Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Polizeibericht 19.-21.01.10: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 19.-21.01.10: Polizei - Bodensee

    BEREICH SINGEN

    Lkw-Fahrer mit 1,2 Promille unterwegs
    Engen Bei einer Kontrolle der Verkehrspolizei am Dienstag (heute), gegen 11.45 Uhr, in der Jahnstraße, bemerkten Beamte Alkoholgeruch bei einem Brummifahrer. Ein Alkoholtest beim 56 Jahre alten Fahrer ergab 1,2 Promille. Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein einbehalten.

    BEREICH STOCKACH

    Zwei Kunden verprügelt
    Stockach Ein Geschäftsinhaber und ein Mitarbeiter haben am Montag, gegen 17.30 Uhr, in den Geschäftsräumen auf zwei Kunden eingeschlagen. Einer der beiden wurde auf dem Boden liegend auch mit Füßen getreten. Beide wurden verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Anlass war offensichtlich, dass die beiden Kunden einen gekauften Artikel zurückgeben bzw. umtauschen wollten. Dadurch kam es zunächst zu einem verbalen Streit, der dann eskalierte.

    Auto überschlägt sich
    Stockach Um einem einfahrenden Lkw Platz zu machen, wechselte am Montag, gegen 17.30 Uhr, eine 44 Jahre alte Autofahrerin auf der Autobahn A 98, auf Höhe der Anschlussstelle Stockach-West, Fahrtrichtung Stockach, vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei beachtete sie den auf dem linken Fahrstreifen nachfolgenden Verkehr nicht. Eine 47 Jahre alte Autofahrerin die gerade die 44-Jährige überholen wollte, konnte trotz starken Bremsens ein Auffahren nicht vermeiden. Durch den Aufprall geriet der Pkw der 44-Jährigen ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken am linken Fahrbahnrand. Der Pkw der 47-Jährigen geriet ebenfalls ins Schleudern und überschlug sich auf der Böschung am rechten Fahrbahnrand. Es entstanden 15 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    BEREICH KONSTANZ

    Versuchter Betrug
    Konstanz Richtig verhielt sich eine 66-jährige Konstanzerin, als sie am Samstagmittag, gg. 12.30 Uhr, einen Telefonanruf erhielt. Der Anrufer mit ausländischem Akzent überbrachte die freudige Nachricht, dass die 66-Jährige vor zwei Jahren bei einem Preisausschreiben gewonnen hätte, wobei sich die Frau nicht erinnern konnte je mitgemacht zu haben. Da sie damals nicht gewonnen habe, fuhr der Anrufer fort, bekomme sie jetzt eine Entschädigung von 300 €.
    Nachdem die Frage, ob sie Kundin eines bekannten großen Geldinstitutes wäre, mit ja beantwortet war, wurde unverblümt nach der Kontonummer gefragt, um die „Entschädigung“ überweisen zu können.
    Richtiger Weise nannte die Angerufene ihre Kontodaten nicht, sondern konterte damit, dass man ihr ja einen Scheck zusenden könne. Danach war das Gespräch sehr schnell beendet.
    Die 66-Jährige notierte sich auch die auf dem Telefondisplay angezeigte Nummer des Anrufers. Unter der Nummer 032223321806 fand sie über eine Suchmaschine im Internet 34 Einträge mit der Erkenntnis, dass wohl viele mutmaßliche Nichtgewinner mit der Entschädigungsmasche unter dieser Nummer angerufen wurden.
    Gegen 13.00 Uhr ging sogar auf der Wache beim Polizeirevier Konstanz ein gleicher Anruf unter derselben Nummer ein.
    Während dubiose Betrüger in der Vergangenheit ihre Rufnummern unterdrückten, wenden sie in letzter Zeit immer eine Methode an, die Call-ID-Spoofing genannt wird.
    Auf dem Display des Angerufenen erscheint hierbei eine Telefonnummer. Diese ist jedoch nicht einem Anschluss des Anrufers zugewiesen, worunter er identifiziert werden könnte. Die Anrufer verschleiern ihre Identität, bzw. täuschen eine falsche Identität vor indem sie über dubiose Provider und unregulierte Kommunikationsnetze mit frei wählbaren Identifikationen (beim Angerufenen angezeigte Rufnummer) ihre Opfer anrufen.
    Die Polizei rät hier dringend keine Kontoinformationen preiszugeben.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfall
    Radolfzell Ca. 1500 € Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstag, gg. 16.10 Uhr. Ein 52-jähriger Mann fuhr mit einem VW Touran auf der Schwertstraße in Richtung St-Meinrad-Kirche und räumte einem an der Kreuzung mit der Allweilerstraße von rechts kommenden BMW einer 24-jährigen Frau die Vorfahrt nicht ein, worauf die beiden Pkw zusammenstießen.

    Betrügerische Erlangung von Vertragsabschlüssen
    Radolfzell Am 20.12.2009 wollte sich ein älterer Mann schnell eine kostenlose Software zu seiner Internetkamera vom Internet laden. Vermutlich durch einen Tippfehler oder eine manipulierte Umleitung landete er aber wohl unbemerkt auf einer kostenpflichtigen Seite und lud ein Programm herunter. Weil dieses nicht funktionierte löschte er es sofort wieder. Bereits am 22.12.2009 begannen Nachwehen zu dem Ladevorgang. In einer übersandten Mail wurden 84 € für ein angeblich abgeschlossenes zwölfmonatiges Abonnement gefordert. Bereits am 23. und am 29.Dezember folgte je eine „Letzte Mahnung“ mit bereits fünf Euro Mahngebühr und dem Hinweis auf die Eintreibung durch ein Inkassobüro. Der 70-jährige User fühlt sich betrogen, da er nicht wissentlich einen Vertrag abgeschlossen hat. Bisher leistete er keinerlei Zahlungen, sondern erstattete Anzeige bei der Polizei. Im Internet fanden sich Hinweise auf die betrügerischen Machenschaften der Firma.

    BEREICH SINGEN

    Diebstahl
    Singen Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Lagerhalle im Industriegebiet ein und entwendeten aus einem Ausstellungsraum zwei antike Kommoden, ein antikes Wohnzimmerbuffet, einen antiken Koffer (Schatztruhe) und eine antike Pendeluhr. Die Täter waren aber nicht nur an den Gegenständen aus dem 19. Jahrhundert interessiert, sondern auch an heutigen Gebrauchsgegenständen wie Kaffeemaschine, Elektrohobel, Stichsäge, Laptop, externer Festplatte und ca. 20 € Münzgeld. Zum Abtransport der Gegenstände wurde wahrscheinlich der vor dem Anwesen geparkte, 4,5 Meter lange Tandemanhänger mit Aluminiumpritsche, amtliches Kennzeichen KN – ER 644, entwendet. Der Gesamtschaden wird mit ca. 11000 € beziffert.
    Hinweise werden an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8889, erbeten.

    Unfall
    Singen Am Dienstagnachmittag, gg. 14.30 Uhr, bog ein 27-jähriger Mann mit seinem VW von der Hochwaldstraße nach links in die Grubwaldstraße ab. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem BMW von einem Grundstück auf die Fahrbahn und missachtete den Vorrang des VWs. Bei der folgenden Kollision entstand ca. 6000 € Sachschaden.

    BEREICH STOCKACH

    Versuchte Trickbetrügereien
    Raum Stockach Ein privater Wohnungsvermieter setzte jetzt die Polizei darüber in Kenntnis, dass er und evtl. auch andere User einer Internetseite für Vermieter von Ferienwohnungen seit Mitte November durch Internetbetrüger aus dem englischen Sprachraum torpediert werden würden. Mutmaßliche Interessenten starteten
    unter wechselnden E-Mail-Adressen über die Portale Zimmer- und Preisanfragen. Meldete sich der Angeschriebene, wurde ihm die Übersendung eines Schecks für die Übernachtungskosten angeboten, der die tatsächlich entstehenden Kosten aus fadenscheinigen Gründen überstieg. Der Vermieter sollte nach der postalischen Zustellung des Schecks den Differenzbetrag anonym weiterüberweisen. Nach bisheriger Kenntnis des Anzeigeerstatters soll es bisher noch zu keinem schädigenden Ereignis gekommen sein, da die Banken der Vermieter vor Überweisungen ihre Kunden immer noch rechtzeitig warnen konnten.
    Insbesondere bei Kfz-Verkäufen über das Internet ist diese Betrugsmasche schon seit Jahren bekannt.
    Die das mutmaßliche Geschäft oft erheblich übersteigenden Beträge mussten von den Betrogenen immer anonym bei einer Reisebank überwiesen werden. Hinterher stellte sich heraus, dass der Scheck gefälscht war. Die Überweiser waren dann um den anonym weiterüberwiesenen Betrag betrogen, da auf diesen nicht mehr zugegriffen werden konnte.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    BEREICH KONSTANZ

    Herzrasen
    Konstanz Am Mittwochabend, gg. 21.30 Uhr, forderte eine 20-jährige Frau aus dem Stadtteil Wollmatingen über Notruf dringende ärztliche Hilfe für ihre gleichaltrige Freundin an. Beide hätten zuvor gekifft und die Freundin nun Herzrasen und Angst zu sterben.
    Vor Ort konnten die Einsatzkräfte vor dem Anwesen zwei leicht alkoholisierte Frauen antreffen, die angaben zuvor einen Joint mit Cannabis geraucht zu haben. Während das Rettungswagenteam sich um die Frau mit Herzrasen kümmerte, schauten die Polizeibeamten mit der Freundin in die Wohnung. Der Joint war jedoch von den Damen völlig aufgeraucht worden, nur noch ein leeres Minigripptütchen mit Anhaftungen konnte sichergestellt werden. Die Beamten mussten sich dann schleunigst wieder zum Rettungswagen begeben und die 20-jährige Frau mit Herzrasen bis zum Eintreffen des Notarztes fixieren, da diese im Rettungswagen randalierte. Diese Frau soll auch das Cannabis erworben haben, damit die beiden Freundinnen, wohl erstmals, Erfahrung über die Wirkungsweise von Drogen machen konnten.
    Die 20-Jährige mit Herzrasen wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht. Beide Frauen gelangen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige.

    BEREICH RADOLFZELL

    Schneeunfall
    Gaienhofen Am Mittwochabend, gg. 23.00 Uhr, kam ein 50-jähriger Mann auf der Fahrt auf der Landesstraße 192 zwischen Gaienhofen und Horn mit nicht den Fahrbahnverhältnissen angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
    Hierbei entstand ca. 2000 € Sachschaden.

    Zu unserer Meldung vom Sonntag, 17.01.2010:
    Katzen verstümmelt – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell Ein Unbekannter hat am Donnerstag, zwischen 05.00 Uhr und 06.30 Uhr, in der Freiherr-vom-Stein-Straße einer Katze den Schwanz abgetrennt. Es handelt sich um eine 2,5 Jahre alte grau-schwarz getigerte Katze.
    Am Freitag hat möglicherweise der gleiche Täter, zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr, in der Bodmaner Straße einer Katze einen Unterschenkel abgetrennt. Zeugen und weitere Betroffene werden gebeten sich unter Telefon 07732/982760 bei der Polizei Radolfzell zu melden.

    wird nachgetragen:

    Weiterer Fall von Katzenverstümmelung –bitte Presseaufruf-
    Singen Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde am Donnerstagmittag, 14.01.2010, vor dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium eine schwerverletzte braun-getiegerte Katze aufgefunden, der beide Hinterläufe abgetrennt worden waren.
    Das schwerverletzte Tier musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden.
    Nach bisherigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass die Gliedmaßen mit einem scharfen Gegenstand oder durch eine Tierfalle abgetrennt wurden. Eine Unfallursache kann ausgeschlossen werden.
    Im Raum Radolfzell-Stahringen sollen noch mehrere Katzen ein ähnliches Schicksal erlitten haben. Deren Halter werden gebeten die Vorgänge bei der Polizei zu melden.
    Es liegt der Verdacht nahe, dass ein Tierquäler in dem Tatzeitraum unterwegs war und wohl gezielt Katzen einfing, quälte und verstümmelte.

    BEREICH SINGEN

    Schneeunfall 1
    Rielasingen-Worblingen Am Mittwochabend, gg. 22.15 Uhr, fuhr eine 26 Jahre alte Frau mit ihrem Seat auf der Landesstraße 222 von Rielasingen in Richtung Gottmadingen. Nach einer Kurve kurz nach dem Ortsende kam sie auf schneebedeckter Fahrbahn auf das rechte Bankett, ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Skoda eines 23-Jährigen. An den beiden Fahrzeugen entstand hierdurch ca. 11000 € Sachschaden. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
    Ein mit seinem Ford dem Seat nachfolgender 53-jähriger Fahrer erkannte die plötzlich vor ihm veränderte Verkehrssituation mit den beiden vor ihm auf der Fahrbahn stehenden Pkws und versuchte auszuweichen.
    Dies gelang ihm zunächst, bis er mit den Rädern auf das linke Bankett kam. In der Folge kam er weiter nach links von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende abfallende Böschung hinunter und kam, halb auf der Seite, halb auf dem Dach liegend, an einem Baum zum Stehen. Alle drei Beteiligten wurden mit Rettungswagen zur Beobachtung ins HBH-Klinikum Singen gebracht, wo sie nach Untersuchungen ohne ernsthafte Verletzungen wieder entlassen werden konnten. Der Ford musste ebenfalls abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt an diesem ca. 3000 €.
    Die FFW Singen war mit 3 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften, ebenso ein Notarzt und zwei Rettungswagen im Einsatz.

    Schneeunfall 2
    Gottmadingen Am Mittwochabend, gg. 23.20 Uhr, fuhr eine 23-jährige Frau bei starkem Schneefall mit einem BMW auf der B 34 zwischen Bietingen und Gottmadingen. Ca. 500 Meter vor Gottmadingen brach der heckgetriebene Pkw auf der schneeglatten Fahrbahn plötzlich hinten aus, schleuderte mehrfach um die eigene Achse, kam von der Fahrbahn ab, schoss eine Böschung hinauf, überfuhr einen ca. 30 cm dicken Baum, überschlug sich mindestens ein Mal und kam auf einer kleinen Anhöhe zum Stillstand. Während der Pkw rundum stark verformt war und wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hatte, zog sich die Fahrerin nur leichte Verletzungen zu.

    Sachbeschädigungen –bitte Zeugenaufruf-
    Singen Am vergangenen Sonntagmorgen, 17.01.2010, zw. 07.30 Uhr und 09.00 Uhr, zogen zwei junge Männer, ca. 17 - 20 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis und Jeans, "bewaffnet" mit einem Hammer durch die Scheffelstraße und schlugen an zwei Geschäften die Schaufensterscheiben ein.
    Hierbei entstand erheblicher Sachschaden.
    Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, Kontakt aufzunehmen.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •