Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Polizeibericht 02.08.-08.08.10: Polizei - Bodensee (KW 31)

  
  1. #1
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Beitrag Polizeibericht 02.08.-08.08.10: Polizei - Bodensee (KW 31)

    BEREICH KONSTANZ

    Campingunfall
    Konstanz Ein 47 Jahre alter Camper aus England wechselte am Sonntagabend, gg. 21.30 Uhr an einem seiner Campingkocher die Gaskartusche. Hierbei wurde wohl zu einem weiteren Campingkocher, der gerade in Betrieb war, zu wenig Abstand eingehalten. Aus der neuen Gaskartusche strömte etwas Gas aus, entzündete sich an der offenen Flamme des zweiten Kochers und entfachte eine Stichflamme. Der 47 Jahre alte Camper und seine 15-jährige Tochter erlitten durch die Flammen leichte Verbrennungen und wurden mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Klinikum gebracht.

    Unfall
    Konstanz Ein 29 Jahre alter Fahrer eines VW Passats bog am Montagmorgen, gg. 07.00 Uhr, von der Opelstraße in die Maybachstraße ab und übersah dabei einen Roller der die Opelstraße in der Gegenrichtung befuhr. Beim folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zog sich der 47-jährige Rollerfahrer eine offene Wunde an einem Oberschenkel und Prellungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Konstanz gebracht, dort erfolgte eine stationäre Aufnahme. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Pkw entstand ca. 2500 € Sachschaden, am Roller ca. 1000 € (wirtschaftlicher Totalschaden).

    BEREICH RADOLFZELL

    Einbruch
    Radolfzell In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in die Räume des Strandbades ein. Aus aufgebrochenen Kassen wurden dort vorhandene geringe Münzgeldbeträge entwendet. Der angerichtete Sachschaden ist weitaus höher.
    Eine Person wurde gesehen, wie sie am Montagmorgen, gg. 03.00 Uhr, vom Einbruchsobjekt wegrannte.

    BEREICH SINGEN

    Fahrradunfall
    Singen Eine 52 Jahre alte Frau aus Kanada, mit deutschen Wurzeln, ist derzeit auf der Höri im Urlaub. Am Sonntagnachmittag unternahm sie mit ihrer 49 Jahre alten Schwägerin aus Oberschwaben eine Radtour. Gegen 15.15 Uhr fuhren die beiden Frauen auf dem Radweg neben der Kreisstraße 6158 bei Überlingen am Ried. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte die 52 Jahre alte Frau mit ihrem benutzten Herrenmountainbike wohl einem auf der Fahrbahn sitzenden Schmetterling ausweichen und stürzte hierbei.
    Die Fahrradfahrerin, die keinen Fahrradhelm trug und nur mit kurzer Hose und Shirt bekleidet war, zog sich eine schwere Kopfverletzung, nach ersten Erkenntnissen wohl einen Schädelbasisbruch, Schürfwunden und mehrere Brüche zu. Die schwerverletzte Frau wurde zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen ins HBH Klinikum Singen eingeliefert.

    BEREICH STOCKACH

    Einbruch
    Bodman-Ludwigshafen Am Sonntagmorgen, zwischen 03.00 und 11.00 Uhr brachen unbekannte Täter ins Clubhaus des FC Bodman-Ludwigshafen ein und verursachten dort ca. 1000 € Sachschaden.
    Nachdem die Täter eine Holztüre brachial aufgewuchtet hatten mussten sie feststellen, dass sie vom dahinterliegenden Heizraum und Raum für Trainingsgeräte nicht weiter ins Gebäude kamen. Weitere Hebelspuren an einem Fenster lassen die Ermittler darauf schließen, dass zwar versucht wurde das Fenster aufzuhebeln, aber der Einbruchsversuch aus unbekannten Gründen abgebrochen wurde

  2. #2
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    BEREICH KONSTANZ

    Betrunkene Person
    Konstanz Wie Menschen ausrasten können, wenn sie zuviel Alkohol „genossen“ haben, konnten am Dienstagmorgen mehrere Angehörige des Sicherheitspersonals einer Disco im Industriegebiet und Polizeibeamte erleben.
    Um 03.46 Uhr wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass sich in der Disco eine betrunkene Person aufhalten und polizeiliche Hilfe benötigt würde. Zwei Streifenbeamte trafen auf dem Parkplatz vor der Disco auf einen alkoholisierten 19-Jährigen und zwei Sicherheitsbedienstete. Der 19-Jährige war sehr aufgebracht, schrie herum und versuchte fortwährend sich den Sicherheitsbediensteten zu nähern. Auf Versuche den 19-Jährigen verbal zu beruhigen wurde keine Reaktion gezeigt, sondern weiterhin versucht sich den Sicherheitsbediensteten anzunähern und auf diese einzuschlagen. Die Aggressionen gegenüber den Sicherheitsbediensteten konnten erst unterbunden werden, als der 19-Jährige von den beiden Polizeibeamten fixiert und mit Handschließen geschlossen worden war. Dies gefiel dem 19-Jährigen jedoch gar nicht, weshalb er sich nach Kräften zur Wehr setzte, seine Arme wegzog, mehrfach versuchte nach den Beinen der Polizeibeamten zu treten und nach diesen zu spucken. Um weitere Attacken zu unterbinden wurde der Mann ins Streifenfahrzeug gebracht, mit dem Ziel ihn in Ausnüchterungsgewahrsam zu nehmen und weitere Tätlichkeiten seinerseits zu verhindern. Auch hierbei sperrte sich der Beschuldigte und versuchte
    mit seinen Füßen gegen die Fahrzeugtüre zu treten. Im Fahrzeug schlug er mehrfach mit dem Kopf gegen eine Seitenscheibe, war kaum zu beruhigen und randalierte im Polizeifahrzeug.
    Auf dem Weg vom Polizeifahrzeug in die Gewahrsamszelle versuchte er sich durch Fallenlassen und mit Versuchen sich aus den Festhaltegriffen zu entwinden zu entkommen. Begleitend kamen Kommentare wie: "Wichser; Ich mach euch platt..." Schließlich setzte er sich sogar gegen das Lösen der Handschließen in der Zelle derart zur Wehr, dass er hierzu auf dem Boden fixiert werden musste. Ein Atemalkoholtest erbrachte 1,48 Promille. Nachdem sich der 19-Jährige wieder beruhigt hatte, konnte er gegen 04.30 Uhr an seinen verständigten Bruder übergeben werden. Ermittlungen in der Disco ergaben, dass sich der 19-Jährige dort zunächst mit seinem Bruder gestritten hatte, worauf er vom Sicherheitspersonal nach draußen geleitet wurde. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung mit zwei Sicherheitsbediensteten in deren Verlauf er diese mehrfach getreten und damit bedroht haben soll, dass sein Bruder sie "abstechen" werde. Kostenrechnung, Hausverbot, Anzeige wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sind Nachwehen der alkoholgetränkten Nacht.

    Betrunkene Person / Streitigkeiten
    Konstanz Eine 22 Jahre alte Frau wusste sich am Dienstagmorgen, gg. 02.30 Uhr nicht mehr anders zu Helfen, als über Notruf die Polizei zu verständigen, nachdem sie von ihrem alkoholisierten 25 Jahre alten Freund tätlich angegangen worden war. Die Beamten der eingesetzten Streife trafen vor einem Anwesen in der Wollmatinger Straße auf das streitende Paar.
    Der sichtlich alkoholisierte 25-Jährige war äußerst aggressiv und schlug plötzlich völlig unvermittelt mit aller Wucht auf die Motorhaube des Polizeifahrzeugs und trat mit einem Fuß gegen eine Fahrzeugseite. Da der Mann immer noch aggressiver wurde, wurde ihm der Gewahrsam angedroht und schließlich vollzogen. Dieser Handlung versuchte er sich zu entziehen indem er sich vehement dagegen sperrte und auch die Beamten zu treten und zu schlagen versuchte. Nachdem der Beschuldigte unter Anwendung massiver körperlicher Gewalt letztendlich an Händen und Füßen geschlossen werden konnte, wurde er zur Dienststelle verbracht. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten auf das Übelste verbal beleidigt. Die verständigte Bereitschaftsrichterin ordnete Ausnüchterungsgewahrsam für den unter 1,46 Promille Alkohol stehenden Mann, bis gg. 11.00 Uhr an.
    Kostenrechnung und eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte folgen.

    Aggressiver Wirt
    Konstanz Maßlos regte sich ein 36-Jahre alter Gastwirt eines Lokals im Industriegebiet auf und kündigte eine Beschwerde gegen die Beamten an.
    Diese waren gegen 05.20 Uhr an dem noch voll beleuchteten Lokal vorbeigefahren, bei dem aber nur noch Dämmerlicht geschaltet war bis sie das Polizeifahrzeug gewendet und vor dem Lokal vorgefahren waren. Neben dem Wirt und der Bedienung hatten sich nach Eintritt der für das Lokal geltenden Sperrzeit noch mehrere Gäste aufgehalten, weshalb eine Anzeige und ein Bericht ans Bürgeramt gefertigt werden.

    Körperverletzungen
    Konstanz Ein neunjähriger Junge saß zusammen mit zwei Freunden am Montagabend, gg. 18.45 Uhr, vor einen Hauseingang im Bulachweg. Ein 38 Jahre alter Bewohner des Anwesens soll zu den Jungen gekommen sein und erklärt haben, dass sie dort nichts zu suchen hätten. Als der Neunjährige konterte, dass dies kein Privatgrundstück sei, soll an seinem linken Ohr gezogen worden und mit der flachen Hand gegen seine Wange geschlagen worden sein.
    Gegen 19.00 Uhr trafen der 38-Jährige, der 39-jährige Vater des neunjährigen und ein weiterer 39 Jahre alter Mann aufeinander. Der 38-Jährige soll die beiden 39-jährigen Männer wegen der vorausgegangenen Körperverletzung des neunjährigen angegriffen haben.
    Alle Beteiligten trugen Blessuren davon.
    Körperverletzungsdelikte werden geprüft.

    BEREICH RADOLFZELL

    Jugendschutzkontrolle
    Radolfzell Eine Polizeistreife schaute am Montagabend, gg. 23.00 Uhr, zum Konzertsegel und stellte dort mehrere Jugendliche fest, die Alkohol konsumierten.
    Die Jugendlichen wurden einer Kontrolle unterzogen und aufgefordert, den produzierten Unrat zu beseitigen. Der Aufforderung kamen die meisten nach kurzer Diskussion nach. Vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren sträubten sich zuerst gegen die Maßnahme. Ein 17-Jähriger aus einer angrenzenden Gemeinde war etwas aufgebracht und tat sich in der Weise hervor, dass er gegenüber den Polizeibeamten lautstark verkündete sein Vater sei Zollbetriebsinspektor und die Beamten würden schon sehen was sie davon hätten wenn er aufräumen müsste. Ein 18-jähriger Radolfzeller mit türkischen Wurzeln fragte die Beamten warum er denn aufräumen solle, die Stadt mache ja eh jeden Morgen sauber.

    BEREICH SINGEN

    Unfall –bitte Zeugenaufruf-
    Singen Am Montagvormittag, gg. 10.45 Uhr, ereignete sich auf dem Fußgängerüberweg auf dem Parkplatz des Real-Marktes, vor dem Zugangsbereich zum Getränkemarkt, eine Verkehrssituation zwischen dem Opel Vectra-C eines 81 Jahre alten Mannes und einer 39 Jahre alten hochschwangeren Frau.
    Drohende Fäuste der Geschädigten und ihres 45 Jahre alten Begleiters sollen der Szene gefolgt sein.
    Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, Kontakt aufzunehmen.

  3. #3
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    04.08-


    BEREICH KONSTANZ

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Konstanz –Dingelsdorf Am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, bog der Fahrer eines silbernen Geländefahrzeuges von der Faustenholzerstraße in die Wallhauser Straße ein. Dabei streifte das Geländefahrzeug einen Omnibus hinten links. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht. Hinweise bitte an den Polizeiposten Wollmatingen, Tel. 07531/927106.


    BEREICH SINGEN

    Versuchter Diebstahl von Bankautomat
    Rielasingen-Worblingen In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 03.10 Uhr, versuchten drei Männer in der Niedergasse einen Geldautomaten zu entwenden. Die bislang unbekannten Täter hatten ein Stahlseil um den Automaten gelegt. Mit einem Fahrzeug versuchten sie das Gerät aus der Verankerung zu reißen, was jedoch auch aufgrund der guten Sicherung misslang. Zeugen bemerkten das Treiben und informierten die Polizei. Die Täter flüchteten mit ihrem silber-grauen Lieferwagen. Das Fahrzeug hatte nach Zeugenaussagen rote Streifen im unteren Bereich. Zwei der Männer trugen Sturmhauben und wurden aufgrund ihrer Bewegungen als jung, circa 20 Jahre alt beschrieben. Die dritte Person kann nicht näher beschreiben werden.
    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Singen, Tel. 07731/888-0 oder an den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/9170-36.

  4. #4
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    05.08


    BEREICH KONSTANZ

    Betrunkene Person / Widerstand
    Konstanz Ein betrunkener 21 Jahre alter Mann randalierte am Donnerstagmorgen, gg. 01.45 Uhr, bei einem Restaurant am Bahnhofsplatz und schlug an einem angrenzenden Gebäude eine Scheibe ein. Eine Kooperation zur Feststellung seiner Identität und dergleichen verweigerte der junge Mann, leistete gegen seine Ingewahrsamnahme Widerstand und trat einen Polizeibeamten mit den Füßen. Unter heftigen Beleidigungen erfolgte seine Unterbringung im Ausnüchterungsgewahrsam.

    Vorfahrtsunfall
    Konstanz Eine 74 Jahre alte Fahrradfahrerin fuhr am Mittwoch, gg. 15.00 Uhr, auf der Zasiusstraße und übersah an der mit Verkehrszeichen geregelten Kreuzung mit der Gartenstraße den vorfahrtsberechtigt herannahenden Citroen einer 28 Jahre alten Frau.
    Beim darauffolgenden Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Pkw prallte die Radfahrerin mit voller Wucht in die linke vordere Seite des Pkws, wurde durch ihre Geschwindigkeit über die Motorhaube geschleudert und blieb verletzt auf dem Boden liegen. Mit Verdacht einer Rippen- und Schulterfraktur wurde sie mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Klinikum Konstanz gebracht. Die Radlerin hatte einen Fahrradhelm getragen, der sie wohl vor Kopfverletzungen bewahrte. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3500 €.

    BEREICH RADOLFZELL

    keine Meldung

    BEREICH SINGEN

    Unfall -bitte Presseaufruf-
    Konstanz Eine 25 Jahre alte Frau fuhr am Dienstag, gg. 16.00 Uhr, mit ihrem Fahrrad mit angehängtem Kindertransportanhänger auf dem kombinierten Geh- und Radweg neben der Bahnhofstraße auf der Bahnhofseite verkehrswidrig entgegen der freigegebenen Fahrtrichtung vom Bahnhof in Richtung Hauptstraße / Bahnunterführung. Kurz vor der Einmündung in die Haupt- / Rielasinger Straße fuhr eine ca. 60 Jahre alte Fahrradfahrerin, grundsätzlich ordnungsgemäß, entgegen und prallte mit dem Fahrradgespann zusammen. Die 25-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte die Frau und ihre 4 und 8 Jahre alten im Fahrradanhänger sitzenden Kinder ins HBH-Klinikum. Die ca. 60 Jahre alte Frau hatte bis zum Eintreffen der Polizei die Unfallstelle verlassen.
    Die Polizei bittet die bei dem Unfall wohl nicht verletzte Frau sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, in Verbindung zu setzen.

    Wasserpistolenschützen
    Singen Am Mittwochabend, gg. 19.30 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass Passanten von Jugendlichen aus einem Haus an der Erzberger Straße heraus nassgespritzt würden.
    Vor Ort wurde den Beamten die Wohnung gezeigt aus der der Wasserangriff kam. Beim Aufsuchen der Wohnung konnte ein 15-Jähriger als der Wasserpistolenschütze ermittelt werden. Seiner Meinung nach war das ganze nur ein Spaß bei dem er „die Leute nur erschrecken“ wollte. Es stellte sich heraus, dass er das Ganze zusammen mit seinem 13 Jahre alten Kumpel gemacht hatte. Mit Beiden wurde ein belehrendes Gespräch geführt, in dem sie versicherten mit dem Unfug aufzuhören. Die Eltern wurden über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Strafrechtliche Folgen haben die Wasserpistolenattacken auf unbedarfte Passanten nicht.

    Unfall
    Rielasingen-Worblingen Je ca. 3000 € Sachschaden entstand an den beteiligten Fahrzeugen bei einem Unfall am Mittwochvormittag, gg. 10.15 Uhr, in der Rudolf-Diesel-Straße. Ein 42 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Mitsubishi von einem Grundstück auf die Straße ein und übersah hierbei den herannahenden VW eines 46-Jährigen.

    BEREICH STOCKACH

    Unfall nach Rotlichtfahrt
    Mühlingen Am Mittwochabend, gegen 18.10 Uhr, missachtete eine Autofahrerin an der Eisenbahnunterführung der Kreisstraße bei Mühlweiler das Rotlicht der Ampel. In der Unterführung kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Stockach Am Mittwochvormittag, zwischen 09.15 und 12.30 Uhr, wurde auf dem 3. Parkdeck des Parkhauses im Hägerweg ein Chevrolet hinten rechts beschädigt. Das Fahrzeug stand in der Nähe des Parkscheinautomaten. Der Verursacher beging Unfallflucht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Stockach, Tel. 07771/93910.

    BEREICH AUTOBAHN

    Unfall beim Einfädeln
    Mühlhausen-Ehingen Am Mittwoch, gegen 12.25 Uhr, fuhr ein Pkw-Fahrer auf der A 81, Fahrtrichtung Stuttgart, vom Parkplatz Klauseneck in die Fahrbahn der Autobahn ein, ohne die Vorfahrt eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkws zu beachten.
    Der Pkw-Lenker bestritt dies. Nach seinen Angaben befand er sich mit den rechten Rädern bereits auf der Fahrbahnmarkierungslinie zwischen der Fahrbahn und der Einfädelungsstreifen als er zur Kollision kam. Der Lkw sei aufgefahren, obwohl aufgrund einer Baustelle Stop and Go Verkehr herrschte. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

  5. #5
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    06.08


    BEREICH KONSTANZ

    Unfallflucht
    Konstanz Eine 37 Jahre alte Fußgängerin wurde am Mittwochvormittag, gg. 10.00 Uhr, vor dem Anwesen Mannheimer Straße 32 von einem rückwärts fahrenden silbernen Kombi mit zwei Hecktüren und KN-Kennzeichen erfasst. Obwohl die Geschädigte den Fahrer des Kurierfahrzeuges auf den Zusammenprall mit ihr aufmerksam machte, kümmerte sich dieser um nichts und fuhr einfach von der Unfallstelle. Die Geschädigte musste einen Arzt aufsuchen um die erlittene starke Rippenprellungen behandeln zu lassen.

    Unfallflucht –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Eine 22 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Mitsubishi Lancer am Donnerstagmorgen, gg. 08.45 Uhr, auf dem Mühlenweg und wollte in die Zufahrt zum Parkplatz des Discountmarktes Lidl einfahren. Weil ihr jedoch ein Pkw entgegen kam, der die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt, musste die 22jährige nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw zu verhindern. Hierbei prallte der Mitsubishi gegen den Sockel der Schranke, mit der zur Nachtzeit der Parkplatz absperrt wird. Am älteren Mitsubishi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1200 €. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkws entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen silberfarbenen Audi, BMW oder Mercedes handeln. Weil der Mitsubishi durch den Unfall Kühlflüssigkeit verlor und der Zufahrtsbereich dadurch verschmutzt war, wurde die Feuerwehr verständigt und mit der Beseitigung beauftragt. An der Schranke entstand ca. 500 € Sachschaden.
    Hinweise auf den Unfall verursachenden Pkw werden an den Polizeiposten in Wollmatingen, Tel. 07531 / 927106, erbeten.

    Unfall
    Konstanz Am Freitagmorgen, gg. 07.15 Uhr, fuhr ein 45 Jahre alter Mann mit seinem VW Passat auf der linken Fahrspur in Richtung Sternenplatz und wechselte auf die rechte. Hierbei übersah er den hinten rechts von ihm fahrenden Roller eines 29-Jährigen. In der Folge kam es zum Streifvorgang zwischen dem Vorderrad des Rollers und dem rechten hinteren Stoßfänger des Passats. Der Rollerfahrer stürzte durch die Kollision, bleib aber unverletzt, am Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 €.

    BEREICH RADOLFZELL

    Vorfahrtunfall
    Gaienhofen Ca. 3500 € Sachschaden entstand am Donnerstagabend, gg. 18.00 Uhr, als ein 68 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes von der Vogelsangstraße in die Hauptstraße einbog und den vorfahrtsberechtigt von links herannahenden Renault eines 25-Jährigen übersah.

    Unfallflucht
    Radolfzell Am Donnerstagnachmittag, gg. 15.15 Uhr, wurde der Polizei angezeigt, dass ein Getränke-Lkw im Karpfenweg eine Mauer gestreift und diese auf einer Länge von ca. drei Metern beschädigt habe. Festgestellt wurde, dass an der Mauer Sachschaden in Höhe von ca. 2500 € entstanden war.
    Als der Unfall aufgenommen war und bereits Ermittlungen getätigt wurden, meldete sich der 53 Jahre alte Fahrer telefonisch bei der Polizei.
    Da er dies verzögert tat und bereits Ermittlungen nach ihm eingeleitet waren, wurden auch Ermittlungen wegen Verdacht des Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

    Versuchter Betrug
    Radolfzell Gerade erst kürzlich wurde in Radolfzell ein gemeinnütziger Verein gegründet, sein junges Bestehen wurde veröffentlicht. Nun erhielt der Vereinsvorsitzende ein Schreiben, das wie eine Kostenrechnung einer Behörde aussah. Mit amtlichen Begriffen wie z. B. –Zentralregister- und geschickten Formulierungen wurde im Kern aber nur ausgesagt, dass der Name des neuen Vereins dem Bundesanzeiger zur Kenntnis gegeben worden sein soll. Mit dem Formular sollte geschickt darüber hinweggetäuscht werden, dass es sich um ein Werbeschreiben für ein nicht offizielles, und wohl auch nicht genutztes, Register handelt. Aufgrund der Gestaltung des Schreibens musste jedoch eher davon ausgegangen werden, dass der geforderte Betrag von 494,04 € überwiesen werden muss, um die beabsichtigte Handelsregistereintragung zu erhalten. Nach einer Anzeige bei der Polizei wurden Ermittlungen wegen Verdacht des Betrugs gegen die Firma mit einer Postfachadresse in der wohlklingenden Rosa-Luxemburg-Straße in Berlin eingeleitet.
    Internetrecherchen ergeben schnell, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt. Dort wird empfohlen nicht zu bezahlen und Anzeige zu erstatten.
    Diesem Rat war der neue Vereinsvorsitzende gefolgt.

    Einbrüche
    Radolfzell In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drückten unbekannte Täter eine Scheibe am Kindergarten im Pirminweg ein und stiegen ins Innere des Gebäudes. Bei der Durchsuchung des Gebäudes stießen die Täter jedoch nur auf leere Geldkassetten, die sie auf den Boden warfen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

    Durch ein kleines Fenster gelang es Tätern in der gleichen Nacht in die Räume einer Gaststätte einzudringen. Der Münzgeldinhalt in einem Glas für Trinkgeld und etwas Kleingeld aus einem Kasseneinsatz wurden entwendet.

    Kletterunfall
    Radolfzell Ein 45 Jahre alter Mann aus dem Zollern-Alb-Kreis und sein 15-jähriger Sohn kletterten am Donnerstagnachmittag zusammen im Kletterwerk Radolfzell. Gegen 15.00 Uhr, stürzte der 45-Jährige aus ca. sieben Metern Höhe von der Wand auf den Boden und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Nach einem Notarzteinsatz wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
    Der Sohn stand unter Schock und konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden.
    Ein Sicherungsproblem in der Seilschaft (Gefahrengemeinschaft) scheint derzeit die plausibelste Erklärung für den Unfall in der technisch wohl einwandfreien Anlage gewesen zu sein.

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Engen Als ein 29 Jahre alter Mann am Donnerstagmittag, gg. 12.25 Uhr, auf der Landesstraße 191 von Engen in Richtung Hegaublick fuhr, kam ihm ca. 250 Meter nach der Abzweigung nach Bargen auf seiner Fahrbahn ein Muldenkipper ohne Anhänger entgegen. Um einen Zusammenstoß mit diesem zu verhindern, bremste der 29-Jährige seinen VW Polo ab und wich nach rechts aus. Hierbei kam der Pkw ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn, überfuhr ein Gefahrzeichen für Wildwechsel und landete letztlich auf der linken Böschung. Der Lkw fuhr einfach weiter und entfernte sich, ohne anzuhalten, unerlaubt von der Unfallstelle.

    BEREICH STOCKACH

    Betrug
    Stockach Dem Polizeirevier Stockach wurde am Freitag ein Scheiben übergeben, bei dem der Adressat von einem Betrugsversuch ausging und dies der Polizei melden wollte.
    Eine „Gewerbeauskunfts-Zentrale" mit angeblichem Sitz in Düsseldorf sandte ein Schreiben, das wie ein behördliches Anschreiben aufgebaut war an den Stockacher Adressaten und forderte die Ergänzung der teilweise schon vorhandenen Angaben zum Betrieb. Im unteren Bereich sollte durch Unterschrift die Richtigkeit der Angaben bestätigt werden. Kleingedruckt im rechten Bereich enthielt das Schreiben jedoch einen Vertrag. Die geleistete Unterschrift sollte bewirken, dass der Adressat ein Abonnement für eine angebliche Auskunftsdatei unterschreibt, bei der für einen Zeitraum von zwei Jahren monatliche Kosten von 39,85 € zzgl. Umsatzsteuer entstehen.
    Bereits Anfang April wurden viele solcher Schreiben an Gewerbetreibende im Landkreis Konstanz versandt, Handwerkskammer und Veröffentlichungen in den Medien warnten damals vor dieser Betrugsmasche.
    Siehe auch heutigen Beitrag unter Radolfzell.

    Sachbeschädigung an Baumaschine –bitte Presseaufruf-
    Orsingen-Nenzingen In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlugen / warfen unbekannte Täter die Windschutzscheibe an der Fahrerkabine einer Walze an der Baustelle in der Wahlwieser Straße ein. Der Schaden wird auf ca. 2000 € geschätzt. Durch den Umstand, dass am Mittwoch Belagsarbeiten anliefen und eine Ersatzwalze besorgt werden musste, entstand für das Unternehmen ein Schaden in Höhe von ca. 5 – 6000 €.
    Mögliche Hinweise zu der Tat oder den Tätern werden ans Polizeirevier Stockach, Tel. 07771 / 93910, erbeten.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •