Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Polizeibericht 24.05.-30.05.10: Polizei - Bodensee (KW 21)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 24.05.-30.05.10: Polizei - Bodensee (KW 21)

    24.05.10

    Pressemitteilung der Polizeidirektion Konstanz vom Montag, 24. Mai 2010



    AUTOBAHN

    Betrunken von der Fahrbahn abgekommen
    Engen Eine 46 Jahre alte Autofahrerin ist am Sonntag, gegen 05.30 Uhr, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanken geprallt. Sie befuhr die Autobahn A 81, als sie zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen von der Fahrbahn abkam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ein Alkoholtest ergab 1,34 Promille. Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein einbehalten. Der Sachschaden beträgt 20 000 Euro.

    Wohnwagengespann fährt auf
    Mühlhausen-Ehingen Ein Pkw mit Wohnanhänger ist am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, auf einen wesentlich langsamer vorausfahrenden Pkw aufgefahren. Der Pkw wurde nach rechts auf den Standstreifen geschleudert und kam dort zum Stehen. Im Pkw wurden die Fahrerin schwer und der Beifahrer leicht verletzt. Anschließend prallte das Wohnwagengespann noch auf einen weiteren Pkw. In diesem wurde die Beifahrerin ebenfalls leicht verletzt. Aufgrund des starken Pfingstreiseverkehrs hatte sich auf der Autobahn A 81 vor dem Autobahnkreuz in Richtung Süden ein Stau gebildet. Offensichtlich erkannte der 69 Jahre alte Fahrer des Wohnwagengespanns den Stau zu spät und fuhr auf die vor ihm langsam fahrenden Autos auf. Der Sachschaden beträgt 30 000 Euro. Nach dem Unfall staute sich der Verkehr noch für längere Zeit auf mehrere Kilometer.

    BEREICH KONSTANZ

    Briefkasten in Brand gesteckt – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz Unbekannte haben am Sonntag, gegen 02.45 Uhr, in der Straße Bahnhofsplatz einen Briefkasten der Deutschen Post angezündet. Ein Zeuge sah fünf Personen beim Briefkasten. Als diese den Zeugen erblickten rannten sie in Richtung Marktstätte davon. Der Brand musste von der Feuerwehr Konstanz gelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

    Betrunkener Radfahrer missachtet rote Ampel
    Konstanz Ein 25 Jahre alter Radfahrer bog am Samstag, gegen 23.00 Uhr, trotz roter Ampel in der Straße Bahnhofsplatz nach links in die Hafenstraße ab. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 25-Jährige nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab 2,1 Promille. Blutprobe wurde entnommen. Strafanzeige folgt.


    BEREICH RADOLFZELL

    Zusammenstoß beim Überholen
    Radolfzell-Stahringen Zwei Autos sind am Samstag, gegen 21.30 Uhr, bei der Abzweigung Bundesstraße 34 / Kreisstraße 6165 zusammengestoßen. Ein 47 Jahre alter Autofahrer, der Richtung Stockach fuhr, wollte einen Pkw überholen, der sich bereits ordnungsgemäß zum Linksabbiegen Richtung Stahringen eingeordnet hatte. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden beträgt 5 200 Euro. Da der 47-Jährige nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 1,82 Promille. Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein einbehalten.

    Radfahrerin gestürzt
    Radolfzell-Liggeringen Eine 48 Jahre alte Fahrradfahrerin ist am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, auf der Strecke Liggeringen – Bodman, Kreisstraße 6100, gestürzt. Vermutlich aufgrund eines Bremsfehlers wurde sie über den Lenker zu Boden geschleudert. Sie erlitt eine Kopfverletzung und musste in das Krankenhaus Konstanz gebracht werden.


    BEREICH SINGEN

    In Gartenhäuser eingebrochen
    Singen Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in einer Kleingartenanlage in der Münchriedstraße in drei Gartenhäuser eingebrochen. Entwendet wurden nur Kleinigkeiten. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

    BMW rast durchs Industriegebiet
    Singen Am Sonntag, gegen 02.30 Uhr, raste eine BMW mit hoher Geschwindigkeit durch den Kreisverkehr beim OBI. Rasant verließ er an der Industriestraße den Kreisel und fuhr weiter Richtung Bohlinger Straße. Einer Polizeistreife gelang es den BMW einzuholen und Haltezeichen zu geben. Diese ignorierte der 29 Jahre alte Fahrer jedoch. Den nächsten Kreisverkehr verließ er dann bei der Ausfahrt Bohlinger Straße, wo er angehalten werden konnte. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab 1,34 Promille. Blutprobe wurde entnommen. Einen Führerschein besaß der 29-Jährige nicht.

    Motorräder stoßen zusammen
    Gottmadingen Unmittelbar nach ihrem Grenzübertritt auf der Bundesstraße 34 beim Zollamt Bietingen sind zwei Motorradfahrer zusammengestoßen. Ein 38-Jähriger geriet aus unbekannten Gründen mit seinem Motorrad ins Schleudern und prallte gegen das Motorrad seines 35 Jahre alten Begleiters. Durch den Zusammenstoß stürzten beide auf die Fahrbahn. Während der 35-Jährige sich nur leicht verletzte, zog sich der 28-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Schaffhausen geflogen wurde. Der Sachschaden beträgt 16 000 Euro.

    BEREICH STOCKACH

    Betrunken von der Fahrbahn abgekommen
    Stockach In einer Linkskurve kam am Sonntag, gegen 07.00 Uhr, ein 22 Jahre alter Autofahrer nach links von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Acker überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt 4 000 Euro. Der 22-Jäahrige befuhr die Kreisstraße 6165 von Stockach nach Wahlwies, als er aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn abkam. Ein Alkoholtest ergab 2,52 Promille. Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein einbehalten.

    Brand in Wohnhaus
    Bodman-Ludwigshafen In der Bahnhofstraße stand am Samstag, gegen 22.45 Uhr, ein Wohnhaus in Flammen. Die Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen war mit 40 Mann im Einsatz und löschte das Feuer. Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. Möglicherweise war der Defekt einer Stromleitung Brandursache.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    25.05.

    BEREICH KONSTANZ

    Beim Sonnenbad bestohlen
    Konstanz Während sie am Seeuferweg auf einer Decke ein Sonnenbad genoss, wurde einer 27 Jahre alten Frau die Handtasche gestohlen. Ein Unbekannter konnte am Montag, gegen 18.45 Uhr, die neben der Decke liegende Lederhandtasche unbemerkt an sich nehmen. In der Handtasche befanden sich Geldbörse, Ausweise, Schlüssel und ein Handy. Der Diebstahlsschaden beträgt zirka 800 Euro.


    BEREICH RADOLFZELL

    Unklarer Unfallhergang – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell Auf der Bundesstraße 34, bei der Anschlussstelle Radolfzell, sind am Montag, gegen 16.30 Uhr, zwei Autos zusammengestoßen. Möglicherweise hat eine 60 Jahre alte Pkw-Fahrerin, von der Bundesstraße 33 (Kraftfahrstraße) kommend, nicht die Vorfahrt eines auf der Bundesstraße 34 aus Richtung Stockach kommenden 42 Jahre alten Pkw-Fahrers beachtet. Die Autofahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstanden 18 000 Euro Sachschaden. Da die beiden Beteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machen, bitte die Polizei Zeugen sich unter Telefon 07732/982760 zu melden.


    BEREICH SINGEN

    Einbruch in Gartenhaus
    Singen In der Nacht zum Montag haben Unbekannte im Gewann Vorderambohl ein Gartenhaus aufgebrochen. Sie entwendeten eine Kaffeemaschine, eine Wanduhr und Getränke. Das Diebesgut transportierten sie in einer Schubkarre ab. Der Diebstahlsschaden beträgt 200 Euro. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist nicht bekannt.

    Versuchter Fahrraddiebstahl
    Singen Ein Unbekannter versuchte am Montag, gegen 11.45 Uhr, einer jungen Frau ihr Fahrrad gewaltsam zu entwenden. Die Frau fuhr auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 34 von Radolfzell nach Singen. Kurz vor Singen, auf Höhe der Firma ALCAN, kam ihr ein Mann entgegen und versperrte ihr den Weg. Er packte das Fahrrad und wollte es der Frau entreißen. Als Autofahrer auf den Vorfall aufmerksam wurde, floh der Mann in den Wald. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.


    BEREICH STOCKACH

    Einbruch in Schule
    Stockach-Wahlwies Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in die Waldorfschule in der Straße Am Maisenbühl eingebrochen. Sie entwendeten eine Geldkassette mit 100 Euro und Lebensmittel. Sie richteten 500 Euro Sachschaden an.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    26.05.

    AUTOBAHN

    Aktion „Sicher in den Urlaub“
    Mühlhausen-Ehingen Die Autobahn- und Verkehrspolizei führte am Freitag den 21.05.2010 in der Zeit von 12.00 - 18.15 Uhr auf der Tank- und Rastanlage "Im Hegau West" eine präventive Kontrolle von Wohnmobilen und Wohnanhängern durch. Hierbei wurden 26 Wohnmobile, 5 Pkw mit Wohnanhängern und 4 sonstige Fahrzeuge gewogen. Bei 6 Wohnmobilen wurden Überladungen festgestellt. Die höchste Überladung betrug 13 %. Bei den überladenen Fahrzeugen reichte es, das Frischwasser abzulassen, um auf ihr zGG zu kommen. Die Kontrolle wurde sowohl von den gewogenen als auch von anderen Verkehrsteilnehmern als sinnvoll befunden und die Verkehrsteilnehmer begrüßten diese Kontrolle. Sicherlich auch weil keine Knöllchen verteilt wurden. Die Wohnmobil- und Gespannfahrer waren sowohl positiv als auch negativ vom tatsächlichen Gewicht ihrer Fahrzeuge überrascht.

    Auch zu anderen Themen rund um Auto und Urlaub wurde den Verkehrsteilnehmern Auskunft erteilt und entsprechende Flyer verteilt.


    Kammerer


    BEREICH KONSTANZ

    Bootsmotoren gestohlen
    Allensbach In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in der Brunnengasse die Außenbordmotoren von zwei Booten gestohlen. Obwohl diese mit Vorhängeschlössern gesichert waren. Des Weiteren wurden ein 20 Liter Kunststofftank und eine 12 Volt Batterie entwendet. Der Diebstahlsschaden beträgt 1 200 Euro.

    Lkw bleibt auf Imperiasteg stecken
    Konstanz Ein 7,5-Tonner fuhr am Mittwoch (26.05.2010), gegen 08.15 Uhr, auf dem Holzsteg Richtung Imperia. Dummerweise war der Lkw wesentlich überladen. Anstatt der zulässigen 7,5 Tonnen wog er fast 10 Tonnen. Mehrere Bretter hielten der Belastung nicht stand und brachen. Der 60 Jahre alte Fahrer war auf fremde Hilfe angewiesen um wieder vom Steg herunter zu kommen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.


    BEREICH RADOLFZELL

    Übler Scherz
    Radolfzell In der Otto-Blesch-Straße haben am Freitag zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren ein Wohnhaus mit Eiern und Marmelade beworfen. Die Fassade und mehrere Balkone wurden stark verunreinigt. Ein Bewohner wurde ebenfalls von mehreren Eiern getroffen. Der Vorfall wurde jetzt erst bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Der Sachschaden beträgt mindestens 1 000 Euro.


    BEREICH SINGEN

    Batterie ausgebaut
    Singen Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wurden am Mittwoch (26.05.2010), gegen 02.00 Uhr, in der Widerholdstraße angetroffen, wie sie gerade die Batterie eines Motorrollers ausbauten. Batterie und Werkzeug wurden beschlagnahmt. Die Jugendlichen ihren Eltern übergeben.

    Handbremse vergessen
    Singen Geparkt ohne die Handbremse anzuziehen hat am Dienstag, gegen 21.00 Uhr, ein 41 Jahre alter Autofahrer in der Bahnhofstraße. Nachdem er seinen Pkw verlassen hatte machte dieser sich selbständig. Nach zehn Metern prallte er auf ein anderes Auto. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro.

    Auf Katze geschossen – Polizei sucht Zeugen
    Rielasingen-Worblingen In Rielasingen, in der Straße Galgenäcker, wurde zwischen Donnerstag, 21.00 Uhr und Freitag, 21.00 Uhr, eine Katze mit einer Luftdruckwaffe angeschossen und an der Hüfte verletzt. Bereits im November 2009 wurde eine andere Katze dort beschossen. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/917036 beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen zu melden.


    BEREICH STOCKACH

    Autoscheibe eingeschlagen
    Stockach In der Nacht zum Mittwoch (26.05.2010) hat ein Unbekannter eine Scheibe eines in der Goethestraße abgestellten Autos zertrümmert. Der Sachschaden beträgt 250 Euro.

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    28.05.

    BEREICH KONSTANZ

    Einbruch in Discountmarkt
    Konstanz Zeugen bemerkten am Freitagmorgen, gg. 04.00 Uhr, ein ca. 50 x 80 cm großes Loch in der Verbundglasscheibe in einer Eingangstüre an einem Einkaufsmarkt in der Wendelsbergstraße in Dettingen. Verständigte Polizeibeamte umstellten den Tatort, mussten aber bei der folgenden Durchsuchung feststellen, dass sich die Täter bereits vom Tatort entfernt hatten.
    Eher ungewöhnlich ist das entwendete Diebesgut, drei Schlafsäcke, zwei Grills und Bier.
    Des Weiteren wurde ein Schokoriegel teilweise gegessen, der Rest zurückgelassen und ein Werbeprospekt durchgeschaut.
    Der Diebstahlsschaden dürfte eher im Bereich um die 100 € liegen, der entstandene Sachschaden beträgt jedoch mindestens 500 €.

    Schänzle
    Konstanz Nach Seestraße und Herose-Areal in den vergangenen Jahren hat sich ab Sommer 2009 das linksrheinisch an den Seerhein anschließende Areal im Bereich bis zur Neuen Rheinbrücke, das Schänzle, als Treffpunkt für Jugendliche herausgebildet.
    Lärm, Glasscherben, Glas- und Alkoholverbote, die Installation von Toiletten und Sachbeschädigungen an diesen, private Sicherheitsdienste waren in den vergangenen Jahren Attribute und Mittel um allzu buntem Treiben Einhalt zu gebieten.
    Eine neue Dimension scheint sich zumindest am 14. Mai, gg. 22.30 Uhr, zugetragen zu haben in der derzeit Beamte der Zentralen Ermittlungsgruppe ermitteln. Zwei 17 und 18 Jahre alte junge Männer wurden im Bereich unterhalb der Neuen Rheinbrücke wohl von zwei etwa gleichaltrigen Jugendlichen, wohl bewusst und mit dem Ziel dies zu schlagen, provokativ angesprochen und gleich mit Fäusten geschlagen.
    Als sich der 17-Jährige wehrte kamen wohl weitere 6 - 7 Jugendliche/Heranwachsende hinzu, die offenbar zu den beiden Agressoren gehörten. Daraufhin versuchte der Angegriffene zu fliehen, wurde aber direkt unter der neuen Rheinbrücke von mindestens 20 Jugendlichen/Heranwachsenden eingekreist und von einem jungen Mann aufgefordert mit diesem eine „1 zu 1 Schlägerei“ auszutragen. Unvermittelt erhielt der Geschädigte von mehreren Anwesenden von der Seite Faustschläge ins Gesicht und wurde durch einen Fußtritt des „Aufforderers“ zu Fall gebracht. Der Geschädigte wurde dann auf dem Boden liegend von der gesamten Gruppe (ca. 20 Personen) mit Fußtritten und Faustschlägen traktiert. Es gelang ihm jedoch dennoch aufzukommen und über den Schänzle-Sportplatz und mehrere Gärten im Paradies zu flüchten. Hierbei wurde er von der Personengruppe verfolgt. Bei der Verfolgung sollen Schlagstöcke und Nietengürtel mitgeführt worden sein. Der Geschädigte musste sich zur Behandlung seiner erlittenen Prellungen im Gesicht ambulant ins Klinikum begeben.
    Während Ermittlungen zur Identifizierung der bekannten Täter und weiterer Tatbeteiligter noch laufen, wird von diesen wohl massiv auf Zeugen eingewirkt, dass diese die Täter nicht belasten sollen.
    Die Polizei ist derzeit bemüht Licht in die wohl „gangmäßigen“ Strukturen zu bringen und diese zu zerschlagen.
    Momentan muss davon ausgegangen werden, dass ein der Polizei nicht unbekannter 18-Jähriger als eine herausragende "Leitfigur" unter den problembelasteten Jugendlichen gilt und offenbar von den jüngeren Gangmitgliedern als "Vorbild" gesehen wird.
    Bei einer Gefährderansprache verhielt er sich außerordentlich provozierend und uneinsichtig und ist wohl auch der Meinung, dass bereits sonstige gegen ihn laufende Gerichtsverfahren ihm nichts ausmachen werden.

    Für die Mehrzahl der Jugendlichen, die sich abends zum Schänzle begeben ist es auf Dauer sicherlich einträglicher sich nicht solchen „Brandstiftern“ anzuschließen und diese möglicher Weise noch zu unterstützen. Zivilcourage zu beweisen und solche unbelehrbaren Personen zu separieren ist sicherlich auf Dauer der bessere Weg.
    Weggeschaut, ignoriert, gekniffen sind Schlagworte der Aktion Tu-Was, nähere Infos gibt’s unter Polizeiliche Kriminalprävention - So schützen Sie sich vor Kriminalität. Ihre Polizei.

    BEREICH RADOLFZELL

    Schüler in den Pfingstferien
    Radolfzell Polizeibeamte fuhren am Donnerstagabend, gg. 21.00 Uhr, auf der Schlesierstraße Streife, als ihnen an einem Stromverteilerkasten zwei Jugendliche auffielen. Einer der Beiden lehnte sich stark an bzw. über den Kasten. Der erste Eindruck, dass es sich um stark betrunkene Jugendliche handeln würde bestätigte sich. Die beiden 17-jährigen Radolfzeller waren mit 1,5 und 2 Promille alkoholisiert und gaben sich gegenüber den Polizeibeamten kampfbereit weiterzutrinken.
    Die Beamten schritten wegen angenommener „Eigengefährdung“ der Jugendlichen ein, brachten diese nach Hause und überstellten sie jeweils ihren Eltern.

    Am Freitagmorgen, gg. 00.30 Uhr, wurden Polizeibeamte in die westliche Nordstadt gerufen, weil dort ein Mädchen laut herumschreien würde. Dort trafen die Beamten auf eine mit 2,04 Promille alkoholisierte 16-Jährige und ihren mit 1,14 Promille alkoholisierten 15-jährigen Gefährten. Offensichtlich war es zuvor zwischen der 16-Jährigen und dem Freund ihrer Mutter zu Meinungsverschiedenheiten gekommen in deren Verlauf das Pärchen wohl lautstark aus der mütterlichen Wohnung „geflüchtet“ war.
    Der 15-Jährige wurde schließlich von seinem Stiefvater auf dem Polizeirevier abgeholt, die 16-Jährige ihrer Mutter übergeben. Für den Rest der Nacht war dann Ruhe.

    Für die Beamten sind solche Alkoholisierungsgrade von doch noch relativ jungen Menschen leider nichts absolut Außergewöhnliches mehr, sie machen sich jedoch immer wieder Gedanken über deren Ursachen und spätere Auswirkungen.

    BEREICH SINGEN

    Nicht aufgepasst
    Singen Eine 33 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstagnachmittag, gg. 13.15 Uhr, mit ihrem Mazda auf der Ekkehardstraße hinter dem Audi eines 75-Jährigen. Am Kreisverkehr am Ende der Ekkehardstraße wurde der Audi verkehrsbedingt angehalten, ebenso der Mazda, da vorfahrtsberechtigter Verkehr im Kreisverkehr die Einfahrt passierte. Nach einem kurzen Anfahrversuch wurde der Audi nochmals angehalten, da wegen weiterem Verkehr im Kreisverkehr noch nicht in diesen eingefahren werden konnte, mit der Folge, dass der Mazda auffuhr.
    Bilanz: 1500 € Sachschaden am Audi, ca. 2500 € am Mazda.

    Unfall
    Engen Mit dem Schrecken davon kam am Donnerstagabend, gg. 16.45 Uhr, ein 18 Jahre alter Fahrer eines älteren Fiats und sein Beifahrer.
    Bei seiner Fahrt auf der B 31 von Engen nach Aach kam der Fiat nach einer Kuppe zunächst auf das rechte Bankett, überfuhr ein metallenes Stationierungskennzeichen, wurde zurückgelenkt, schaukelte sich auf, geriet wieder aufs rechte Bankett und überschlug sich schließlich. Nachdem der Fiat auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen war, konnten sich die beiden jungen Erwachsenen selbst aus ihrer nicht ganz üblichen Position befreien. Am Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1700 €.
    Ein Abschleppunternehmen barg den Pkw, hierzu musste die B 31 kurzfristig gesperrt werden.

    BEREICH STOCKACH

    Betrunkener
    Stockach Am Freitagmorgen, um 00.19 Uhr, bat die Rettungsleitstelle Beamte des Polizeireviers um Unterstützung. Der Rettungsleitstelle war auf dem Hof einer Schule eine hilflose Person gemeldet worden. Als sich die Helfer um die Person kümmern wollten, wurde diese jedoch renitent. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen auf einen 23-jährigen Mann aus Seelfingen und seinen 19-jährigen Trinkgenossen aus der Kernstadt.
    Laut Aussage des 19-Jährigen lag sein Trinkgefährte wohl zuvor schon mindestens drei Stunden auf dem Boden herum ohne dass sich jemand Sorgen um ihn gemacht hatte.
    Die Beamten mussten annehmen, dass der 23-Jährige nicht mehr Herr seiner Sinne war und nahmen in aus haftungsrechtlichen Gründen in Gewahrsam, da es unverantwortlich gewesen wäre ihn sich selbst zu überlassen.
    Eine medizinische Versorgung war jedoch nicht nötig.
    Weil es den verständigten Eltern nicht möglich war nach Stockach zu fahren, wurde der 23-Jährige nach Hause gebracht.
    Als er in seinem Zimmer von den Handschließen befreit wurde, die ihm aus Eigensicherungsgründen angelegt worden waren, fing er sofort an in seinem Zimmer zu randalieren, weshalb ihm diese wieder angelegt werden mussten. Da auch die Eltern nicht mehr auf ihn einwirken konnten, folgte eine ärztliche Gewahrsamsfähigkeitsprüfung und eine kostenpflichtige Ausnüchterung in Zelle 2 des Polizeireviers Stockach. Ein Alkomattest war nicht möglich.

    BEREICH AUTOBAHN

    Unfall
    Geisingen Am Donnerstagnachmittag regnete es im Bereich Geisingen und die Fahrbahnen der Autobahn waren nass.
    Ein 32-jähriger Mann aus der Schweiz fuhr jedoch mit seinem Smart, um 14.34 Uhr, trotzdem schnell, überholte einen anderen Verkehrsteilnehmer auf der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart, verlor beim Wechsel zurück auf die rechte Fahrbahn die Kontrolle über seinen Smart und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort wurde er auf dem Ausläufer einer ansteigenden Böschung ausgehoben, schanzte ca. 15 Meter durch die Luft, überschlug sich bei der folgenden Landung und blieb schließlich auf dem Dach liegen.
    Nachdem neben Polizei und Abschleppdienst zwei Rettungswagenteams und ein Notarzt die Unfallstelle aufgesucht hatten steht folgende Bilanz fest.
    Fahrer: Prellungen an Schlüsselbein, Rippen und Wangenknochen, mit ambulanter Behandlung im HBH-Klinikum Singen.
    Fahrzeug: Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 12000 €.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •