Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Polizeibericht 21. + 22.08.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 21. + 22.08.09: Polizei - Bodensee

    BEREICH SINGEN


    Renitenter Ladendieb
    Rielasingen-Worblingen Am Samstagabend, gg. 18.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einkaufsmarkt nach Rielasingen gerufen, weil eine alkoholisierte Person festgehalten werde. Ermittlungen ergaben, dass ein 46-jähriger Mann mehrere Packungen Zigaretten aus einer Auslage entnommen, diese in seiner Kleidung versteckt und ohne zu bezahlen die Kasse passiert hat. Ein zufällig anwesender Polizeibeamter stoppte den flüchtenden Tatverdächtigen, worauf sich dieser wehrte. Gerufene Polizeibeamte fanden bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen mehrere Packungen Zigaretten, in der Folge kam es zu Widerstandshandlungen bei denen der Beschuldigte ua. mit Tritten gegen die Beamten vorging.
    Ein Trunkenheitsgewahrsam schloss sich gegen den einschlägig aufgetretenen Tatverdächtigen an.
    Der zuerst einschreitende Beamte trug Verletzungen davon.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    22.09.2009

    BEREICH KONSTANZ

    Räuberische Erpressung –bitte Zeugenaufruf-
    Konstanz Am Sonntagabend, zwischen 23.30 Uhr und Mitternacht holte ein 24-jähriger Mann in einer Gaststätte in der Hans-Thoma-Straße noch eine Packung Zigaretten. Als er auf Höhe von „Joe´s Videothek“ war, traten zwei Männer auf ihn zu, die er zuvor schon zusammen mit drei Frauen am Zähringerplatz gesehen hatte, und fragten ihn woher er um diese späte Zeit noch Zigaretten bekommen hätte. Plötzlich gab es Schläge ins Gesicht und eine Forderung, dass mit dem Schlagen erst aufgehört werde, wenn er die Zigaretten herausgerückt habe. Nachdem den Tätern die Zigarettenpackung ausgehändigt worden war, gingen diese in Richtung Gottfried-Keller-Straße weiter. Unmittelbar nach dem Vorfall wurde der Geschädigte von einem Pkw-Fahrer angesprochen, der den Vorfall wohl beobachtet hatte.
    Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, insbesondere der Pkw-Fahrer, werden gebeten mit der Polizei in Konstanz unter Tel. 07531 / 9950 Kontakt aufzunehmen.
    Personenbeschreibungen der Täter:
    Haupttäter: Ca. 20-30 Jahre, ca. 170 cm groß, kurze, blonde Haare, sportliche Figur.
    Trug Jeans und ein kurzärmliges Oberteil, sprach Deutsch ohne Akzent.
    Mittäter: Ca. 20-30 Jahre, ca. 170 cm groß, trug Kapuzenpulli mit Muster.

    Scheckfälschungen
    Konstanz Zunächst wohl einen gehörigen Schreck hatte am späten Montagvormittag eine 37-jährige Frau als sie bei einer Reisebank sieben Traveler-Schecks einlösen wollte und hierbei vorläufig festgenommen wurde. Das Bankpersonal hatte die Schecks als Totalfälschungen erkannt, eine Zollstreife setzte die Einlöserin zunächst fest. Der gerufenen Polizeistreife, und später einem für Wirtschaftskriminalität zuständigen Beamten der Kriminalpolizei, konnte die Frau jedoch plausibel erklären, dass sie im Rahmen einer nebenberuflichen Tätigkeit die Schecks über je 500 € als „Vorauszahlung“ per Post aus England zugesandt bekommen habe. Zehn Prozent hätte sie für sich behalten dürfen, den Rest anonym über eine Reisebank weitertransferieren sollen.
    Derartige Vorauszahlungen oder Überzahlungen nutzen Betrüger seit Jahren, um bei angeblichen Hotelreservierungen, Fahrzeugankäufen und neuerdings sogar für Busreisen Anzahlungen zu leisten. Unbedarfte Personen werden hierzu oft über Computersysteme erreicht und zur anonymen Weiterleitung von Geldern geködert.
    Meist werden diese „Finanzagenten“ von der Polizei ermittelt und es stellt sich heraus, dass dies sowohl Täter als auch Opfer sind, da das weitertransferierte Geld zwischenzeitlich im Ausland anonym ausbezahlt wurde und die eingegangenen Gelder zurückgebucht werden, da diese meist aus Straftaten stammen.

    Beleidigung
    Reichenau Wohl noch etwas der Feinabstimmung bedarf die elterliche Erziehung eines 17-jährigen Reichenauers. Am Samstagmorgen, gg. 04.30 Uhr, fuhr der junge Mann in flotter Fahrt mit seinem Fahrrad ohne Licht im Bereich des Parkplatzes an der Kindlebildstraße bzw. des Reichenauer Bahnhofs an einer Polizeistreife vorbei. Als ihn eine Beamtin bat das Licht einzuschalten, antwortete der junge Mann mit dem –Götz von Berlichingen Zitat-. In der Folge wurde der Jugendliche angehalten, seine Personalien für eine Beleidigungsanzeige erhoben und zu seinen Eltern nach Hause gebracht.
    Nach einer temporären Konzeption versuchen die Beamten der Polizeidirektion Konstanz bei Verstößen von Radfahrern schnell zu intervenieren. Radfahrer sind im Bereich Konstanz vergleichsweise um ein mehrfaches öfter in Unfälle verwickelt, die sie oft selbst verursachen. 95 % der Radler ziehen sich hierbei Verletzungen zu.
    Nicht alle Radler wollen bei einer Intervention durch Polizeikräfte die Gefährlichkeit ihres Tuns einsehen, bzw. erkennen die Gefährlichkeit nicht.

    Beleidigung durch exhibitionistische Handlungen
    Konstanz Irgendwann wurde einer Frau Ende 30 das Treiben eines Mannes am Montagabend zu bunt und sie rief gg. 17.15 Uhr die Polizei.
    Die Frau hielt sich zusammen mit einer Freundin und vier Kleinkindern auf dem Spielplatz neben der Schänzlehalle auf als ein Mann meinte in exhibitionistischer Weise gegenüber den Frauen und den kleinen Kindern auftreten zu müssen. Danach legte sich der Mann nackt auf die Wiese neben dem Spielplatz. Die Beamtin und der Beamte der gerufenen Streife trafen einen amtsbekannten nackten 44-jährigen Mann an, der gerade versuchte sich mit einer Hand selbst zu befriedigen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und für weitere Abklärungen an die Kriminalpolizei überstellt. Der Tatbestand eines sexuellen Missbrauchs von Kindern wird geprüft.
    Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte den stolzen Wert von 1,82 Promille.
    Die Polizei begrüßt die Zivilcourage der Anzeigeerstatterin.

    BEREICH RADOLFZELL

    Alkoholunfall
    Radolfzell Am Montagabend, gg. 21.15 Uhr, fuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Ford und unter dem Alkoholeinfluss von 1,72 Promille auf der Kreisstraße zwischen Stahringen und Böhringen. Als ihm ein großer Traktor mit Anhänger entgegen kam wurde der Ford auf Höhe des Anhängers plötzlich nach links gelenkt, worauf es zur Kollision zwischen Pkw und Anhänger kam. Am Pkw entstand ca. 3500 €, am landwirtschaftlichen Anhänger ca. 5000 € Sachschaden. Eine Blutprobe wurde entnommen, fahrerlaubnisentziehende Sofortmaßnahmen eingeleitet.

    BEREICH SINGEN

    Brände
    Singen / Volkertshausen Am Montagvormittag wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Rielasinger Straße gerufen. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten unter schwerem Atemschutz durch starken Rauch in eine Küche vordringen und eine selbstentzündete Spülmaschine löschen.
    Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 € beziffert.

    Am Montagabend, gg. 22.30 Uhr wurde ein Brand zwischen dem Einkaufsmarkt und der Wiesengrundhalle in Volkertshausen gemeldet.
    Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei trafen auf einen brennenden polnischen Kleintransporter. Der Sprinter war wohl aufgrund eines technischen Defekts im Bereich des Motorraums in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte den Brand und sicherte ausgelaufenes Diesel. Um weitere Umweltgefahren abzuwenden, wurde der Kleintransporter von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt und auf sicherem Untergrund abgestellt.
    Der entstandene Sachschaden ließ sich in der Nacht nicht mehr beziffern.

    Einbruchsversuch –bitte Presseaufruf nach einem möglichen Geschädigten-
    Singen Am 15.09.09, gg. 21.30 Uhr, versuchten bislang noch unbekannte Täter mittels einer Leiter in ein Geschäftsgebäude in der Güterstraße einzubrechen. Als Einsteighilfe wurde eine siebenstufige Alu-Klappleiter mit der Aufschrift „Melitta-Servietten“ verwendet.
    Die Herkunft der Leiter konnte bislang nicht geklärt werden.
    Der geschädigte Besitzer der Leiter wird gebeten mit dem Polizeirevier in Singen unter Tel. 07731 / 8880 Kontakt aufzunehmen.

    BEREICH STOCKACH

    Unfall auf Probefahrt
    Mühlingen Am Montagnachmittag lieh sich ein 41-jähriger Mann aus Sigmaringen bei einem Motorradhaus in Zizenhausen ein Motorrad und begab sich mit Motorradkombi und Helm auf Probefahrt in Richtung Schwackenreute. Beim ehemaligen Bahnhof bog er auf die Kreisstraße in Richtung Mindersdorf ab. In der bald nach der Einmündung folgenden Linkskurve, an der Abfahrt in Richtung Zoznegg, trug es die BMW nach rechts aufs Bankett. Während am Motorrad „nur“ ca. 1000 € Sachschaden entstand, zog sich der Fahrer Frakturen an einer Schulter zu, die nach einem Notarzteinsatz an der Unfallstelle eine weiteren Behandlung im Hegau-Bodensee-Klinikum in Singen bedurften.
    Das Motorrad wurde durch den Verleiher geborgen.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •