Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Polizeibericht 11.12.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 11.12.09: Polizei - Bodensee

    BEREICH Landkreis KONSTANZ

    WARNUNG: Gefälschte Traveler-Cheques

    In letzter Zeit wurden bei der Kriminalpolizei mehrere gleichgelagerte Straftaten im Landkreis Konstanz angezeigt, bei denen Personen teils um größere Beträge betrogen wurden.

    Über das Internet lernten die Geschädigten die Betrüger, vorwiegend aus dem afrikanischen Kontinent, kennen. Nach einiger Zeit wurden die kontaktierten Personen aus unterschiedlichen Gründen um einen Gefallen gebeten. Teils bis zu 20 übersandte American Express Traveler-Cheques (Reiseschecks) mit einem Nennwert von je 500 € oder auch 500 $ sollten eingelöst, der Auszahlungsbetrag über eine Bargeldtransferbank in verschiedene afrikanische Länder weitergeleitet werden. Im Nachhinein stellt sich dann heraus, dass es sich um total gefälschte und damit wertlose Traveler Cheques handelt, die dann zurückbelastet werden.

    Zu erkennen ist die Echtheit eines American Express Travelers Cheques an folgenden Sicherheitsmerkmalen:

    1. WASSERZEICHEN: Das Wasserzeichen zeigt den Centurion von beiden
    Seiten, wenn der Reisescheck gegen das Licht gehalten wird.

    2. HOLOGRAMM: Wenn es gekippt wird, zeigt das Hologramm wechselnde
    Bilder der Währung und Stückelung, des Centurion und des American Express-Logos.

    3. SICHERHEITSFADEN: Ein metallischer Sicherheitsfaden mit der Inschrift
    “AMEX” ist im Reisescheck eingebettet und kann deutlich von beiden Seiten gesehen werden, wenn er gegen das Licht gehalten wird.

    4. WISCHTEST: Die beiden linken Nennwertfelder auf der Rückseite des Reiseschecks verwischen, wenn sie angefeuchtet werden, und die rechten Felder nicht. Dies ist einer
    der einfachsten und effektivsten Tests für die Echtheit des Cheque.

    Die sich im Umlauf befindlichen gefälschten Travelers Cheques weisen sehr
    prägnante Mängel auf, die an folgenden Merkmalen zu erkennen sind:

    •Der senkrechte Silberfaden und das Wasserzeichen sind auf der Rückseite
    nicht zu erkennen, weil sie lediglich auf der Vorderseite durch Aufdruck
    simuliert sind.

    •Das Hologramm fehlt bzw. ist durch simple Aluminiumfolie nachgeahmt.
    Farbwechsel und Kippeffekte wie bei echten Banknoten fehlen.

    •Die Travelers Cheques enthalten mitunter Schreibfehler in den deutschen
    Textteilen. So fehlen beispielsweise in dem Satz „Bitte überprüfen Sie das
    Centurion-WASSERZEICHEN im weißen Feld“ die Striche über dem „ü“
    sowie das „i“ in dem Wort „weißen“.

    So schützen Sie sich vor dem Betrugsfall:
    In erster Linie sollte jede Privatperson prüfen, wie seriös der Absender ist, der die Reiseschecks anbietet oder zur Verfügung stellt. Ist der Absender nicht ausreichend bekannt, ist höchste Vorsicht geboten. Des Weiteren sollten die aufgeführten Sicherheitsmerkmale sorgfältig geprüft werden.

    Hinweise und Rückfragen können an die Polizeidirektion Konstanz, Tel. 07531/995-0,
    gerichtet werden.

    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Am Donnerstagmittag, gg. 12.30 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Mann mit seinem VW Lupo rückwärts auf der Alemannenstraße in Richtung Markgrafenstraße. Hierbei übersah er den VW einer 27-jährigen Frau die auch die Alemannenstraße befuhr und kurz am Fahrbahnrand angehalten hatte, um eine Freundin aussteigen zu lassen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der die 27-jährige Frau leichte Verletzungen davon trug. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie fahrunfähig abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beträgt ca. 5000 €.

    BEREICH RADOLFZELL

    keine Meldung

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Singen Am Freitagmorgen, gg. 05.45 Uhr, bog ein 61-jähriger Mann mit seinem Citroen von der Straße Wartlanden in die vorfahrtsberechtigte Böhringer Straße ein. Hier kam es zum Unfall mit dem auf der Böhringer Straße herannahenden BMW einer 39-jährigen Frau. Am Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4000 €, am BMW entstand ca. 3000 € Sachschaden. Die BMW-Fahrerin wurde von ihrem Unfallgegner beschuldigt schneller als die erlaubten 30 km/h unterwegs gewesen zu sein.

    Unfall
    Singen Am Donnerstagnachmittag, gg. 15.00 Uhr, bog ein 29-jähriger Mann mit seinem 500-er Mercedes auf nasser Fahrbahn von der Bahnhofstraße in die Rielasinger Straße ein. Bei wohl zu viel Gas und dadurch schnellem Ansprechen des 300 PS starken Motors geriet der Pkw auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Opel eines 77-Jährigen zusammen.
    Am Mercedes entstand ca. 10000 €, am BMW ca. 400 € Sachschaden.

    Unfall
    Singen Am Donnerstagabend gg. 19.00 Uhr, fuhr eine 38-jährige Frau mit ihrem VW-Bus auf der Schaffhauser Straße stadteinwärts. Als ein Opel plötzlich im großen Boden von der Zufahrt zur Scheffelhalle nach rechts auf die Schaffhauser Straße einbog und hierbei auf die Gegenfahrbahn geriet, versuchte die VW-Bus-Fahrerin zwar noch durch ein Ausweichen auf den Gehweg eine Kollision zu verhindern, was ihr aber nicht mehr gelang.
    Die VW-Bus-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, an ihrem Fahrzeug entstand ca. 3000 € Sachschaden. Der Opel wurde ohne anzuhalten in Richtung Gottmadingen gefahren.
    Ein Zeuge konnte sich das Kennzeichen des Opels merken und verfolgte diesen in Richtung Gottmadingen. Am Ortseingang Gottmadingen konnte die Besatzung einer Streife den Pkw zwar noch von weitem erkennen, das Fahrzeug konnte aber schließlich durch eine weitere Streife nur noch verlassen im Ortsgebiet aufgefunden werden.
    Kurz darauf konnte jedoch auch die mutmaßliche 50-jährige Fahrerin vorläufig festgenommen werden. Am Opel wurde ein Schaden in Höhe von ca. 2000 € festgestellt.
    Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille ergeben hatte, folgten die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins.

    BEREICH STOCKACH

    Trunkenheitsfahrt
    Eigeltingen Ein nicht brennendes Rücklicht und Fahren in leichten Schlangenlinien veranlassten am Donnerstagabend, gg. 22.30 Uhr, die Beamten einer Streife den vor ihnen auf der B 31 fahrenden Opel in Eigeltingen zu kontrollieren. Bei der Kontrolle konnte beim Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Den Anfangsverdacht einer Alkoholisierung bestätigte das Testergebnis des Atemalkoholtestgerätes mit einem Wert von 1,74 Promille. Im Besitz eines Führerscheines war der 39-jährige Mann nicht.
    Nach der Entnahme einer ärztlichen Blutprobe und der Überprüfung seiner Personalien zu Hause wurde der Beschuldigte dort belassen.

    Unfallflucht
    Hohenfels Am Donnerstagabend wurde durch einen Verkehrsteilnehmer ein beschädigter Pkw in der Kalkofer Steige gemeldet, der verlassen abgestellt war. Eine Überprüfung ergab, dass der Hyundai in einer Rechtskurve gerade aus fuhr und gegen die linke Leitplanke geprallt war. Der entstandene Sachschaden (linkes Vorderrad nahezu abgerissen, linker vorderer Kotflügel stark eingedrückt, ..) wurde am Pkw mit ca. 5000 €, an der Leiteinrichtung mit ca. 800 € beziffert.
    Die 39-jährige Fahrerin konnte kurz darauf ermittelt werden. Sie war nach dem Unfall wohl zu Fuß nach Hause gegangen und hatte von dort einen Abschleppdienst, aber nicht die Polizei verständigt.
    Eine Anzeige wegen Verdachts einer Unfallflucht wird vorgelegt.

    Wechselfallenschwindel aufgeklärt
    Stockach Am Nachmittag des 04.11.2009 wurde von einem Geschäft in der Oberstadt mitgeteilt, dass dort zwei Männer aufgetreten wären, die zunächst ein Buch für 12,80 € aussuchten und mit einem 100 €-Schein bezahlten. Als der bezahlende Mann das Rückgeld bereits in seinen Händen hatte, wurde energisch die Forderung aufgebracht, dass ein Buch im Supermarkt nur 5 € kosten würde und er auch nur 5 € bezahlen möchte. Die durch das energische Auftreten beeindruckte Verkäuferin ließ sich dazu bewegen, das Rückgeld wieder gegen den gegebenen 100 €-Schein zu tauschen und den Kauf zu annullieren.
    Die Verkäuferin war schließlich froh die energisch auftretenden Männer südosteuropäischer Herkunft wieder aus dem Geschäft zu haben.
    Bei einem späteren Kassensturz wurde ein Fehlbetrag von 50 € festgestellt.
    Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass dieselben Täter mit dem gleichen Auftreten noch zwei weitere Stockacher Geschäfte aufgesucht hatten. Während in einem Fall 63 € erschwindelt werden konnten, legte im weiteren Fall der Komplize mit seiner energischen Forderung schon los bevor der Haupttäter das Wechselgeld in seinen Händen hielt, worauf der Verkäufer das Wechselgeld schnell wieder an sich nahm.
    Im Rahmen überregionalem Austausches bei der Polizei wurde bekannt, dass mit derselben Masche auch in anderen Bereichen in Baden-Württemberg und Bayern aufgetreten wurde. Ein 25-jähriger Mann konnte schließlich in Pforzheim festgenommen werden. Wegen Verdachts bandenmäßiger Strukturen ist er momentan in einer Vollzugsanstalt in Untersuchungshaft.
    Bei seiner Vernehmung gab er die drei Taten in Stockach zu.



    BEREICH SINGEN

    Frontalzusammenstoß – zwei Schwerverletzte
    Engen Am Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, überholte ein 28-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 491, in Fahrtrichtung Engen, kurz nach der Abzweigung Biesendorf mehrere Fahrzeuge. Als er sich auf Höhe eines Lkws befand, kam ein Mercedes entgegen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. Der Unfallverursacher war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Engen aus seinem Pkw befreit werden. Der 28-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Singen gebracht. Der 61-jährige Mercedes-Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er kam ins Krankenhaus Tuttlingen. An den beiden neuwertigen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro. Die Bundesstraße 491 war bis gegen 16.40 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der 28-Jährige war nicht alkoholisiert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •