Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Polizeibericht 18.04. - 24.04.2011: Polizei Bodensee (KW 15)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard Polizeibericht 18.04. - 24.04.2011: Polizei Bodensee (KW 15)

    18.04.2011 BEREICH KONSTANZ
    Unfall Konstanz Eine 37 Jahre alte Frau aus Nordrhein-Westfalen bog mit ihrem Mitsubishi am Sonntagnachmittag, gg. 13.15 Uhr, vom Handelisgartenweg in die Gartenstraße ein und übersah das Motorrad einer vorfahrtsberechtigt herannahenden 47-Jährigen. Weil beide Beteiligten nur mit geringen Geschwindigkeiten unterwegs waren, kam es „nur“ zu einer Streifkollision bei der die Motorradfahrerin nicht stürzte. Am Pkw entstand ca. 500 € an der Suzuki ca. 1000 € Sachschaden.

    BEREICH RADOLFZELL

    -keine Meldung-

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Singen Ein 56 Jahre alter Motorradfahrer fuhr mit seiner BMW am Sonntagnachmittag, gg. 13.15 Uhr, in Friedingen auf der Böhringer Straße ortsauswärts. In der Rechtskurve in Höhe der Einmündung der Schloßbergstraße legte er seine Maschine mit Boxermotor so weit in die Kurve, dass der seitlich überstehende äußere Zylinder gegen den Bordstein kam und ein Sturz folgte. Während der Motorradfahrer sich verletzte, rutschte sein Motorrad in den Gegenverkehr und dort gegen den Subaru eines 48 Jahre alten Mannes aus Offenbach.
    Ein Rettungswagenteam brachte den Motorradfahrer mit Verdacht einer Schlüsselbeinfraktur ins HBH-Klinikum Singen. Am Pkw entstand ca. 1000 €, am Motorrad ca. 2000 € Sachschaden.

    BEREICH STOCKACH

    Brand
    Stockach Ein Fahrzeugbrand wurde am Montagmorgen, gg. 02.15 Uhr, in der Unteren Weinhalde in Winterspüren gemeldet. Die mit drei Fahrzeugen ausgerückten 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr trafen jedoch nicht auf ein Fahrzeug, sondern auf zwei brennende Kompostbehälter aus Kunststoff, die in Flammen standen und löschten diese.
    Wie es zu den Brandentwicklungen kommen konnte ist bislang noch unklar.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    19.04.11



    BEREICH KONSTANZ

    Mehrfacher Überschlag
    Konstanz-Dettingen Am Montagabend, gegen 17.25 Uhr, stießen auf der Landstraße 220 zwischen Dettingen und Wollmatingen zwei Pkws im Begegnungsverkehr zusammen. Eine 25-jährige Frau war aus nicht geklärter Ursache mit ihrem Golf auf die Gegenfahrbahn geraten und dort seitlich mit einem Mercedes zusammengestoßen. Im weiteren Verlauf schleuderte der Golf von der Straße und überschlug sich mehrmals an einer Böschung. Die Golf-Fahrerin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Konstanz gebracht. Ihr Mitfahrer sowie der Mercedes-Lenker erlitten leichtere Verletzungen. Nach den ersten Ermittlungen kann eine Medikamentenbeeinflussung bei der 25-Jährigen nicht ausgeschlossen werden. Eine Blutentnahme wurde bei ihr durchgeführt.
    Der Sachschaden beläuft sich auf circa 23.000 Euro.


    BEREICH RADOLFZELL

    - kein Vorgang -


    BEREICH SINGEN

    Vorfahrtsverletzung – Auto überschlug sich
    Singen-Beuren Am Montagabend, gegen 23.00 Uhr, missachtete eine 48-jährige Autofahrerin an der Einmündung der Kreisstraße 6121 in die Landstraße 189 die Vorfahrt eines in Richtung Volkertshausen fahrenden Pkw-Lenkers. Die Frau wollte aus Richtung Steißlingen kommend die L 189 überqueren und Richtung Ortsmitte Beuren weiterfahren. Der 22-jährige Autofahrer kann durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß verhindern, streift aber noch den Pkw der Verursacherin. Schließlich verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlägt sich mehrfach.
    Der 22-Jährige und seine 19-jährige Mitfahrerin konnten sich aus eigenen Kräften verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Sie kamen mit mittelschweren Verletzungen in Krankenhaus Singen. Die 48-Jährige erlitt keine Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro.


    Selbstanzeige
    Singen In der Nacht von Montag auf Dienstag meldete sich ein 34-järhiger Mann beim Notruf der Polizei und drohte, seiner Freundin etwas antun zu wollen, sollte er nicht vorher festgenommen werden. Beamte des Singener Reviers fuhren zur Wohnung des Anrufers. Er konnte dort erheblich alkoholisiert angetroffen werden. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

    Unfallflucht – Zeugin notierte sich Kennzeichen
    Engen Am Montagmorgen streifte beim Ausparken ein Autofahrer vor der Stadtapotheke einen geparkten Pkw. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher sein Fahrt fort. Eine aufmerksame Zeugin notierte sich das Kennzeichen des flüchtigen Pkws. Auf dieser Weise konnte der verantwortliche Fahrer ermittelt werden.

    Unverbesserlich
    Gottmadingen Ein 41-jähriger Mann, der im Februar wegen Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein verlor, wurde von einer Streife des Reviers erwischt, als er von Hilzingen nach Gottmadingen fuhr. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann trotz der Führerscheinsperre auch weiterhin als Busfahrer beruflich tätig war. Er wird wegen Fahrens ohne Fahrererlaubnis in mehreren Fällen angezeigt.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    20.04.11 BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Ein 69 Jahre alter Fahrer eines Chryslers befuhr am Dienstagmittag, gg. 12.00 Uhr, die Weberinnenstraße aus Richtung Lohnerhofstraße kommend. An der Kreuzung Weberinnen-/Turmstraße übersah er den vorfahrtsberechtigt von rechts kommenden Chrysler eines 42-Jährigen. Bei der folgenden Kollision auf der Kreuzung entstand an beiden Pkws jeweils ca. 1300 € Sachschaden.

    Versuchter Betrug
    Konstanz Im Januar stellte ein 27 Jahre alter Mann ein Hochzeitskleid für 800 € auf eine Versteigerungsplattform ins Internet. Eine Person meldete sich daraufhin per Email (Provider ohne Identifizierung seiner Kunden) und zeigte Kaufinteresse. In der Folge wurde ein Orderscheck einer Bank aus dem Allgäu über 3500 € aus London übersandt, den der 27-Jährige einlösen sollte. Vom Einlösebetrag sollte der Geschädigte 850 € einbehalten und 2650 € an eine noch nicht näher bezeichnete Person übermitteln/überweisen. Die Bank, bei der der Check zu Bargeld gemacht werden sollte, erklärte dem 27-Jährigen jedoch, dass es sich beim vorgelegten Scheck um ein wertloses Stück Papier handeln würde, welches missbräuchlich im Rechtsverkehr eingesetzt wurde. Weil dies rechtzeitig erkannt wurde, wurde niemand geschädigt. Anhaltspunkte auf den mutmaßlichen Täter gibt es derzeit nicht.
    Die Masche ist auch im Kreis Konstanz in den verschiedensten Varianten schon des öfteren angewandt worden, teilweise leider auch erfolgreich.

    Am Dienstagmorgen suchten Polizeibeamte mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss einen 20 Jahre alten Mann in Konstanz auf, weil dieser im Verdacht steht durch die Benutzung einer „fremden“ Email-Adresse einem 18-Jährigen aus Amberg einen Schaden in Höhe von ca. 1500 € zugefügt zu haben. Die Mailadresse des 18-Jährigen wurde von dem 20-Jährigen benutzt um an einem Onlinespiel teilzunehmen. Der Tatverdächtige will die Adresse auf einem Internetportal gekauft haben.

    BEREICH RADOLFZELL

    Auffahrunfall
    Radolfzell Ein 65 Jahre alter Mann musste am Dienstagnachmittag, gg. 14.30 Uhr, in der Singener Straße verkehrsbedingt hinter einem Pkw warten, der nach links abbiegen wollte. Eine unachtsam nachfolgende 69 Jahre alte Mercedes-Fahrerin fuhr so stark auf den Audi der 65-Jährigen auf, dass dieser wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von ca. 3500 € erlitt, während am Mercedes ca. 500 € Sachschaden entstand.

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Steißlingen Wohl nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit fuhr eine 41 Jahre alte Frau mit ihrem VW Polo am Dienstagvormittag, gg. 11.15 Uhr, auf der Friedhofstraße ortseinwärts und streifte einen am rechten Fahrbahnrand stehenden BMW. Am Polo entstand ca. 3000 €, am BMW ca. 5000 € Sachschaden.

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    21.04.11 BEREICH KONSTANZ

    Ruhestörung / Körperverletzung
    Konstanz Konträr sind oft die Meinungen wenn nachts die Polizei bei Ruhestörungen angerufen wurde und vor Ort erscheint. Vielfach treffen die eingesetzten Beamten auf einerseits feiernde und oft auch alkoholisierte Personen, die nicht verstehen können, dass einer „etwas gegen sie hat“, andererseits fühlen sich die Anrufer oft massiv in ihrer dringend benötigten Nachtruhe gestört, da sie am nächsten Tag wieder arbeiten müssen.
    Schreiten die Belästigten selbst ein, werden sie nicht nur in Einzelfällen beschimpft.
    Ein 50 Jahre alter Mann wollte am Gründonnerstagmorgen, gg. 02.00 Uhr, im Stockackerweg seine Ruhe haben und beschwerte sich bei seinem 36-jährigen Nachbarn über dessen laute Musik. Nach mehrfachem Klopfen an die Wohnungstüre des Nachbarn entwickelte sich ein verbaler Streit in dessen weiterem Verlauf der 36-Jährige seinen Kontrahenten zu Boden brachte und an einem Arm verletzte. Der 50-Jährige klagte daraufhin über Schmerzen am Ellbogen und an der Schulter. Er wurde von einem Rettungswagenteam zur Behandlung ins Klinikum Konstanz gebracht.
    Der Beschuldigte meinte vom Verletzten zuerst angegangen worden sein, was aber wohl durch Zeugen widerlegbar scheint. Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen.

    Ruhestörungen
    Konstanz Die Seestraße, tagsüber eine ruhige Oase in Konstanz, direkt am See gelegen, touristisch unerschlossen, Parkbänke laden Fußgänger und Radler zum Verweilen ein.
    Nachts, zumindest in der wärmeren Jahreszeit, ein völlig anderes Bild.
    Probleme mit lärmenden Jugendlichen, Scherben von zertrümmerten Flaschen, etc. Aufenthaltseinschränkungen, Glas- und Alkoholverbote waren Versuche gegensätzliche Interessen einzudämmen. Mit einlegen von Rechtsmitteln wurde versucht gegen die erlassenen Beschränkungen der Stadt vorzugehen.
    Mittwoch vor Gründonnerstag, Osterferien, bis 21.00 Uhr gehen mehrere Beschwerden bei der Polizei ein. Polizeibeamte treffen auf ca. 250 feiernde Jugendliche, Ansprachen bleiben zunächst fruchtlos, weshalb ab 22.30 Uhr Platzverweise ausgesprochen werden, um Ruhe einkehren zu lassen.
    Gründonnerstagmorgen, 01.00 Uhr, mehrere Anwohner der Mozartstraße beklagen sich über viele lärmende Jugendliche im Bereich der Schmugglerbucht.
    Die eingesetzten Beamten treffen auf eine Vielzahl der Jugendlichen, gegen die schon in der Seestraße ein Platzverweis erteilt worden war.
    Nach erneuten Aussprachen von Platzverweisen, diesmal für die Schmugglerbucht, begab sich eine Jugendgruppe erneut zur Seestraße und ließ sich dort nieder.
    Fünf 16-Jährige und zwei 17-Jährige, die sich provokant auf einer Parkbank in der Nähe der eingesetzten Streifen niedergelassen hatten, konnten erst zum Verlassen der Seestraße bewegt werden, nachdem ihre Personalien zum Fertigen von Ordnungswidrigkeiten erhoben worden waren.
    Problemlösungsansätze für die kommende Saison werden, nach den sich anzeigenden erneuten Problemen in diesem Jahr, sicherlich bald angegangen, um für alle Beteiligten annehmbare Strukturen zu schaffen.

    Unfall
    Konstanz Ein 81 Jahre alter Fahrer eines Audis fuhr am Mittwochnachmittag, gg. 13.15 Uhr, genau in dem Augenblick von der Oberlohnstraße in den Kreisverkehr an der Reichenaustraße ein, als eine 55 Jahre alte Frau, vorfahrtsberechtigt im Kreisverkehr fahrend, die Einfahrt passierte. Bei der folgenden Kollision entstand an den beteiligten Fahrzeugen ca. 3000 € Sachschaden.

    Unfall
    Konstanz Ein 33 Jahre alter Fahrer eines Alfa-Romeos aus Zürich wechselte am Mittwochabend, gg. 17.15 Uhr, bei seiner stadteinwärtigen Fahrt auf der doppelspurigen Europastraße, den Fahrstreifen und übersah hierbei den Lkw eines 48-Jährigen. Bei der folgenden seitlichen Kollision entstand am Pkw ca. 2000 €, am Lkw ca. 1000 € Sachschaden.

    Unfall
    Konstanz Eine nüchterne 58 Jahre alte Frau fuhr am Mittwochvormittag, gg. 11.15 Uhr, mit ihrem Mazda auf der Kindlebildstraße in Richtung Radolfzeller Straße und kam wohl aus Unachtsamkeit etwas nach rechts und streifte zwei geparkte Pkws.
    Während am Mazda ca. 6500 € Sachschaden entstand, betrug er am gestreiften Ford ca. 6000 €, am gestreiften BMW ca. 3000 €.

    Unfallflucht
    Allensbach Beim Polizeirevier Radolfzell erschien am Mittwochabend eine 44 Jahre alte Frau und erklärte was ihr widerfahren war. Die Geschädigte fuhr am Mittwochabend, gg. 18.20 Uhr, auf der Kreisstraße von Kaltbrunn in Richtung Wildpark. Ca. 300 Meter nach Kaltbrunn steiften sich im Begegnungsverkehr die linken Außenspiegel ihres VW Touaregs und eines entgegenkommenden Wohnmobils, wodurch diese jeweils beschädigt wurden. Beide Beteiligte hielten an, bei einem folgenden Wortwechsel zwischen den Beteiligten warf der Wohnmobilfahrer der 44-Jährigen vor die Schuld an dem Zusammenstoß zu haben. Da sich die 44-Jährige, in Begleitung zweier 12 und 13 Jahre alter Mädchen, von dem Wohnmobilfahrer nicht einschüchtern ließ, holte dieser wortlos einen Fotoapparat aus seinem Wohnmobil, machte ein Foto vom Touareg und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle.
    Die drei Frauen schrieben sich das Kennzeichen des wohl aus dem Münsterland kommenden Wohnmobils auf und teilten dies der Polizei mit, ein guter Ansatz zur Ermittlung des flüchtigen Wohnmobilfahrers.

    BEREICH RADOLFZELL

    Alkoholunfall
    Radolfzell Nach einer Mitteilung, am Mittwochabend gg. 17.45 Uhr, dass es im Bereich des Luisenplatzes gerade einen Schlag gegeben hätte und ein Mann schwankend aus einem roten Opel ausstieg, konnten ermittelnde Polizeibeamte einen 49 Jahre alten Mann in stark alkoholisiertem Zustand antreffen. Der Mann erklärte auf Frage der Beamten, dass der platte Reifen am linken Vorderrad des Corsas daher rühre, dass er vor wenigen Minuten auf eine unweit entfernte Verkehrsinsel gefahren sei und sich dort den Reifen zusammengefahren habe. Nachdem ein Atemalkoholtest 2,5 Promille angezeigt hatte, folgten eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins.

    Unfall
    Radolfzell Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Linienbusses fuhr am Mittwoch, gg. 13.00 Uhr, auf der Hegaustraße in Richtung Höristraße. An der Kreuzung Hegau- /Höristraße missachtete er mit dem Bus die Vorfahrt eines von rechts kommenden Motorrades. Der 64 Jahre alte Motorradfahrer versuchte durch eine Vollbremsung und eine Ausweichbewegung nach rechts eine Kollision mit dem Linienbus zu verhindern. Er stürzte jedoch, wohl auch aufgrund unebener Fahrbahn. Die BMW rutschte auf der Fahrbahn weiter und kam vor dem Linienbus zum Stillstand. Zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Motorradfahrer zog sich durch den Sturz Prellungen und Abschürfungen zu, wollte jedoch erst später selbstständig einen Arzt aufsuchen. Am Bus entstand kein Sachschaden, das Motorrad wurde über seine gesamte rechte Fahrzeugseite verkratzt. Es muss von ca. 1000 € Sachschaden ausgegangen werden.

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Singen Mit vermutlich nicht angepasster zu hoher Geschwindigkeit fuhr am Mittwochvormittag, gg. 11.30 Uhr, ein 62 Jahre alter Mann mit seinem Suzuki Geländewagen und angehängtem Pkw-Anhänger in die Kurve unter der Bahnüberführung im Bereich des Übergangs von der Romeiasstraße in die Güterstraße. Der Anhänger kam ins Schwanken, streifte die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden Sprinters (Schaden ca. 5000 €), verursachte während des folgenden seitlichen Umkippens einen VW Golf (Schaden am Golf ca. 1000 €) und kippte anschließend auf den Suzuki eines 59-Jährigen. Während der 59-Jährige Schwindel, Schürfwunden und ein HWS davon trug entstand an dessen Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 6000 €. Mehrere Zeugen und die Geschädigten konnten den Unfall beobachten und sind alle der Meinung, dass der Verursacher zu schnell um die Kurve fuhr und es deshalb zum Unfall kam. Der Verursacher selbst sah sein Fehlverhalten ebenso ein.

    Unfall
    Singen Ein 70 Jahre alter Mann fuhr am Mittwochnachmittag, gg. 14.00 Uhr, mit seinem BMW und einem mit einem Boot beladenen Sportanhänger auf der Georg-Fischer-Straße stadteinwärts. Plötzlich löste sich der Anhänger vom Zugfahrzeug und verließ die Fahrbahn eigenmächtig nach rechts. Der Bootsanhänger prallte dort gegen einen Baum, wodurch der Anhänger zerstört wurde und das Boot vom Anhänger auf den Gehweg neben der Georg-Fischer-Straße geschleudert wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 5000 € beziffert.

    Unfall
    Engen Ein Straßenbauunternehmen führte am Mittwoch Sanierungsarbeiten auf der Landesstraße 491zwischen Engen und der Talmühle durch. In diesem Zusammenhang war ca. ein Kilometer vor der Talmühle eine Baustelle eingerichtet. Wegen frisch aufgebrachtem Fahrbahnbelag war der rechte Fahrstreifen gesperrt, der Verkehr wurde mittels Ampelregelung über den linken Fahrstreifen geführt. Auf der engen Fahrbahn an der Baustelle vorbei kam, gg. 14.15 Uhr, ein unaufmerksamer 62 Jahre alter Fahrer eines Getränkelasters mit dem vorderen linken Reifen von der Fahrbahn ab, worauf sich der Lkw auf dem Bankett festsetzte und die Fahrbahn blockierte. Da nachfolgende Fahrzeuge zur Weiterfahrt auf den frischen Teerbelag auswichen und auch die Bergung des Lkws mittels großem Traktor auf dem frisch geteerten Asphalt statt fand, wurde der Belag schwer beschädigt. Das Straßenbauunternehmen geht von ca. 10000 € Sachschaden aus. Während der Bergung drohte der Lkw nach links über die Böschung zu kippen, der Fahrer war nach erfolgreicher Bergungsarbeit ziemlich erleichtert.

    BEREICH STOCKACH

    Unfall
    Bodman-Ludwigshafen Ca. 1500 € Sachschaden entstanden an der Beifahrertüre des Fords einer 57 Jahre alten Frau bei einem Unfall am Mittwoch, gg. 15.15 Uhr, auf der Sommerhalde. Ein 63 Jahre alter Fahrer eines Schaufelladers fuhr gerade rückwärts aus einem Grundstück als der Ford in die Sommerhalde einbog und die Stelle passierte.

  5. #5
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Daumen hoch

    22.04.2011


    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Am Gründonnerstagabend, gg. 20.20 Uhr, geriet ein Citroen mit Pkw-Anhänger auf der Landesstraße 220 zwischen Wollmatingen und Dettingen rechts von der Fahrbahn ab und streifte auf einer Länge von ca. 12 Metern gegen eine Leitplanke. An der Leiteinrichtung und am Citroen entstand je ca. 2000 € Sachschaden. Fahrer des Pkws war vermutlich ein 46 Jahre alter Mann, Beifahrer sein 54-jähriger Landsmann aus Südosteuropa. Der Polizei wurde der Unfall von anderen Verkehrsteilnehmern mitgeteilt. Die ermittelnden Beamten trafen auf die beiden Männer, die keinen technischen Defekt am Fahrzeug vermuteten, aber sich auch nicht erklären konnten wie es zu dem Unfall gekommen sein könnte. Nachdem beim Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 1,36 und beim Beifahrer von 0,9 Promille festgestellt worden waren, wurden beim Fahrer fahrerlaubnisentziehende Sofortmaßnahmen eingeleitet. Wegen nachträglich doch noch vorgebrachter eventueller technischer Mängel wurde der Pkw beschlagnahmt, der Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete ein Gutachten an. Im Bereich der Unfallstelle aufgefundene vier Meter lange Baumstämme mit Glasscherben deuten darauf hin, dass der Anhänger wahrscheinlich mit 14 Stämmen beladen war und diese zuvor beim Trimm-Dich-Pfad in Dettingen illegal aufgeladen worden waren. Neben dem Alkoholunfall wurden auch Ermittlungen wegen Diebstahl der Holzstämme eingeleitet.

    Projekt HaLT
    Konstanz Den Beamten einer Polizeistreife fiel am Donnerstagabend, gg. 23.30 Uhr, in der Friedrichstraße ein junger Mann auf, der schwankenden Ganges auf dem Gehweg stadteinwärts unterwegs war. Wegen seines jugendlichen Aussehens entschlossen sich die Beamten zu einer Kontrolle. Der Jugendliche der sich nur noch schwerlich auf den Beinen halten und sich nur noch mit stark verwaschener Aussprache bzw. lallend artikulieren konnte, erwies sich als erst 15-jähriger, aber mit 1,64 Promille alkoholisierter, Jugendlicher aus einer angrenzenden Gemeinde. Zusammen mit anderen ihm aber abgeblich nicht bekannten Jugendlichen will er im Bereich Bismarckturm Bier und eine ihm nicht bekannte Flüssigkeit aus einer Cola-Flasche getrunken haben.
    Da ein Treffen zur Abholung durch seinen Vater anstand, wurde der Vater an den Kontrollort gebeten und Informationen zum Projekt HaLT gegeben, nach dem alkoholauffällige Jugendliche betreut werden.

    Unfall mit Fahrrad
    Konstanz Eine 56 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstag, gg. 17.30 Uhr, mit ihrem Renault Laguna, nach einem Tankvorgang an der Tankstelle zwischen Reichenaustraße und Carl-Benz-Straße, auf die Carl-Benz-Straße ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einer Fahrradfahrerin die den dortigen Radweg ordnungswidrig in der falschen Richtung befuhr. Durch die Kollision stürzte die Radlerin, an der Stoßstange des Renaults entstand ein kleineres Loch, bzw. ca. 1500 € Sachschaden.
    Die Pkw-Fahrerin stieg aus und wollte der Radlerin helfen, diese reagierte jedoch äußerst aggressiv und hysterisch, schlug und trat um sich und wollte sich nicht helfen lassen. Obwohl am Pkw ein Schaden geltend gemacht und nach den Personalien der Radlerin, sowie nach deren eventuellen Verletzungen, gefragt wurde, verweigerte die Radlerin Angaben und entfernte sich unerlaubt stadtauswärts von der Unfallstelle. Ob sie verletzt wurde blieb ungeklärt.
    Abgegebene Personenbeschreibung der flüchtigen Radfahrerin: Mitte bis Ende 40, ca. 165 cm groß, ca. 70 kg schwer, halblanges dunkles Haar (Pagenschnitt), trug eine rote Kapuzenjacke, führte ein dunkelrotes Damenfahrrad. Hinweise werden an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, erbeten.

    Unfall
    Allensbach Ein 42 Jahre alter Rennradler überholte auf dem Radweg in Höhe Hegne einen nach rechts zum Kloster Hegne abbiegenden Fahrradfahrer und übersah, dass sich eine vom Klosterparkplatz kommende bevorrechtigte 43 Jahre alte Inline-Skaterin näherte, worauf beide zusammenstießen.
    Beide Personen wurden verletzt von Rettungswagenteams ins Klinikum Konstanz gebracht.

    Unfall
    Konstanz Ein 40-jähriger Fahrradfahrer bemerkte am Donnerstagabend, gg. 17.30 Uhr, auf dem Radweg neben der Petershauser Straße zu spät, dass der vor ihm fahrende Radler sein Fahrrad wegen eines am Rande des Radwegs stehenden Kindes vorsichtshalber abbremste. Bei einer folgenden schnellen Bremsung mit der Vorderradbremse hob das Hinterrad ab, worauf der 40-Jährige stürzte. Er wurde von einem Rettungswagenteam zur Untersuchung ins Klinikum gebracht.

    BEREICH RADOLFZELL

    Sachbeschädigung
    Radolfzell Am Karfreitagmorgen, gg. 00.45 Uhr, wurden der Polizei randalierende Jugendliche in der Bodenseestraße in Böhringen gemeldet, die unter anderem Flaschen auf die Fahrbahn werfen würden. Die Beamten der eingesetzten Streife fanden den Sachverhalt bestätigt. Auf dem in Richtung Singen führenden Fahrstreifen lagen einerseits Scherben, andererseits waren Sicherungsgestänge, die auf Baumstümpfe im Gehweg hinweisen sollten, zerstört. Im Zuge der Fahndung nach den Tätern schauten die Beamten auch auf den Schulhof der GHS Böhringen. Dort konnten vier junge Männer gesehen werden, von denen zwei beim Erkennen der Streife sofort davon rannten. Ein 16 und ein 17-Jähriger blieben Bier trinkend auf einer Bank auf dem Schulhof sitzen. Unter der Bank befand sich ein Kasten Bier mit leeren Flaschen. Der Schulhof war mit Scherben übersäht, welche von der gleichen Biermarke und –sorte wie im Bierkasten und auf der Bodenseestraße waren. Der 16-Jährige hielt anfangs noch einen Teil der Sicherungsstäbe der Baumwurzeln in der Hand, ließ diese aber beim Erkennen der Streife unter die Bank fallen. Angesprochen auf die Beschädigungen und die Verwüstung auf dem Schulhof gaben beide sichtlich alkoholisierte Personen an, hiermit nichts zu tun zu haben. Versuche in ein Alkoholtestgerät zu blasen waren nicht mehr von Erfolg gekrönt. Beide Personen wurden entsprechend belehrt und von der Örtlichkeit verwiesen. An der Kontrollörtlichkeit konnte eine Digitalkamera aufgefunden werden, beide Personen wollten aber deren Eigentümer nicht kennen, weshalb die Kamera sichergestellt wurde. Kurze Zeit später meldete sich jedoch eine junge Dame auf dem Polizeirevier und erklärte den Beamten, dass sie ihre Kamera auf dem Schulhof vergessen habe.

    Unfall
    Öhningen Ein 57 Jahre alter Fahrer eines Ford Focus fuhr am Gründonnerstag, gg. 11.15 Uhr, auf der Landesstraße 193 von Öhningen in Richtung Schienen. Etwa auf halber Strecke wollte er nach rechts auf einen Waldparkplatz einbiegen und bremste hierzu den Pkw ab. Der nachfolgende 47 Jahre alte Fahrer eines älteren Mercedes erkannte das Vorhaben seines Vordermannes wegen nicht ausreichendem Sicherheitsabstand zu spät und fuhr ungebremst auf den Ford auf. Der Ford wurde durch den Aufprall in die Einfahrt zum Parkplatz und gegen einen links neben der Einfahrt stehenden Baum geschleudert. Beide Fahrer blieben unverletzt, an beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt ca. 20000 €. Beide Fahrzeuge mussten fahrunfähig abgeschleppt werden.

    BEREICH SINGEN

    Einbruch
    Singen Zwar dilettantisch aber mit brachialer Gewalt gingen Einbrecher in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, zwischen 23.00 und 04.45 Uhr, bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Innenstadt vor. Erst nach mehreren Versuchen gelang es den Tätern die Eingangstüre zu dem Mehrfamilienhaus zu überwinden. Im Haus wurde ein Hebelwerkzeug unzählige Male an der Tür zu einer Praxis angesetzt, bis die Tür schließlich soweit nachgab, dass sie vermutlich eingetreten werden konnte. Durchsucht und entwendet wurde in der Praxis nichts. Da die Täter wohl zuvor schon so laut waren, wurden sie wohl bei der Tatausführung gestört und verließen den Tatort ohne Beute.
    Der hinterlassene Sachschaden dürfte jedoch eine vierstellige Summe erreichen.

    Alkohol
    Singen Ordentlich einen getrunken hatten ein 27-Jähriger und seine 21-jährige Freundin am Karfreitagmorgen, gg. 01.50 Uhr, als sie nach Hause in die Hauptstraße unterwegs waren. Nach mehreren Notrufen mit dem Inhalt, dass ein Mann eine Frau schlagen würden, begaben sich zwei Streifenbesatzungen an den Tatort und trafen im Treppenhaus des Anwesens auf den äußerst aggressiven, in Oberlehrermanier agierenden und mit 1,62 Promille alkoholisierten 27-Jährigen und dessen 62 Jahre alten Vater.
    Während der Sohn an einer Wand fixiert und geschlossen werden musste, um Herr der Lage zu werden, versuchte der Vater permanent in das Geschehen einzugreifen und musste schließlich etwas weggeschoben werden.
    Die mit 1,6 Promille alkoholisierte 21-jährige Freundin kam nach Zurufen ebenfalls zum Tatort.
    Die Ermittlungen ergaben schließlich, dass sich das Paar nach reichlichem Alkoholkonsum auf dem Nachhauseweg zunächst heftig verbal stritt und sich gegenseitig beleidigte. Nachdem der 27-Jährige seiner Freundin eine Ohrfeige verpasst hatte, wurde der Streit im Treppenhaus handgreiflich und endete mit einer Ohrfeige der Freundin. Während der 27-Jährige eine Platzwunde an der Oberlippe davontrug, erlitt die 21-Jährige eine Prellung am Knie.
    Die Personen wurden zunächst getrennt und in nüchternem Zustand auf das Polizeirevier einbestellt.

    Unfall
    Singen Eine 34 Jahre alte Frau Fuhr mit ihrem VW am Donnerstagnachmittag, gg. 13.15 Uhr, auf der Kreisstraße von Steißlingen in Richtung Beuren a.d.A. und bog an der Kreuzung mit der Landesstraße 189 nach links in diese in Richtung Friedingen ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des von Friedingen in Richtung Volkertshausen fahrenden Mercedes einer 69-Jährigen. Trotz Ausweichversuchs seitens der Mercedes-Fahrerin prallten die beiden Fahrzeuge aufeinander. Während die beiden unfallbeteiligten Frauen mit dem Schrecken davon kamen, entstand an den beiden Pkws Sachschaden in Höhe von ca. 12500 €.

    Unfall
    Engen Am Karfreitag, gg. 11.20 Uhr, ereignete sich am Ende der Doppelspur nach Engen in Richtung Hegaublick ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer bei dem sich der Motorradfahrer Verletzungen zuzog und der Pkw unerlaubt die Unfallstelle verließ. Weiteres ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt.
    Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, in Verbindung zu setzen.

    BEREICH STOCKACH

    Unfall
    Eigeltingen Ein 20 Jahre alter Mann aus Tuttlingen fuhr am Gründonnerstag, gg. 14.20 Uhr, mit seinem Nissan und seiner 23 Jahre alten Freundin als Beifahrerin auf der B 14 von Tuttlingen in Richtung Stockach. Aus bislang unerklärlichen Gründen kam er im Bereich Krätlesmühle / Abzweigung nach Gallmannsweil auf den rechten Seitenstreifen, steuerte dagegen, kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich die angrenzende Böschung hinunter und prallte schließlich gegen einen Baum. Hierbei zog sich der Fahrer innere Verletzungen zu. Wegen zusätzlichem Verdacht von Schädigungen im Bereich der Wirbelsäule wurde er, nach einer Erstversorgung durch den Notarzt, mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die unter Unfallschock stehende Beifahrerin wurde mit Verdacht auf HWS durch ein Rettungswagenteam ins HBH-Klinikum Singen gebracht wurde. Der total beschädigte Pkw wurde geborgen und abgeschleppt, der entstandene Sachschaden beträgt ca. 10000 €.

  6. #6
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    BEREICH SINGEN


    Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt - silbergrauer Pkw gesucht
    Engen Am Karfreitag, kurz nach 11.00 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße 191, von Engen in Richtung Hegaublick, ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein 52-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde (wir berichteten bereits in der Pressemitteilung vom 22.04.2011) Nach Zeugenaussagen ist davon auszugehen, dass es vor dem Unfall zwischen dem verunglückten Motorradfahrer und dem Fahrer eines silbergrauen Pkw offenbar zu einem Rennen gekommen war. Der Autofahrer fuhr demzufolge bei sehr hoher Geschwindigkeit äußerst dicht hinter dem Motorrad. Am Ende der in Richtung Hegaublick zweispurig ausgebauten Teilstrecke dürfte der Pkw-Lenker den Kradfahrer überholt und diesen dabei abgedrängt haben. Der Motorradfahrer geriet recht von der Fahrbahn ab, schanzte über eine Bodenerhöhung, flog über einen Maschendrahtzaun und schlug schließlich mit voller Wucht ins Erdreich. Das Motorrad wurde komplett zerstört. Der Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus Singen eingeliefert. Bei dem flüchtigen silbergrauen Pkw soll es sich nach Aussagen von Zeugen um einen Toyota Avensis oder Verso handeln.
    Unmittelbar vor dem Unfall überholten die beiden Beteiligten einen blauen Mittelklassewagen. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wird dringend gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei in Engen, Tel. 07733/94090, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Erster Bericht vom Karfreitag:

    Unfall
    Engen Am Karfreitag, gg. 11.20 Uhr, ereignete sich am Ende der Doppelspur nach Engen in Richtung Hegaublick ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer bei dem sich der Motorradfahrer Verletzungen zuzog und der Pkw unerlaubt die Unfallstelle verließ. Weiteres ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt.
    Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht: 03.05-08.05.2011 Bodensee (KW 18)
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 13:28
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 18:56
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 20:58
  4. Polizeibericht Bodensee: 21.03.-27.03.2011 (KW 12)
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 23:58
  5. Polizeibericht 11.12.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 08:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •