Warnung (PHP Warning): Illegal string offset 'type' in ..../includes/class_postbit.php(345) : eval()'d code (Zeile 69)

Warnung (PHP Warning): Illegal string offset 'type' in ..../includes/class_postbit.php(345) : eval()'d code (Zeile 69)

Warnung (PHP Warning): Illegal string offset 'type' in ..../includes/class_postbit.php(345) : eval()'d code (Zeile 69)
Gottes schönste Gabe ist der schwabe! -> Badner Witze :)
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Gottes schönste Gabe ist der schwabe! -> Badner Witze :)

  
  1. #1
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Reden Gottes schönste Gabe ist der schwabe! -> Badner Witze :)

    Ich bin stolz darauf "SCHWABE" zu sein! -Gehts euch auch so???
    Dann kommen hier viele schöne Witze....

    viel spaß,

    Gruß
    Reinhold

    Im Himmel herrscht ein reges Gewusel. Der Neuankömmling ist irritiert. Als er zufällig Petrus am Himmelsschlüssel erkennt, frägt er diesen: „Saget se mol Heiliger Petrus, was isch denn do em Hemml bloß los? I han emmr denkt, hier sei älles ruhig ond beschaulich.” Darauf der Heilige Petrus: „Wissen Sie, auch unser Herrgott macht mal Fehler und jetzt haben wir gerade eine Rückrufaktion für Badener!“

    „I werd emmer gfrogt, ob i ebbes gega Badener hätt“, erklärt der patriotische Württemberger. „Aber i muaß amol deutlich erkläre: Des stimmt net. I han nix gega Badener – zumindescht nix was hilft!“

    Kurz nach der Geburt wacht das Baby auf und sagt: „a2 x b2 = c2.” Daraufhin meint der Arzt: „Aue, des isch viel zu g’fährlich. Des Kend isch viel z’ schlau. Do sottat mr glei fuffzich Prozent des Gehirns rausoperiera”. Nach der gelungenen Operation sagt der Kleine: „a2 x b2 = c2.” „Der IQ isch emmr no z’ hoch!“ Also wird der Rest des Gehirns auch noch herausoperiert und statt dessen ein altes Weckle eingesetzt. Als das Kind nun am Tag nach der Operation aufwacht, steht es sofort auf, legt die rechte Hand an’s Herz und singt: „Das schönste Land in Deutschlands Gau’n, das ist mein Bad’nerland...”

    Ein badisches Pärchen freut sich auf die gemeinsame Hochzeitsnacht. Die Braut hat ihren Bollenhut und ihre Schwarzwälder Tracht ausgezogen und liegt erwartungsvoll im Doppelbett. Der noch sehr junge Bräutigam steht am offenen Schlafzimmerfenster und blickt verträumt in den badischen Sternenhimmel. Nach einer Weile flüstert sie zärtlich: „Komm, Schatz, ich han solche Sehnsucht noch Dir.” Darauf er: „Später, Schätzli, mini Mueter hät mir prophezeit, dass hüt die schönschti Nacht in min Läbe si wird – un do möchte i kai Sekund versäume!“

    Ein Urlauber (Luftwegschnapper) geht im Schwarzwald zum Dorffriseur, um sich rasieren zu lassen. Der macht nicht lange rum, spuckt in die Schale und macht Schaum. Entsetzt meint der Sommerfrischler: „Sag’n se mal, machen se dat immer so?” Darauf der Friseur: „He nai, bai Eiheimische spugg i immer gli in’s Gsiicht!“

    Sagt ein Badener zum anderen: „Du, am Fritig goht d’Welt unter!”
    Darauf der Andere: „Sell macht nüt. Da bin ich bi Verwandte in Karlsruh.“

    Drei Männer sitzen in der Entbindungsstation und warten auf ihre Frauen nebst Neugeborenen. Am Dialekt merkt man sehr schnell, es handelt sich um einen Angolaner, einen Badener und einen Schwaben.
    Nach endlos scheinenden Stunden kommt die Hebamme strahlend in’s Zimmer und sagt, es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute ist, alle Kinder sind wohl auf, die Schlechte, wir haben sie versehentlich vertauscht.
    Da springt der Schwabe auf und rennt aus dem Zimmer. Nach fünf Minuten kommt er mit einem dunkelhäutigen Kind auf dem Arm zurück.
    Die Hebamme weist ihn vedutzt darauf hin dass dieses Kind wohl nicht seins sein kann. Der Schwabe sagt, er wisse das, es sei ihm jedoch viel lieber, als aus Versehen das badische Kind zu erwischen.

    Der liebe Gott ist seit sechs Tagen nicht mehr gesehen worden. Am 7. Tag findet ihn der heilige Petrus und fragt: „Herr, wo waret Ihr denn in dr letschta Woch?“ Gott zeigt nach unten durch die Wolken und sagt stolz: „Do guck na, was i doa han!“ Petrus guckt und fragt „Was isch des?“ Gott antwortet: „Des isch en Planet, do han i ’s Leaba ei’grichtet. I werd des Deng Erde nenna und ’s wird a Deng sei mit ama o’heimlicha Gleichg’wicht.“ „Gleichg’wicht?“ fragt Petrus. Gott erklärt, während er auf unterschiedliche Stellen der Erde zeigt. „Pass uf, Petrus, was i Dir sag: Zom Beispiel Nordamerika wird sehr wohlhabend aber Südamerika sehr arm sei. On dort han i a Fleckle mit weiße Leute, ond do mit schwarze. Manche Länder send arg hoiß ond trocka, andere send mit ra dicka Eisschicht ibrzoga.“ Petrus ist von Gottes Arbeit sehr beeindruckt. Er guckt sich die Erde genauer an und fragt: „Und was isch des do?“ „Des“, sagt dr Herrgott, „isch ’s Schwobaländle! Des schönschte ond beschte Fleckle uf dr ganze Welt. Da gibt’s blos nette Leut, traumhafte Flüss’ ond Wälder, idyllische Landschaften ond gemütliche Wirtshäuser, ond ’s isch a Zentrom für Kultur ond Wirtschaft. D’ Leut aus Würrttaberg send net blos schöner ond gscheiter, sie send au luschtiger ond gschickter. Sie send sehr leutselig, fleißig und leistungsfähig.“ Petrus ist zutiefst beeindruckt, fragt Gott jedoch: „Aber liebr Gott, was isch denn do mit em Gleichg’wicht? Ihr hend doch gsait, dass es a o’heimlichs Gleichg’wicht isch auf dera Erde?“ „Mach Dir koine Sorga,“ sagt Gott, „des passt scho, wart amol ab, bis i Dir die Bachel zoigt han, moni nebana noch Baden g’setzt hau!“

    Warum dürfen in Baden keine Langnese-Fahnen an den Kiosken befestigt werden? Weil sie bei den letzten Wahlen in Baden über 80% der Stimmen erhalten haben.

    Mit Villingen und Schwenningen sind vor über dreißig Jahren eine badische und eine württembergische Stadt zusammengeschlossen worden. Der Unterschied wird deutlich, wenn man die Wahlsprüche liest, die in den Kantinen der Stadtverwaltung aufgehängt sind. Im badischen Villingen heißt es: „Wer guet schaffe will, muss zuerscht guet esse. Und wer guet gesse het, mueß schlofe!“. Im schwäbischen Schwenningen dagegen kann man lesen: „Zu dritta schaffa, zu zwoit schlofa ond alloi erba!“

    Inserat in der Badischen Zeitung: „Schwarzwälder Bäuerin mit Obergebiss sucht Bauern mit Untergebiss zwecks gemeinsamer Mahlzeiten“.

    In einem Offenburger Lokal sucht ein Badener in der überfüllten Gaststube einen noch freien Platz. An einem Zweiertisch im hintersten Eck entdeckt er eine einzelne Person. Die dort sitzende Person ist offensichtlich ein Schwabe. „Guete Tag“, sagt der Badener fröhlich. Der Schwabe würdigt ihn keines Blickes. „Isch de Platz nebe Ihne noch frei?“. Der Schwabe äußert sich nicht und futtert genüsslich weiter. Der Badener setzt sich neben ihn und wünscht: „Guete Appetit!“. Wieder kommt keinerlei Reaktion. Eine Dame mit Sammelbüchse betritt den Raum, tippt dem Badener auf die Schulter: „Mir sammlet für d’ Caritas“. Sofort greift er zum Portemonait und spendet 5 Euro. Daraufhin streckt die Dame dem Schwaben die Büchse entgegen mit denselben Worten. Der hebt nun erstmals sein Haupt vom Teller, deutet auf den Badener und sagt: „Mir g’herat z’samma!“.

    Ein Schweizer breitet im Winter Mist auf dem zugefrorenen Bodensee bei Kreuzlingen aus. Ein hinzugekommener Schwabe sagt: „Du Depp, wenn des Eis im Frühjohr taut, no versinkt Dein ganzer Mischt im See!“. Darauf der Schweizer: „Halt doch dini Schnörre, spöhter kunnt a Badener, der will den Acker chaufe!“

    Wie nennt man in Baden einen attraktiven Mann?
    „Tourist. “

    Der Herrgott saß auf dem Feldberg und schnitzte Schwaben – und alles was nix wurde – zack über die linke Schulter nach hinten in den Titisee geworfen. Alle Fehlversuche sind also baden gegangen. So sind die Badener entstanden.

    Was ist der Unterschied zwischen einem Badener und einem Terroristen?
    „Terroristen haben wenigstens Sympatisanten!“

    Warum bauen Badener Schulen auf einen Berg?
    „Damit sie auch mal auf die höhere Schule gehen können!“

    Ein Schwabe, ein Badener und ein Franke werden in Saudi-Arabien beim dort strengstens verbotenen Genuss von Alkohol erwischt. Der Sultan lässt sie vorführen, sieht sie sich genauestens an und sagt dann: „Für den Konsum von Alkohol bekommt ihr eine Strafe von 50 Peitschenhieben. Aber da ihr Ausländer seid und keine Kenntnis von dem Verbot hattet, will ich gnädig zu Euch sein. Ihr habt vor der Strafe einen Wunsch frei. Fang Du an, Badener!“
    „Ich wünsch mr, dass me mir e Kisse uf de Buggel bindet, bevor me mich uspeitscht!“
    Der Wunsch wird ihm erfüllt, aber nach 25 Peitschenhieben ist das Kissen bereits zerfetzt.
    Der Franke sieht das und wünscht sich deshalb, dass ihm zwei Kissen auf den Rücken gebunden werden. Doch leider reißen auch hier die Kissen frühzeitig.
    Da wendet sich der Sultan dem Schwaben zu. Da er ein großer Freund schwäbischer Autos ist, gewährt er dem Schwaben zwei Wünsche.
    „Guat“, sagt der Schwabe, „i hätt gern als erschtes 100 Peitschahieb, statt bloß Fuffzig!“
    Der Badener und der Franke schauen sich entgeistert an. Der Sultan sagt: „Ich verstehe es zwar nicht, aber es sei Dir die doppelte Zahl an Hieben gewährt. Und wie ist dein zweiter Wunsch?“
    Darauf der Schwabe: „Bindet mir den Badener auf da Rücka!“

    In den Zwanzigerjahren in einer Dorfschule im Unterland. Das Land Baden-Württemberg existierte damals also noch nicht. Im Geografieunterricht fragt der Hilfslehrer nach der badischen Hauptstadt. Ratloses Schweigen. Der Lehrer baut eine Brücke, indem er sagt: „Der erste Teil ist ein Männername und der zweite Teil ischt das, was der Mensch nachts braucht!“
    Sofort meldet sich der Karl-Eugen: „Friedrichshafen, Herr Hilfslehrer!“

    Der Richter zum Hippenseppenbauern von der Baar: „Angeklagter, Sie werde freig’sproche, weil mir Ihne den Bankraub it nochwiese könne!“
    „Subbr. Heißt des, ich cha des Geld b’halte?“

    Ein Badener macht Urlaub in Afrika und kommt dabei auch an einem seltsamen Strand vorbei. Ein Kannibale preist menschliches Hirn an. Der Badener will wissen, wozu das gut sein soll. Der Kannibale erklärt: „Wenn man fremdes Hirn isst, wird das eigene Hirn leistungsfähiger!“ Das leuchtet dem Badener ein und er liest das Angebot: Bayernhirn 100 Dollar je Pfund, Schwabenhirn 200 Dollar je Pfund, Badenerhirn 500 Dollar je Pfund. Der Badener ist ganz stolz, dass ausgerechnet badisches Hirn den teuersten Preis erzielt. Er will wissen, warum das so ist. Der Kannibale erklärt es ihm: „Badisches Hirn ist deshalb so teuer, weil wir viel mehr Badener erlegen müssen, um ein Pfund zusammen zu kriegen!“

  2. #2
    Avatar von Sasa75
    Sasa75 ist offline Matrose
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    Überlingen
    Alter
    42
    Beiträge
    17
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard



    Dabei sind wir doch nett......

  3. #3
    Lune ist offline Admiral *
    Registriert seit
    10.07.2006
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    114
    Thanks
    6
    Thanked 31 Times in 19 Posts

    Standard

    Pfüüüüüüü ^^

  4. #4
    Avatar von thedent
    thedent ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Wasserburg
    Beiträge
    976
    Thanks
    115
    Thanked 82 Times in 74 Posts

    Standard

    sind schon ein paar gute dabei....

  5. #5
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    Klar sind die Badner net - aber es gibt doch immer wieder das gezicke zwischen Badner und Schwaben... Und da es ja immer soo viele Witze über Schwaben gibt musste das mal sein
    Ich würd mich natürlich freuen wenn ich auch mal neue Witze über Badner hier lesen dürfte

  6. #6
    Avatar von TPVERM
    TPVERM ist offline Admiral *
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Volkertshausen
    Alter
    66
    Beiträge
    110
    Thanks
    13
    Thanked 7 Times in 7 Posts

    Standard

    Frage:Wieviele Schwaben passen in einen Mülleimer?

    Antwort: Viel zu wenig

  7. #7
    Avatar von Corsa98
    Corsa98 ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bodensee
    Alter
    59
    Beiträge
    616
    Thanks
    125
    Thanked 97 Times in 81 Posts

    Standard

    Am achten Tag erschuf Gott die Dialekte!
    Und alle waren glücklich und zufrieden.

    Nur für die Schwaben war kein Dialekt mehr da.
    Da wurden die Schwaben traurig.

    Doch dann sagte Gott zu deren Freude,
    "Jetzt heiligs Blechle reget eich et uff
    no schwätzet halt so wien i "
    Ond die Schwoben waren überglücklich.


    Im Anhang ist ein Grenzstein aus dem Jahre 1892.
    Die sind heute noch zu finden, zwischen Baden und Württemberg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Corsa98 (23.12.2008 um 18:35 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Campingfan
    Campingfan ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Effretikon
    Alter
    72
    Beiträge
    383
    Thanks
    18
    Thanked 10 Times in 9 Posts

    Reden

    Ein Freund hat mir mal ein Spruch gemailt

    Deutscher durch Geburt
    Schwabe durch Gottes Gnaden

    Als Schweizer wusste ich damals nicht was das bedeutet, aber wenn ich die Witze sehe, geht mir ein Licht auf
    es Gruezi us de Schwiiz

  9. #9
    Avatar von Lucas
    Lucas ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    563
    Thanks
    92
    Thanked 34 Times in 29 Posts
    Blog-Einträge
    1

    Reden ---------------

    Was ist schlimmer als ein schwabe?
    2 Schwaben,grins

  10. #10
    Avatar von Isabella
    Isabella ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    19.10.2006
    Alter
    66
    Beiträge
    958
    Thanks
    89
    Thanked 87 Times in 66 Posts
    Blog-Einträge
    1

    Standard Die Schwaben

    und damit die Schwaben net so überhand nehmen, hat der liebe Gott an einem Sonntag noch die Bayern geschaffen...GRINS-FRECH!!


    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    Nix für unguat!


  11. The Following User Says Thank You to Isabella For This Useful Post:

    Lucas (24.12.2008)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 20:03
  2. Ein Schwabe am See
    Von Sonnenblümchen im Forum Girls
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 18:55
  3. Sie wollen Schwabe werden?
    Von Lune im Forum Regionales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 18:35
  4. Das schönste Land in Deutschlands Gaun
    Von Lune im Forum Regionales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 10:28
  5. Blondinen-Witze
    Von just77me im Forum Männer+Frauen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 20:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •