Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Polizeibericht 07.06.-13.06.10: Polizei - Bodensee (KW 23)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 07.06.-13.06.10: Polizei - Bodensee (KW 23)

    07.06.10


    BEREICH KONSTANZ

    Trinken bis der Arzt kommt
    Konstanz Ein junger Mann teilte der Polizei am Sonntagabend, gg. 19.00 Uhr, mit, dass er auf der Fürstenbergstraße auf einen Mann getroffen sei, der entweder sehr stark betrunken oder evtl. in Unterzucker gefallen sei, außerdem würde die Person stark zittern. Die Person wurde von ebenfalls verständigten Rettungssanitätern zunächst begutachtet und ein Notarzt hinzugezogen. Dieser stellte fest, dass kein medizinisches Problem bestand und der 38 Jahre alte Mann offensichtlich nur sehr stark alkoholisiert war. Eine Gewahrsamsfähigkeit wurde ausgesprochen, weshalb der Mann in Ausnüchterungsgewahrsam genommen wurde.
    Ein Atemalkoholtest ergab 3,38 Promille.

    BEREICH RADOLFZELL

    keine Meldung

    BEREICH SINGEN

    Alkoholische Streitigkeiten
    Singen Am Montagmorgen, um 02.05 Uhr, wurden Polizeibeamte in eine Bar in der City gerufen, weil es dort zu Streitigkeiten mit einer sehr aggressiven und stark alkoholisierten Person gekommen sei.
    Gleich beim Eintreffen trat der Mann den Beamten in äußerst aggressiver Weise entgegen, sodass diese ihm Handschließen anlegen und seine Hände auf dem Rücken schließen mussten. Bei der Durchsuchung kam ein Einhandmesser zu Tage, das zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt wurde, da es nach dem Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand darstellt.
    Der mit 2,4 Promille alkoholisierte 30 Jahre alte Mann aus der Schweiz wurde schließlich bis zu seiner teilweisen Ernüchterung am Morgen in einer Gewahrsamszelle untergebracht.

    Nässeunfall
    Singen Mit abgefahrenen Reifen fuhr eine 18-jährige Frau am Sonntagabend, gg. 22.30 Uhr, auf regennasser Fahrbahn stadtauswärts. Kurz nach der Kreuzung an der Friedenslinde kam der Renault Twingo der Frau auf die linke Seite, überfuhr eine Leiteinrichtung und prallte gegen eine Hauswand.
    Am Twingo entstand ca. 2000 €, an der Leiteinrichtung am Ende der Doppelspur ca. 100 €, an der Hausfassade ca. 3000 € Sachschaden.

    Frau angegangen –bitte Presseaufruf-
    Singen Erst am Sonntagabend wurde ein Sachverhalt angezeigt, der sich schon am frühen Sonntagmorgen, gg. 03.45 Uhr ereignet hatte.
    Eine Frau Mitte 20 ging zu Fuß auf der Lindenstraße, als sie in Höhe des dortigen Friseursalons plötzlich bemerkte, dass sich von hinten ein Radfahrer näherte. Der Radler überholte die Frau, stellte sich quer vor sie hin, versperrte ihr den Weg, hielt sie fest und ging die Frau an ihrem Shirt an.
    Die Geschädigte stoppte das Vorhaben des Mannes aber abrupt, indem sie ihm einen Kinnhaken verpasste. Als der Täter dadurch strauchelte, konnte die Geschädigte zunächst fliehen. Der Mann konnte sie jedoch mit dem Fahrrad wieder einholen und verstellte ihr erneut den Weg. Ein gleichartiger erneuter Angriff wurde nochmals mit einem Kinnhaken abgewehrt, aber erst beendet nachdem laute Hilferufe der Frau Reaktionen in der Nachbarschaft ausgelöst hatten.
    Schließlich sprang der Täter auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Rathaus davon.
    Er wird folgender Maßen beschrieben: männlich, ca. 22-23 Jahre alt (evtl. jünger), ca. 1,80 - 1,82 m groß, sehr schlank, schmales, spitzes Gesicht, vom Typ her Albaner.
    Bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einem schwarze Sweatshirt. Er führte ein unbeleuchtetes schwarzes Männerrad, ohne Schutzblech mit sich.
    Mögliche Hinweise werden an die Polizei in Singen, Tel. 07731 / 8880 erbeten.

    BEREICH STOCKACH

    Abbiegeunfall
    Stockach Ein 27 Jahre alter Mann aus Darmstadt fuhr mit seinem VW Bora am Sonntagabend, gg. 18.30 Uhr, auf der B 313 von Espasingen in Richtung Stockach und bog an der Autobahnanschlussstelle nach links auf die A 98 in Richtung Singen ab. Hierbei übersah er das Motorrad eines 51Jahre alten Mannes aus Kreuzlingen, worauf die BMW seitlich in den VW krachte.
    Der Motorradfahrer stürzte in der Folge über den Pkw und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Hierbei zog er sich ein Schädel-Hirn-Trauma, sowie zahlreiche Knochenbrüche zu. Lebensgefahr bestand, als er mit dem verständigten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Ravensburg geflogen wurde. Die 27-jährige Beifahrerin im Pkw erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Radolfzell gebracht. Die Unfallstelle musste für ca. eine Stunde gesperrt werden.
    Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 3000 €, am Motorrad ca. 5000 €.

    BEREICH AUTOBAHN

    Unfall
    Singen Eine schwerverletzte Person und ca. 24000 € Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles am Sonntagabend, gg. 20.45 Uhr, auf der B 33 neu zwischen der Anschlussstelle Steißlingen und dem Autobahnkreuz Hegau.
    Aufgrund auf regennasser Fahrbahn nicht angepasster Geschwindigkeit und vermutlich alkoholbedingt eingeschränkter Verkehrstüchtigkeit kam ein 29 Jahre alter Mann mit seinem Audi ins Schleudern und in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort "schanzte" der Pkw eine Böschung hinauf und kollidierte mit mehreren Büschen. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und flog die Böschung wieder hinunter, wo es schließlich auf der Überholspur zum Stillstand kam. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer ein schweres Schädel-Hirntrauma, eine Rissquetschwunde an einem Auge, sowie weitere unfalltypische Prellungen und Schnittwunden im Gesichtsbereich zu. Ein Arzt kam als Ersthelfer hinzu und leistete professionelle Erste Hilfe bis zum Eintreffen eines Rettungswagenteams und des Notarztes.
    Bei den Behandlungen wurde Atemalkohol festgestellt. Ein Atemalkoholtest war aber aufgrund des Verletzungsbildes nicht möglich. Eine Blutprobe wurde entnommen.
    Auf Grund der Angaben des Fahrers konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch ein Beifahrer im verunglückten Fahrzeug befunden hatte. Erst über Angehörige konnte dies mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.
    Die Feuerwehr Singen und das THW waren im Einsatz. Die Fahrbahn musste bis gg. 22.50 Uhr gesperrt werden.

    Aquaplaningunfall
    Singen Ein 28 Jahre alter Mann aus der Schweiz fuhr am Sonntagabend, gg. 21.00 Uhr auf der regennassen Fahrbahn der A 81 in Richtung Stuttgart. Unmittelbar nach dem Passieren des Autobahnkreuzes Hegau kam der 5er-BMW in einer größeren Wasseransammlung ins Schleudern, prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte weiter nach rechts, überquerte die gesamte Fahrbahn, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich an der ansteigenden Böschung, bevor der BMW schließlich auf dem Dach der A 81 liegend zum Stillstand kam.
    Am PKW entstand ca. 15000 €, an der Autobahn ca. 2000 € Sachschaden.
    Fahrer und Beifahrer wurden mit einem Rettungswagen ins HBH-Klinikum nach Singen gebracht, konnten aber nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    08.06.10


    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Singen Eine 19 Jahre alte Frau fuhr am Montagmittag, gg. 12.45 Uhr, auf der Ekkehardstraße und hielt ihr Fahrzeug an, da ein Pkw vor ihr rückwärts in eine Parklücke am rechten Fahrbahnrand einparken wollte.
    Den stehenden Pkw bemerkte eine mit ihrem Opel Corsa aufschließende 65-jährige Frau nicht und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf.
    Hierbei entstand ca. 1500 € Sachschaden.

    BEREICH STOCKACH

    Blind dem Navi vertraut
    Stockach Am Montagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich ein belgischer Sattelzug (40 Tonner) auf einem Waldweg zwischen den Weilern Jettweiler und Hengelau festgefahren habe, nachdem er den Anweisungen seines Navigationsgerätes gefolgt war.
    Bei der Erkundung des Geländes konnte der Sattelzug festgestellt werden, der mit den rechten Rädern bis zu den Achsen eingesackt war. Da der Waldweg als Sackgasse ausgeführt, nass und auch nicht ausreichend befestigt war, bestand für das örtliche Abschleppunternehmen keine Möglichkeit mit dem zur Verfügung stehenden großen Bergungs-Lkw, bzw. einem Autokran die Örtlichkeit zu erreichen. Am heutigen Dienstag versucht ein Baggerbetrieb mit einem großen Kettenbagger und einer Raupe den inzwischen abgeladenen Sattelzug wieder flott zu bekommen.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    Unbekannte misshandeln Schwan - Polizei sucht Zeugen (pressebericht vom Samstag)

    Konstanz Tierquäler haben am Samstag einem Schwan beide Füße mit Klebeband auf den Rücken gebunden. Gegen 15.30 Uhr fiel der Schwan einem Mann auf, weil der sich qualvoll ins Wollmatinger Ried flüchtete. Schwimmend konnte er sich nicht mehr fortbewegen. Wasserschutzpolizei und Feuerwehr Konstanz konnten den Schwan einfangen und das Klebeband entfernen. Anschließend wurde er einem Tierarzt übergeben. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/59020 bei der Wasserschutzpolizei Konstanz zu melden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    09.06.10

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Eine 23 Jahre alte Frau bog am Dienstagabend, gg. 18.45 Uhr, mit ihrem VW Polo in Wallhausen von der Uferstraße in die vorfahrtsberechtigte Heinrich-von-Tettingen-Straße ein (Landesstraße 219) und übersah hierbei einen 42-jährigen Rennradfahrer. Bei der folgenden Kollision stürzte der Radler und zog sich Verletzungen im Bereich Schulter / Schlüsselbein zu. Ein Fahrradhelm verhinderte Verletzungen am Kopf. Eine Behandlung erfolgte im Klinikum Konstanz. Der entstandene Sachschaden beträgt am Pkw ca. 500 €, am Rennrad ca. 1500 €.

    BEREICH RADOLFZELL

    Sachbeschädigung
    Radolfzell Ein Zeuge teilte am Dienstagabend, gg. 22.30 Uhr, der Polizei mit, dass ein unrasierter, ca. 45 – 50 Jahre alter betrunkener Mann gerade eine Scheibe zu einem Bankinstitut in der Singener Straße in Böhringen eingeschlagen habe und der Täter noch vor Ort sei.
    Nach einer schnellen Anfahrt konnte ein 49 Jahre alter Mann, mit südosteuropäischem Migrationshintergrund, aus einer Hegaugemeinde unter 2,32 Promille alkoholischer Beeinflussung festgestellt werden.
    Eine Sicherung des eingeschlagenen Fensters wurde durch einen verständigten Mitarbeiter des Institutes veranlasst, der verursachte Sachschaden wird mit ca. 300 € beziffert.

    BEREICH SINGEN

    siehe gesonderten Bericht Vergewaltigung

    BEREICH STOCKACH

    Vorfahrtsunfall
    Stockach Drei verletzte Personen und ca. 8000 € Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles der sich am Dienstag, gg. 16.45 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 6165 aus Richtung Wahlwies / Autobahnanschlussstelle Stockach West in die B 313 ereignete.
    Ein 80 Jahre alter Fahrer eines VWs fuhr über die dortige Stoppstelle in die B 313 ein, während ein 22-Jähriger mit seinem Opel von Stockach in Richtung Espasingen herannahte.
    Der Opel stieß daraufhin gegen den linken vorderen Bereich des VWs.
    Während der VW-Fahrer mit dem Schrecken davon kam, erlitten der Opel-Fahrer und die 20-jährige auf dem Beifahrersitz sitzende Halterin jeweils ein Schädel-Hirn-Trauma und multiple Prellungen, eine weitere Mitfahrerin eine Gurtprellung.
    Beide nicht mehr fahrfähigen Pkws wurden abgeschleppt.

  5. #5
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    ACHTUNG:

    Singen Am Dienstagabend, gg. 18.30 Uhr, wurde die Polizei darüber infor-miert, dass ein Taxi seit dem Beginn seiner letzten Fahrt, gg. 14.15 Uhr, über-fällig wäre und die 44 Jahre alte und als sehr zuverlässig geltende Taxifahrerin auf keinerlei Versuche sie über Telekommunikationsmittel zu erreichen reagiere.
    Nach dem Taxi, einem silbernen VW Touran mit einem großen roten Mund als Werbeaufdruck, wurde daraufhin am Abend intensiv gefahndet.
    Am Mittwochmorgen, gg. 03.00 Uhr, konnten Beamte einer Streife in einem mit Büschen bewachsenen Bereich am Nordhang des Hohentwiels Hilferufe wahrnehmen.
    Sie fanden schließlich das Taxi und die gesuchte Taxifahrerin schwer verletzt und in hilfloser Lage auf.
    Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt erfolgt eine Behandlung der zeitweise nicht mehr ansprechbaren Frau im HBH-Klinikum Singen.

    Nach bisherigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass sie gegen 14.15 Uhr am Bahnhof in Singen einen Fahrgast mit dem Ziel Hohenkrähenstraße aufgenommen hat.
    Vermutlich am Ende der Hohenkrähenstraße angelangt, versetzte der Täter seinem Opfer mit einem Messer einen Stich in den Hals und dirigierte sie mit dem Taxi wahrscheinlich über den unteren Bereich der Duchtlinger Straße und bog dann wohl in einen Feldweg nach Norden bis zum späteren Fund-bereich ab, wo es zur Vergewaltigung der Frau kam.
    Personenbeschreibung des Täters: Ca. 25 Jahre alter Mann, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent, kurze blonde Haare.
    Bekleidung: Weißes T-Shirt ohne Aufdruck, Jeans, hatte eine schwarze Ta-sche, ähnlich einer Laptoptasche dabei.
    Hinweise auf das Taxi während des Tatzeitraumes, sowie auf den Täter wer-den an die Polizei in Singen, Tel. 07731 / 8880, erbeten.

  6. #6
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    11.06:

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Schürfwunden zog sich ein 13-jähriger Junge bei einem Unfall im Kreisverkehr Max-Stromeyer- / Oberlohnstraße am Donnerstagabend, gg. 19.30 Uhr zu.
    Als der Junge mit seinem Fahrrad ordnungsgemäß auf dem rot markierten Fahrradweg um den Kreisverkehr fuhr und gerade die Einfahrt aus der Max-Stromeyer-Straße querte, wurde er von einem einfahrenden 54-jährigen Mitsubishifahrer übersehen. Der Junge wurde mit der Fahrzeugfront seitlich erfasst und stürzte. Am Pkw entstand geringerer Sachschaden.

    Vorfahrtsunfall
    Allensbach Eine 68 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Mercedes am Donnerstagnachmittag, gg. 14.00 Uhr, auf der Straße Im Vogelsang. Als sie in die vorfahrtsberechtigte Kapplerbergstraße (rechts vor links) einfuhr prallte der Mercedes mit einem herannahenden Linienbus zusammen, der wegen Sonnenblendung übersehen worden war.
    Am Mercedes entstand ca. 4000 €, am Bus ca. 2000 € Sachschaden.

    Schüsse auf Fensterscheiben und Fahrzeuge –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz In den letzten drei Wochen wurde, insbesonders in den Nächten an den Wochenenden, mit einer Luftdruckwaffe auf Fenster an Gebäuden und auf Fahrzeuge geschossen. Die Tatorte waren verstärkt im Cherisy-Areal und im Bereich der Magdeburger Straße. Teilweise reichten die Beschädigungen bis in die fünften Obergeschosse. Möglicherweise sind die Taten, bei denen bislang ca. 3500 € Sachschaden entstand, einer Jugendgruppe zuzuschreiben.
    Mögliche Hinweise werden an den Polizeiposten in Wollmatingen, Tel. 07531 / 97106, oder ans Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, erbeten.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfall
    Moos Eine 30 Jahre alte Frau bog am Freitagmorgen, gg. 01.00 Uhr, von der Höristraße zum Strandbad Iznang ab und überfuhr hierbei eine Verkehrsinsel. Während das auf der Verkehrsinsel aufgestellte Verkehrszeichen beschädigt wurde, wurde am benutzten Opel die Ölwanne beschädigt. Der Pkw fing daraufhin Feuer, das aber vom mitfahrenden Ehemann gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr Iznang war mit 15 Einsatzkräften am Unfallort und beseitigte ua. eine entstandene Ölspur.
    Die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus Radolfzell behandelt.

    Unfall nach Reifenplatzer
    Gaienhofen Ein 40-jähriger Mann fuhr am Donnerstag, gg. 15.45 Uhr, mit seinem Kleintransporter auf der Landesstraße 192 zwischen Kattenhorn und Wangen. Nach einem Reifenplatzer kam der Peugeot Boxer nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte eine Wiese und die Straße Im Hofergärtle. Nach dem Streifen eines Baumes kam das Fahrzeug in einem Maschendrahtzaun zum Stillstand. Am Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 €. In einer aufwändigen Aktion konnte das verunglückte Fahrzeug geborgen werden.

    BEREICH SINGEN

    Brennender Sonnenschirm
    Singen An einem Lokal in der Hegaustraße entdeckten am Freitagmorgen, gg. 03.45 Uhr, Beamte der Bundespolizei, dass ein vor der Gaststätte aufgestellter Sonnenschirm aufgespannt war und brannte. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass Unbekannte den Sonnenschirm öffneten und in Brand setzten. Durch den Brand wurden auch Gartentische beschädigt.
    Immer wieder wurden in der Vergangenheit insbesonders Mülltonnen angezündet. Teilweise entstanden nicht unerhebliche Schäden an Fahrzeugen und Gebäuden, da sich die Brände oft unkontrolliert ausbreiten können, bis sie entdeckt werden.

    BEREICH STOCKACH

    Qualmender Abfallcontainer
    Stockach Ein Zeuge bemerkte am Donnerstagabend, gg. 21.15 Uhr, leichten Qualm aus einem geschlossenen Container austreten. Der Container befand sich auf einem Lkw-Anhänger, der in der Gewerbestraße in Windegg abgestellt war.
    Nach dem Öffnen des erhitzten Containers erfolgte ein Löschversuch mit Wasser, was aber nicht den gewünschten Erfolg erbrachte, sondern weitere Reaktionen auslöste.
    Abklärungen bezüglich des Containerinhaltes und die Hinzuziehung eines Verantwortlichen ergaben, dass in dem Container ölhaltige Metallschlämme transportiert wurden.
    Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass am Nachmittag aus einem Betrieb im Landkreis Sigmaringen Aluminium- und Siliziumschlämme geladen wurden, die unter Einfluss der herrschenden hohen Außentemperaturen, selbstständige Reaktionen hervorriefen.
    Nachdem der Stoff identifizierbar war, konnten Löschmaßnahmen mit Sand erfolgreich eingesetzt werden.
    Derzeit wird geprüft ob gegen Transportbestimmungen verstoßen wurde.

    Auffahrunfall
    Stockach Ca. 10000 € Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstagabend, gg. 21.15 Uhr. Ein 23 Jahre alter Mann wollte mit einem BMW Cabriolet von der B 31 nach links in die Zufahrt nach Airach abbiegen und wartete verkehrsbedingt, wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr.
    Eine mit einem Ford Fiesta aufschließende 23 Jahre alte Frau aus dem Bodenseekreis bemerkte den stehenden Pkw nicht und fuhr so heftig auf, dass der Airbag auslöste. Durch den auslösenden Airbag zog sie sich leichte Verletzungen im Gesicht zu, die im Krankenhaus Stockach ambulant behandelt wurden. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie fahrunfähig geworden abgeschleppt werden mussten.

    Auffahrunfall
    Orsingen-Nenzingen Ca. 8000 € Sachschaden sind die Bilanz eines weiteren Auffahrunfalls, der sich am Donnerstag, gg. 16.45 Uhr, auf Gemarkung Orsingen ereignet hat. Ein 67 Jahre alter Fahrer eines BMWs aus Leverkusen fuhr auf der Landesstraße 223 von Steißlingen in Richtung Orsingen und verringerte seine Geschwindigkeit, um vor der Autobahnbrücke rechts in einen Feldweg abzubiegen. Dies erkannte der nachfolgende 38-jährige Fahrer eines Klein-Lkws zu spät und fuhr auf.

  7. #7
    Avatar von Fotomann
    Fotomann ist offline seechat.de Fotograf
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Stockach
    Alter
    45
    Beiträge
    3.329
    Thanks
    270
    Thanked 159 Times in 130 Posts

    Standard

    hmm.....
    Wer rechnet denn damit. das der vorausfahrende Leverkusener auf einer Landstraße zwischen Steißlingen und Osingen auf einen Feldweg abbiegt??
    47°49'35.83"N
    8°55'41.98"E
    Der Aufgefahrene...

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •