Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Polizeibericht 18. + 19.10.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 18. + 19.10.09: Polizei - Bodensee

    BEREICH KONSTANZ

    Faustschlag
    Konstanz Am Samstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, kam es in einer Disco zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Der zunächst verbale Streit eskalierte. Unvermittelt versetzte ein 23-Jähriger seinem 19-jährigen Gegner einen Faustschlag, so dass dieser zu Boden ging. Als der 23-Jährige flüchtete, wurde er
    von Freunden seines Opfers verfolgt und gestellt. Gemeinschaftlich sollen sie dann auf den Beschuldigten eingeschlagen haben.

    BEREICH RADOLFZELL

    Linksabbiegerin übersieht Zweiradfahrer
    Öhningen Am Freitagmittag beabsichtigte eine Mercedes-Fahrerin von der Schiener Straße nach links auf einen Parkstreifen abzubiegen. Dabei bemerkte sie einen entgegenkommenden Moped-Fahrer zu spät. Beim Abbremsen seiner Maschine kam der 32-Jährige ins Schleudern. Während der Mann auf die Fahrbahn stürzte, kippte das Zweirad gegen den Pkw. Der 32-Jährige erlitt bei dem Unfall lediglich leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 1.100 Euro.

    BEREICH SINGEN

    15-Jährige schlugen zu
    Singen Am Freitagabend, gegen 21.00 Uhr, wurden in der Konstanzer Straße mehrere Jugendliche von zwei 15-Jährigen angegriffen. Die beiden waren in einer Gruppe von 15 bis 20 Personen unterwegs. Einer der mutmaßlichen Täter versetzte einem 16-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Als das Opfer flüchtete, erhielt es zunächst noch weitere Schläge. Außerdem wurden die fünf angegriffenen Jugendlichen von den Beschuldigten angepöbelt und provoziert. Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten die beiden mutmaßlichen Täter von der Polizei in der Masurenstraße entdeckt und vorläufig festgenommen werden. Beide standen nicht unter Alkoholeinwirkung. Nach der Personalienfeststellung wurden sie ihren Eltern übergeben.

    Einbruch ins Vereinsgebäude
    Singen Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen bislang unbekannte Täter auf dem Gelände des Hundesportvereins in der Remishofstraße einen Lagerraum auf und entwendeten einen Rasenmähertraktor der Marke Honda, Farbe rot sowie eine Motorsense der Marke Stihl. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf circa 5.500 Euro. Da mehrere Türen mit brachialer Gewalt aufgewuchtet wurden, entstand auch beträchtlicher Sachschaden. Die Täter transportierten die entwendeten Gegenstände mit einem Fahrzeug ab. Hinweise bitte an die Polizei Singen,
    Tel. 07731/888-0.

    Tritte ins Gesicht
    Singen In einer Disco kam es am Sonntag, gegen 02.25 Uhr, zu einem heftigen Streit zwischen zwei jungen Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung trat ein 27-Jähriger seinem 22-jährigen Kontrahenten mehrfach ins Gesicht, obwohl dieser bereits auf dem Boden lag. Der 22-Jährige erlitt eine Platzwunde im Gesicht. Warum es zum Streit kam, ist bislang nicht bekannt.

    25-Jährige rammt Fahrzeuge
    Singen Am Sonntagmorgen, gegen 03.30 Uhr, kam eine 25-jährige Autofahrerin auf der Hegaustraße, in Fahrtrichtung Hegaublick, links von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem Mauervorsprung, wodurch das linke Vorderrad abgerissen wurde. Anschließend rammte die Frau noch einen geparkten Pkw, welcher noch auf ein drittes Fahrzeug geschoben wurde. Die Unfallverursacherin stand unter Alkoholeinfluss. Der Führerschein wurde in Verwahrung genommen. Die Unfallverursacherin und ihr Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.


    BEREICH STOCKACH

    Mehrfach überschlagen
    Hohenfels In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01.20 Uhr, kam ein 22-jähriger Autofahrer im Bereich Neumühle ins Schleudern und schließlich von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Telfonmasten, der komplett abgerissen wurde, anschließend überschlug es sich mehrmals. Während der Pkw total beschädigt wurde, erlitten Fahrer und Beifahrerin lediglich leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 8000 Euro. Der 22-Jährige gab an, von einem Tier, welches sich auf der Fahrbahn aufhielt, irritiert worden zu sein.

    Riskantes Überholmanöver – Frontalkollision
    Stockach-Wahlwies Am Freitagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, überholte ein 21-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße von Stockach in Richtung Wahlwies einen Pkw. Obwohl ein Fahrzeug auf der übersichtlichen Strecke entgegenkam, brach der 21-Jährige den Überholvorgang nicht ab. Es kam zur Frontalkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Unfallverursacher sowie die beiden Insassen im entgegenkommenden Pkw wurden verletzt und ins Krankenhaus Singen gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden – der Schaden beläuft sich auf circa 16.000 Euro.

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Ludwigshafen Am Freitagmittag, gegen 12.20 Uhr, kam es auf der Überlinger Straße zu einem Steifvorgang zwischen einem Omnibus und einem Lkw. Dabei wurden die Außenspiegel beschädigt. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Ortsmitte weiter. Es handelt sich um einen 7,5-Tonner mit weißem Aufsatz. Hinweise bitte an den Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen, Tel. 07773/9200-17.

    Feldkreuz gerammt – Zeugenaufruf
    Mühlingen Am Donnerstag oder Freitag vergangener Woche fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer gegen das Feldkreuz an der Einmündung Hohenfelser-/Mindersdorfer Straße. Dabei stürzte das granitene Kreuz um und beschädigte eine Gartenmauer. Bei dem Unfallfahrzeug muss es sich um ein schweres Fahrzeug handeln. Hinweise bitte an das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0.

    Massiver Familienstreit
    Ludwigshafen Am Samstagabend, gegen 22.45 Uhr, kam es in einer Wohnung zu einem schwerwiegenden Familienstreit. Dabei wurde eine 72-jährige Frau von ihrem 50-jährigen Sohn massiv angegangen und geschlagen. Zusammen mit einer weiteren Frau, die der 72-Jährigen zu Hilfe kam, musste sie durch ein Wohnzimmerfenster aus dem Gebäude flüchten. Beide Frauen mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 50-Jährige wurde durch einen Arzt wegen bestehender Fremdgefährdung ins ZFP Reichenau eingewiesen.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    19.10.2009:
    KREIS KONSTANZ

    Erste Glatteisunfälle
    Hegau Gleich vier Glatteisunfälle mussten Beamte der Dienststellen im Raum Singen heute Morgen aufnehmen.
    Kurz nach 07.00 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem Peugeot auf der A 81 von Engen in Richtung Autobahnkreuz Hegau und wollte auf der A 98 in Richtung Stockach weiterfahren. Auf der Überleitung im Autobahnkreuz war es plötzlich glatt, worauf der Pkw schleuderte sich einmal um die eigene Achse drehte, die Böschung hinauf fuhr und auf der Fahrerseite zum Liegen kam.
    Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und kam mit dem Schrecken davon. Am älteren Peugeot entstand ca. 3000 € Sachschaden.

    Gegen 07.30 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mann aus dem Bodenseekreis mit einem Mercedes Vito auf der A 81 von Singen in Richtung Stuttgart. Am Ende der Talbachbrücke, nach der Tank- und Rastanlage Im Hegau Ost bei Engen, kam er bei Glätte durch überfrierende Nässe zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort in die Außenschutzplanken, schleuderte quer über die Fahrbahnen und prallte in die Mittelschutzplanken, wo der Transporter zum Stillstand kam.
    Schaden am Vito ca. 8000 €, Schaden an den Leitplanken ca. 4000 €.

    Gegen 07.30 Uhr prallte auch ein 20-jähriger Mann mit seinem Toyota auf der Landesstraße 191 zwischen Singen und Engen in Höhe einer Brücke bei Mühlhausen-Ehingen wegen plötzlich auf der Brücke auftretender Glätte in die Leitplanken. Am älteren Toyota entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 €.

    Nur wenige Minuten später konnte eine Frau ihren Toyota vor dem verunfallt auf der Fahnbahn stehenden Toyota noch anhalten, ein dieser nachfolgender 22-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem BMW auf. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt ca. 4500 €.

    BEREICH KONSTANZ

    Gefährliche Körperverletzung
    Konstanz Wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung gelangen zwei 47 und 56 Jahre alte Frauen und ein 31-jähriger Mann mit thailändischem Migrationshintergrund zur Anzeige. In einem Etablissement war es wohl zu Unstimmigkeiten gekommen. Während der mit 1,36 Promille alkoholisierte und geschädigte 23-jährige Freier mit nordafrikanischem Migrationshintergrund der Meinung war, dass die von der 56-jährigen Dame für 50 € über 15 Minuten zu erbringenden „Leistungen“ schon nach zwei Minuten abgebrochen wurden und er zu schnell aus dem Zimmer geworfen worden sei, behauptet die Gegenseite mehrfach geschlagen und gewürgt worden zu sein.
    In der Folge soll der Geschädigte von allen drei Beschuldigten festgehalten und teilweise mit einem eisenstangenähnlichen Gegenstand geschlagen worden sein.
    Während der Geschädigte sichtlich eine Platzwunde und ein Hämatom an einem Ellbogen davon trug, konnten bei der mutmaßlich gewürgten 56-jährigen Frau keine äußeren Verletzungen festgestellt werden.

    BEREICH RADOLFZELL

    keine Meldung

    BEREICH SINGEN

    Unfall
    Singen Am Sonntagabend wurde der Polizei, gg. 19.00 Uhr, ein Unfall gemeldet, bei dem der Fahrer sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt habe. Offensichtlich war ein Mercedes vom Kreisverkehr der Kreistankstelle nach rechts in die Waldeckstraße abgebogen. Laut Zeugen gab der Fahrer hierbei „unheimlich viel Gas“, so dass das Heck ausbrach, der Pkw nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die dortige Mauer krachte. Der Pkw drehte sich weiter und kollidierte ein paar Meter weiter erneut mit der Mauer und einem Verkehrszeichen. Danach soll der Fahrer ausgestiegen sein und sich kurz mit einem vorbeikommenden Verkehrsteilnehmer ausgetauscht haben. Anschließend stieg er wieder in seinen rundum beschädigten Pkw und fuhr langsam in nördlicher Richtung davon. Er hinterließ hierbei viele abgebrochene Fahrzeugteile, seine beiden amtlichen Kennzeichen und ein größeres Splitterfeld auf der Straße. Während der Unfallaufnahme kam der Mercedesfahrer zur Unfallstelle zurück und gab sich als verantwortlicher Fahrzeugführer zu erkennen. Er schilderte den Unfallhergang und gab an, dass er Fahranfänger sei und auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte. Ausfallerscheinungen konnten keine festgestellt werden. Am alten Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 €, der Fremdschaden an der Mauer und dem Verkehrszeichen muss mit ca. 1000 € angenommen werden.
    Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle wurden eingeleitet.

    BEREICH STOCKACH

    Abbiegeunfall
    Bodman-Ludwigshafen Am Sonntagnachmittag, gg. 13.30 Uhr, fuhr ein 41-jähriger Mann aus Mitteldeutschland mit einem in Böblingen zugelassenen Toyota auf der B 34 von Ludwigshafen in Richtung Espasingen. Beim Linksabbiegen auf die Kreisstraße in Richtung Bodman übersah er den vorfahrtsberechtigt entgegenkommenden Porsche Carrera eines 21-jährigen Radolfzellers.
    Bei der folgenden Kollision wurde beim Toyota die Fahrzeugfront und die linke Ecke deformiert, der Sachschaden beträgt ca. 5000 €.
    Der Porsche-Fahrer wich nach rechts aus, konnte aber eine Kollision nicht mehr vermeiden, überfuhr den dortigen Radweg und kam am Zaun einer Obstplantage zum Stillstand.
    Er zog sich eine leichte Nackenverletzung zu, an drei Pfählen der Umzäunung entstand ca. 300 €, am Porsche ca. 20000 € Sachschaden.
    Der fahruntüchtig gewordene Porsche musste abgeschleppt werden.

    Unfall
    Orsingen-Nenzingen Am Sonntagabend, gg. 17.30 Uhr, fuhr ein elfjähriger Junge mit seinem City-Roller von einem Grundstück auf den Weinbergweg, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Die Sicht war durch Büsche und parkende Fahrzeuge verdeckt. Bei der folgenden Kollision mit dem herannahenden Renault eines 18-Jährigen wurde der Junge vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert, wodurch er sich Prellungen und Schürfwunden zuzog und mit einem Rettungswagen ins Hegau-Bodensee-Klinikum Singen gebracht wurde.
    Am Pkw entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 300 €.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •