Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Polizeibericht 28. + 29.07.09: Polizei - Bodensee

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 28. + 29.07.09: Polizei - Bodensee

    BEREICH KONSTANZ

    25-jährige Frau belästigt – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz Belästigt von einem bisher unbekannten Mann wurde am Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr eine 25-jährige Frau in der Friedrichstraße. Die Frau befand sich mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause, als ein weißer Kleintransporter neben ihr anhielt. Der Fahrer erkundigte sich bei ihr nach dem Weg. Der Mann war Anfang bis Mitte 30 Jahre alt und hatte kurze dunkle Haare. Nachdem die junge Frau Auskunft gegeben hatte, erwartete sie, dass das Fahrzeug in Richtung erklärtem Wege wendet und weiter fährt. Der Mann fuhr ihr jedoch hinterher und wollte nun persönliche Dinge von der 25-Jährigen wissen. Diese flüchtete daraufhin in einen Seitenweg. Als sie an die Einmündung zur nächsten Straße kam erkannte sie den Kleintransporter wieder. Die junge Frau sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

    Versuchte Belästigung – Polizei sucht Zeugen
    Konstanz-Petershausen Am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr versuchte ein unbekannter Mann in der Petershauser Straße eine 23 Jahre alte Frau zu belästigen. Die junge Frau befand sich auf dem Weg nach Hause als sich ihr ein weißer Kastenwagen nährte und auf ihrer Höhe anhielt. Der männliche Fahrer, der dunkle Haare hatte, ließ die Scheibe herunter. In diesem Moment nährte sich ein weiteres Fahrzeug aus Richtung Jahnstraße und der Transporter fuhr daraufhin weiter.

    Bei beiden Vorfällen könnte es sich um denselben unbekannten Mann und weißen Kleintransporter handeln. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Konstanz (07531 995-0) zu melden.

    Streit auf den Gleisen
    Konstanz Am Dienstagmorgen gegen 01:00 Uhr gerieten im Gleisbereich der Hafenstraße drei Brüder in Streit. Die offensichtlich von einer Feier kommenden Männer, im Alter von 27 bis 36 Jahren, standen alle unter Alkoholeinwirkung. Bei einem der Brüder wurde mit einem Atemalkoholtest ein Wert von 1,84 Promille ermittelt. Ebenso zeigte der 36-Jährige Mann aggressives Verhalten gegenüber allen Beteiligten. Er wurde daraufhin zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

    Scheibe eingeschlagen
    Konstanz Am Dienstagmorgen gegen 03.00 Uhr wurde ein 36 Jahre alter Mann im Sonnentauweg zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte zuvor in seiner Wohnung eine Scheibe eingeschlagen und seinen Gast aufgefordert sofort zu gehen. Beim Eintreffen der Polizei hatte der Mann ein Küchenmesser in der Hand. Dieses ließ er auf Anweisung der Polizisten fallen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille bei dem 36-Jährigen. Der Mann wurde zur Ausnüchterung und zur eigenen Sicherheit in Gewahrsam genommen.

    Rangelei in Wohnung
    Konstanz Am Dienstagmorgen gegen 04:10 Uhr kam es zu einer Rangelei zwischen zwei Männern in einer Wohnung in der Inselgasse. Vier Männer im Alter von 21 bis 23 Jahren befanden sich in der Wohnung als zwischen den zwei 22-jährigen Männern ein Streit ausbrach. Bei dem Streit wurden die zwei Männer leicht verletzt. Ein 22-Jähriger hatte eine Platzwunde am Kopf. Diese wurde im Klinikum Konstanz ambulant behandelt. Einer der 22-jährigen Männer und einer der unbeteiligten jungen Männer wurden zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Bei den beiden wurde mit einem Atemalkoholtest ein Wert von 2,45 Promille und 2,8 Promille gemessen.

    Fahrradfahrer stürzt
    Konstanz Weil sich sein Fahrradschloss in den Tretpedalen verhedderte stürzte am Montagmorgen gegen 10:00 Uhr ein 29-jähriger Mann auf dem Radweg der Reichenaustraße. Der Mann wurde leicht verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Konstanz verbracht.

    Betrug beim Handykauf
    Konstanz Ein Mitarbeiter eines Mobiltelefon-Shops verkaufte einer 35-jährigen Frau „schwarz“ ein Handy. Er erklärte der Kundin, dass das Gerät ein Rückläufer sei und aus diesem Grund günstiger. Die Frau ahnte nichts. Nach einer Reparatur des Handys akzeptierte dieses die SIM-Karte der 35-Jährigen nicht mehr. Der Mann hatte ihr ein illegal freigeschaltetes Handy verkauft. Nach der Reparatur war die Sperre jedoch wieder installiert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 80 Euro.

    BEREICH RADOLFZELL

    Diebesgut geht an Eigentümer zurück
    Radolfzell-Markelfingen Am Montag gab ein 81 Jahre alter Mann aus Radolfzell ein in der Nacht zum 19.07. in Konstanz gestohlenes Akkorden bei der Polizei ab. Zu dem Diebesgut gehörte unter anderem das Zierschwein „Hui“ welches sich bereits schon wieder bei seinem Eigentümer befindet. Der 81-Jährige hatte das Akkordeon am Tag nach dem Diebstahl von dem 50-jährigen Dieb erstanden. Nach dem im Ort bekannt wurde, dass bei einer Hausdurchsuchung gesuchte Gegenstände nicht gefunden wurden meldete sich der 81-jährige Mann bei der Polizei und gab das Akkordeon dem Eigentümer zurück.

    Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell-Stahringen Zwischen Samstag und Montag streifte ein bisher Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen ordnungsgemäß im Heckenweg geparkten roten VW Golf. Der VW wurde vorne links beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Radolfzell (07732 98276-0) zu melden.

    Fahrradfahrerin gegen Autotür geprallt.

    Radolfzell Am Montagnachmittag gegen 15:00 Uhr stütze eine Fahrradfahrerin in der Friedrich-Weber-Straße. Eine 41-jährige Autofahrerin, welche sich mit ihrem Mazda in einer Parkbucht befand, öffnete unvermittelt die Autotür. Für die 55-jährige Fahrradfahrerin bestand keine Möglichkeit mehr zu reagieren. Die 55-jährige Frau prallte mit der rechten Seite gegen die Autotür und stürzte auf die Straße. Leicht verletzt wurde die Fahrradfahrerin im Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell ambulant behandelt. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 25 Euro.

    BEREICH SINGEN

    Auffahrunfall
    Singen Am Montagnachmittag gegen 15:45 Uhr ereignete sich in der Rielasinger Straße ein Auffahrunfall. Der 42-jährige Fahrer eines Renaults ordnete sich auf Höhe der Wehrdstraße zum links Abbiegen zur Fahrbahnmitte ein und bremste. Die in einem Opel hinter ihm fahrende 58-jährige Frau mit ihrem 63-jährigen Beifahrer bemerkte dies und bremste ebenfalls. Ein 48-jähriger Mazdafahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den Opel auf. Dieser wurde durch den Zusammenstoß auf den Renault aufgeschoben. Der 63-jährige Beifahrer der Opelfahrerin zog sich eine Risswunde am Kopf zu und wurde zur ambulanten Behandlung in das Hegau-Bodensee-Klinikum Singen eingeliefert. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

    Verkehrsunfall
    Rielasingen-Worblingen Eine 40 Jahre alte Opelfahrerin missachtete am Montagmittag gegen 12:00 Uhr in der Hauptstraße die Vorfahrt eines 40-jährigen Fahrradfahrers. Die 40-Jährige wollte nach links in die Feuerwehrstraße abbiegen. Hierbei kollidierte ihr Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer. Der 40-jährige Mann kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Fahrradfahrer wurde zur Beobachtung in das Hegau-Bodensee-Klinikum Singen verbracht. Es entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

    Unfall
    Singen Am Montagmittag, gg. 12.30 Uhr, fuhr eine 73-jahre alte Frau aus Schaffhausen mit ihrem Audi auf der rechten Fahrspur der doppelspurigen Georg-Fischer-Straße in Richtung des Kreisverkehrs an der Industriestraße. Beim Wechseln auf die linke Fahrspur wurde ein dort fahrender Lkw übersehen und es kam zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der knappe 1000 € Sachschaden entstand.

    Fahren unter Drogenbeeinflussung
    Singen Am Montag, gg. 16.15 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte auf der Straße Pfaffenhäule einen 18-jährigen Fahrer eines Renaults. Wässrige Augen, gerötete Bindehäute, ein starkes Kooperationsbedürfnis und nervöses Verhalten ließen bei den Beamten den Verdacht auf Drogenbeeinflussung aufkommen. Nach einem auf Drogen positiv verlaufenden Schnelltest folgte eine Blutentnahme bei dem wohl regelmäßig Drogen konsumierenden Mann. Die aktuelle Beeinflussung resultierte von offensichtlich mehreren über das Wochenende gerauchten Joints. Eine Untersagung der Weiterfahrt und ein Verbot in den nächsten 24 Stunden Kraftfahrzeuge zu führen folgten neben einer Anzeige.

    BEREICH STOCKACH

    Keine Meldung

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Polizeibericht 29.07.2009

    BEREICH KONSTANZ

    Vermieter betrogen
    Konstanz Nach einem vier Jahre lang bestehenden Mietverhältnis in der Gottlieb-Daimler-Straße betrog der 61-jährige Mieter seinen Vermieter. Auf Grund einer Streitigkeit wurde der Mieter durch ein Urteil des Amtsgerichts Konstanz zum Räumen der Wohnung aufgefordert. Ein Betrag von ca. 1500 Euro war der 61-jährige Mann seinen Vermieter noch schuldig. Bereits Anfang Jahr hatte der Mieter seine Bank getäuscht und konnte damit bewirken, dass ihm die Bank das als Kaution hinterlegte Sparguthaben in Höhe von ca. 10000 € unberechtigt auszahlte. Für Forderungen des Vermieters waren nun keine Mittel mehr vorhanden.

    Mietbetrug
    Konstanz Ein 34-jähriger Mann hatte im Februar 2009 mehrere Zimmer in einem Konstanzer Hotel gebucht. Als das Hotel am Ende des Aufenthalts die Rechnung stellte, bezahlte der Mann diese auch nach mehrfacher Aufforderung nicht. Der 34-jährige Mann teilte dem Hotel mit, er würde die Rechnung nicht bezahlen können. Es wird vermutet, dass der Mann schon vor Inanspruchnahme der Leistungen zahlungsunfähig war. Wie sich anschließend herausstellte hatte der Mann noch eine weitere Räumlichkeit in Konstanz angemietet. Als Heimatadresse gab er jedes Mal eine Adresse in Hamburg an. Diese existiert allerdings nicht. Der Mann wurde wegen Leistungskreditbetrugs angezeigt. Sein derzeitiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt.

    Bauarbeiten untersagt
    Konstanz Am Dienstagmittag gegen 14:00 Uhr wurde die Einstellung einer Baustelle in der Eichhornstraße angeordnet. Auf Grund von Kanalschachterhöhungen war die stadteinwärts führende Fahrbahn gesperrt. Die Baustelle befand sich an einer unübersichtlichen Stelle der Straße. Für die Baustelle war keine verkehrsrechtliche Genehmigung vorhanden. In Übereinkunft mit dem Bürgeramt der Stadt Konstanz wurde die Baustellentätigkeit eingestellt. Das Kopfloch wurde wieder verfüllt um einen reibungslosen Verkehr zu gewährleisten.

    Fahrradunfall
    Konstanz Am Dienstagabend gegen 19:15 Uhr stürzte an der Kreuzung Mozartstraße/Hebelstraße eine 83 Jahre alte Fahrradfahrerin. Die Frau wollte von der Mozartstraße nach links in die Hebelstraße einbiegen. Hierbei übersah die 83-jährige Frau einen aus der Hebelstraße kommenden vorfahrtsberechtigten18-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zu einem Zusammenstoß der Beiden. Bei dem Unfall stürzte die Frau auf den Hinterkopf und verletzte sich leicht. Zur Überwachung wurde die 83-Jährige ins Klinikum Konstanz eingeliefert. Der 18-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrrad der Frau entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

    Auffahrunfall
    Konstanz-Allmannsdorf Auf dem Weg zur Fähre in der Mainaustraße ereignete sich am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr ein Auffahrunfall. Beteiligt waren drei Fahrzeuge. Der vorausfahrende Toyota bremste, da sich der Verkehr staute. Der 41-jährige Fahrer des ihm nachfolgenden VWs erkannte dies und bremste ebenso. Der weiter nachfolgende 43-jährige Alfa Romeo-Fahrer erkannte dies zu spät und brachte trotz Vollbremsung sein Fahrzeug nicht mehr zum Stehen. Die drei Autos wurden aufeinander geschoben. Bei dem Unfall wurde einer der Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15500 Euro.

    Auto demoliert
    Konstanz In der Nacht zum Mittwoch gegen 01:00 Uhr trat ein 18-jähriger Mann in der Maybachstraße die Heckscheibe eines Autos ein. Die Polizei griff zwei verdächtige Männer auf. Einer der beiden verweigerte die Angabe seiner Personalien gegenüber der Polizei und erhält nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Der Zweite, ein 18-jähriger Schüler hatte Blut und Glassplitter an den Händen. Bei dem 18-Jährigen ergab eine Atemalkoholmessung 1,38 Promille. Die Höhe des entstanden Sachschadens ist nicht bekannt.

    Hund im Auto
    Konstanz In der Nacht zum Mittwoch gegen 02:15 Uhr versuchte eine 51-jährige Frau gewaltsam in das Parkhaus am Fischmarkt einzudringen. Die Frau hatte ihren Hund am Abend im Auto gelassen und war „kurz“ ein Gläschen Wein trinken gegangen. Als sie zurück kam war das Parkhaus jedoch verschlossen. Mit Hilfe einer Anwohnerin konnten Hund und Frauchen dann noch in der Nacht wieder vereint werden.

    BEREICH RADOLFZELL

    Schülerrangelei
    Radolfzell-Böhringen Eine Autofahrerin beobachtete am Dienstagmorgen gegen 11:40 Uhr eine Streitigkeit zwischen einem 15-jährigen und einem 14-jährigen Schüler in der Friedensstraße. Der 15-Jährige gab an nach einer Beleidigung durch den 14-Jährigen diesen geschlagen zu haben. Keine weiteren Maßnahmen.

    Garagentor schlug auf Auto
    Radolfzell Einer Anwohnerin der Obertorstraße schlug am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr bei der Ausfahrt aus der Tiefgarage das automatische Garagentor auf das Auto. Das Tor öffnete sich nach Betätigung des Sensors normal. Als die Frau mit ihrem Fahrzeug das Tor passierte kam dieses jedoch schon wieder herunter und beschädigte das Fahrzeug. Die Frau wusste sich nicht weiter zu helfen und rief die Polizei.

    Alarmgeräusche
    Radolfzell Am Dienstagmittag gegen 11:45 Uhr fiel Anwohnern eine Art Alramsignal auf. Als Ursprung des Geräusches konnte ein Haus in der Franz-Schmal-Straße ermittelt werden. Auf klingeln öffnete niemand die Tür. Da auf Auskunft der Stadtwerke ein Gasaustritt durchaus möglich schien und es nicht auszuschließen war, dass sich eine bewusstlose Person im Haus befand, wurde das Haus mit der Feuerwehr betreten. So konnte als Ausgangspunkt für das Geräusch eine defekte Toilettenspülung ausfindig gemacht werden. Nach dem das Wasser für die Toilette abgedreht wurde konnte das Haus ohne Schaden wieder verlassen werden.

    Diebstahl
    Radolfzell-Markelfingen In der Nacht zum Mittwoch gegen 02:15 Uhr drangen in der Gnadenseestraße zwei Personen in ein Haus ein. Die direkt nebeneinander stehenden Häuser, in denen Mutter und Tochter leben sind durch eine Verbindungstür miteinander verbunden. Durch die Tür drangen zwei Bekannte der Tochter in das Haus der Mutter ein. Als diese dies bemerkte flüchteten die Zwei zurück und stellten sich schlafend. Gaben dann jedoch zu etwas zu Essen gesucht zu haben. Anschließend begaben sich die Zwei außer Haus. Als die Mutter daraufhin bemerkte, dass ihr Geldbeutel entwendet worden ist, wurden die zwei bekannten von der Tochter angerufen und kamen zurück. Diese stritten jedoch ab den Geldbeutel entwendet zu haben. Noch in der Nacht reisten die insgesamt vier Gäste der Tochter ab.

    Unbekannter Anrufer – Polizei sucht Zeugen
    Radolfzell Am Samstag und Montag rief ein bislang unbekannter Anrufer bei zwei Mädchen an und befragte sie. Der Anrufer war männlich, vermutlich erwachsen und gab sich als Mitarbeiter der Jugendzeitschrift „Bravo“ aus. Die Telefonnummer des Anrufers war unterdrückt. Er gab weiter an eine Umfrage für das Dr.-Sommer-Team zu machen und befragte die Mädchen nach intimen Details. Eine der Mütter bemerkte das Telefonat und sprach selbst mit dem Mann. Eine Nachfrage der Mutter bei der Jugendzeitschrift ergab, dass keine Umfrage durchgeführt würde. Außerdem würde es beim Dr.-Sommer-Team nur Frauen geben. Des weitern wurde versichert, dass Gespräche immer nur persönlich stattfinden und niemals mit unterdrückter Rufnummer geführt würden. Zeugen bzw. Angerufene werden gebeten sich unter Telefon 07732 982760 bei der Polizei Radolfzell zu melden.

    Auffahrunfall
    Radolfzell Am Dienstagmittag gegen 12:30 Uhr fuhr in der Böhringer Straße ein Renault auf einen VW auf. Der Fahrer des Renault gab an einen Monstertruck am Straßenrand bewundert zu haben und so aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt wartenden VW aufgefahren sei. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die 19-jährige Fahrerin des VW sowie der Fahrer des Renault blieben unverletzt.

    Ausflug an die Bundesstraße
    Radolfzell-Stahringen Die zwei Esel „Anton“ und „Hugo“ rissen in der Nacht zum Mittwoch aus ihrer Koppel aus. Autofahrer teilten gegen 03:00 Uhr mit, dass im Bereich oberhalb von Stahringen bei der Bundesstraße 34 zwei Esel laufen würden. Die Eigentümer konnten ermittelt werden und holten die Tiere noch in der Nacht wieder nach Hause.

    Beim Feiern bestohlen
    Gaienhofen-Hemmenhofen Bei einem Fest am Wochenende wurden Teile einer Musikanlage von bisher Unbekannten gestohlen. Das Fest fand auf einem Waldgrundstück oberhalb des Sonnenhofes statt. Die Musikanlage war für das Fest geliehen worden. Am Sonntag gegen 11:30 Uhr wurde dann bemerkt, dass Teile der Anlage fehlten. Dies waren ein Notstromaggregat der Marke Wacker und drei Verstärker der Marke Xilica. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 5000 Euro. Auf Grund des hohen Gewichtes müssen die Geräte von mehreren Tätern oder mit einem geeigneten Fahrzeug abtransportiert worden sein.

    .

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    212.836
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    BEREICH SINGEN

    Auffahrunfall
    Singen Am Dienstagmorgen gegen 09:15 Uhr kam es in der Waldeckstraße zu einem Verkehrsunfall. Beteilig war zusammen mit zwei PKW auch ein Linienbus. Der Lienenbus befuhr die Waldeckstraße in Richtung Kreisverkehr. Der Linienbus befand sich nach dem vorbeifahren an einem geparkten Lastwagen noch leicht über der Fahrbahnmitte. Die entgegenkommende 48-jährige Autofahrerin bremste aus diesem Grund ab. Der hinter ihr fahrende 47-jährige BMW-Fahrer erkannt dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der Frau auf. Dieses wurd dabei noch leicht gegen die Seitenwand des Linienbusses gedrückt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10000 Euro.

    Arbeitsunfall
    Singen Am Dienstagmorgen gegen 08:45 Uhr brach sich auf einer Baustelle in der Holzeckstraße ein Arbeiter einen Arm. Der 23-jährige Baustellenleiter wollte mit einer fahrbaren Arbeitsbühne die Eingangstür durchfahren. Dabei brachte er seinen Arm zwischen Türrahmen und Geländer der Arbeitsbühne. Der 23-jährige Mann wurde vor Ort notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

    Auto fährt in Hecke
    Singen Weil er einer schwarzen Katze ausweichen wollte kam am Dienstagmorgen gegen 05:45 Uhr ein 45-jähriger BMW-Fahrer von der Straße ab und überfuhr eine Hecke in der Worblinger Straße. An der Hecke und dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von insgesamt 2900 Euro.

    Hundewelpenhandel
    Singen Am Dienstagnachmittag versuchte ein 50 Jahre alter Mann in der August-Ruf-Straße einen Hundewelpen zu verkaufen. Passanten gaben an, dass der 50-Jährige den Hund vorbeigehenden Personen zum Kauf angeboten hatte. Ein Impfausweis des Hundes konnte der Mann nicht vorweisen. Es besteht die Vermutung, dass das Tier illegal in die Bundesrepublik eingeschleust wurde um verkauft zu werden. Passanten gaben außerdem an, dass der 50-jährige Mann in letzter Zeit öfters verschiede Hunde bei sich hatte und diese wohl verkaufte. Eine Ärztin des Veterinäramtes befand den Mischlingswelpen für krank und verwurmt. Der Welpe wurde ins Tierheim Singen gebracht. Der 50 Jahre alte Mann machte keine weiteren Angaben.

    Motorradfahrer schwer verletzt
    Singen Durch ein verbotenes Wendemanöver brachte eine 18-jährige Seat-Fahrerin einen 43-jährigen Motorradfahrer zu fall. Bei einer Kopfwende in der Bahnhofsstraße übersah die Seat-Fahrerin den links versetzt neben ihr fahrenden Motorradfahrer. Die 18-Jährige überfuhr dabei eine durchgezogene Linie die die Richtungsfahrbahnen trennt. Bei dem verbotenen Wendevorgang stürzte der Motorradfahrer und zog sich schwere Rückenverletzungen zu. Der 43-jährige Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Hegau-Bodensee-Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

    Sachbeschädigung –bitte Zeugenaufruf-
    Rielasingen-Worblingen Am Montag, 20.07.2009, staute sich Schmutzwasser im Hauptabwassersammler in Richtung Kläranlage in die Riedernstraße und in weitere Ortsbereiche zurück.
    Als Ursache konnte ein geöffneter Schachtdeckel und die Einbringung von Maispflanzen und Gras von angrenzenden Feldern in der Nähe einer Feldscheune in Verlängerung der Riedernstraße festgestellt werden.
    Die in den Kanal eingebrachten Pflanzen verstopften den Kanal. Durch einen notwendige Reinigung mit einem Spülfahrzeug und einer Wartung von verstopften Pumpen entstand dem Abwasserzweckverband Schaden in Höhe von ca. 4000 €.
    Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeiposten in Rielasingen Kontakt aufzunehmen, Tel. 07731 / 917036.
    Der Zweckverband hat eine Belohnung in Höhe von 500 € ausgesetzt.


    BEREICH STOCKACH

    Wohnhausbrand in Mindersdorf
    Hohenfels Am Montagnachmittag brannte in Mindersdorf ein älteres Zweifamilienhaus ab, hierbei entstand ca. 250000 € Sachschaden. Aufgrund noch starker Restwärme und aus arbeitsicherheitsrechtlichen Gründen wurden erst am Dienstag intensive Spurensicherungsarbeiten von Kriminaltechnikern und einem hinzugezogenen Sachverständigen durchgeführt. Nach derzeitigen Erkenntnissen können natürliche Brandursachen (Blitzschlag, …) und vorsätzliche Brandstiftung eher ausgeschlossen werden. Die Analysen konzentrieren sich momentan auf eine technische Ursache im Bereich der Stromverteilung.

    Unfallflucht
    Stockach Kurzzeitig nach einem Unfall gesperrt werden musste am Dienstagmorgen, gg. 06.45 Uhr, die Landesstraße 194 in Höhe Jettweiler.
    Ein 36-jähriger Fahrer aus dem Kreis Sigmaringen war mit einem Sattelzug aus dem bayrischen Wald in Richtung Stockach unterwegs und erkannte an der Einmündung nach Jettweiler im Gegenverkehr zwei wartende Fahrzeuge, von denen das erste nach Jettweiler abbiegen wollte. Plötzlich musste der Lastzugfahrer erkennen, dass als drittes Fahrzeug ein Audi mit italienischem Kennzeichen mitten auf der Fahrbahn stand. Um eine Kollision mit dem Audi zu vermeiden wurde der Lastzug nach rechts gelenkt, worauf das schwere Fahrzeug ca. 40 cm tief im weichen Bankett einsank und sich stark zur Seite neigte. Hierbei entstand ca. 1000 € Sachschaden. Der Audi wurde daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Winterspüren gefahren und konnte unerkannt entkommen.

    Arbeitsunfall
    Stockach Am Dienstagabend, gg. 16.15 Uhr, wurde ein 25-jähriger Hochbauarbeiter auf einer Baustelle im Interkommunalen Gewerbegebiet Blumhof an einem Fuß schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Hegauklinikum Singen eingeliefert werden. Ein 55-jähriger Mann führte mit einem schweren Kettenbagger Aushubarbeiten durch und belud wohl zunächst einen Lkw. Als der Lkw weggefahren war wurde wohl der Aufbau des Baggers auf dem Fahrgestell so gedreht, dass der Baggerfahrer den Bereich einsehen konnte, um mit dem Bagger ein kurzes Stück zu fahren. Nach plötzlichen Zurufen wurde der Bagger gestoppt und zurückgefahren. Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich auf der Baustelle noch zwei Bauarbeiter befunden, die bereits mit dem Erstellen des Schnurgerüstes beschäftigt waren. Der 25-jährig Verletzte hatte sich wohl kurzfristig in den Gefahrenbereich des Baggers begeben und hatte in gebückter Haltung einen Stahlnagel in den Boden eingeschlagen.
    In dieser Position muss er wohl durch die Raupenketten verdeckt gewesen sein. Durch das folgende Überfahren eines Fußes mit einer Raupenkette zog er sich schwere Verletzungen zu.

    Unfall
    Hohenfels Schwere Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Fahrer eines Peugeots bei einem Unfall am Dienstagabend, gg. 17.30 Uhr zu. Auf seiner Fahrt auf der Kreisstraße zwischen Liggersdorf und Sentenhart kam der Pkw wohl zunächst auf das rechte Bankett, wurde gegengesteuert, schleuderte, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Trotz Schnittverletzungen im Gesicht, einem Schädel-Hirn-Trauma und zumindest starken Hämatomen konnte der Verletzte sein total beschädigtes Fahrzeug noch verlassen und vorbeifahrende Fahrzeugführer auf sich und den Unfall aufmerksam machen. Nach notärztlicher Erstbehandlung und Stabilisierung an der Unfallstelle folgte ein Transport mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung im Hegauklinikum Singen.
    Der Sachschaden beträgt ca. 5000 €.

    Unfall
    Stockach Am Mittwoch, gg. 14.30 Uhr, fuhr ein 58-jähriger Mann aus dem schweizer Kanton Glarus mit einem VW-Bus, besetzt mit neun Schülern auf der Bundesstraße 313 (Meßkircher Straße) durch Zizenhausen in Richtung Stockach. Kurz vor dem Ortsende kam der Bus im Bereich der Einmündung der Sennhofstraße, vermutlich mangels Konzentration, auf die linke Fahrbahnseite (Gegenfahrbahn) und auf den linken Gehweg. Hier streifte er zunächst mehrere große Steine, einen Anhänger und zuletzt einen Baucontainer. Nach der Kollision mit dem Container kippte der VW-Bus nach rechts um und blieb auf der Beifahrerseite auf der Fahrbahn liegen. Ein Kind wurde hierbei schwer, sieben leicht verletzt, ein Kind erlitt einen Schock. Da die Verletzungen beim Eingang der Unfallmeldung nicht verifizierbar waren, wurden mehrere Notärzte und Rettungswagen an die Unfallstelle beordert. Die Verletzten wurden ins Hegauklinikum nach Singen gebracht. Am VW-Bus und an den gerammten Gegenständen entstand ca. 15000 € Sachschaden.
    Der Verkehr war für ca. eine Stunde gesperrt. Über Verkehrswarnfunk ergingen Mitteilungen an Verkehrsteilnehmer

Ähnliche Themen

  1. Polizeibericht 01.11.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 15:06
  2. Polizeibericht 05.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 21:17
  3. Polizeibericht 02. + 04.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 11:35
  4. Polizeibericht 30..09 + 01.10.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 01:46
  5. Polizeibericht 28. + 29.08.09: Polizei - Bodensee
    Von seechat im Forum Polizei-Presse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •