Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Polizeibericht 25. + 26.11.09 mit Fotos: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 25. + 26.11.09 mit Fotos: Polizei - Bodensee

    BEREICH KONSTANZ

    Einbruch
    Konstanz Als eine 20-jährige Frau am Dienstagabend, gg. 21.00 Uhr, in ihrer Wohnung an der Mainaustraße aus ihrem Badezimmer in ihr Wohnzimmer trat, war sie zunächst perplex, weil sich darin jemand befand. Die Person flüchtete sofort. Als die Geschädigte wieder bei Sinnen war und in den Hausflur schaute, konnte sie nur noch hören wie die Hauszugangstüre ins Schloss fiel. Die verständigten Polizeibeamten konnten an der Wohnungszugangstüre Spuren feststellen wonach davon ausgegangen werden muss, dass der Schließriegel der nur geschlossenen, aber nicht verschlossenen, Wohnungszugangstüre mit einem messerähnlichen Gegenstand zurückgedrückt worden war. Aus der Wohnung wurde nichts entwendet, vermutlich war der Täter vom plötzlichen Auftreten der Wohnungsinhaberin genauso überrascht wie diese und hatte schnell die Flucht ergriffen.

    BEREICH RADOLFZELL

    Auffahrunfall
    Radolfzell-Markelfingen Am Dienstagabend, gg. 19.15 Uhr, fuhr eine 63 Jahre alte Frau auf der Radolfzeller Straße, verlangsamte ihre Fahrt und blinkte rechts, um in die Gustav-Troll-Straße abzubiegen. Der nachfolgende Fahrer eines Opel Astras bemerkte dies nicht und fuhr auf. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon, der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3000 €.

    BEREICH SINGEN

    Unprofessioneller Transport
    Singen Mehrere Verstöße stellten Beamte der Verkehrspolizei bei der Kontrolle eines Lastzuges am Dienstagmorgen, gg. 08.15 Uhr in der Josef-Schüttler-Straße fest, der von einem 52-jährigen Mann gesteuert wurde. Die über 22 Tonnen schwere Ladung des Lastzuges bestand aus drei großen (Gewicht je zwischen 6,5 und 7,5 Tonnen), zwei kleinen Aluminiumrollen (je knapp 2 Tonnen) und zwei Stapeln mit Aluminiumblechen. Nur die großen Rollen waren ungenügend mit je einem Spanngurt gesichert, der Rest befand sich ungesichert auf der Ladefläche. In langsamer Fahrt wurde dem Betroffenen die Fahrt zur nahen Abladestelle gestattet. Er gelangt wegen mangelhafter Ladungssicherung zu Anzeige. Der verantwortliche 27-jährige Unternehmer gelangt zur Anzeige, weil er es versäumt hatte seinem Fahrer genügend Sicherungsmittel bereitzustellen und ihn in die Bedienung des digitalen Kontrollgerätes einzuweisen. Der verantwortliche Verlader des Versenders gelangt ebenfalls wegen mangelnder Ladungssicherung zur Anzeige.
    Eine nicht vorhandene Genehmigung zur Durchführung von gewerblichen Gütertransporten rundete den Vorgang ab.

    Pkw beschädigt –bitte Zeugenaufruf-
    Singen Am Montagabend, in der Zeit von 18.05. bis 18.25 Uhr, parkte ein 27-jähriger Mann seinen Opel Astra Cabriolet auf einem Stellplatz in der Tiefgarage des OBI-Marktes. Durch eine bislang unbekannte Person wurde der Pkw im Bereich des linken vorderen Kotflügels beschädigt. Durch eine tiefe waagrechte Kratzspur und eine großflächige Beule entstand ca. 500 € Sachschaden.
    Nach bisherigen Erkenntnissen könnte der Schaden durch auf einem Einkaufswagen transportierte Ware verursacht worden sein.
    Mögliche Hinweise werden ans Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, erbeten.

    Vorfahrtsunfall
    Gottmadingen Am Dienstagvormittag, gg. 10.45 Uhr, fuhr eine 45 Jahre alte Frau mit ihrem Ford Mondeo auf der Lindenstraße in Richtung Hauptstraße und missachtete an der Kreuzung mit der Gartenstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden Opel Astras eines 78-jäjrigen Mannes. Bei der folgenden Kollision der beiden Pkws entstand ca. 4500 € Sachschaden.

    Unfall
    Singen Am Mittwochmorgen, gg. 06.00 Uhr, bog ein 35-jähriger Fahrer eines VW Golfs von der Pfaffenhäule nach links in die Straße Gaisenrain ab. Hier kam es zur Kollision mit einem 49-jährigen Rennradfahrer, der mit ordnungsgemäß eingeschalteter Beleuchtung an seinem Rad, vorfahrtsberechtigt auf der Pfaffenhäule stadtauswärts unterwegs war. Durch die heftige Kollision brach sich der Fahrradfahrer alle Finger der rechten Hand, am Golf wurde der rechte Außenspiegel abgerissen und blieb an der Unfallstelle zurück. Ein Zeuge konnte beobachten, wie sich der Golf stark beschleunigend von der Unfallstelle entfernte und den verletzten Radfahrer zurück ließ. Gegen 06.45 Uhr meldete sich der Fahrer des Golfs auf dem Polizeirevier und meinte, dass er einen Pkw oder etwas angefahren habe und hierbei sein rechter Außenspiegel abgerissen wurde. Der verständigte Staatsanwalt ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an. Am Golf entstand durch den abgerissenen Außenspiegel ca. 200 €, am Rennrad ca. 300 € Sachschaden.

    Vorfahrtsunfall
    Engen Am Dienstagmorgen, gg. 08.45 Uhr, fuhr eine 72-jährige Frau mit ihrem Mercedes auf der Hewenstraße und missachtete an der Kreuzung mit der Ballenbergstraße die Vorfahrt des VW Fox eines 43-Jährigen. Durch den Aufprall auf den Bereich des rechten Hinterrades wurde der VW um die eigene Achse gedreht. An den noch fahrbereiten Fahrzeugen entstand ca. 2500 € Sachschaden.

    BEREICH STOCKACH

    keine Meldung

    BEREICH AUTOBAHN

    Unfall
    Geisingen Am Dienstagmittag, gg. 13.00 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem VW auf der Auffahrt der Anschlussstelle Geisingen in Richtung Singen auf die A 81 auf, kam auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, schleuderte über den rechten und den mittleren Fahrstreifen und prallte auf dem linken Fahrstreifen gegen den dort fahrenden BMW einer 35-jährigen Frau. Die beiden Fahrer, als auch eine Beifahrerin im BMW, klagten über Schmerzen und wurden mit Krankenwagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Tuttlingen gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ca. 10000 € Sachschaden. Bis zur Bergung der beiden nicht mehr fahrbereiten Pkws war der mittlere und der linke Fahrstreifen blockiert.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag

    26.11.2009:

    Fahrzeugbrand auf B 33 neu
    Singen Am Donnerstagmorgen, gg. 04.45 Uhr, wurde der Polizei ein Fahrzeugbrand auf der B 33 zwischen dem Autobahnkreuz Hegau und der Anschlussstelle Steißlingen gemeldet.
    Während der Fahrt geriet am Anhänger eines Lastzuges der rechte Vorderreifen in Brand, der sich nach dem Anhalten auf den ganzen Anhänger ausbreiten konnte.
    Ladegut war Aluminiumclorid, das als Gefahrgut eingestuft ist, Ätzungen verursachen, sowie Atembeschwerden auslösen kann und zumindest in gewissen Konstellationen brennbar bis explosiv sein kann.
    Beide Fahrtrichtungen der vierspurigen Schnellstraße wurden für den Verkehr gesperrt, Umleitungsstrecken eingerichtet.
    Eine Gefahr für die Bevölkerung schließen die Fachdienststellen aus.
    Derzeit sind Bergemaßnahmen und Abtragungsarbeiten von kontaminiertem Erdreich in vollem Gange.
    Die Sperrung in Richtung Konstanz muss nach derzeitigen Erkenntnissen noch zwei Stunden aufrecht erhalten bleiben. Mit der Freigabe der Fahrspuren in Richtung Stuttgart ist in den nächsten Minuten zu rechnen.
    Der 48-jährige Fahrer konnte nach derzeitigem Infostand den Anhänger abhängen und kam mit dem Schrecken davon.

    BEREICH SINGEN


    Unfallflucht –bitte Zeugenaufruf-
    Rielasingen-Worblingen Am Mittwoch, in der Zeit von 13.15 bis 18.45 Uhr, wurde ein goldmetallicfarbener Fiat Punto am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Galgenäcker Nr. 9 geparkt. Als der Besitzer wieder zu seinem Fahrzeug zurück kam war dieses im linken Bereich an der Fahrertüre, dem Außenspiegel und am Kotflügel beschädigt.
    Aufgrund der Schäden dürfte der Pkw von einen anderen Fahrzeug gestreift worden sein.
    Mögliche Zeugen eines Unfalls werden gebeten mit dem Polizeiposten in Rielasingen, Tel. 07731 / 917036, Kontakt aufzunehmen


    BEREICH KONSTANZ

    Unfall
    Konstanz Am Mittwochnachmittag, gg. 13.15 Uhr, fuhr eine 58-jährige Frau mit ihrem Fiat auf der linken Fahrspur des Rheinsteiges und wollte auf die rechte Fahrspur wechseln. Nach dem Betätigen des rechten Blinkers und dem eingeleiteten Wechsel nach rechts streifte das Heck des Fiats jedoch gleich die Fahrzeugfront des dort fahrenden Suzukis eines 33-Jährigen, der übersehen worden war.
    An den Fahrzeugen entstand ca. 2000 € Sachschaden.

    Streitigkeiten
    Konstanz Am Donnerstagmorgen, gg. 00.45 Uhr, wurden die Beamten einer Streife vor einer Disco im Industriegebiet von einem Security-Mitarbeiter der Disco auf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen aufmerksam gemacht. Von den sechs Mitgliedern der aneinander geratenen Personengruppen, junge Männer im Alter zwischen 19 und 24 Jahren und alkoholisiert zwischen einem und 1,5 Promille, und vier Zeugen wurden die Personalien erhoben. Die Beteiligten wurden vorgeladen in ernüchtertem Zustand auf das Polizeirevier zu kommen. Sofortmaßnahmen schienen nicht erforderlich zu sein.

    Streitigkeiten
    Konstanz Am Donnerstagmorgen, gg. 03.15 Uhr, wurde die Polizei zu einer Disco ins Industriegebiet gerufen, weil es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen sei. Für eine stark blutende Frau war schon ein Krankenwagen gerufen worden.
    Vor Ort wurde versucht mit der späteren 32-jährigen Beschuldigten aus der Schweiz ein Gespräch zu führen, um den Sachverhalt zu erfahren. Aufgrund der überaus hysterischen Art der Frau, sowie ihrer Begleiterin und ihrer angeblich fehlenden Deutschkenntnisse war eine Gesprächsführung jedoch nicht möglich. Die 32-Jährige wurde zunächst mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Klinikum gebracht. Ein Security-Mitarbeiter konnte als Zeuge befragt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass die 32-jährige Beschuldigte und eine 22-jährige Frau aus Konstanz verbal aneinander gerieten und die Beschuldigte in deren Verlauf der Kontrahentin ins Gesicht schlug. Durch eine Abwehr der Angegriffenen mit ihrer rechter Hand, in der sie ein Glas hielt, ging das Glas zu Bruch und die Beschuldigte wurde an der Stirn verletzt, während sich die Geschädigte an der Hand verletzte. Eine weitere 19-jährige Geschädigte beklagte sich darüber, dass ihr die Beschuldigte in die Haare gespuckt und sie geschlagen hätte. Gegen 04.15 Uhr wurde die Beschuldigte im Krankenhaus aufgesucht und dort mit ihrer Begleiterin angetroffen. Es wurde versucht mit der Beschuldigten ein weiteres Gespräch aufzunehmen, ihre Begleiterin gebeten das Gespräch zu übersetzen. Die beiden Frauen zeigten sich jedoch sehr uneinsichtig und unkooperativ, sodass eine weitere Gesprächsführung nicht möglich war. Mit einem Vernehmungsersuchen an die Beamten der zuständigen Kantonspolizei wird nun versucht Licht in die Sache zu bekommen.

    Alkohol / Streitigkeiten
    Konstanz Am Donnerstagmorgen, gg. 03.30 Uhr, wurde die Polizei zu einer anderen Disco ins Industriegebiet gerufen. Vom Sicherheitsdienst waren dort nach einer Auseinandersetzung drei Personen fixiert und in einen umzäunten Bereich gebracht worden.
    Die Ermittlungen bei den alkoholisierten und teilweise aggressiven Personen gestaltenden sich nicht einfach.
    Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass es zwischen einem alkoholisierten 25-jährigen Mann, der nicht zu einem Atemalkoholtest bereit war, und zwei 23-Jahre alten Männern (1,3 und 1,56 Promille) zu einem Disput kam. In diesen Disput mischte sich ein 29-jähriger Mann (0,86 Promille) dergestalt ein, dass er den beiden 23-jährigen Männern mit einer Flasche ins Gesicht schlug. Einer der beiden Geschädigten trug dadurch eine stark blutende Verletzung im Gesicht davon, die nach einem Rettungswagentransport im Klinikum ärztlich behandelt werden musste.
    Der 25-jährige Rädelsführer lag beim Eintreffen der Beamten stark betrunken auf dem Boden und musste in Gewahrsam genommen werden. Beim Transport und auf der Dienststelle, waren die eingesetzten Beamten trivialen Beleidigungsattacken, versuchten Kopfstößen und Versuchen einen Beamten in einen Finger zu beißen, ausgesetzt.
    Ermittlungen wegen des Verdachtes der Gefährlichen Körperverletzung durch den 29-Jährigen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gegen den 25-Jährigen, wurden eingeleitet.

    BEREICH RADOLFZELL

    Unfallflucht
    Radolfzell Am Donnerstagvormittag, gg. 10.25 Uhr, fuhr ein dunkelrotes Golf Cabriolet von der untergeordneten Böhringer Straße nach rechts in die Bismarckstraße ein, ohne hierbei die Stoppstelle zu beachten. Der 25-jährige Fahrer eines Audis, der der abknickenden Vorfahrtstraße von der Böhringer Straße in die Bismarckstraße folgte, versuchte eine Kollision durch Ausweichen und Bremsen zu verhindern, was jedoch nicht mehr gelang. Der Golf wurde nach der Kollision stark beschleunigt und fuhr mit durchdrehenden Rädern und ohne anzuhalten in Richtung Stadtmitte davon. Am Audi entstand ca. 2000 € Sachschaden.

    BEREICH SINGEN

    Streitigkeiten
    Singen Am Mittwochabend, gg. 22.30 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei an den Bahnhof gerufen. Dort hatten zwei alkoholisierte 17 und 20 Jahre alte Männer auf einen 37-jährigen Taxifahrer eingeschlagen. Der 17-Jährige hielt hierbei wohl noch ein Messer in der Hand und drohte dem Geschädigten den Kopf abzuschneiden. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte eine Jahre zurückliegende Auseinandersetzung des Geschädigten mit einem Onkel des 17-Jährigen der Hintergrund gewesen sein, bei der damals sein Onkel den Kürzeren gezogen haben soll und der Neffe sich jetzt dafür rächen wollte.
    Bei den Durchsuchungen der sich teilweise widersetzenden Beschuldigten konnte bei dem 17-Jährigen das beschriebene Messer in der Hosentasche aufgefunden und beschlagnahmt werden.

    BEREICH STOCKACH

    Abbiegeunfall
    Stockach Am Mittwochnachmittag, gg. 14.15 Uhr, bog ein 22-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Honda von der Heinrich-Fahr-Straße nach links auf das Gelände einer Tankstelle ab. Hierbei übersah er den auf der Heinrich-Fahr-Straße entgegenkommenden Mercedes eines 45-Jährigen. Während die beiden beteiligten Fahrer mit dem Schrecken davon kamen, entstand am Honda ca. 2000 €, am Mercedes ca. 5000 € Sachschaden.

    Auffahrunfall
    Stockach Am Mittwochnachmittag, gg. 13.30 Uhr, fuhr eine Frau aus Eigeltingen mit ihrem BMW auf der Goethestraße von der Schießer-Kreuzung in Richtung Lindekreisverkehr. In Höhe der Einmündung der Industriestraße stoppte sie zuvorkommend ihr Fahrzeug ab, um einem Fahrzeug im Gegenverkehr dessen Linksabbiegen in die Industriestraße zu ermöglichen.
    Eine nachfolgende 40-jährige Frau aus dem Allgäu erkannte die Situation vor ihr zu spät und fuhr mit ihrem Citroen auf. Hierdurch entstand ca. 1600 € Sachschaden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 14:37
  2. Polizeibericht 07.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 08:08
  3. Polizeibericht 02. + 03.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:19
  4. Polizeibericht 08.06.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 19:58
  5. Polizeibericht 11.05.09: Polizei - Bodensee mit FOTOS !!!
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •