Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Polizeibericht 24.01.11-30.01.11: Polizei - Bodensee (KW 4)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 24.01.11-30.01.11: Polizei - Bodensee (KW 4)

    BEREICH KONSTANZ

    Missbrauch von Notrufen
    Konstanz Ein Notruf über Handy, am Montagmorgen gg. 03.00 Uhr, bei der Rettungsleitstelle in Radolfzell hatte den Inhalt, dass in Konstanz in der Reutestraße eine Person schwer verletzt wäre und auch die Polizei benötigt werde. Zwei Streifenbesatzungen der Polizei, ein Rettungswagen und der Notarzt eilten daraufhin in die Reutestraße. In einem Mehrfamilienhaus vor einer Wohnungstüre konnte ein als Anrufer identifizierter 52 Jahre alter Mann aus der Schweiz mit italienischen Wurzeln angetroffen werden.
    Auf Nachfrage, wo sich die schwer verletzte Person befinden würde, wurde relativiert, dass niemand verletzt sei und dieser Umstand "nur so gesagt worden sei". Im Streit mit seiner Ex-Freundin um digitale Fotos die wohl nicht mehr zurückgegeben werden, wollte der 52-Jährige mitten in der Nacht, dass ihm die Polizei zur Seite steht. Dem Mann wurde die Rechtslage erörtert und erklärt, dass er über eine Zivilklage versuchen könne an die gemeinsam gemachten Lichtbilder zu gelangen. Ermittlungen wegen Missbrauch von Notrufen nach § 145 des Strafgesetzbuchs wurden eingeleitet, ebenso eine Prüfung ob die entstandenen Kosten in Rechnung gestellt werden können.

    Unfall
    Konstanz Ein 69 Jahre alter Fahrer eines Toyotas aus dem Kreis Sigmaringen fuhr am Sonntag, gg. 16.15 Uhr, auf der linken Spur über den Sternenplatz und merkte plötzlich, dass diese in die Theodor-Heus-Straße geführt wird. Verbotener Weise wechselte er über die durchgezogene Fahrbahnbegrenzung auf die rechte Fahrspur in Richtung Mainaustraße. Hierbei bemerkte er den dort fahrenden VW Passat eines 49-jährigen Konstanzers nicht und kollidierte seitlich mit diesem.
    An beiden Pkws entstand ca. 1000 € Sachschaden.

    BEREICH SINGEN

    Trunkenheitsfahrt
    Singen Während ihrer Streifenfahrt fiel zwei Polizeibeamten am Sonntagabend, gg. 23.45 Uhr, in der Steißlinger Straße ein Opel auf, der auffällig in Schlangenlinien gefahren wurde.
    Kurz vor der Einfahrt in den Kreisverkehr zur Georg-Fischer-Straße kam der Pkw in Richtung Gegenfahrbahn und wurde durch eine ruckartige Lenkbewegung wieder zurück gelenkt. Bei einer daraufhin durchgeführten Kontrolle wurde beim 29 Jahre alten Fahrer deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Der nach dem Aussteigen stark schwankende Mann blies schließlich 1,38 Promille ins Atemalkoholtestgerät, worauf eine Blutentnahme veranlasst wurde.
    Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft und der deutliche Hinweis bis auf weiteres keine Kraftfahrzeuge führen zu dürfen folgten.

    Schwerverletzte Person
    Singen Am Sonntagabend, gg. 19.00 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass in einem Gebäude in der Theodor-Handloser-Straße eine schwerverletzte Frau einen Rettungswagen und ärztliche Versorgung benötigen würde. Nach ersten Erkenntnissen kann wohl davon ausgegangen werden, dass die 34 Jahre alte Verletzte gg. 18.15 Uhr in den Keller ging um gewaschene Wäsche zu holen. Der mit der Essenszubereitung beschäftigte Ehemann wunderte sich als seine Frau gg. 18.45 Uhr immer noch nicht in die Wohnung zurückgekehrt war und schaute nach ihr. Schwerverletzt mit offener Schädelfraktur fand er sie schließlich auf dem Betonboden im Treppenhaus. Nach einem Notarzteinsatz übernahmen Kriminaltechniker die Spurensicherung.
    Vermutlich ist die Verletzte samt getragenem Wäschekorb einen Teil der Treppe hinuntergestürzt und stark mit dem Kopf auf dem Betonboden aufgeschlagen.

    Auffahrunfall
    Engen Ein 38 Jahre alter Mann fuhr am Sonntagmittag, gg. 12.15 Uhr, mit seiner Familie in seinem Peugeot auf der Kreisstraße 6177 von Engen in Richtung Bittelbrunn. Schon auf eine größere Entfernung erkannte er eine ihrerseits ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand in Richtung Engen gehende Fußgängerin und musste schließlich wegen der ihm auf seiner Fahrbahn entgegenkommenden Fußgängerin und gleichzeitigem Gegenverkehr abbremsen.
    Ein nachfolgender 47 Jahre alter Mercedes-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr so stark auf, dass vier Insassen im Peugeot leicht verletzt wurden und an den beiden Pkws ca. 23000 € Sachschaden entstand.

    Auffahrunfall
    Engen Ein 71 Jahre alter Mann aus dem Kreis Tuttlingen fuhr am Montagmorgen, gg. 07.00 Uhr, mit seinem Opel auf der Aacher Straße auf einen verkehrsbedingt wartenden Linienbus auf. Am Opel entstand ca. 5000 €, am Linienbus ca. 1500 € Sachschaden.

    Zu unserer Mitteilung von Gestern: -bitte Presseaufruf-
    Brand
    Singen Noch nicht bezifferbar ist der Sachschaden, der beim Brand eines mit Kartonagen beladenen Pkw-Anhängers am Freitagabend, gg. 16.30 Uhr, in der Tiefgarage am Heinrich-Weber-Platz gemeldet wurde. Der Anhänger wurde durch den Brand zerstört, ca. zehn Quadratmeter der darüberliegenden Betondecke sind noch undefiniert beschädigt. Welchen Schaden die auf dem Geschoss überwiegend rußgeschwärzten Wände und Decken, sowie die 55 geparkten Pkw genommen haben ist derzeit ebenso noch unbekannt.
    Umfangreiche Ermittlungen werden noch erwartet.

    Haben sich bislang keine neuen Erkenntnisse ergeben.

    Die zahlreichen Geschädigten und mögliche Zeugen werden gebeten mit der Polizei in Singen, Tel. 07731 / 8880, Kontakt aufzunehmen.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    25.01.2011


    BEREICH KONSTANZ

    Falsche 100-Euro-Noten - Warnhinweis
    Die Kriminalpolizei Konstanz warnt vor falschen 100-Euro-Noten, welche seit Dezember 2010 insbesondere im Bereich Konstanz im Umlauf sind. Es handelt sich um Farbkopien. Die Fälschungen fallen durch das gänzliche Fehlen wesentlicher Sicherungsmerkmale auf. So sind Wasserzeichen, der sogenannte Sicherheitsfaden und sämtliche UV-Sicherheitsmerkmale nicht vorhanden. Das Papier der Fälschungen ist zudem auffallend „glatt“.
    Bei der Annahme von 100-Euro-Noten wird darum um entsprechende Aufmerksamkeit und Prüfung der Scheine gebeten. Detaillierte Informationen über die Sicherheitsmerkmale von Euro-Noten erhalten Sie im Internet auf Deutsche Bundesbank - Browser-Empfehlung oder bei den örtlichen Bankfilialen.
    Neben der aktuellen Häufung gefälschter 100-Euro-Noten wird jedoch darauf hingewiesen, dass auch Euro-Falschnoten mit anderen Notenwerten im Umlauf sind. Aus diesem Grund wird auch Allgemein zur Sorgsamkeit bei der Annahme von Noten geraten.

    Alkoholisierter Autofahrer
    Reichenau In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Oberen Rheinstraße ein Autofahrer kontrolliert. Der Mann war alkoholisiert. Beim Atemalkoholtest blies er 1,44 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten.

    BEREICH RADOLFZELL

    Radfahrerin verletzt
    Radolfzell Am Montagmorgen, gegen 07.55 Uhr, fuhr eine Autofahrerin von der Friedenstraße nach links in die Singener Straße ein. Dabei übersah die Frau eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die ordnungsgemäß auf dem Radweg unterwegs war.
    Bei dem Zusammenstoß erlitt die 35-jährige Radlerin Verletzungen. Sie musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

    BEREICH SINGEN

    29-jähriger Mann wird vermisst
    Hilzingen Seit Donnerstagmorgen, dem 20.01.2011, 07.45 Uhr, wird Stev Müller aus Hilzingen-Binningen vermisst. Der Vermisste verließ am besagten Morgen seine Wohnung mit unbekanntem Ziel. Müller ist mit einem blauen Pkw Mercedes, C 180, Kennzeichen KN-M 6381 unterwegs. Er hat auch Kontakte in die Schweiz, da er in Thayngen, Kanton Schaffhausen, längere Zeit arbeitete Eine Selbstgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.
    Er wird wie folgt beschrieben: 1,77 cm groß, kräftig, kurze dunkle Haare. Müller dürfte mit einer roten Skijacke, braunem Pullover, beige Hose und braunen Schuhen bekleidet sein. Personen, die Müller seit dem 21.01.2011 gesehen haben, oder Angaben zu möglichen Aufenthaltsorten geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei-Außenstelle in Singen, Tel. 07731/888-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


    Einbruch in Bäckereibetrieb
    Gottmadingen-Bietingen In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen bislang unbekannte Täter im Stockenweg in eine Bäckerei ein und entwendeten aus einer Spendenkasse sowie einem Spind Bargeld. Die Einbrecher gelangten durch ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in die Räumlichkeiten. Sachschaden entstand nicht. Hinweise bitte an den Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/ 1437-0

    Arbeitsunfall - 24-Jähriger schwer verletzt
    Singen Am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, stürzte ein 24-jähriger Mann auf einer Baustelle in der Worblinger Straße in ein circa drei Meter tiefes Loch. Der Mann zog sich Frakturen und Rückenverletzungen zu. Das Bauchloch war ausgehoben worden um eine Wendeltreppe zu installieren.

    Einbruch in Firmengebäude
    Rielasingen-Worblingen Am vergangenen Wochenende wurde in ein Firmengebäude in der Singener Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf. Neben drei Laptops wurden mehrere PCs sowie Bargeld aus einer Geldkassette entwendet. Hinweise bitte an den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/9170-36.

    Straßenverkehrsgefährdung – Zeugenaufruf
    Singen Am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein Radfahrer die Kreisstraße von Schlatt in Richtung Volkertshausen. Kurz vor der Autobahnüberführung näherte sich nach Aussage des Radlers von hinten ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit. Der Fahrer des Fahrzeuges musste, da Gegenverkehr herrschte, eine Vollbremsung einleiten. Um eine Kollision zu verhindern, fuhr der Radfahrer nach eigenen Angaben ins Bankett. Der Autofahrer bremste beinahe bis zum Stillstand ab, setzte dann aber die Fahrt fort. Er konnte mittlerweile durch die Verkehrspolizei ermittelt werden. Die Fahrer der drei entgegenkommenden Fahrzeuge sind jedoch noch nicht bekannt. Sie werden gebeten sich bei der Polizei in Singen, Tel. 07731/888-0 zu melden.

    BEREICH STOCKACH

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Stockach Am Montag wurde zwischen 08.20 und 13.20 Uhr ein in der Hans-Kuony-Straße abgestellter VW LT beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den linken Außenspiegel des Fahrzeuges. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Stockach, Tel. 077719391-0.

    Einbruch in Bauhof
    Stockach Über das vergangene Wochenende wurde in den Bauhof der Stadt, auf der Stegwiese, eingebrochen. Aus der Schlosserei wurden zwei Bohrmaschinen, eine Flex sowie zwei Propangasflaschen entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf circa 550 Euro. Durch das Einschlagen eines Fensters richteten die Einbrecher außerdem einen Sachschaden von circa 200 Euro an. Hinweise bitte an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    26.01.2011


    BEREICH KONSTANZ

    Einbruch in Möbelhaus –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Noch unbekannte Täter drangen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gewaltsam von der straßenabgewandten Seite in das Möbelhaus an der Fürstenbergstraße ein, durchsuchten die fünf Stockwerke und entwendeten Wertgegenstände und Möbel im Wert von mehreren zehntausend Euro.
    Aufgrund der Vielzahl der Gegenstände muss zum Abtransport ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein, um alle Gegenstände darin unterzubringen.
    Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeiposten in Wollmatingen, Tel. 07531 / 927106, in Verbindung zu setzen.

    Alkohol
    Konstanz Übermäßig genossener Alkohol wirkte bei einem 21 Jahre alten Mann am Mittwochmorgen, gg. 02.15 Uhr, in einem Lokal an der Reichenaustraße dergestalt, dass er andere Gäste anpöbelte. Eine Aufforderung des Wirtes das Lokal zu verlassen ließ nicht lange auf sich warten, ihm wurde widerwillig und unter Aussprache von Beleidigungen nachgekommen. Ein 16-Jähriger und sowie der 19-jähriger Bruder und die gleichaltrige Freundin versuchten den äußerst aggressiven 21-Jährigen, der völlig außer sich war, begleitend zu beruhigen.
    Im Außenbereich kam es zu einer Rangelei zwischen dem 21-Jährigen und seiner Freundin, als diese ihn beruhigen wollte, worauf der 42-jährige Lokalbetreiber sich zu dem streitenden Paar begab, wohl mit einem Arm ausholte und gezielt in Richtung des Paares schlug. Hierbei traf er die 19-Jährige im Gesicht. In der Folge soll der bereits am Boden liegenden 21-Jährige ins Gesicht getreten worden sein. Als der alkoholisierte 21-Jährige durch die gerufenen Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete er erheblichen Widerstand, schlug nach den Beamten und verletzte hierbei einen der eingesetzten Beamten an einer Hand. Aufgrund seines Verhaltens war mit weiteren Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu rechnen. Die Bereitschaftsrichterin ordnete die Entnahme einer Blutprobe und die Unterbringung im Ausnüchterungsgewahrsam an.
    Nach seiner Ernüchterung wird sich der 21-Jährige wegen seines alkoholbedingten Verhaltens mit einer Kostenrechnung für die geleisteten polizeilichen Maßnahmen und die ärztlichen Leistungen, sowie mit Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte befassen müssen.

    Sachbeschädigung durch Graffitisprayer –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Als Sachbeschädigung mit mehreren tausend Euro Sachschaden sieht der geschädigte Hausbesitzer des Anwesens Brandenburger Straße 22 die Sprayaktionen von Graffiti-“Künstlern“.
    In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (21. / 22.01.2011) besprühten die „Künstler“ die erst kürzlich renovierte ca. elf Meter breite Gebäudefassade auf bis zu 2,5 Metern Höhe mit Buchstaben, Schriftzügen und Symbolen wie P.S.Y - PEACE - Wir sind die ... - YOU SUGK - Jojo – einem rotem Herz, einem pinkfarbenen Peace-Zeichen, zwei schwarzen Strichmännchen und einem –Smiley-.
    Sachschaden in Höhe von ca. 2000 € wurde auch in der gleichen Nacht durch Sprühereien am Gebäude des Edeka-Marktes Baur verursacht.
    Die schriftlichen Äußerungen wie, a bissel BIE schadet NIE, Wir sind die Creme de la Creme der Psychos, - PEACE - , Fuck Bullen *g* und E.D.E.K.A. = EINFACH - DUMM - EINFACH - KALT – ASSI, dürften mit hoher Wahrscheinlichkeit im Tatzusammenhang mit den Farbschmierereien in der Brandenburger Straße stehen.
    Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeiposten in Wollmatingen, Tel. 07531/927106, Kontakt aufzunehmen.

    Über Radweg gespannter Draht –bitte Zeugen- und Geschädigtenaufruf
    Konstanz Ein Fahrradfahrer wurde am Dienstagmittag, gg. 12.30 Uhr, noch rechtzeitig von einer Frau gewarnt, dass ein Draht in Höhe des Entsorgungsbetriebes im Bereich des Haltepunktes Fürstenberg in ca. einem Meter Höhe über den Gehweg gespannt sei. Zwischen Straßenlampe und einem Baum fand sich der Draht, der jedoch schon von einer anderen Person wieder entfernt worden war. Mögliche Zeugen, gefährdete oder geschädigte Personen werden gebeten mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, Kontakt aufzunehmen.

    BEREICH RADOLFZELL

    keine Meldung

    BEREICH SINGEN

    Auffahrunfall
    Singen Ein 39 Jahre alter Fahrer eines Mazdas bemerkte am Dienstagabend, gg. 18.15 Uhr, auf seiner Fahrt auf der B 34 von Singen in Richtung Steißlingen, ca. 500 Meter vor der Anschlussstelle Steißlingen auf die B 33 zu spät, dass sich ein Rückstau gebildet hatte. Der Mazda prallte so stark auf einen als letztes Fahrzeug verkehrsbedingt wartenden Ford auf, dass dieser noch gegen den vor ihm stehenden VW Polo aufgeschoben wurde. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon, am Mazda entstand ca. 15000 € Sachschaden, an den beiden anderen Fahrzeugen ca. 4500 €.

    Vorfahrtsunfall
    Hilzingen Ein 51 Jahre alter Mann bog am Dienstagmorgen, gg. 06.30 Uhr, mit seinem VW Passat von der Dietlishofer Straße nach links auf die B 314 ein und übersah dabei den aus Richtung Tengen herannahenden VW Golf einer 23 Jahre alten Frau, die ihrerseits nach links in die Dietlishofer Straße einbog und übersehen worden war.
    An beiden Fahrzeugen entstand durch eine Kollision miteinander je ca. 1000 € Sachschaden.

    Unfallflucht –bitte Zeugenaufruf
    Singen Am Dienstag, in der Zeit zwischen 11.30 und 17.30 Uhr, war ein Ford Focus Kombi ordnungsgemäß in der Hohenhewenstraße in Höhe Haus Nr. 23 am Fahrbahnrand geparkt. Als der Besitzer wieder zu seinem Pkw zurückkehrte fand er den zwischenzeitlich abgefahrenen linken Außenspiegel auf der Windschutzscheibe liegend. Es ist zu vermuten, dass ein Fahrzeug gegen den Ford gefahren ist und den Spiegel wohl auf der Scheibe deponierte, bevor er flüchtete.
    Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, in Verbindung zu setzen.

    BEREICH STOCKACH

    Computerbetrug
    Stockach Als ein 36 Jahre alter Kunde einer Stockacher Bank am Montagmittag auf sein Online-Konto zugriff und dessen Kontostand abfragen wollte, wurde er aufgefordert eine TAN einzugeben damit die Abfrage durchgeführt werden kann.
    Im Nachhinein wurde mit dieser eingegebenen TAN unberechtigt ein Betrag von ca. 3000 € an eine Frau in England überwiesen.
    Die Polizei warnt bei ungewöhnlichen Aktionen Identifikationen, PINs, TANs oder dergleichen einzugeben.

    Zechbetrug
    Stockach Ein als schüchterner, wortkarger, hochdeutsch sprechender, ca. 60 Jahre alter Mann wird ein Gast einer Stockacher Gaststätte beschrieben, der am Dienstagmittag ein Schnitzel mit Pommes, einen Kaffee und zwei Pils im Gesamtwert von ca. 18 € konsumierte, danach zum Rauchen nach draußen ging und nicht mehr zum Bezahlen der Zeche zurückkehrte.

  4. #4
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    27.01.2011

    BEREICH KONSTANZ

    Frauen im Waschraum
    Konstanz Wegen der Benutzung eines Wäschetrockners gerieten am Mittwochabend, gg. 19.00 Uhr, zwei Frauen mit südeuropäischem Migrationshintergrund in der Waschküche eines Anwesens im Sankt-Katharinen-Weg in Litzelstetten aneinander.
    Wer mit der Auseinandersetzung begann konnte bislang nicht geklärt werden, die beteiligten Frauen beschuldigen sich gegenseitig angefangen zu haben. Eher klar scheint zu sein, dass die beiden 41 und 60 Jahre alten Frauen zunächst verbal aneinander gerieten. Die Jüngere soll dann der Älteren in den Bauch getreten und ihr gegen den Kopf geboxt haben, was wiederum mit einem Holzscheitschlag gegen deren Kopf quittiert wurde. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt und trugen Prellungen, Riss- und Platzwunden an den Köpfen davon. Ein Rettungswagenteam wurde zur Behandlung angefordert.
    Gegen beide wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Gestürzte Frau
    Konstanz Eine vermutlich 25 Jahre alte Frau rutschte am Donnerstagmorgen, gg. 05.00 Uhr, in einer Disco im Industriegebiet auf dem Handlauf des Treppengeländers vom Obergeschoss ins Erdgeschoss, verlor hierbei das Gleichgewicht und stürzte ca. 2,5 Meter tief ab. Durch den Sturz mit einem Aufschlag des Hinterkopfs auf den Boden wurde sie bewusstlos. Beim Eintreffen der gerufenen Polizeibeamten und Rettungsdienstkräfte war die Verletzte zwar schon wieder ansprechbar, ihre Reaktionen jedoch sehr verlangsamt. Ob und wie viel Alkohol im Spiel war, sowie die Personalien der Geschädigten ließen sich in der Nacht nicht ermitteln, die noch gemachten Angaben waren unplausibel. Das eingesetzte Rettungswagenteam brachte die Verletzte ins Klinikum, wo sie zur Behandlung so stark unter Narkose gesetzt wurde, dass in der Nacht keine weiteren Befragungen mehr möglich waren.

    Einlass in Disco verwehrt
    Konstanz Ein 19 Jahre alter Mann aus der Schweiz wollte am Mittwochabend, gg. 23.45 Uhr, in eine Disco im Industriegebiet, scheiterte jedoch an der Einlasskontrolle, weil er ein verbotenes Einhandmesser mitführte.
    Die Polizei wurde verständigt, das Messer sichergestellt.
    Zur Sicherung eines eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahrens wurden 40 € erhoben.

    Vermutlich Vandalismus
    Konstanz Ein Anruf am Donnerstagmorgen, gg. 01.30 Uhr, bei der Rettungsleitstelle, hatte zum Inhalt, dass eine Zeugin vom Hafen in Konstanz-Staad aus in Richtung Meersburg eine rote Leuchtrakete gesehen habe.
    Da dies in der Seefahrt einen Notruf bedeutet eilte eine Streife zum Rufort und konnte die Örtlichkeit von wo der Rotschuss abgesetzt wurde auf den Bereich Hafen in Konstanz eingrenzen. Hier konnte auch die Zeugin festgestellt werden, deren Feststellungen über eine andere Person weitergeleitet worden waren.
    Der Abfeuerungsort ließ sich auf den Bereich zwischen Yachthafen und Sea-Life Center eingrenzen. Dort konnten im Wasser ein rotes Blinklicht und ein weißer Film auf dem Wasser wahrgenommen werden. In Ufernähe konnten ein Feuerlöscher, Bierflaschen, Karten der Bodenseeschiffsbetriebe und die Hülle einer von einem Motorschiff stammenden Schwimmweste aufgefunden werden. Als auch noch ein kleines gekentertes Boot zwischen zwei größeren Schiffen festgestellt wurde, wurde der Bereitschaftsdienst der Wasserschutzpolizei alarmiert. Diese Beamten suchten das Hafenbecken, auch mit einer Wärmebildkamera, ab.
    Nach bisherigen Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass Unbekannte in zwei im Hafen vor Anker liegende Motorschiffe eindrangen, dort ihr Unwesen trieben und hierbei wohl den Alarmschuss absetzten.
    Personen in Not konnten in der Nacht nicht festgestellt werden.

    Unfall
    Konstanz Ein 78 Jahre alter Fahrer eines Mercedes fuhr am Mittwoch, gg. 11.45 Uhr, auf der Line-Eid-Straße in Richtung Carl-Benz-Straße. An der Einmündung Line-Eid-Straße / Rudolf-Diesel-Straße übersah er den bevorrechtigt von rechts herannahenden Smart eines 25-Jährigen. Beim folgenden Zusammenstoß der beide Fahrzeuge entstand ca. 7500 € Sachschaden.

    BEREICH RADOLFZELL

    Einbruch
    Radolfzell Am Mittwochabend, gg. 20.15 Uhr, teilte die geschädigte Frau aus dem Wohngebiet Weinburg mit, dass in ihr Haus eingebrochen wurde, das Licht noch brennen und überall Türen offen stehen würden.
    Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Täter noch im Objekt befanden, wurde dieses umstellt und anschließend durchsucht.
    Die Täter hatten sich aber schon entfernt. Nach ersten Erkenntnissen haben diese wohl mit einem Stein die Scheibe zu einer Terrassentüre eingeworfen und durch das entstandene Loch auf den innen liegenden Verschluss der Türe eingewirkt. Im Haus wurde alles durchsucht und nach ersten Erkenntnissen Schmuck entwendet.

    Unfall
    Radolfzell Ein 34 Jahre alter LKW-Fahrer erblickte am Mittwochabend, gg. 17.30 Uhr, den Kiosk an der Konstanzer Straße, hielt an und wollte sich etwas zum Trinken kaufen. Beim Öffnen der Fahrertüre fuhr gerade ein 53 Jahre alter Mann mit seinem Renault an dieser vorbei, worauf sich Türe und Pkw berührten.
    An der LKW-Türe entstand ca. 1000 €, überwiegend an den rechten Seitenscheiben des Pkws ca. 800 € Sachschaden.
    Bei der Unfallaufnahme wurde beim Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt und nach einem Atemalkoholwert von etwas über einem Promille eine Blutprobe entnommen. Der am Unfall schuldlose Fahrer gelangt wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige.

    Vorfahrtsunfall
    Radolfzell Ein 18 Jahre alter Mann befuhr am Mittwoch, gg. 16.45 Uhr, mit seinem Peugeot den Sibachweg und missachtete an der Kreuzung mit dem Dammweg die Vorfahrt des dort vorfahrtsberechtigt herannahenden Skodas eines 68-Jährigen. Beim folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ca. 5000 € Sachschaden.

    BEREICH SINGEN

    Vorfahrtsunfall
    Singen An der Kreuzung Beethovenstraße / Keltenstraße missachtete ein 72 Jahre alter Fahrer eines VW Golfs am Mittwochabend, gg. 19.00 Uhr, die Vorfahrt des Kleinkraftrades eines 16-Jährigen, der sich der Kreuzung auf der Keltenstraße näherte. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vollständig verhindern, worauf es noch zu einer Streifkollision mit dem Golf kam. Der Kleinkraftradfahrer stürzte samt gleichaltrigem Sozius, beide zogen sich leichte Verletzungen zu.

    BEREICH STOCKACH

    Zechbetrug
    Orsingen-Nenzingen Auch am Mittwoch ließ es sich der möglicher Weise gleiche Täter vom Dienstag in einem Lokal im Raum Stockach gut gehen und er verschwand wieder ohne die Zeche zu bezahlen. Der als ca. 55 bis 60 Jahre alt, 180 cm groß, dünn, kurze graue Haare, grauer Vollbart, brauner Mantel mit dickem braunen Fell, spricht hochdeutsch ohne Akzent, normale Erscheinung, beschriebene Mann begab sich gegen 10.30 Uhr in ein Lokal in Nenzingen, konsumierte neben einem Kaffee und drei Pils auch ein Schweinesteak mit Pommes und ging mehrfach nach draußen zum Rauchen.
    Vom letzten Rauchen kehrte er nicht mehr zurück und hinterließ eine unbezahlte Zeche in Höhe von 23,50 €.

    Unfall
    Stockach Ein 54 Jahre alter Fahrer eines österreichischen Lastzuges fuhr am Mittwochmittag, gg. 12.15 Uhr, auf der Messkircher Straße genau in dem Augenblick in den ZG-Kreisverkehr ein, als eine 39 Jahre alte Frau mit ihrem BMW vorfahrtsberechtigt im Kreisverkehr die Einfahrt passierte. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand am BMW ca. 3000 €, am Lkw ca. 2000 € Sachschaden.
    Zur Sicherung eines eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahrens wurde von dem Fahrer ohne deutschen Wohnsitz eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 e erhoben

  5. #5
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    29.01.2011


    Pressemitteilung der Polizeidirektion Konstanz vom Samstag, 29. Januar 2011



    BEREICH KONSTANZ

    Viele Taschendiebstähle aufgeklärt
    Konstanz Nach einer Serie von Geldbeuteldiebstählen durch eine in der Schweiz wohnhafte Frau im Jahr 2009 wurden während des ganzen Jahres 2010 im Innenstadtbereich wieder ca. 200 Taschendiebstähle registriert, bei denen überwiegend Handtaschen und Geldbeutel entwendet wurden. Die entwendeten Geldbeutel wurden meistens leer wieder aufgefunden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 50000 €.
    Opfer waren in Kaufhäusern aber auch auf Wochenmärkten überwiegend ältere gehbehinderte Frauen mit Rollatoren oder Trollis, oder Mütter mit Kinderwagen, die ihre „Fahrzeuge“ meist für nur kurz empfundene Zeiten unbeaufsichtigt gelassen hatten.
    Nach intensiven und langwierigen Ermittlungen von Beamten der Zentralen Ermittlungsgruppe, aber auch durch aufmerksames Personal bei einem gleichgelagerten Diebstahl am 23. Dezember 2010, gelang es eine 68 Jahre alte in Konstanz wohnhafte Frau auf frischer Tat zu stellen.
    Nach derzeitigem Ermittlungsstand können der unscheinbaren Frau wohl eine Vielzahl der Fälle nachgewiesen werden. Die Frau mit nordafrikanischen Wurzeln machte keine Angaben zu ihrer Intension und zum Verbleib der entwendeten Gelder. Sie beauftragte sofort einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen.

    BEREICH RADOLFZELL

    Ruhestörung / Alkohol
    Radolfzell Ein Beamter und eine Beamtin einer Streife wurden am Donnerstagabend, gg. 22.00 Uhr, in die Mooser Straße gerufen, um Abhilfe in einer Ruhestörungsangelegenheit zu finden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass in der Wohnung eines 53 / 70 Jahre alten Ehepaars die Musikanlage über Zimmerlautstärke betrieben wurde. Der Versuch den Eheleuten zu erklären, dass die Anlage etwas leiser gestellt werden sollte, löste bei der leicht alkoholisiert erscheinenden 53-jährigen Ehefrau eine Reaktion aus, dass sie sich derart aufregte, dass sie die eingesetzten Beamten mit beleidigenden Ausdrücken bedachte, sich der Kommunikation verweigerte und auch ihre Personalien nicht angab. Nach Auskunft des Ehemannes hatte seine Ehefrau angeblich „nur“ zwei Weinschorle getrunken.
    Eine Anzeige wegen Beleidigung wird vorgelegt.

    BEREICH SINGEN

    Jugendlicher Zweiradfahrer
    Engen Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Donnerstagnachmittag, gg.15.15 Uhr, einen Zweiradfahrer auf der B 31 zwischen Aach und Engen. Hierbei stellte sich heraus, dass das eigentlich als Mofa geltende Fahrzeug durch die Entnahme eines Drosselrings und des Auspuffresonanzrohres „frisiert“ war, damit es schneller fuhr.
    Der Hinterreifen war völlig abgefahren und wies teilweise gar kein Profil mehr auf.
    Weil das Mofa durch die technischen Veränderungen rechtlich zu einem führerscheinpflichtigen Kleinkraftrad wurde, aber kein Führerschein vorhanden war, gelangt der Zweiradfahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige.
    Bei der Überprüfung seiner den Beamten vorgelegten Mofaprüfbescheinigung wurde festgestellt, dass das Geburtsjahr von 1994 auf 1992 verändert worden war, was Ermittlungen wegen Urkundenfälschung nach sich zieht. Für das benutzte Zweirad bestand zudem kein geforderter Haftpflichtversicherungsschutz, da der 16-Jährige einfach ein Versicherungskennzeichen eines anderen Zweirads an dem benutzen angebracht hatte. Das Zweirad wurde sichergestellt, der Jugendliche an seinen Vater überstellt.

    Schneller Lastzug
    Engen Beamten der Autobahnpolizei fiel am Donnerstagvormittag, gg. 11.00 Uhr, auf der A 81 bei Engen ein niederländischer Sattelzug auf, dessen 28 Jahre alter Fahrer einen anderen Lastzug überholte, obwohl dieser schon anstatt der gesetzlich erlaubten 80 km/h mit 90km/h unterwegs war. Bei der Überprüfung des Kontrollgerätes stellten die Beamten fest, dass dort Geschwindigkeiten bis zu 115 km/h aufgezeichnet worden waren. Unstimmigkeiten zwischen den ausgelesenen Werten, der Wegdrehzahl und des wirksamen Reifenumfangs und den in einem Prüfprotokoll vermerkten Werten ließen derart Unstimmigkeiten aufkommen, dass der zuständige Verkehrsstaatsanwalt eine Überprüfung in einer Fachwerkstatt und die Erhebung eines Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 € anordnete.
    Die Ermittlungen und Überprüfungen ergaben, dass am Impulsgeber für das Kontrollgerät ein Sigelbruch vorlag, am Geschwindigkeitsbegrenzer manipuliert worden war und zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße mit Geschwindigkeiten bis zu 116 km/h begangen wurden, die bei intaktem Geschwindigkeitsbegrenzer technisch durch diesen unterbunden worden bzw. gar nicht möglich gewesen wären.

    Unfall
    Singen Ein 31 Jahre alter Mann fuhr am Freitagmorgen, gg. 08.00 Uhr, mit seinem Smart auf der B 34 von Gottmadingen in Richtung Singen und wechselte kurz vor der Kreuzung beim Waldfriedhof von der linken auf die rechte Fahrspur. Hierbei wurde der dort fahrende Lkw eines 31-Jährigen übersehen. Beim seitlichen Streifvorgang entstand am Smart ca. 3000 €, am Lkw ca. 4000 € Sachschaden.

    BEREICH STOCKACH

    Unfall
    Stockach Ein 33 Jahre alter Fahrer fuhr mit seinem russischen Klein-Lastzug am Donnerstagabend, gg. 22.30 Uhr, auf der Höllstraße an einem Lokal vorbei und streifte dabei einen geparkten Mercedes und einen BMW. An diesen entstand jeweils ca. 3000 € Sachschaden.

  6. #6
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    30.01.2011


    BEREICH KONSTANZ

    Versuchter Einbruch in Wohnhaus – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz Am Samstag, gegen 00.15 Uhr, hörte eine Frau in ihrer Wohnung in der Richard-Wagner-Straße seltsame Geräusche. Daraufhin schaltete sie die Außenbeleuchtung des Gebäudes ein. Anschließend waren keine Geräusche mehr zu hören. Danach stellte sie Einbruchsspuren am Hauseingang fest. Offensichtlich wurde versucht mit einem Brecheisen die Eingangstür aufzuwuchten. Die Polizei Konstanz bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 075319950 zu melden.

    Einbruch in Wohnung – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz-Litzelstetten Unbekannte sind am Samstag, zwischen 13.00 Uhr und 19.00 Uhr, in ein Wohnhaus im Marienweg eingebrochen. Durch Aufhebeln einer Terrassentür verschafften sie sich Zutritt. Es wurde Schmuck und ein Besteck im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt 500 Euro. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 07531/927106 beim Polizeiposten Wollmatingen zu melden.


    BEREICH RADOLFZELL

    Einbruch in Wohnhaus – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell In der Zeit zwischen 25.01. und 30.01.2011 sind Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße Neuer Wall eingebrochen. Die Bewohner befanden sich in dieser Zeit auf einer Urlaubsreise und stellten die „Bescherung“ am Sonntag nach ihrer Rückkehr fest. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in die Wohnung. Die Einbrecher entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld und Schmuck von unbekanntem Wert. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 07732/ 950660 beim Polizeirevier Radolfzell zu melden.

    BEREICH SINGEN

    Kind von Auto erfasst
    Rielasingen-Worblingen Ein elf Jahre altes Mädchen wollte am Samstag, gegen 15.00 Uhr, mit seinem Tretroller die Ramsener Straße an der Kreuzung Ramsener Straße / Grenzstraße überqueren. Als die Fußgängerampel für sie grün zeigte fuhr sie los. In diesem Moment kam ein Auto gefahren. Dessen 89 Jahre alter Fahrer beachtet das Rotlicht der Bedarfsampel nicht. Es kam zum Zusammenstoß wodurch das Kind mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde. Die Schwere der erlittenen Verletzungen ist nicht bekannt. Es entstanden 100 Euro Sachschaden.

    Geburtstagsfeier endet mit schwerer Verletzung
    Singen Bei einer Geburtstagsfeier in einem Vereinsheim im Ziegeleiweg gerieten am Samstag, gegen 02.30 Uhr, zwei Männer in Streit. Während der Auseinandersetzung stieß plötzlich der 31-Jährige dem 29-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand gegen ein Auge. Dadurch wurde der 29-Jährige so schwer verletzt, dass der Verlust des Auges droht. Der 31-Jährige war stark alkoholisiert.

    Mit über zwei Promille auf der Autobahn
    Singen Ein Autofahrer teilte am Freitag, gegen 13.15 Uhr der Autobahnpolizei telefonisch mit, dass auf der Autobahn A 81 Würzburg – Singen vor ihm ein Auto fährt, dessen Fahrer offensichtlich betrunken ist. Auffallend sei der ständige grundlose Wechsel der Geschwindigkeit und des Fahrstreifens. Kurz danach konnte der besagte Pkw bei der Anschlussstelle Singen von einer Streife angehalten werden. Ein Alkoholtest ergab beim 34 Jahre alten Fahrer 2,16 Promille.

    Einbruch in Mehrfamilienhaus – Polizei sucht Zeugen
    Tengen Unbekannte sind am Samstag, in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr, in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Hohentwielstraße eingebrochen. Durch Aufbrechen eines Fensters verschafften sie sich Zutritt. Aus der einen Wohnung entwendeten sie zwei Notebooks, zwei Digitalkameras, ein Handy im Gesamtwert von 2 500 Euro und Schmuck von unbekanntem Wert. Aus der anderen Wohnung entwendeten sie eine Digitalkamera im Wert von 150m Euro. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 beim Polizeirevier Singen zu melden.


    BEREICH STOCKACH

    Brennholz gestohlen – Polizei sucht Zeugen
    Stockach-Wahlwies Unbekannte haben im Zeitraum 20.01. – 28.01.2011 aus einem Obstgarten zehn Ster Buchenholz entwendet. Der Obstgarten befindet sich zwischen der Kreisstraße 6165 und der Bahnlinie, auf Höhe des Flugplatzes Stahringen-Wahlwies. Der Diebstahlsschaden beträgt 800 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07771/93910 zu melden.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •