Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Polizeibericht 10.05.-16.05.10: Polizei - Bodensee (KW 19)

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 10.05.-16.05.10: Polizei - Bodensee (KW 19)

    10.05:

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall im Kreuzungsbereich
    Konstanz Am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, stießen an der Kreuzung Europa-/Grenzbachstraße zwei Pkw zusammen. Während eine Audi-Fahrerin aus
    Richtung Gemeinschaftszollanlage kam, beabsichtigte eine zweite Pkw-Lenkerin vom Paradieser Tor kommend in die Europastraße abzubiegen. Trotz Ampelregelung kollidierten die beiden Fahrzeuge. Wer grün hatte, ist bislang nicht geklärt. Verletzt wurde niemand. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-1020.


    BEREICH RADOLFZELL

    Einbruch in Gaststätte
    Radolfzell Am Sonntagmorgen, zwischen 02.30 und 08.30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Poststraße ein. Aus der Gaststube entwendeten sie Bargeld in geringer Höhe. Hinweise bitte an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/982760.

    BEREICH SINGEN

    Betrunken zur Polizei gefahren
    Singen Am Sonntagnachmittag, gegen 14,45 Uhr, erschien ein 46-jähriger Mann zur Vernehmung auf dem Polizeirevier. Er vergaß dabei, dass er zuvor deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Beim Alkotest blies er 2,02 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Außerdem wird er wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

    Polizeibeamte mit Softairpistole bedroht
    Singen Gute Nerven bewiesen eine Polizistin und ein Polizist als sie am Sonntagvormittag im Langenrain von einem 28-jährigen Mann mit einer Softairpistole bedroht wurden. Die Beamten wollten gerade eine Jugendgruppe kontrollieren, als der 28-Jährige mit breitem Grinsen und hinter dem Rücken verschränkten Armen auf die beiden zulief. Plötzlich riss er beide Arme nach vorne und zielte wortlos auf die Polizeibeamten. Die beiden Polizisten reagierten sofort. Sie zogen ihre Dienstwaffen und forderten den Beschuldigten auf, die Waffe niederzulegen. Nur zögerlich kam er der Aufforderung nach. Erst nach der Festnahme erkannten die Beamten, dass es sich bei der täuschend echt aussehenden Schusswaffe um eine so genannte Softairwaffe handelt. Der Beschuldigte sollte sich glücklich schätzen, dass die Polizeibeamten nicht von ihren Schusswaffen Gebrauch machten. Über die Motivlage des Beschuldigten ist bislang nichts bekannt. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Konstanz wegen Bedrohung angezeigt.


    BEREICH STOCKACH

    Unfall mit Lkw
    Stockach Am Montagmorgen, gegen 08.00 Uhr, bog ein Autofahrer von der Kreisstraße 6165 in die Bundesstraße 313 ein und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten Sattelzug. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Pkw wurde jedoch erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    11.05

    BEREICH KONSTANZ

    Zusammenstoß mit Roller
    Konstanz An der Einmündung Bücklestraße / Wollmatinger Straße missachtete am Montag, gegen 22.15 Uhr, ein 23 Jahre alter Autofahrer die Vorfahrt eines 41 Jahre alten Rollerfahrers. Beide Fahrzeuge stießen zusammen wodurch der Rollerfahrer stürzte. Mit einem Schlüsselbeinbruch und Prellungen und Schürfungen musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstanden 3 200 Euro Sachschaden.


    BEREICH RADOLFZELL

    Unfallflucht
    Radolfzell Eine Leitbake beschädigte eine 88 Jahre alte Autofahrerin am Montag, gegen 19.45 Uhr, an der Einmündung Scheffelstraße / Klostergasse. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei konnte die Unfallverursacherin ermitteln und bringt sie wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle zur Anzeige.

    Gewalttätiger Raucher
    Radolfzell Nachdem er von einem anderen Gast in einem Lokal in der Poststraße gebeten wurde das Rauchen zu unterlassen, verließ dieser am Montag, gegen 19.00 Uhr, das Lokal mit der Drohung: „Ich komme wieder“. 20 Minuten später kam er mit drei oder vier Begleitern zurück und reißt den anderen Gast von einem Barhocker. Der fiel zu Boden, wo er anschließend von den Unbekannten mit Fäusten geschlagen und Füßen getreten wurde.


    BEREICH SINGEN

    Rücksichtsloser Fahrer gesucht
    Singen Mit laut aufheulendem Motor und hoher Geschwindigkeit fuhr am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, ein weißer BMW durch Singen. Zeugen schätzten die Geschwindigkeit auf mindestens 100 km/h. In der Freiheitstraße wechselte er mehrmals riskant den Fahrstreifen und gefährdete dabei einen anderen Autofahrer. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer eines blauen Kleinwagens sowie ebenfalls Gefährdete, sich unter Telefon 07731/8880 zu melden.

    BEREICH STOCKACH

    Vorfahrt missachtet
    Stockach Auf der Einmündung Kreisstraße 6165 / Bundesstraße 313, in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Stockach-West, ist am Montag, gegen 08.00 Uhr, ein Auto mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Ein 32 Jahre alter Autofahrer beachtete beim Einfahren in die Bundesstraße 313 nicht die Vorfahrt des Sattelzugs. Durch den Zusammenstoß entstanden 12 000 Euro Sachschaden. Zum Glück wurde niemand verletzt.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Ein 49 Jahre alter Mann fuhr am Mittwoch, gg. 15.45 Uhr, auf einer Grundstücksausfahrt auf die Kreuzlinger Straße. Auf dem Gehweg kam es zum Zusammenstoß mit dem Elektrofahrrad einer 64 Jahre alten Frau, die verbotener Weise auf dem links der Fahrbahn verlaufenden Gehweg fuhr. Zeugen wollen sogar gesehen haben, dass der Mercedes schon gestanden und die Fahrradfahrerin anschließend dagegen gefahren ist.
    Wer definitiv den Unfall verursacht hat ist derzeit noch unklar.
    Klar ist jedoch, dass sich die Radlerin eine Verletzung am Knie zugezogen hat und ca. 1500 € Sachschaden entstand.
    Weil bei der Ausfahrt von dem Grundstück keine Sicht auf die Fahrbahn möglich ist, wird angeregt zu prüfen ob mit einem Verkehrsspiegel bessere Verhältnisse und dadurch sicherere Verkehrslagen geschaffen werden können.

    Alkoholunfall
    Reichenau Zwei Frauen ließen sich am Donnerstagmorgen, gg. 04.45 Uhr, von einem Taxi nach Hause fahren. Als das Taxi auf dem Inseldamm fuhr, stellten die Insassen fest, dass ein Mann in einem Pkw saß und gerade versuchte seinen offensichtlich frisch unfallbeschädigten Mazda zu starten. Die beiden Frauen kümmerten sich um den 36-Jährigen und mussten hierbei feststellen, dass dieser alkoholisiert war. Während sie versuchten dem Mann die Fahrzeugschlüssel wegzunehmen, verständigte der Taxifahrer die Polizei.
    Ermittlungen ergaben, dass der Mann mit seinem Pkw auf die Insel unterwegs war und unter der Wirkung von nahezu 1,5 Promille ins Schleudern und links von der Fahrbahn ab kam. Hier kollidierte der Pkw mit einem Gebüsch, wodurch der Pkw soweit gedreht wurde, dass er letztendlich entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen kam.
    Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt.
    Der Pkw wurde abgeschleppt.
    Am Pkw entstand ca. 7000 €, am Gebüsch und an Verkehrseinrichtungen ca. 500 € Sachschaden.

    Sachbeschädigung –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 16.30 und 18.30 Uhr, parkte eine 21 Jahre alte Frau ihren dunkelblauen VW Golf IV auf einem Stellplatz an der Leipziger Straße. Als sie zu ihrem Pkw zurück kam, musste sie feststellen, dass auf dem Dach und der Motorhaube mehrere Kratzer und leichte Eindellungen vorhanden waren. Der Sachschaden beträgt mindestens 500 €. Aufgrund vorgefundener Schuhspuren und Fingerabdrücken muss davon ausgegangen werden, dass Kinder oder Jugendliche sich auf dem Pkw bewegten und den Schaden verursachten.
    Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, Kontakt aufzunehmen.

    Konflikt unter Autofahrern
    Konstanz Mittwochabend, 16.45 Uhr, Reichenaustraße, zweispurige B 33 auf Höhe Flugplatz, der Verkehr staut sich auf beiden Fahrbahnen. Für die Fahrzeuge auf der Überholspur endet ihr Fahrstreifen und sie müssen nach rechts wechseln.
    Der Gesetzgeber hat in § 7 Absatz 4 für solche Fälle folgende Regelung festgelegt:
    Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, so ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können (Reißverschlußverfahren).
    Eine Version in Konstanz trug sich folgendermaßen zu.
    Eine 33Jahre alte Reichenauerin verständigte telefonisch die Polizei darüber, dass sie auf dem Parkplatz kurz nach der Kindlebildkreuzung in Richtung Reichenau stehen würde und dort ein Problem mit einem aggressiven Mercedes-Fahrer habe.
    Nachdem sich eine Streife durch den Stau gekämpft hatte, konnten die eingesetzten Beamten vor Ort in Erfahrung bringen, dass es zwischen der Anruferin und einem 70-jährigen konstanzer Mercedes-Fahrern zuvor auf der B 33, Höhe Flugplatz bereits zu einem Zwist kam, da der auf der rechten Fahrspur fahrende 70-Jährige die auf der linken Fahrspur fahrende 33-Jährige nicht im Reisverschlußverfahren vor sich einscheren ließ. Hierauf wurde der Mercedes-Fahrer von der 33-Jährigen mit den Worten "Drecks…" beleidigt. Aus diesem Grund ist der Mercedes-Fahrer seiner „Gegnerin“ auf den Kindlebildparkplatz nachgefahren und hat sie dort zur Rede gestellt. Die beiden Parteien konnten beruhigt und der Streit geschlichtet werden. Der Mercedes-Fahrer verzichtete ausdrücklich auf die Stellung eines Strafantrags wegen Beleidigung.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfall
    Radolfzell Ein 23 Jahre alter Fahrer eines Peugeot 106 fuhr am Donnerstagmorgen, gg. 05.00 Uhr, auf der L 220 beim Altbohl stadteinwärts, überfuhr den Altbohlkreisverkehr, rammte den dort aufgestellten Findling und kam wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Am Findling entstand kein nennenswerter Schaden, am älteren Peugeot wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1000 €.
    Dem mit gut zwei Promille alkoholisierten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

    BEREICH SINGEN

    Habe noch Durst
    Singen Bahnhofstraße, Donnerstagmorgen (Vatertag), 03.53 Uhr, der 39-Jährige Betreiber eines Imbissstandes an der Bahnhofstraße räumt noch auf. Eine Gruppe nähert sich, ein betrunkener 20-Jähriger aus der Gruppe, mit osteuropäischem Migrationshintergrund, verlangt noch eine Flasche Bier.
    Der Imbissbetreiber erklärt, dass er um diese Zeit kein Bier verkaufen darf.
    Darauf uriniert der 20-Jährige gegen das Schaufenster des Imbisses. Dies veranlasst den Betreiber den 20-Jährigen mit einem Eimer Wasser zu begießen, um ihn zum Aufhören zu bewegen. Dies wiederum erbost den 20-Jährigen dermaßen, dass er mit erhobener Faust auf den Geschädigten zu rennt. Nur weil sich andere Personen zwischen die beteiligten Personen stellen kommt es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung. Ein Zeuge beobachtete die Vorgänge und rief die Polizei. Keiner der beteiligten Personen wurde verletzt. Ein Atemalkomattest wurde von dem unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung stehenden 20-Jährigen abgelehnt. Da weitere Störungen durch ihn zu erwarten waren, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Diesem kam er widerwillig nach und entging so einem möglichen Beseitigungs- / Ausnüchterungsgewahrsam.

    Streitigkeiten unter Jugendlichen
    Rielasingen-Worblingen Über Notruf wurde der Polizei am Mittwochabend, um 22.52 Uhr, mitgeteilt, dass sich sechs Jugendliche streiten und jetzt aufeinander einschlagen würden. Eine Streife konnte kurz darauf in der Riedernstraße drei 15-jährige Jungen antreffen. Ermittlungen ergaben, dass sich drei weitere Gleichaltrige schon entfernt hatten.
    Zwei der drei 15-Jährigen haben schon seit geraumer Zeit Streit miteinander, weshalb sie sich am Abend zum Prügeln (früher: duellieren) verabredeten.
    Es soll auch zu einer Rangelei zwischen den Beiden gekommen sein, verletzt wurde aber wohl keiner. Die drei in geringerem Umfang alkoholisierten Jugendlichen wurden nach Hause geschickt.

    Probleme mit einer betrunkenen Frau
    Singen Mittwochabend, 17.15 Uhr, eine Taxifahrerin meldet Probleme mit einer Frau in der Uhlandstraße. Kurze Zeit später meldet die Taxifahrerin, dass die Frau weg sei. 20 Minuten später wird über die Rettungsleitstelle die Polizei zur Unterstützung einer Rettungswagen-Besatzung angefordert, da die Besatzung von einer Frau angegangen werde. Vor Ort sollte die Frau durch Polizeibeamte in Gewahrsam genommen werden, da sie einem Platzverweis keine Folge leistete. Hierbei griff die Frau die beiden Beamten an und trat gezielt gegen ein Knie eines Beamten, der hierdurch eine Prellung erlitt. Weiterhin schlug sie um sich, wodurch der zweite Beamte bei einem Zugriffsversuch eine Zerrung an einem Daumen erlitt. Die 54 Jahre alte Frau konnte schließlich unter massivem Kraftaufwand niedergerungen und geschlossen werden. Auch auf dem Transport zum Polizeirevier trat sie um sich und musste im Fahrzeug fixiert werden. Die auf der Dienststelle von der Bereitschaftsrichterin angeordnete Blutentnahme musste unter Anwendung von Unmittelbarem Zwang erhoben werden, da die alkoholisierte Frau erneut Widerstand leistete. Dienstunfähigkeit trat bei den Beamten nicht ein.

    Sachbeschädigung / Baumfrevel –bitte Zeugenaufruf-
    Singen-Hausen Unbekannte schälten vermutlich am Dienstag, 11. Mai 2010 in der Zeit zwischen 11 und 13 Uhr, die Rinde der Stämme zweier Weiden komplett ab, die im Bereich einer Sitzbank am neuangelegten Sedimentfang an der Aach (Aach-Verschlingung) bei Hausen wachsen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind die beiden Bäume nicht zu retten und müssen wohl ausgetauscht werden. Die Kosten hierfür betragen mit Sicherheit mehrere hundert Euro.
    Mögliche Zeugen (Spaziergänger, Jogger, Walker, …) werden gebeten Kontakt mit dem Polizeiposten in Steißlingen, Tel. 07738 / 97014, aufzunehmen.

    Brand eines Imbissstandes
    Singen Am Donnerstagmorgen, um 10.38 Uhr, ging der Notruf ein, dass der Kiosk in der August-Ruf-Straße brennen würde. Polizeibeamte, 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit fünf Löschfahrzeugen und ein Rettungswagenteam wurden daraufhin zur Brandstelle beordert.
    Ermittlungen ergaben, dass eine 40 Jahre alte Angestellte den Berieb im Kiosk aufnahm und hierbei eine geringe Menge Öl in eine Friteuse gab. Aufgrund hoher Heizleistung des Gerätes geriet das schnell stark erhitzte Öl in Brand und entwickelte starken Rauch.
    Die Angestellte konnte sich unverletzt ins Freie retten und einen Notruf absetzen.
    Das Inventar ist stark beschädigt, der Sachschaden derzeit schlecht definierbar.
    Ein angrenzendes Haus wurde ebenfalls etwas in Mitleidenschaft gezogen, fünf Personen mussten ihre Wohnung verlassen und müssen vorübergehend eine andere Bleibe suchen.

    BEREICH STOCKACH

    Abi-Party
    Stockach-Mahlspüren i.T. Bis Mitternacht bestreiften Polizeibeamte am Mittwochabend nur gelegentlich die diesjährige Abi-Party in einer Halle in Mahlspüren. Wegen zunehmender Alkoholisierung der Gäste und damit einhergehender Reibereien waren aber ab Mitternacht meist zwei Streifen vor Ort erforderlich.
    Nach Ende der Party musste für einen 18-Jährigen um 03.30 Uhr ein Rettungswagen gerufen werden, der ihn mit blutenden Wunden an Nase und Oberlippe zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Stockach brachte. Bislang noch unbekannt gebliebene Personen hatten dem Verletzten an der Pfullendorfer Straße mittels starker Schläge ins Gesicht die Verletzungen beigebracht.

    Unfall in Rißtorfkreisverkehr
    Stockach Ca. 2000 € Sachschaden entstand am Mittwochabend, gg. 23.30 Uhr, als ein 39-jähriger Fahrer mit seinem schweren Geländewagen auf der Einfahrt der B 313 von Espasingen her kommend in den Kreisverkehr einfuhr. Hierbei wurde der VW Passat eines 22-Jährigen übersehen, der von Nenzingen auf der B 31 kommend eingefahren war und vorfahrtsberechtigt die Einfahrt des Mitsubishis passierte.

    Unfall auf Parkplatz
    Stockach Ca. 500 € Sachschaden an einem betagten Opel Kadett entstanden am Mittwoch, gg. 16.15 Uhr, bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Discountmarktes an der Weißmühlenstraße.
    Eine 85 Jahre alte Frau war mit ihrem Opel Kadett geradeaus auf der Parkplatzzufahrt auf den Parkplatz eingefahren und hatte die Vorfahrt eines auf einer Parkplatzfahrbahn von rechts kommenden Porsche Boxters einer 38 Jahre alten Frau nicht beachtet. Hierauf kam es zum seitlichen Zusammenstoß. Am Opel entstand ca. 500 €, am Porsche ca. 2000 € Sachschaden.

  4. #4
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    16.05

    BEREICH AUTOBAHN

    Audi überschlug sich mehrmals
    Singen Am Samstagmittag, gegen 12.20 Uhr, befuhr eine 44-jährige Audi-Fahrerin die A 98 von Stockach in Richtung Singen. Am Autobahnkreuz Hegau wollte die Frau auf die B 33 neu auffahren. Dabei durchfuhr sie eine Kurve mit nicht angepasster Geschwindigkeit. Das Fahrzeug geriet auf den Grünstreifen, wo es sich mehrmals überschlug. Lediglich die Beifahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zwei Kinder im Fond sowie die Unfallverursacherin blieben unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Die Frau erklärte, sie habe das Gefühl gehabt, dass die Bremswirkung an ihrem Pkw ungenügend gewesen sei. Auf der Fahrbahn fanden sich jedoch Brems-Blockierspuren.


    BEREICH KONSTANZ

    20-Jährigen zusammengeschlagen
    Konstanz Am Sonntagmorgen wurde in der Heinrich-von-Tettingen-Straße ein 20-Jähriger zusammengeschlagen. Die drei Täter trugen nach Auskunft des Opfers Bayern-Fankleidung und seien nach der Tat in einen Stadtbus gestiegen. Während der Geschädigte ins Krankenhaus gebracht wurde – er erlitt Verletzungen im Gesicht – kehrten die Täter wieder zur Bushaltestelle zurück. Im Wartehaus einer Bushaltestelle konnten sie von einer Streife schließlich festgenommen werden. Alle drei waren alkoholisiert. Sie bestritten die Tat.

    Einbruch
    Konstanz In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in die Kindertagesstätte der Uni eingebrochen. Der Täter zerstörte die Drahtglasscheibe der hinteren Eingangstüre mit zwei Steinen. Aus einem Personalzimmer wurde eine altes Handy sowie einige Euro Bargeld entwendet.

    Einbruch in Bistro der Jugendherberge
    Konstanz-Allmannsdorf In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in das Bistro der Jugendherberge eingebrochen. Der Rollladen der Räumlichkeit wurde gewaltsam nach oben gedrückt. Aus dem Raum wurde ein Bargeldbetrag in geringer Höhe entwendet. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen konnte die Tatörtlichkeit ausschließlich von Hausgästen betreten werden. Weitere Untersuchungen erfolgen durch den Ermittlungsdienst des Polizeireviers Konstanz.

    Autos beschädigt – Zeugenaufruf
    Konstanz In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Bereich Buhlenweg/Alpenstraße/Fürstenbergstraße mehrere Autos beschädigt. U. a. wurden an zwei Cabrios die Stoffverdecke beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0.

    Einbrecher schlug Zeugen nieder
    Konstanz-Egg In der Nacht von Freiburg auf Samstag, gegen 00.20 Uhr, bemerkte eine Spaziergängerin ein aufgebrochenes Clubheim in der Bachgasse. Die Frau begab sich zu einem Bekannten, der einen Schlüssel für das Gebäude hat. Beide gingen davon aus, dass sich die Einbrecher nicht mehr im Clubheim aufhielten. Als sie die Eingangstüre aufschlossen, flüchtete ein Einbrecher sofort in Richtung See. Ein zweiter Täter rannte beinahe zeitgleich an den Zeugen vorbei und drängte sie dabei zur Seite. Der Zeuge nahm die Verfolgung dieses Mannes auf, konnte ihn einholen und zu Fall bringen. Dem Täter gelang es jedoch sich aufzurappeln. Dabei schlug er dem Zeugen eine Taschenlampe auf den Kopf und flüchtete anschließend in Richtung Uni-Sportgelände. Eine Zeugenbeschreibung liegt bislang nicht vor.
    Zeugenhinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0

    18-Jähriger bedrohte andere
    Konstanz In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00.15 Uhr, kam es im Joseph-Belli-Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Leuten. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 18-Jähriger seine Freundin schlug. Als mehrere Personen dazwischen gingen, zerstörte er eine Flasche und bedrohte mit dem Falschenrest die anderen. Der Beschuldigte konnte am Tatort festgenommen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Beim Alkotest blies er 1,78 Promille.

    BEREICH RADOLFZELL

    Schlägerei – alte Rechnungen beglichen
    Radolfzell Am Samstagabend, gegen 22.50 Uhr, fuhr ein 18-Jähriger mit dem Seehas von Stockach nach Radolfzell. Als er am Haselbrunnsteg ausstieg, wurde er von drei jungen Männern angegriffen, die offenbar noch eine Rechnung mit dem Geschädigten zu begleichen hatten. Bevor die Schlägerei gänzlich eskalierte, konnten die Streithähne durch andere Zugreisende getrennt werden. Der Angegriffene ließ den Vorfall jedoch nicht auf sich beruhen. Er holte Verstärkung und stellte seine Kontrahenten in der Ekkehardstraße. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung schlugen die beiden Gruppierungen wieder auf einander ein. Schwerwiegend verletzt wurde niemand. Nach Feststellung der Personalien wurde den Beteiligten ein Platzverweis erteilt. Außerdem werden sie wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

    BEREICH SINGEN

    Körperverletzung in Disco
    Singen Am Sonntagmorgen kam es in einer Disco in der Georg-Fischer-Straße zu einem Streit zwischen Gästen. Als Türsteher eingriffen und die Parteien trennten, stach ein 30-Jähriger auf einen der Türsteher mit einem Messer ein und verletzte ihn leicht. Der mutmaßliche Täter floh anschließend in die Toilette, wo er von einer Streife des Reviers festgenommen werden konnte. Der Beschuldigte stand unter Alkoholeinwirkung. Beim Alkotest blies er 0,94 Promille.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •