Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Polizeibericht 14.06.-20.06.10: Polizei - Bodensee (KW 24)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 14.06.-20.06.10: Polizei - Bodensee (KW 24)

    14.06.10

    KREIS KONSTANZ

    Fußballweltmeisterschaft

    Die Public-Viewing-Veranstaltungen am Wochenende waren relativ gut besucht. Dabei kam es lediglich zu einer nennenswerten Störung. Auch bei den Autocorsos kam es zu keinen Zwischenfällen. Sicherlich hat der starke Regen den friedlichen Verlauf gefördert. Lediglich in Singen wollte am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, ein 33 Jahre alter Mann bei der Public-Viewing-Veranstaltung auf dem Hohgartengelände einen Polizeibeamten am Hals packen. Der 33-Jährige rannte auf ihn zu und als er zupacken wollte wehrte der Polizeibeamte ab und brachte ihn mit einem Hüftwurf zu Boden. Bei seiner anschließenden Festnahme beleidigte er noch die Polizeibeamten mit üblen Schimpfwörtern. Der Grund des Angriffs ist nicht bekannt.

    Fußballwette verloren
    Konstanz In der Konzilstraße sahen Polizeibeamte am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, einen nackten Mann mit Deutschland-Flagge über die Fahrbahn rennen. Sofort wurde er angehalten und befragt. Er gab an, dass er eine Wette verloren habe und deshalb die Straße nackt überqueren musste. Ein Alkoholtest ergab 1,26 Promille.


    BEREICH KONSTANZ

    Gasherd verursacht Küchenbrand
    Konstanz Ein mit Propangasflasche betriebener Gasherd steckte am Samstag, gegen 21.00 Uhr, in der Jakobstraße eine Küche in Brand. Ein Mann und eine Frau im Alter von 45 und 35 Jahren ließen ihr Essen unbeaufsichtigt auf dem Gasherd köcheln, während sie im Wohnzimmer Fernseh schauten. Als sie seltsame Geräusche aus der Küche hörten und nachschauten, stand die Küche bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr Konstanz war im Einsatz und löschte den Brand. Die beiden Bewohner wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 30 000 Euro geschätzt.


    BEREICH RADOLFZELL

    Schlimmes Unglück in der Kletterhalle
    Radolfzell Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstag, gegen 17.45 Uhr, in der Kletterhalle in der Güttinger Straße. Von der elf Meter hohen Kletterwand im 1. Obergeschoss stürzte eine 47 Jahre alte Frau ab und schlug auf dem Boden auf. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie kurze Zeit später verstarb. Offensichtlich hat den Unfall niemand beobachtet.

    Wüste Prügelei
    Radolfzell Zwei Gruppen junger Männer im Alter von 18 bis 26 Jahren schlugen am Samstag, gegen 04.30 Uhr, in der Schützenstraße aufeinander ein. Weshalb die beiden Gruppen in Streit gerieten und sich dann verprügelten ist nicht bekannt. Insgesamt sind zehn Personen bekannt, die an der Schlägerei beteiligt waren. Wie viele verletzt sind ist nicht bekannt.

    BEREICH SINGEN

    Mann überfallen – Polizei sucht Zeugen
    Singen Sechs unbekannte junge Männer im Alter von 18-20 Jahren versuchten am Freitag, gegen 23.30 Uhr, gewaltsam einem 45 Jahre alten Mann die Geldbörse zu entwenden. Der 45-Jährige hielt sich vor einem Dönerstand in der Bahnhofstraße auf, als er von den Unbekannten angesprochen und in eine nahe gelegene Tiefgarage gelockt wurde. Dort prügelten sie auf ihn ein und versuchten ihm seine Geldbörse wegzunehmen, was ihnen aber nicht gelang. Als er sich wehrte und um Hilfe schrie, flüchteten die Unbekannten. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

    ...
    BEREICH KONSTANZ

    Vermeintlich gestohlener Pkw wieder aufgefunden
    Konstanz/Kreuzlingen Das Auto konnte zwischenzeitlich wieder aufgefunden werden. Es war nicht in Konstanz sondern in Kreuzlingen in der Grenzbachstraße geparkt.
    Weil er verkehrswidrig abgestellt war, erteilte die Stadtpolizei Kreuzlingen schon am Abstelltag eine Geldbuße. Als der Pkw am Freitag (11.06.2010) immer noch am selben Ort stand, wurde der Vorgang an die Kantonspolizei weitergeleitet, worauf sich schnell klärte, dass es sich um den wegen vermutetem Diebstahl ausgeschriebenen Pkw handelte.
    Seine Besitzerin konnte ihren BMW in ordnungsgemäßem Zustand wieder in Empfang nehmen.


    Bezikofer/Hauke


    Pressemitteilung der Polizeidirektion Konstanz vom Montag, 07.06.2010:

    Auto geparkt und nicht wieder gefunden –bitte Presseaufruf-
    Konstanz Eine 61 Jahre alte Frau aus der Schweiz fuhr mit ihrem Pkw am Freitag nach Konstanz und stellte ihren silbergrauen BMW 325 Touring mit ZH-Kennzeichen gegen 12.00 Uhr in Konstanz Staad ab, packte ihr mitgeführtes Fahrrad aus und begab sich auf einen 1 ½-tägige Radtour.
    Als die Frau am Samstagabend zu ihrem Fahrzeug zurückkehren wollte, fand sie es nicht mehr. Sie kann sich aber auch nicht daran erinnern, wo sie ihr Fahrzeug genau abgestellt hat, meint aber, dass sie den BMW in einer Straße rechts am Fahrbahnrand auf einem gekennzeichneten Stellplatz geparkt hat. In unmittelbarer Nähe würde die Straße auch in eine Art Fahrradweg in Richtung Mainau münden.
    Polizeibeamte suchten den Bereich Allmannsdorf / Staad nach dem Fahrzeug ab, konnten es aber nicht auffinden.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    16.06:

    BEREICH KONSTANZ

    Fahrgast rastet aus
    Konstanz Ein 26 Jahre alter Mann schlug am Montag, gegen 05.00 Uhr, mit Händen auf ein Taxi ein. Dadurch richtete er erheblichen Sachschaden an der Beifahrertür und an einem Kotflügel an. Zuvor ließ sich der 26-Jährige von einer Bar in Konstanz zu seiner Wohnung in der Straße Zum Hinterhag fahren. Dort angekommen bemerkte er, dass sein Hausschlüssel fehlte. Er verlangte vom Taxi-Fahrer, dass er ihn nochmals zur Bar fährt. Weil der sich jedoch weigerte, rastete er aus. Der Taxifahrer setzte einen Notruf ab und die Polizei nahm den Fahrgast in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab 2,34 Promille. Er durfte einige Stunden in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers verbringen.





    BEREICH STOCKACH

    Trickdiebe entwenden Geldbörse – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz In einem Einkaufsmarkt in der Talstraße entwendeten Unbekannte am Montag, gegen 16.30 Uhr, einer Frau ihre Geldbörse. Diese befand sich in einer Handtasche und die hing am Einkaufswagen. Während des Einkaufs lenkte eine Frau, 20 – 30 Jahre alt, schlank, schwarze, nackenlange zum Pferdeschwanz gebundene Haare, bekleidet mit einer Blue Jeans und einem T-Shirt, die Geschädigte ab. Sie verwickelte sie in ein Gespräch, während eine unbekannte Person die Geldbörse aus der Handtasche stahl. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07771/93910 bei der Polizei Stockach zu melden.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    17.06

    BEREICH KONSTANZ

    Schwerer Verkehrsunfall bei der Waldsiedlung – Polizei sucht Zeugen
    Reichenau Auf der Kreuzung Bundesstraße 33 / Landesstraße 220 sind heute Morgen, gegen 01.15 Uhr, zwei Autos zusammengestoßen. Dabei wurde ein Insasse schwer, zwei leicht verletzt. Ein 19 Jahre alter Mann befuhr mit seinem Kleintransporter die Bundesstraße 33 in Richtung Allensbach. Auf der Kreuzung kam er nach links von der Fahrbahn und fuhr auf die dortige Verkehrsinsel. Dabei überholte er das Auto eines in gleicher Richtung fahrenden 42-Jährigen. Nachdem er auf der Verkehrsinsel ein Verkehrszeichen und einen Ampelmast gerammt hatte, prallte sein Transporter noch mit dem Auto des 42-Jährigen zusammen. Der Fahrer des Transporters, der offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Es entstanden 21 000 Euro Sachschaden. Die Polizei Konstanz bittet Zeugen sich unter Telefon 07531/9950 zu melden.


    BEREICH RADOLFZELL

    In mehrere Wohnungen eingebrochen
    Radolfzell und Iznang Am Mittwochvormittag sind Unbekannte in mehrere Wohnungen eingebrochen. In Iznang, in der Straße Obere Freiburgern, öffneten sie gewaltsam ein Kellerfenster und gelangten so in ein Wohnhaus. Es wurden ein Notebook im Wert von 500 Euro, Schmuck von geringem Wert und mehrere Hundert Euro in Scheinen entwendet. In Radolfzell, in der Haselbrunnstraße öffneten sie gewaltsam eine Kellertüre und gelangten so in ein Zweifamilienhaus. Es wurden beide Wohnungen durchsucht und aus einer ein geringer Bargeldbetrag entwendet. In Radolfzell, in der Walchnerstraße, verschafften sie sich ebenfalls durch ein Kellerfenster Zutritt in ein Wohnhaus. Die ganze Wohnung wurde durchsucht, aber nichts entwendet. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07732/982760 bei der Polizei Radolfzell zu melden.


    BEREICH SINGEN

    Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen
    Singen Auf einem Parkplatz in der Holzeckstraße hat am Montag, 31.05.2010, gegen 15.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer einen Pkw Mitsubishi Galant gerammt. Der angerichtete Sachschaden beträgt 2 000 Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.



    BEREICH STOCKACH

    Tankstelle überfallen - Polizei sucht Zeugen
    Bodman-Ludwigshafen Eine Tankstelle in der Überlinger Straße wurde am Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, von einem unbekannten Täter überfallen. Der Unbekannte bedrohte den Tankwart mit einer Pistole in der Hand und forderte ihn auf Geld und Zigarettenstangen in eine Plastiktüte zu packen. Dann flüchtete er mit mehreren Hundert Euro und mehreren Stangen Zigaretten. Der Täter soll zirka 30 Jahre alt, 180 cm groß und muskulös sein. Er trug eine blaue Jogginghose, einen schwarzen Kapuzenpulli und eine schwarze Sturmmaske. Ob es sich um eine echte Waffe handelte ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07771/93910 bei der Polizei Stockach zu melden.

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    18.06

    BEREICH KONSTANZ

    Rollstuhlfahrerin bestohlen – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz Gemeine Diebe haben am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, im Lago Center eine behinderte 42 Jahre alte Frau bestohlen. Die Behinderte saß während des Einkaufs in einem Rollstuhl und wurde von einer Freundin geschoben. Ihren Rucksack hatte sie über einem Griff hängen. Während ihre Freundin in einem Geschäft einkaufte, wartete sie in der Passage. Dies hat offensichtlich ein Unbekannter ausgenutzt und unbemerkt in den Rucksack gegriffen. Er entwendete ihre Geldbörse mit 200 Euro Inhalt. Die Polizei Konstanz bittet Zeugen sich unter Telefon 07531/9950 zu melden.


    BEREICH SINGEN

    Einbruch in Gaststätte
    Singen Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag (heute) in eine Vereinsgaststätte in der Jahnstraße gewaltsam eingedrungen. Sie verschafften sich Zutritt indem sie eine Tür aufhebelten. Sie entwendeten einen geringen Geldbetrag, mehrere Schachteln Zigaretten und eine Flasche Whisky. Der angerichtete Sachschaden beträgt 400 Euro.

    Diebe schlagen Schaufenster ein
    Singen Unbekannte haben am Donnerstag, kurz vor 24.00 Uhr, in der Rielasinger Straße die Schaufensterscheibe einer Braut- und Damenmodenboutique eingeschlagen. Von der Auslage entwendeten sie mehrere Ringe. Die Höhe des Diebstahls- bzw. Sachschadens ist nicht bekannt.

    Traktor in Flammen – Fahrer verletzt
    Singen Zwischen Bohlingen und Moos brannte am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, ein Traktor. Im Tank befanden sich fast 400 Liter Diesel. Der 18 Jahre alte Fahrer musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr war mit 16 Mann im Einsatz und löschte das Feuer. Es entstanden 150 000 Euro Sachschaden. Die Brandursache ist nicht bekannt.

    Einbruch in Wohnhaus
    Rielasingen-Worblingen Unbekannte sind am Donnerstag, zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße Am Riederngraben eingedrungen. Die verschafften sich Zutritt indem sie ein Kellerfenster gewaltsam öffneten. Sie entwendeten mehrere Hundert Euro in Scheinen.

  5. #5
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    20.06:

    BEREICH KONSTANZ

    Einbrüche schnell geklärt
    Konstanz Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Samstagmorgen, gg. 02.00 Uhr, der Polizei, dass er vom Webersteig aus auf der gegenüberliegenden Seerheinseite im Bereich Rheinstrandbad / Kindergarten Scheibenklirren gehört habe und von einem möglichen Einbruch ausgehe. Eine Streifenbesatzung konnte an den Tatorten niemanden mehr antreffen, aber sehen, wie eine Person vom Strandbad in Richtung Fahrradbrücke ging. Eine weitere Streife konnte schließlich drei Personen feststellen, die sich im Kindergartenbereich hinter einem Busch kauernd versteckten.
    Ein 15-Jähriger konnte vorläufig festgenommen werden, seinen beiden mutmaßlichen Mittätern gelang es in Richtung Herose-Areal davon zu rennen und in den dortigen Häusern zu verschwinden.
    Beim Festgenommenen konnten in dessen Hosentasche ca. 25 € Münzgeld festgestellt werden, die den Einbrüchen ins Rheinstrandbad und den dortigen Kindergarten zuzuordnen waren.
    Die Namen seiner Mitbeteiligten wurden jedoch anfänglich verschwiegen. Die ZEG übernahm am Morgen die weitere Bearbeitung und konnte einen weiteren 15-Jährigen und einen 16-Jährigen als mutmaßliche Mittäter feststellen.
    Nach richterlicher Anordnung wurden deren Wohnungen durchsucht.

    Unfallflucht –bitte Aufruf nach Zeugen-
    Konstanz Ein junger Mann hatte am Samstag, zwischen 15 und 17 Uhr seinen ausgeliehenen BMW Z 4 mit TG-Kennzeichen in der Wiesenstraße geparkt. Als er zu dem von ihm ausgeliehenen BMW zurück kam, wurde er von Zeugen angesprochen die erklärten, dass ein älterer Mann beim Ausparken mit seinem Mercedes mehrfach gegen den geparkten BMW gestoßen, aber letztendlich von der Unfallstelle geflüchtet sei.
    Das abgelesene Kennzeichen wurde übergeben. Nach Verständigung der Polizei konnte der mutmaßliche Fahrer eines C-Klasse Mercedes in Radolfzell festgestellt und sein Führerschein sichergestellt werden. Am Mercedes war ca. 1500 €, am BMW ca. 3000 € entstanden.
    Die bislang namentlich nicht bekannten Zeugen, die den Geschädigten angesprochen haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, in Verbindung zu setzen.

    Unfall
    Konstanz Eine 18 Jahre alte Frau aus Konstanz fuhr am Sonntagmorgen, gg. 06.15 Uhr mit ihrem erst zwei Monate alten Golf VI auf der Wollmatinger Straße. Aufgrund totaler Übermüdung kam sie plötzlich rechts von der Fahrbahn ab und prallte so stark gegen einen dort geparkten Pkw, dass dieser noch auf zwei weitere geparkte Fahrzeuge geschoben wurde. Während an den drei geparkten älteren Fahrzeugen zusammen „nur“ ca. 5000 € Sachschaden entstand, entstand am Golf wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 20000 €.
    Der Straftatbestand der Straßenverkehrsgefährdung wegen körperlicher Mängel wird geprüft.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfallflucht –bitte Zeugenaufruf-
    Radolfzell Bei strömendem Regen befuhr ein 63 Jahre alter Mann und seine 45-jährige Frau am Samstagmittag, gg. 12.40 Uhr, den Weg hinter der Sporthalle bzw. dem Sportplatz Böhringen in Richtung Friedhofstraße. Hierbei schlossen sie auf einen radelnden kleinen Jungen mit vorausradelndem Vater auf. Während der Ehemann unmittelbar hinter dem Jungen fuhr und sich hierbei aufgeregt mit seiner Ehefrau unterhielt, soll es durch Fahrbewegungen von Vater und Sohn zu einer Situation gekommen sein, die den 63-Jährigen dazu zwang plötzlich stark zu bremsen, um nicht in das Rad des Jungen hinein zu fahren. Hierdurch stürzte der 63-Jährige nach vorne über den Lenker hinweg zu Boden und zog sich hierbei Prellungen und Schürfwunden an einem Arm zu.
    Ein Anhalteversuch von Vater und Sohn gelang wohl nicht und soll mit Kommentaren, dass die Geschädigten selbst Augen im Kopf hätten und Kinder grundsätzlich nicht Schuld wären, abgetan worden sein. Die begleitende Ehefrau versuchte zwar noch dem Mann und dem Jungen zu folgen, kümmerte sich dann aber doch um ihren verletzten Mann. Die Spur der Beiden verlor sich in der Straße Zur Sägemühle.
    Beschreibungen: Junge ca. 8-10 Jahre, mit dunkel/gelbem Mountainbike-ähnlichem Jugendrad, blaue Regenjacke.
    Vater: Ca. Mitte Dreißig, ca. 180 groß, schlank, braun-graues Haar, trug rote Regenjacke mit Kapuze ohne Emblem, benutzte altes schmutzig-dunkles Herrenrad. Mögliche Zeugen, insbesonders Personen aus dem Umfeld des zuvor wegen Regen abgesagten Spiels der E-1-Jugend Böhringen, werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Radolfzell, Te. 07732 / 982760, aufzunehmen.

    Übergriff
    Radolfzell Als ein mit ca. 1,5 Promille alkoholisierter Jugendlicher am Samstagmorgen, gg. 01.30 Uhr, auf der Bahnhofstraße ging, sollen ihm drei Männer entgegen gekommen sein, von denen ihm einer gleich mit der Faust ins Gesicht schlug. Nach der Forderung nach Geld wurde ein geringer Betrag ausgehändigt. Dies soll den enttäuschten Haupttäter zu weiterem Nachsuchen beim Geschädigten veranlasst haben.
    Die drei Personen entfernten sich schließlich in Richtung eines Tanzlokales.
    Als eine Streife kurze Zeit später einen 19-jährigen mutmaßlichen Tatbeteiligten beim Verlassen des Lokals festnehmen wollte, war sein mit nahezu zwei Promille alkoholisierter Kumpel damit nicht einverstanden und versuchte den nüchternen Kumpel zu befreien.
    Der mit ebenfalls nahezu zwei Promille alkoholisierte Hauptverdächtige konnte kurze Zeit später in dem Tanzlokal festgenommen werden.
    Beamte der Kriminalpolizei bearbeiten den Fall weiter. Die Tatbestände Räuberische Erpressung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchte Gefangenenbefreiung sind Tatbestände der Ermittlungen.

    BEREICH SINGEN

    keine Meldung

    BEREICH STOCKACH

    Schweizerfeiertag
    Stockach Sehr viel zu tun hatten Polizeibeamte am Samstagabend beim Festzelt am Dillplatz. Sowohl der Alkoholisierungsgrad der Gäste, als auch das Konfliktpotential waren sehr hoch. Das eingesetzte Security-Unternehmen musste Kräfte nachfordern, um seinen Auftrag erfüllen zu können. Neben starken eigenen Kräften und einem Polizeihund, mussten Polizeibeamte von anderen Revieren hinzugezogen werden. Vom South Side Festival in Neuhausen ob Eck wurde eine Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit der Bereitschaftspolizei mit ca. 30 Einsatzkräften nach Stockach abgezogen, um die Lage am und im Festzelt zu bewältigen.
    Aufgrund der massiven Lage und der starken Alkoholisierung von überwiegend jungen Personen, konnten Sachverhalte oft nur teilweise aufgenommen werden, bevor es an der nächsten Stelle brannte.
    Um 03.15 Uhr trat ein 20-jähriger Mann mit osteuropäischem Migrationshintergrund in einem Gerangel, zwischen einigen alkoholisierten Gästen mit sechs Security-Mitarbeitern und vier eingesetzten Polizeibeamten, einen 25-jährigen Security-Mitarbiter so stark in den Rücken, dass dieser Verletzungen davon trug.

    Ein 21-jähriger Mann aus einer Hegaugemeinde konnte gerade noch gestoppt werden, dass er nicht mit einer Bierbank auf einen 29-jährigen Mann aus Stockach einschlug. Der 29-Jährige soll den Angreifer zuvor mit einem Kopfstoß bedacht haben. Das Aggressionspotential des alkoholisierten 21-Jährigen war so hoch, dass mehrere Security-Mitarbeiter und Polizeibeamte nötig waren, um den Angriff mit der Bierbank zu beenden.
    Während die Sicherheitskräfte sich um den nächsten Übergriff kümmern mussten, prahlte der 21-Jährige damit, dass er seinen Vater anrufen werde, da dieser genug Geld habe um einen Anwalt zu engagieren, der für ihn alles machen würde.

    Während Körperverletzungsdelikte, Trunkenheitsfahrten, Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte von Personen Mitte 20 einen Schwerpunkt bildeten, versuchten 17-jährige Mädchen durch Missbrauch der Ausweise oder Führerscheine von älteren Schwestern oder Freundinnen ins Festzelt zu gelangen.

    In 16 Vorkommniseinträgen der Beamten ließ sich die erlebte Nacht sicherlich nur teilweise widerspiegeln.

    Körperverletzungen
    Eigeltingen Am Samstag, gegen Mitternacht wurden Einsatzkräfte nach Eigeltingen gerufen, weil sich dort ein schon länger miteinander liiertes Paar unter heftigem Alkoholeinfluss ebenso heftig stritt. Die mit 2,5 Promille alkoholisierte 42 Jahre alte Frau und der mit 1,34 Promille alkoholisierte 52 Jahre alte Mann hatten hierbei wechselseitig aufeinander eingeschlagen, wobei gegenüber der Polizei jeder angab, dass der andere angefangen habe und die Schläge nur Notwehrhandlungen gewesen wären. Hierbei zerbrachen mehrere Flaschen, so dass im Wohnzimmer und in einem Vorraum überall Glassplitter auf dem Boden lagen. Während bei dem Mann äußerlich keine Verletzungen festgestellt werden konnten, trug die Frau am Kinn blaue Flecken und am Hals einen leichten Kratzer davon. Da die Frau aus Konstanz mangels Geldmitteln nicht mit einem Taxi nach Hause fahren konnte und auch sonst keine Fahrmöglichkeit hatte, bot ihr ihr Kontrahent eine Übernachtungsmöglichkeit in einem getrennten Raum an. Hiermit war die Frau einverstanden. Dies war für die Beamten nicht der erste Fall des Paares, das sich in nüchternem Zustand normaler Weise wieder ganz fest lieb hat.

    Körperverletzung
    Stockach Zu ihrem letzten Nachtdiensteinsatz wurden Polizeibeamte am Sonntagmorgen, gg. 06.15 Uhr, in die Hans-Kuony-Straße gerufen. Als ein 27 Jahre alter Mann unter der Wirkung von nahezu zwei Promille Alkohol nach Hause kam, war seine 37-jährige Frau davon „not amused“. Im folgenden Streit bewirkte ein Schlag ins Gesicht der Frau, dass sie eine Risswunde und eine Prellung an der Oberlippe erlitt.
    Der Mann wurde schließlich in kostenpflichtigen polizeilichen Ausnüchterungsgewahrsam genommen.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •