Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Polizeibericht 17. - 20.09.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 17. - 20.09.09: Polizei - Bodensee

    BEREICH KONSTANZ

    Einbruch in Bekleidungsgeschäfte aufgeklärt
    Die Zentrale Ermittlungsgruppe des Polizeirevier Konstanz meldet einen Ermittlungs-
    Erfolg, der einer professionellen Tatortarbeit zuzuschreiben ist. In der Nacht zum 29.03.09 brachen unbekannte Täter in die Schaufenster zweier Bekleidungsgeschäfte am St. Stephansplatz ein. Sie erbeuteten hochwertige Herrenbekleidung und Uhren im Wert von ca. 20.000,- €
    Die Täter hinterließen am Tatort genetisches Spurenmaterial, die bei den erkennungsdienstlichen Maßnahmen gefunden und gesichert worden waren. Die Auswertung der DNA-Spuren führte nun zu einem 31-jährigen Mann, der bereits
    wegen anderen Einbruchsdiebstählen inhaftiert ist.
    Das Diebesgut konnte nicht mehr aufgefunden werden.

    Radfahrerkontrollen
    Am 16.09.09 verwarnte die Polizei in Konstanz in einer Stunde bei einer Verkehrskontrolle fünfzehn Radfahrer, die den Radweg auf der falschen Seite benutzen.
    Wie schon mehrfach berichtet, gehen über 40 % aller Radunfälle mit verletzten
    Personen auf die Ursache falsche Radwegbenutzung zurück.
    Deshalb soll mit regelmäßigen Kontrollen und gebührenpflichtigen Verwarnungen
    eine Verhaltensänderung erreicht werden..
    In solchen Fällen wird ein Bußgeld in Höhe von 15,- € erhoben.

    Handtaschendiebstahl
    Am 16.09.09, kurz nach 18.00 Uhr, wurde einer Kundin in der Damenabteilung
    eines Kaufhauses in der Hussenstraße die Handtasche entwendet.
    Während die Geschädigte mehrere Kleidungsstücke ausprobierte, ließ sie ihre Tasche
    für kurze Zeit aus den Augen. In der Tasche befanden sich neben einer größeren
    Bargeldsumme auch der Ausweis.
    Im Verdacht steht eine unbekannte Frau, 50 – 60 Jahre, ca. 170cm, normale Statur
    grau/blonde mittelange, schulterlange Haare, helle Haut und helle Augen, Bekleidung: beigefarbener Mantel. Hinweise an das Polizeirevier Konstanz 07531/9950






    BEREICH RADOLFZELL

    16.09., 18.55 Uhr, Radolfzell, Steißlinger Str.
    Eine 18jährige Pkw-Fahrerin erkannte zu spät, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug anhielt, da der Fahrer vor dem Abbiegen den Gegenverkehrs passieren lassen musste und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Es entstanden 6000€ Sachschaden.

    16.09., 15.00 Uhr, Radolfzell, Böhringer Str./Robert-Gerwig-Str.
    Eine 53-jährige Fahrzeugführerin übersah an der Kreuzung ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Beim Zusammenstoß wurde die 21-jährige Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Pkw leicht verletzt, es entstanden 4000€ Sachschaden.

    16.09., 12.30 Uhr, Moos, Hafenstraße
    Ein 73-jähriger fuhr mit seinem Pkw mit Anhänger auf dem Parkplatz beim Yachthafen Moos und beschädigte beim Rangieren ein geparktes Fahrzeug. Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 1000€ zu kümmern, verließ er die Unfallstelle. Anhand zurückgebliebener Splitter seines beschädigten Rücklichts konnte der Geschädigte den vom Verursacher auf dem Parkplatz abgestellten Anhänger ausfindig machen und die Polizei letztendlich den Verursacher ermitteln. Er wird nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle angezeigt.

    16.09., 07.45 Uhr, Gaienhofen, L 192
    Eine 34-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Landstraße von Gaienhofen in Richtung Horn. Vor dem Ortsbeginn wollte sie nach links in eine Seitenstraße abbiegen und übersah hierbei ein entgegenkommendes Fahrzeug. Durch einen vorausfahrenden Bus hatte sie nur eingeschränkte Sicht. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden alle vier Insassen leicht verletzt. Der Sachschaden betrug rund 17000€, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

    16.09., 07.40 Uhr, Moos-Iznang, Schorengasse/Franz-Anton-Messmer Str.
    Eine 34jährigre Fahrzeugführerin übersah einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw, weshalb es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam, bei dem 4000€ Sachschaden entstanden.


    BEREICH SINGEN

    Unglücksfall mit Kleinkind
    Bereich Hilzingen – Bei einem Unglücksfall in den Nachmittagsstunden des vergangenen Dienstages in einem Ortsteil von Hilzingen wurde einem 2-jährigen Mädchen ein Fingerglied der linken Hand beinahe abgetrennt. Das Mädchen griff offenbar unvermittelt nach einem Holzscheit, welches ihr 6-jähriger Bruder mit einer Axt spalten wollte. Das Unglück geschah in einem Holzschopf auf dem Grundstück des elterlichen Anwesens. Das Mädchen wurde ins Hegauklinikum eingeliefert.

    Sachbeschädigung an Maiserntemaschine – Zeugen gesucht
    Engen – Bislang unbekannte Täter brachten in einem Maisfeld im Gewann „Spöck“ nahe dem Siechenbrunnen Metallteile an den Maispflanzen an. Diese Metallteile gelangten nun bei der gestrigen Ernte in die eingesetzte Maschine und beschädigten diese erheblich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000.- €.
    Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich beim Polizeiposten Engen, Telefon 07733/9409-0, zu melden.

    Unfallbeteiligte unter Drogeneinfluss
    Singen – Bei der Aufnahme eines Auffahrunfalls in der Überlinger Straße am Dienstag gegen 14.15 Uhr stellte die Polizei bei einer beteiligten Pkw-Lenkerin Drogenbeeinflussung fest. Die 28-jährige Fahrerin des vorausfahrenden Pkw hatte die Geschwindigkeit ihres Fahrzeuges reduziert, weil sie nach links abbiegen wollte. Dies übersah die nachfolgende Fahrzeuglenkerin und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug der 28-jähigen auf, welche nun mit einer Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss rechnen muss.


    BEREICH STOCKACH


    Diebstähle
    Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendeten Unbekannte von einer Baustelle im Bereich des Gewerbegebiets Blumhof in der Nacht von Freitag auf Samstag größere Mengen Kanthölzer und Baudielen mit einer Länge von 4 – 5 m, sowie einen Stromverteilerkasten. Der Schaden beträgt ca. 2500 Euro.
    In Raithaslach wurden aus einer verschlossenen Metallgitterbox 7 Gasflaschen a 11 Kg entwendet. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor.
    Die Polizei Stockach bittet um Hinweise zu den Taten unter Telefon 07771/9391-0.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    18.09.2009

    AUTOBAHNPOLIZEI

    Aquaplaningunfall
    Engen Am Donnerstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, kam ein 29-jähriger Autofahrer auf der A 81, Fahrtrichtung Stuttgart ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Der Mann war auf regennasser Fahrbahn mit zu hoher Geschwindigkeit gefahren. Verletzt wurde niemand – der Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro.

    Formel 1-Tempo auf der Bundesstraße
    Radolfzell Die Beamten der Verkehrspolizei führten in der Naht von Donnerstag auf Freitag auf der Bundesstraße 33 neu Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden 55 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. In sechs Fällen lagen die Geschwindigkeitsüberschreitungen bei mindestes 41km/h, was für die Betroffenen ein Fahrverbot nach sich zieht. Der Spitzenreiter wurde mit 250 km/h gemessen. Dies ist mehr als doppelt so schnell wie die erlaubten 120km/h

    BEREICH KONSTANZ

    Schulwegüberwachung
    Konstanz Mit 85 km/h wurde ein 19-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen, um 07.51 Uhr, in der Breslauer Straße in Konstanz bei einer Radarkontrolle im Rahmen der Schulwegüberwachung gemessen. Es handelt sich bei der Breslauer Str. um eine 30er-Zone, die direkt an der Grund- und Hauptschule Berchen liegt.
    Bei 85 km/h liegt der Anhalteweg (Reaktions- plus Bremsweg) eines Autos bei rund 60 Metern, bei 30 km/h bei nur 13 Metern. Während der vorschriftsmäßig fahrende Autofahrer bereits steht, würde ein Auto bei 85 km/h auf ein auftauchendes Hindernis noch ungebremst aufprallen.
    Erfasst ein Kraftfahrzeug bei dieser Geschwindigkeit ein Kind sind dessen Überlebenschancen faktisch Null“, so Carsten Scheuble vom Verkehrserziehungsdienst der Polizeidirektion Konstanz.
    Dem 19-Jährigen kommt sein Fehlverhalten teuer zu stehen. Der Bußgeldkatalog sieht für den Verkehrsverstoß 280 Euro Bußgeld, zwei Monate Fahrverbot und vier Punkte vor.


    Unfallflucht - Zeugenaufruf
    Konstanz Am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, stellte ein Autofahrer für wenige Minuten seinen Pkw Skoda Oktavia, Kombi auf dem Parkplatz des Media-Marktes ab. Als er zurückkam, war sein Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1500 Euro. Das flüchtige Fahrzeug ist vermutlich weiß lackiert. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0.


    Auto zerkratzt – Zeugenaufruf
    Konstanz Bereits vergangene Woche, im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag, wurde in der Brauneggerstraße ein Pkw Skoda zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0.


    BEREICH RADOLFZELL

    Versuchter Einbruch
    Radolfzell In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchten bislang unbekannte Täter eine Garage in der Theresia Bosch-Straße aufzubrechen. Der Schließzylinder brach ab, die Täterschaft gelangte jedoch nicht ins Innere der Garage. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Radolfzell, Tel 07732/982760.

    BEREICH SINGEN

    Rad verloren
    Engen Am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, verlor ein Pkw auf der Landstraße 191, kurz vor dem Ortseingang Engen aus Richtung Geisingen kommend, sein linkes Vorderrad. Der 55-jährige Fahrer hörte bereits einige Kilometer vor dem Vorfall seltsame Geräusche, konnte jedoch bei zwei Stopps nichts feststellen. Aufgrund der Geräuschentwicklung entschied sich der 55-Jährige bereits bei Geisingen nicht über die Autobahn zu fahren, sondern die Landstraße zu benutzen. Die weitere Überprüfung ergab, dass sich sämtliche Radbolzen von der Felge gelöst hatten. Zwei von ihnen konnten unweit des Unfallortes aufgefunden werden. Warum sich die Bolzen lösten, ist bislang noch unklar.

    Unfallflucht – Zeugenaufruf
    Singen Am Donnerstagmorgen, gegen 06.40 Uhr, wurde einem Rollerfahrer im Kreisverkehr am Berliner Platz die Vorfahrt genommen. Ein dunkler Kleinwagen bog in den Kreisel ein, ohne die Vorfahrt des 17-Jährigen zu beachten. Dieser musste eine Vollbremsung einleiten und stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu. Der Fahrer des Kleinwagens setzte sein Fahrt fort. Eine Kollision zwischen Pkw und Roller fand nicht statt. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.
    Hinweise bitte an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    20.09.2009:

    BEREICH KONSTANZ

    Mann mit Messer bedroht
    Konstanz Zwei junge Männer im Alter von 19 und 17 Jahren haben am Samstag, gegen 02.15 Uhr, in der Reichenaustraße einen 19-Jährigen mit einem Messer bedroht. Die beiden sprachen den 19-Jährigen an und fragten ihn, was er in der mitgeführten Tasche habe. Dabei fuchtelte einer der beiden mit einem Messer vor ihm herum. Dann nahmen sie ihm die Tasche weg und warfen sie auf den Boden. Anschließend flüchteten sie. Kurz danach konnten die beiden in der Opelstraße festgenommen werden.


    BEREICH RADOLFZELL

    Frontalzusammenstoß von zwei Radfahrern
    Radolfzell Auf dem Radweg zwischen Radolfzell und Böhringen sind am Samstag, gegen 18.45 Uhr, zwei Radfahrer frontal zusammengestoßen. Ein 14-Jähriger fuhr zu weit links und kollidierte deshalb mit einem 32-Jährigen. Beide stürzten und verletzten sich leicht. Ob Sachschaden entstand ist nicht bekannt.


    BEREICH SINGEN

    Einbrecher stehlen Stahl – Polizei sucht Zeugen
    Engen-Welschingen Unbekannte sind in der Nacht zum Samstag in ein Firmengebäude eines metallverarbeitenden Betriebs in der Gottlieb-Daimler-Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten 500 kg Edelstahlstangen, mehrere Kartons Alu- und Edelstahlschweißstäbe, einen Kaffeeautomat der Marke Saeco, einen Kaffeeautomat der Marke Jura und zwei Flachbildschirme. Das Diebesgut transportierten sie mit einem Anhänger der Marke Humbaur, den sie ebenfalls in dieser Firma entwendeten. Die Höhe des Diebstahlsschadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07733/94090 beim Polizeiposten Engen zu melden.

    Polizeibeamter erhält Kopfstoß
    Singen Telefonisch wurde die Polizei am Sonntag, gegen 05.15 Uhr, zu einer Massenschlägerei vor einer Diskothek im Industriegebiet gerufen. Bei der Diskothek angekommen, stellten die Beamten fest, dass zwei kleine Personengruppen eine tätliche Auseinandersetzung hatten. Sofort schritten die Beamten ein und versuchten den Streit zu schlichten. Zwei junge Männer wurden aggressiv und leisteten Widerstand. Ein 18-Jähriger verletzte einen Polizeibeamten durch einen Kopfstoß. Ein anderer 18-Jähriger konnte nur mit Hilfe eines Polizeidiensthundes überwältigt werden.

    Mit Schlagring zugeschlagen
    Steißlingen Eine Gruppe junger Männer albanischer und türkischer Herkunft hat am Samstag, gegen 23.30 Uhr, mehrere Besucher des Klemenzenfests mit Messern und Schlagringen bedroht. Einem 16-Jährigen schlugen sie grundlos mit einem Schlagring ins Gesicht. Die zirka 15 jungen Männer konnten unerkannt entkommen.




    14-jähriger Autofahrer wird von Polizei verfolgt
    Singen In der Hauptstraße musste am Samstag, gegen 00.15 Uhr, eine Polizeistreife an einer roten Ampel warten. Da fiel den Beamten im Audi neben ihnen ein recht jung aussehender „Mann“ am Steuer auf. Der Audifahrer bog anschließend in die Ekkehardstraße ein. Die Beamten fuhren hinterher und versuchten ihn durch Leuchtschrift „Stopp Polizei“, Blaulicht und Lichthupe zum Anhalten zu bewegen. Der beschleunigte daraufhin jedoch auf über 80 km/h und versuchte zu flüchten. Die Verfolgungsfahrt führte von der Ekkehardstraße über den Kreisverkehr Radolfzeller Straße, die Bundesstraße 34, den Kreisverkehr Böhringen, den Kreisverkehr Rickelshausen und die Kreisstraße 6158 bis zur Einmündung Kiesgrube. Dort hielt der 14-Jährige an und ließ sich festnehmen. Um nicht abgehängt zu werden mussten die Beamten streckenweise mit über 180 km/h fahren. Der 14-Jährige gefährdete auf der genannten Strecke mehrere Autofahrer. Die Polizei Singen bittet diese sich unter Telefon 07731/8880 zu melden. Der Audi gehört der Mutter des 14-Jährigen. Nachdem die eingeschlafen war, nahm er den Autoschlüssel und fuhr mit dem Audi los. Offen bleibt die Frage, wo der Jugendliche so gut Autofahren gelernt hat.

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •