten gab es bei Herrn Jackson in der Folgezeit aber plötzlich unvorhersehbare private und geschäftliche Schwierigkeiten. Um diese zu mildern überwies die Geschädigte, deren Vertrauen der angebliche Herr Jackson gewinnen konnte, in drei Überweisungen ca. 4500 € anonym über eine Reisebank nach Ghana. Die zur Abhebung des Geldes in Ghana erforderlichen Individualnummern wurden nicht an Herrn Jackson selbst, sondern an einen angeblichen Hotelmanager in Ghana übermittelt.
    Nach Gesprächen mit Freunden, die die Frau vor weiteren Zahlungen gewarnt hatten, erfolgte jetzt Anzeige bei der Polizei.
    Obwohl der angebliche Herr Jackson wohl immer wieder versprach nach Konstanz zu kommen, wenn er seine Geschäfte in Afrika abgeschlossen habe und dann auch seine Schulden begleichen, muss nach objektiven Gesichtspunkten davon ausgegangen werden, dass es dem vermeintlichen „Herrn Jackson“ nur darum ging das Vertrauen der Geschädigten mit dem Ziel erschlichen, diese unter Vorspiegelung von Notsituationen zu anonymen Geldüberweisungen zu veranlassen.
    Mit dem Eingabebegriffen Jeffrey Jackson erscheinen in Internetsuchmaschinen zwar über 15 Millionen Einträge, dass der angebliche Jeffrey Jackson aber real je einmal in Konstanz erscheinen wird scheint sehr unwahrscheinlich.

    Unfallflucht –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Am Donnerstagvormittag wurde gg. 09.30 Uhr ein grauer PKW Suzuki Swift ordnungsgemäß auf der rechten Parkplatzseite des Parkplatzes am Media-Markt mit der Front in Richtung Schneckenburgstraße geparkt.
    Als die Fahrerin gegen 15.30 Uhr zu ihrem PKW zurückkehrte, bemerkte sie neue Unfallschäden mit roten Lackantragungen über dem hinteren rechten Radkasten.
    Der Sachschaden beträgt ca. 1500,- €.
    Vermutlich hatte ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken den Schaden verursacht und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
    Hinweise werden ans Polizeirevier Konstanz Tel. 07531 / 9950 erbeten.

    Stromausfall
    Konstanz Am Donnerstagabend fiel in der Stadt und teilweise auch in Stadtteilen zwischen 22.10 und 23.00 Uhr aus bislang nicht bekannten Gründen der Strom aus. Da Telefone wohl noch funktionierten, riefen mindestens 50 Personen über Notruf und wohl ebenso viele über die normale Telefonnummer die Polizei an und erkundigten sich über die Ursache des Stromausfalles. Die Polizei wusste die Ursache jedoch auch nicht und es war den Beamten in der Nacht auch nicht möglich eine Ursache zu ermitteln.
    Wegen ihren informationshungrigen Mitmenschen musste eine in einem Aufzug eingeschlossene Frau in der Riechentalstraße wohl etwas länger warten bis sie bei der Polizei durchkam und die Feuerwehr zur Befreiung entsandt werden konnte.
    Als wieder Strom vorhanden war, kamen Meldungen über ein unter Wasser gesetztes Treppenhaus in der Altstadt, bei dem vermutlich ein Ventil aufgrund des Stromausfalles falsch reagiert hatte und mehrere Alarmmeldungen von Alarmanlagen, die abgearbeitet werden mussten.
    Die Polizei appelliert in solchen Situationen das eigene reine Informationsbedürfnis etwas zu zügeln, damit für tatsächliche Notlagen Kapazitäten vorhanden bleiben und wichtige Hilfeleistungen nicht verzögert werden.

    BEREICH RADOLFZELL

    Fahrradkontrolle
    Radolfzell In einer Konzeption hat sich die Polizeidirektion Konstanz das Ziel gesetzt die teilweise bis zu 400 % über dem Landesdurchschnitt liegenden Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern im Landkreis einzudämmen.
    Am Donnerstagabend kontrollierten Beamte, gg. 19.30 Uhr, in der Nordendstraße einen 45-jährigen Fahrradfahrer, weil er ohne Licht unterwegs war.
    Nachdem bei dem Radler Alkoholgeruch festgestellt worden war und ein Atemalkoholtest fast zwei Promille ergeben hatte, folgte eine ärztliche Blutentnahme.
    Der Mann wurde zu seinem Fahrrad zurückgebracht und durfte es nur noch nach Hause schieben. Dort kam er wohlbehalten an.
    Eine Anzeige wegen der begangenen Trunkenheitsfahrt folgt.

    Unfall
    Gaienhofen Am Donnerstagmittag, gg. 12.30 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Mann mit seinem Opel auf der Kapellenstraße und wollte nach dem Überqueren der Straße Zur Hohenmarkt geradeaus in die Straße Hinter Weingarten einfahren.
    Auf der Kreuzung übersah er den auf der Straße Zur Hohenmarkt vorfahrtsberechtigt herannahenden Peugeot eines 48-Jährigen. Bei der anschließenden Kollision der beiden Pkws entstand ca. 3500 € Sachschaden.

    BEREICH SINGEN

    Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln
    Singen / Meersburg Geschäftsleuten besonderer Art kamen Beamte der EG Dealer mit Unterstützung von Beamten des Polizeipostens Meersburg auf die Schliche und räumten eine in einer Wohnung betriebene sogenannte Indooranlage zur Kultur von Cannabispflanzen aus.
    Im Zuge anderer Ermittlungsverfahren erhärtete sich der Verdacht, dass in einer Ferienwohnung in Meersburg eine solche Anlage betrieben werden soll.
    Nachdem das Amtsgericht Konstanz einen Durchsuchungsbeschluss ausgestellt hatte und sich der Verdacht durch süßlichen Marihuanageruch vor dem Rollladen eines Fensters zusätzlich verdichtet hatte, erfolgte am Dienstagnachmittag die Durchsuchung der Wohnung. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 26-jährige Wohnungsinhaber nach Uhldingen-Mühlhofen umgezogen und hatte seine Wohnung zusammen mit einem 29-jährigen Mann aus Singen zur Aufzuchtanlage für Betäubungsmittel umfunktioniert.
    Aus der Wohnung des 29-Jährigen wurden Zelte und Pflanzbehältnisse einer bereits dort betriebenen Anlage, noch kurz vor einer Durchsuchung der Wohnung durch die EG Dealer, nach Meersburg transportiert, weiteres Equipment angeschafft, Fenster verdunkelt und Stromleitungen verlegt.
    Damit die hohen Stromkosten für künstliches Licht für die Pflanzen nicht so auffallen sollten, wurde Strom aus einer weiteren Wohnung bezogen, für den wohl eine Pauschale bezahlt wurde.
    Der 26-Jährige soll schließlich auch etwas froh darüber gewesen sein, dass die Polizei die Anlage abbaute und sicherstellte. Er war wohl für das Gedeihen der Pflanzen verantwortlich und seine gärtnerischen Ambitionen eher bescheiden, was an aufgefundenen Gieß- und Düngeanleitungen nachvollzogen werden konnte.
    Die Investitionskosten drückten, die erhofften hohen Gewinne und die Beteiligung daran entsprachen wohl auch nicht den Erwartungen des Wohnungsgebers.
    Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz folgen. Die sichergestellten BTM werden der Vernichtung zugeführt. (Bilder: siehe Anhang)

    Unfall
    Singen Am Donnerstagmorgen fuhr eine 28-jährige Frau, gegen 08.30 Uhr, mit ihrem Mazda auf der Schaffhauser Straße stadteinwärts und wechselte von der Geradeausspur auf die Linksabbiegespur. Dort kam es zur seitlichen Kollision mit dem Seat eines 20-jährigen, der schon auf der Abbiegespur fuhr. Es entstand ca. 7500 € Sachschaden. Beide Pkws mussten abgeschleppt werden.

    Schneeglätte
    Engen / Mühlhausen-Ehingen Nachdem es am Donnerstagabend zu schneien begann, wurde gg. 22.45 Uhr ein Unfall auf der B 491 zwischen Engen und Talmühle gemeldet.
    Ein 22-jähriger Mann war mit einem Mitsubishi von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinuntergeschleudert.
    Der Pkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ca. 2000 € Sachschaden, der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

    Am Freitagmorgen, gg. 05.15 Uhr, prallte ein 28-jähriger Fahrer eines Fiats auf der L 191 in Höhe Mühlhausen auf schneeglatter Fahrbahn gegen die Mittelleitplanke. Am Fiat entstand dadurch ca. 3000 €, an der Leiteinrichtung ca. 800 € Sachschaden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 13.03.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 15:15
  2. Polizeibericht 05.03.09: Polizei - Bodensee + Bilder
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:59
  3. Polizeibericht 27.02.09: Polizei - Bodensee + Bilder
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 15:35
  4. Polizeibericht 26.02.09: Polizei - Bodensee - MIT BILDER!
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 18:40
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 18:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •