Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Vergesst das Burj Khalifa! Die Bodensee-Region bekommt das Zeppelinhouse - nur wo?

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.314
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Rotes Gesicht Vergesst das Burj Khalifa! Die Bodensee-Region bekommt das Zeppelinhouse - nur wo?

    Noch ist das Zeppelinhaus eine Vision. Wo soll es Eurer Meinung nach bald gebaut werden, habt Ihr Vorschläge?
    DAS ZEPPELINHAUS – VISION DES „LIEGENDEN HOCHHAUSES“ NACH DEM VORBILD DES LZ127 GRAF ZEPPELIN

    Das Zeppelinhaus von Fredy Iseli versammelt diese Grundelemente in einem Bauwerk, das zu Beginn des 21. Jahrhunderts ein ähnliches Staunen hervorrufen wird, wie einst das Luftschiff des legendären Grafen: 236 Meter lang und 30,5 Meter Durchmesser steht das Gebäude auf fünf 30 Meter hohen Betonpfeilern, in denen sich die Treppenhäuser des Gebäudes befinden und an welchen die Besucher und Bewohner des Zeppelins über die Aussenfahrstühle hoch über dem See in das Innere des Zeppelins gelangen. Auf diesen Pfeilern eine Brückenkonstruktion aus Eisenbeton, die dem Gebäude die nötige Stabilität verleiht.

    DIE ECOCELL-BETONWABE© – DER BETON OHNE SAND UND KIES

    Doch damit genug des Betons, denn: Das sechs-geschossige Innenleben des Zeppelinhauses besteht vollumfänglich aus einem von Fredy Iseli neu entwickelten und weltweit patentierten Verbundwerkstoff – der ecocell-BETONWABE© – einer zu 100% aus Altpapier hergestellten Wellpappen-Wabe, welche mittels einer mineralischen und in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich entwickelten Beschichtung, feuer- und wasserfest behandelt wird. Der neuartige Baustoff aus Altpapier ist nicht nur über zehn Mal leichter als Beton, sondern deutlich umweltschonender. Während zur Herstellung von Beton die Sand- und Kiesvorkommen der Erde in einem unvergleichlichen Raubbau ausgebeutet werden, besteht Iseli´s BETONWABE© zu 100% aus recyceltem Altpapier, die im Verbund mit Holz-, Metall oder Betonplatten enormen statischen Belastungen standhält und eine deutlich bessere Energiebilanz aufweist als Beton.

    WIE SCHON BEIM VORBILD – DEM LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN – KOMMEN NUR DIE BESTEN IDEEN UND NEUSTEN INNOVATION IM BEREICH ENERGIEGEWINNUNG UND VERTICAL FARMING ZUM EINSATZ

    Die Hülle des Zeppelinhauses besteht aus einer Glashülle aus transparenter Photovoltaik, mit welcher voraussichtlich der grösste Teil des elektrischen Energieverbrauchs gedeckt werden kann. In den verglasten Aussenbereichen des Zeppelinhauses entsteht ein subtropisches Gebäudeklima, in welchem ideale Bedingungen für vertical farming herrschen werden. Dies ermöglicht den Anbau von Nutzpflanzen, welches wiederum ein ideales Mikroklima im Gebäude herstellt und sogar die Ernte von Früchten wie Erdbeeren, Ananas und sonstigen Früchten oder auch Gemüse ermöglicht.

    SPEISEN UND GENIESSEN WIE DAMALS UND NACHTRÄUMEN EINES LEBENSTRAUMES IM INTEGRIERTEN RESTAURANT MIT MUSEUM

    In der Gondel des Zeppelinhauses bietet ein Panorama-Restaurant den Besuchern nicht nur einen atemberaubenden Ausblick, sie können zugleich kulinarische Spezialitäten von der Speisekarte des LZ127 genießen. Diese werden auf Repliken des Originalporzellans der Graf-Zeppelin serviert. Das integrierte Zeppelinmuseum erinnert die Besucher und Bewohner zugleich an den Ursprung des wahr gewordenen Traumes vom Grafen Ferdinand von Zeppelin.

    20‘000M2 NUTZFLÄCHE HOCH ÜBER DEM SEE – UND DIES ALLES OHNE EINEN QUADRATMETER LAND ZU BEBAUEN

    Eine Einkaufspassage, ein Kongress-Hotel mit SPA und mehrere Restaurants, über 20 exklusiven Attika-Wohnungen jede mit eigenem Schwimmbad und weitere Freizeitangebote machen das Zeppelinhaus zu einer kleinen Stadt hoch über dem Bodensee. Um den Traum vom Zeppelinhaus wahr werden zu lassen, sind laut Fredy Iseli zwischen 150 und 200 Millionen Euro erforderlich. Als möglicher erster „Landeplatz“ der Vision ist eine Autobahn-Raststätte über dem Bodensee bei St. Gallen im Gespräch. Geeignet sind jedoch alle Orte rund um den Bodensee, denn schließlich wird das Starrluftschiff von Fredy Iseli ein ideales Wahrzeichen für die Schönheit und Innovationskraft einer ganzen Bodenseeregion.Wer Fredy Iseli vorwirft, dass sein Zeppelinhaus nicht mehr sei als ein Luftschloss, dem hält er entgegen, dass auch sein Vorbild, der Graf Zeppelin, zu Anfang als Narr ausgelacht worden ist und dann seinen Kritiker bewies:

    „MAN MUSS NUR WOLLEN UND DARAN GLAUBEN, DANN WIRD ES GELINGEN!“

    Links:
    zeppelinhouse.com
    seechat.de | Die Bodensee Community - ☺ SEECHAT.DE
    Videos - seechat.de | Die Bodensee Community
    www.facebook.com/seechat
    www.facebook.com/seechattv
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 17:09
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 21:13
  3. Job in deutscher Bodensee-Region gesucht
    Von Sosti im Forum Arbeit suchen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 19:16
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 19:50
  5. 64jährige bekommt ihr erstes Kind
    Von Isabella im Forum Alltagsgeschehen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 21:30

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •