Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree3Likes
  • 1 Post By seechat
  • 1 Post By seechat
  • 1 Post By sonnentau

Thema: Großes "Wetten, dass..?"-Finale für Thomas Gottschalk am 3.12.2011 in Friedrichshafen

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist gerade online seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard Großes "Wetten, dass..?"-Finale für Thomas Gottschalk am 3.12.2011 in Friedrichshafen

    "Ich weiß, dass etwas Großes zu Ende geht", hat Thomas Gottschalk
    kürzlich gesagt. Nun ist es für ihn soweit: Der Showmaster verabschiedet
    sich in seinem 25. "Wetten, dass..?"-Jahr und nach dann 151 Sendungen
    von Europas erfolgreichster Samstagabendshow - am Samstag,
    3. Dezember 2011, 20.15 Uhr, in Friedrichshafen.
    Für sein Finale hat sich Thomas Gottschalk eine Lieblings-Wettcouch
    zusammen gestellt: Weggefährte Günther Jauch, Schauspielerin Iris
    Berben, Modeschöpfer Karl Lagerfeld und Til Schweiger gemeinsam
    mit seiner Filmpartnerin, dem Hollywoodstar Jessica Biel.
    Auch musikalisch geht es für den Rockfan Thomas Gottschalk ganz
    nach seinem Geschmack: Lenny Kravitz und Meat Loaf, der ein Medley
    seiner größten Hits präsentiert.
    Dass Olli Dittrich wieder die Außenwette, dieses Mal aus dem österreichischen
    Ischgl, moderiert, darf ebenfalls als Tribut an den großen
    Meister gewertet werden.
    Die Wetten in der Rothaus-Halle der Friedrichshafener Messe präsentiert
    wie gewohnt Michelle Hunziker, seit 3. Oktober 2009, jetzt bereits
    zum 17. Mal.

    Schon zwei mal war "Wetten, dass..?" in Friedrichshafen zu Gast: am
    20. Januar 2007 (166.) und am 23. Januar 2010 (186. Sendung).
    Der Blick zurück:
    "Wetten, dass..?" am 23. Januar 2010 in Friedrichshafen
    10,74 Millionen Zuschauer schalteten allein in Deutschland ein, um
    Thomas Gottschalks Jahresauftakt am Samstag, 23. Januar 2010,
    20.15 Uhr im ZDF mitzuverfolgen. 2200 Zuschauer waren in der
    Friedrichshafener Rothaus Halle live dabei, der Marktanteil der 186.
    "Wetten, dass..?"-Ausgabe lag bei 33,8 Prozent. Damit erzielte das
    ZDF einen Tagesmarktanteil von 17,1 Prozent und lag in der Zuschauergunst
    an diesem Tag auf dem ersten Platz.
    Mit Heidi Klum, Hilary Swank, Simone Thomalla, Mario Gomez sowie
    dem ZDF-"heute-Show" Duo Oliver Welke und Martina Hill war die
    Wettpatenriege gut besetzt. Sylke Otto unterstützte als Special Guest
    die Außenwette, die aus Altenberg im Erzgebirge kam. Musikalische
    Begleitung kam von Ich+Ich, Bon Jovi und Eros Ramazzotti, der in der
    Show auf Michelle Hunziker traf, mit der er zum letzten Mal gemeinsam
    am 10. Oktober 1998 bei Thomas Gottschalk zu Gast war: sechs
    Monate nach der Hochzeit des Paares, das inzwischen geschieden ist.
    Zu Beginn der Sendung ließ sich Thomas Gottschalk auf eine Wette
    mit Heidi Klum ein und behauptete, es gäbe eine Friedrichshafenerin,
    die es unter die Top 10 bei Heidi Klums neuer Runde von "Germany's
    Next Top Model" schaffen werde. Drei junge Damen, Giannina (17)
    aus Friedrichshafen, Kathrin (16) aus Ravensburg und Pauline (19)
    aus Friedrichshafen schafften es bis auf die "Wetten, dass..?"-Bühne.
    Pauline ging damals als Gewinnerin aus dem Modelcasting hervor.
    Michelle Hunziker betreute perfekt die Wettkandidaten und begann mit
    Jeffrey Korth (29) aus Eisenach, der in zwei Minuten mit seinem Wagen
    auf zwei Rädern einen Slalom um zehn Straßenlaternen herum
    fuhr und dann auch noch korrekt einparkte (Wettpatin: Heidi Klum).
    Die acht Mädchen (11-14 Jahre) der Turngruppe "Die Flummies" aus
    Remagen um Trainerin Lucina Treter sprangen in drei Minuten zehn
    mal über ein aus Kaugummi selbst gefertigtes Seil und gewannen
    (Wettpate: Mario Gomez). Hubert Bucher (41) aus Gisikon in der
    Schweiz erkennt 20 Kaninchen nur durch Streicheln des Fells und
    wollte dies in vier ausgewählten Fällen belegen, war aber nicht erfolgreich
    (Wettpatin: Hilary Swank). Philipp Auerswald (29) aus Geising
    fuhr mit Schlittschuhen in 90 Sekunden die Altenburger Bobbahn herunter
    und baute währenddessen den Inhalt eines Schokoladeneis zu6
    z. presse 18. November 2011
    sammen (Wettpatin: Simone Thomalla). Volker Paul (46) aus Radolfzell
    schichtete zehn beliebig ausgewählte Steine aufeinander und war
    mit seinem Balanceakt erfolgreich.
    Spontan wie immer gewann Thomas Gottschalk an diesem Abend
    einmal mehr den Wettbewerb um die besten Sprüche: Das Sommer-
    "Wetten, dass..?"-Special, das am Pfingstsonntag, 23. Mai 2010 aus
    der Stierkampfarena von Palma de Mallorca kommt, kündigte er mit
    dem Hinweis an, der einzige Stier, der dort auftreten werde, sei ein
    Pfingstochse.
    Casting-geeignete junge Damen bezeichnete er als "Castagnetten",
    und die Fotos vom modelnden Mario Gomez kommentierte er mit dem
    Hinweis, der Fußballer habe ja fast schon eine "Guttenberg-Frisur".

    Wetten, dass..? auf einen Blick
    In 30 Jahren - seit 14. Februar 1981:
    198 Sendungen, davon insgesamt:
    150 mit Thomas Gottschalk,
    39 mit Frank Elstner,
    9 mit Wolfgang Lippert
    Frank Elstner: 14.02.1981 (1.) – 04.04.1987 (39.)
    Thomas Gottschalk: 26.09.1987 (40.) – 02.05.1992 (75.)
    und ab 15.01.1994 (85.)
    Wolfgang Lippert: 26.09.1992 (76.) – 27.11.1993 (84.)
    917 Wetten (ohne Saal- und Stadtwetten)
    über 1063 Wettpaten (inkl. mehrfacher Auftritte)
    782 Interpreten und Gruppen (inkl. mehrfacher Auftritte, einschl. Sdg.
    vom 05.11.2011).
    Über 250 Mitarbeiter vor, auf und hinter der Bühne (bis zu 350 Personen
    inklusive Gäste, Management usw. während der Sendung):
    Für den Aufbau der Bühne wird eine Fläche von 48x27 Meter benötigt.
    Regelsendungen:
    6 Kameraleute plus Steadycam-Operator mit Assistent
    12 Lichttechniker plus 10 für Showeffekte
    19 Bühnenarbeiter
    8 Bild- und 7 Tontechniker
    6 Personen in der Kostüm- und Garderobenabteilung
    7 Maskenbildnerinnen
    1 Kunstmaler
    20 Container
    6 LKW für Licht- und Starkstromtechnik und Rigging
    3 LKW für Monitore und Beschallung
    1 Ü-Wagen
    1 Gerätewagen
    2-3 LKW für die Requisite
    23 Kilometer Kabel für Licht-, Ton-, Video- und Kameratechnik
    15 Tonnen Lichttechnik, etwa 700 Scheinwerfer, 25.000 Kilowatt Strom
    2000 Quadratmeter Bühnenboden
    48 x 27 Meter insgesamt für Bühnenaufbau
    8
    z. presse 18. November 2011
    Insgesamt wurden bis einschließlich 5. November 2011 genau 64
    Stunden und 44 Minuten überzogen.
    In der ersten Sendung am 14. Februar 1981 überzog Frank Elstner
    schon um 43 Minuten, dafür machte er am 8. Februar 1984 einfach 12
    Minuten eher Schluss. Der Rekord geschah am 8. Dezember 1996:
    Thomas Gottschalk überzog satte 73 Minuten. Aber auch am 4. Oktober
    2008 lag Gottschalk mit 57 Minuten Überziehung "gut im Rennen".
    Etwa 1000 bis 1500 Wettvorschläge werden nach jeder Sendung beim
    ZDF eingereicht. Davon bleibt allerdings nur ein Bruchteil als tatsächlich
    realisierbar übrig.
    Über 20.000 Kartenanfragen pro Sendung (Tendenz: steigend). Zuschauerplätze
    (je nach Halle) ca. 2000 bis 3500.
    Hitliste der prominenten Gäste
    Showacts:
    Platz 1:
    17 Auftritte für Peter Maffay
    Platz 1:
    15 Auftritte für Udo Jürgens
    Platz 3:
    12 Auftritte für Herbert Grönemeyer
    Platz 4:
    9 Auftritte für Joe Cocker
    Platz 5:
    8 Auftritte für Marius Müller-Westernhagen
    Platz 6:
    7 Auftritte für Phil Collins, Chris de Burgh, Elton John, Eros Ramazotti,
    Rod Stewart
    Wettpaten:
    Platz 1:
    9 Auftritte für Iris Berben
    9
    z. presse 18. November 2011
    Platz 2:
    8 Auftritte für Til Schweiger, OTTO (Waalkes)
    Platz 3:
    7 Auftritte für Boris Becker, Udo Jürgens
    Platz 4:
    6 Auftritte für Mario Adorf, Franz Beckenbauer, Götz George,
    Christiane Hörbiger, Günther Jauch, Harald Juhnke, Mike Krüger,
    Brigitte Örtli
    Platz 5:
    5 Auftritte für Senta Berger, Anke Engelke, Veronica Ferres, Michael
    Herbig, Karl Lagerfeld, Gesa von Cziffra, Anna Wimschneider
    30 Jahre: 1981 - 2011
    Einschaltquoten
    Die erste Sendung am 14. Februar 1981 mit Frank Elstner sahen
    16,91 Millionen Zuschauer. Als er am 4. April 1987 aufhört, sehen
    21,43 Millionen Menschen zu. Thomas Gottschalk übernimmt am
    26. September 1987 auch die Quoten von Frank Elstner und steigt mit
    20,84 Millionen ein: Fernsehzeiten, in denen es noch keine kommerziellen
    Mitbewerber um die Gunst des Fernsehpublikums gab und auch
    noch keine Marktanteile ausgewiesen wurden.
    Am 2. Mai 1992 verabschiedet sich Thomas Gottschalk vor 19,25 Millionen
    Zuschauern (Marktanteil 60,1 Prozent) in seine Auszeit.
    Wolfgang Lippert übernimmt am 26. September 1992 15,92 Millionen
    "Wetten, dass..?"-Fans (Marktanteil 52,0 Prozent) und bleibt bis zum
    27. November 1993. Als am 15. Januar 1994 Thomas Gottschalk wieder
    antritt, sind 15, 83 Millionen (Marktanteil: 43,7 Prozent) dabei.
    Als am 4. April 1995 Michael Jackson seinen legendären Auftritt bei
    "Wetten, dass..?" hatte, waren die Zeiten schon deutlich andere. Seinen
    "Earth Song" sahen aber noch 17,86 Millionen Fans und damit
    vier Millionen mehr als im Jahresdurchschnitt dabei 1995 waren.
    12
    z. presse 18. November 2011
    30 nachhaltige Momente
    14. Februar 1981
    Geburtsstunde der ZDF-Show "Wetten, dass..?". Erfunden hat sie
    Frank Elstner. Auf der Couch sitzen unter anderen Curd Jürgens und
    Barbara Valentin. Rund 17 Millionen Zuschauer verfolgen die Erstsendung,
    die auch gleich 43 Minuten länger dauert als geplant.
    16. Mai 1981
    Erste "Wetten, dass..?"-Sendung im Ausland (Österreich, Wien).
    28. Februar 1984
    Frank Elstner beendet die 20. Show 12 Minuten früher.
    09. Februar 1985
    Die 26. Sendung erreicht mit 23,42 Millionen Zuschauern die höchste
    Einschaltquote in der "Wetten, dass..?"-Geschichte.
    26. September 1987
    Thomas Gottschalk löst in der 40. Sendung Frank Elstner ab. Außerdem
    ändern sich die Spielregeln: Jeder prominente Wettpate tippt ab
    sofort allein, ob seine Wette gelingen wird oder nicht. Bisher sollte
    jeder Gast auf der Couch die Erfolgschancen jeder Wette einschätzen.
    31. Oktober 1987
    Die Sängerin Cher und Brigitte Nielsen brechen ein Fernseh-Tabu der
    Achtziger, in dem sie beide in sehr durchsichtigem Outfit in "Wetten,
    dass...?" auftreten. Die (öffentliche) Empörung ist groß.
    03. September 1988
    Die skandalträchtige Buntstift-Wette. Bernd Fritz machte sich einen
    Spaß und wettet, 50 Bunstifte am Geschmack zu unterscheiden. Es
    gelingt ihm nur, weil er unter der Brille durchgucken kann.
    1989
    In diesem Jahr gab es mit acht Ausgaben aus Offenburg, Hof, Saarbrücken,
    Innsbruck, Dortmund, Oldenburg, Basel und Hannover die
    meisten Sendungen in einem Jahr.
    29. Juni 1991
    Erstes Sommer-Special in Xanten.
    26. September 1992
    Genau fünf Jahre nach Thomas Gottschalks "Wetten, dass..?"-Premiere
    übernimmt Wolfgang Lippert und moderiert die nächsten neun
    Folgen.
    13
    z. presse 18. November 2011
    28. März 1993
    Der "Literaturpapst" Marcel Reich-Ranicki verliert seine Wette, bei der
    in fünf Minuten 20 Mosel-Riesling-Weine den Jahrgängen '71 bis '90
    zugeordnet werden sollen. Seine Wettschuld, eine "Wetten, dass..?"-
    Kritik zu schreiben, hält er ein – und huldigt der ZDF-Unterhaltungsshow.
    15. Januar 1994
    Thomas Gottschalk kommt zurück und moderiert bis heute Europas
    größte Fernsehshow.
    12. März 1994
    Auch kleine Leute können bei "Wetten, dass..?" ganz groß herauskommen.
    So etwa Ken Dahlke in der 86. Sendung (12.03.1994, Hof)
    mit seiner Billard-Wette. Trotz seiner erst elf Jahre präsentiert er sich
    als wahrer Meister mit dem Queue: Nach dem Spielen der weißen Kugel
    versenkt er zuerst alle zwölf roten, bevor auch die weiße ins Loch
    rollt. Mit dieser großartigen Leistung stellt Ken einen neuen Weltrekord
    auf.
    29. Oktober 1994
    Die Motorrad-Sportgruppe der Berliner Polizei wettet, mit 84 Polizisten
    auf neun Motorrädern eine Pyramide bilden und in dieser Formation
    100 Meter fahren zu können. Mit diesem Kunststück werden sie nicht
    nur Wettkönige, sondern stellen auch einen neuen Weltrekord im Pyramidenfahren
    auf.
    10. Oktober 1998
    Götz George will in der 111. Sendung seinen neuen Film vorstellen,
    glaubt bei Thomas Gottschalk dafür aber nicht das gewünschte Gehör
    zu finden. Es kommt zu einem kleinen Eklat.
    8. Dezember 1996
    Thomas Gottschalk überzieht in Hannover ganze 73 Minuten.
    08. Dezember 1996
    Erstes Wettvorhaben im All. Das ehemalige Staatsoberhaupt der
    Sowjetunion, Michail Gorbatschow, und seine Frau Raissa glauben,
    dass die russischen Kosmonauten der MIR innerhalb von zwei Minuten
    einen Weihnachtsbaum schmücken können. Weil die Schalte zur
    Raumstation aber nicht funktioniert, kommt diese Wette leider nicht
    zustande.
    14
    z. presse 18. November 2011
    23. Januar 1999
    Ein Tier wird Wettkönig, Hund Rico kann bei Namensnennung 77
    Spielzeuge unterscheiden.
    17. Juli 1999
    Erstes Sommer-Special in Palma de Mallorca.
    26. Januar 2002
    In der 133. Ausgabe präsentiert Sarah Connor ihren neuen Song
    "From Sarah with Love" und trägt ein Kleid, dass durch das Scheinwerferlicht
    transparent wirkt. Großes Rätselraten für Millionen: Trägt
    sie einen hautfarbenen Slip oder gar nichts darunter?
    22. Februar 2003
    Die 141. Sendung ist einer der letzten TV-Auftritte von Columbo-Darsteller
    Peter Falk im deutschen Fernsehen. Und dabei ist er so entspannt,
    dass er bis zum Ende der Sendung ein Nickerchen auf der
    Couch macht.
    08. November 2003
    In dieser Folge wettete Philip Lutz, grammgenau Joghurt aus dem Becher
    essen zu können. Es gelingt ihm, und er wird mit 82 prozent der
    Stimmen Wettkönig.
    03. Juli 2004
    Eine österreichische Gemeinde verleiht Walter Daurer eine "Ehrenmedaille
    in Silber" für seinen Auftritt. Der Wettkönig (78 Prozent) schafft
    es erfolgreich, zweieinhalb Minuten mit zwei Trompeten zu spielen,
    während auf jeder Trompete zwei Maßkrüge stehen.
    19. März 2005
    Dr. med. Thilo Tübner beeindruckt die Zuschauer damit, in zwei Minuten
    einen Tischtennisball 100 Mal gegen eine Wand spucken und
    ihn dann mit dem Mund wieder auffangen zu können. Mit dieser Leistung
    wird er Wettkönig.
    04. November 2006
    30 Musiktitel am Brustmuskelzucken seiner Freunde zu erkennen –
    das schafft Michael Marschall und gewinnt die Sympathien der Zuschauer
    (77 Prozent).
    08. Dezember 2007
    Achim Jehle aus Sulmingen erreicht 89 Prozent aller Zuschauerherzen,
    als er seine 18 Kühe am "Apfelkau- Geräusch" erkennt.
    15
    z. presse 18. November 2011
    04. Oktober 2008
    An diesem Tag findet die bisher längste Sendung mit insgesamt 192
    Minuten statt.
    03. Oktober 2009
    Nach fünf Gastauftritten auf der "Wetten, dass..?"-Couch wird Michelle
    Hunziker Co-Moderatorin von Thomas Gottschalk.
    05. Dezember 2009
    Jürgen Seeliger wettet, dass er im Miniaturwunderland Hamburg von
    1000 ausgewählten Szenen vier von fünf richtigen erkennen kann. Das
    klappt und lässt ihn zum Wettkönig werden (67 Prozent).
    02. Oktober 2010
    Thomas Gottschalk springt in Boxershorts vom 7,5-Meter-Brett im
    Münchner Olympiabad.
    16
    z. presse 18. November 2011
    "Wetten, dass..?" im Ausland
    "Wetten, dass..?" ist nicht nur in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz erfolgreich. Die Formatrechte wurden bisher in folgende Länder
    und Territorien verkauft:
    Australien
    Belgien (fläm.)
    Brasilien
    China
    Dänemark
    Finnland
    Frankreich
    Großbritannien
    GUS-Staaten
    Italien
    Luxemburg
    Niederlande
    Norwegen
    Polen
    Portugal
    Russland
    Schweden
    Spanien
    Südamerika
    Tschechien
    Türkei
    Ungarn
    USA
    Das "Sommer-Special" oder die "Sendung im Freien"
    Im Überblick:
    29. Juni 1991, Xanten
    17. Juli 1999, Palma de Mallorca, Spanien
    06. Juli 2002, Paris, Frankreich
    03. Juli 2004, Berlin, Waldbühne
    15. Mai 2005, Aspendos, Türkei
    23. Juni 2007, Palma de Mallorca, Spanien
    13. Juni 2009, Palma de Mallorca, Spanien
    23. Mai 2010, Palma de Mallorca, Spanien
    Die Erste:
    29. Juni 1991 - Xanten
    Die erste Freiluftsendung fand am 29. Juni 1991 in der römischen
    Arena in Xanten statt. Diese 68. Sendung war eine der aufwändigsten
    "Wetten, dass...?"-Sendungen in der Geschichte. In Xanten hatte es
    so stark geregnet, dass tonnenweise Sand in die Arena gefahren werden
    musste, damit die Veranstaltung nicht buchstäblich ins Wasser
    fiel. Als Gäste waren fast alle großen deutschen Showmaster eingeladen:
    Rudi Carrell, Gunther Emmerlich, Pit Weyrich, Carolin Reiber,
    Wolfgang Lippert, Fritz Egner und Michael Schanze. Rund 4000 Besucher
    verfolgten das Ereignis vor Ort in der Arena.
    Die Legendäre:
    17. Juli 1999 – Palma de Mallorca
    Am 17. Juli 1999, 20.15 Uhr trat Thomas Gottschalk - weiß gewandet
    und bartgeschmückt, das Haupthaar zu einem Zopf zusammengebunden
    - auf den Balkon der Stierkampfarena von Palma de Mallorca und
    begrüßte 5000 Live-Zuschauer mit "Buenas Noces".
    Dies war der Beginn einer wunderbaren Nacht, denn was dann folgte,
    war die wohl bis heute legendärste Sommer-"Wetten, dass..?"-Ausgabe
    überhaupt: Trotz eines akuten Bandscheibenvorfalls blieb der
    Show-Titan ganz cool und moderierte sich durch einen Showabend der
    seinesgleichen sucht: Sophia Loren war nach Palma gekommen, Latino-
    Star Ricky Martin begeisterte unter sternenklarem Himmel seine
    zumeist weiblichen Fans, und Lou Bega wurde mit seinem "Mambo
    No. 5" zum aktuellen Mambo-König. Dirk Bach verpasste man eine
    18
    z. presse 18. November 2011
    Dusche unter freiem Himmel, und Montserrat Caballé trug mit ihrem
    glockenhellen Lachen zu einem echt spanischen Abend bei. Die Backstreet
    Boys waren mit "Larger Than Life" vertreten, und einfallsreiche
    Wettkandidaten sorgten für erhebliche Spannung.
    Damals plagte Thomas Gottschalk die Bandscheibe, einige Medienvertreter
    ihr journalistisches Gewissen (weil die Show in einer Stierkampfarena
    stattfand) und die Mitarbeiter hinter den Kulissen so
    manch logistisches Problem: Weil die Stromversorgung in der 70 Jahre
    alten Arena unzureichend war, mussten zusätzliche Aggregate aufgestellt
    werden, und eine "Wagenburg" wurde rund um das "Coliseo
    Balear" errichtet, um Platz für alle Beteiligten und die Gäste bereitzustellen.
    Auch Weltstar Sophia Loren sollte sich wohl fühlen, und so
    musste ihre Garderobe spezialausgestattet werden, denn der steinerne
    Raum unter der Arena diente normalerweise als Rinderstall. Ein
    Laserstrahl sollte den Himmel über Mallorca erleuchten, aber auf der
    Insel fand sich keine Behörde, die sich für die Genehmigung zuständig
    fühlte.
    Die Gigantische:
    3. Juli 2004 - Berlin, Waldbühne
    Über 18.000 Zuschauer waren live dabei als Thomas Gottschalk am
    3. Juli 2004 seine Gäste in Berlin live von der "Waldbühne" zur vierten
    Open-Air-Ausgabe in der Geschichte von "Wetten, dass..?"- begrüßte.
    Bei keiner anderen Ausgabe von Europas größter Show gab es vor Ort
    mehr Zuschauer als bei diesem Sommer-Special. Selbst in der legendären
    Sendung aus Mallorca fanden in der Stierkampfarena von Palma
    "nur" etwas mehr als 5000 Zuschauer Platz. Um das riesige Freigelände
    auch wirksam ins Bild setzen zu können, wurde eine Seilkamera installiert,
    die über den Köpfen der Zuschauer vom höchsten Punkt der
    Open-Air-Arena diagonal nach unten zur Bühne schwebte. Gespielt
    wurde auf drei verschiedenen Bühnen, die sich nicht - wie sonst üblich
    - nebeneinander, sondern an unterschiedlichen Standorten – über beziehungsweise
    hintereinander - befanden. Einen geeigneten Regenschutz
    gab es nicht. Die Waldbühne-erfahrenen Berliner kamen nicht
    nur mit Rucksack und Proviant, sondern auch gleich mit Regencape.
    Nach buchstäblich ins Wasser gefallenen Proben an den vorausgegangenen
    Tagen stand das Schlimmste zu befürchten. Noch kurz vor
    der Sendung hatte zudem ein heftiges Gewitter einige Telefonleitungen
    in die Zentrale nach Mainz lahm gelegt, und am Tag zuvor sorgte
    zu allem Unglück auch noch ein Schwelbrand in Thomas Gottschalks
    Camper für einige Aufregung. Als der Showmaster aber dann pünktlich
    19
    z. presse 18. November 2011
    um 20.15 Uhr vor seinen Fans erschien, war ihm sogar der Wettergott
    gewogen: Alle Ängste und Befürchtungen verschwanden schlagartig
    und gemeinsam mit den grauen Wolken.
    Die Antike:
    15. Mai 2005 – Aspendos, Römisches Theater
    50 km östlich von Antalya liegt Aspendos, eine der berühmtesten römischen
    Ausgrabungsstätten der Südtürkei. Das Amphitheater der
    einst wohlhabenden Stadt wurde im 2. Jh. n.Chr. erbaut und zählt zu
    den am besten erhaltenen römischen Theaterbauten. Auf der Bühnenseite
    ist das Bauwerk zirka 25 Meter hoch. Die 39 Sitzreihen des Amphitheaters
    boten Platz für über 15 000 Zuschauer. Die Akustik des
    Theater ist außergewöhnlich gut, so dass hier immer noch Konzerte
    und Festivals stattfinden.
    Um eine moderne Live-Fernsehshow aus diesem antiken Bauwerk
    senden zu können, waren einige technische und logistische Hürden zu
    nehmen: Statt sieben waren zehn Kameras im Einsatz, darunter eine
    Flycam (Seilkamera) diagonal, und zwei drahtlose Handkameras (statt
    einer). Anstelle eines Ü-Wagens wurde in der Türkei mit einer mobilen
    Produktionseinheit gearbeitet. Insgesamt mussten 120-130 Tonnen
    technische Ausrüstung nach Aspendos gebracht werden. neben der
    normal üblichen Anzahl von rund 500 Scheinwerfern wurde zusätzliche
    Effektbeleuchtung installiert.
    Da nur ein geringer Dauerstromanschluss vorhanden war, musste
    auch in Aspendos zusätzlich mit Stromaggregaten gearbeitet werden,
    die im Tandembetrieb zwei 1000 KVA (= 1 Megawatt) lieferten. Zwei
    mal 350-KW- und 2 mal 500-KW-Stromaggregate sowie ein 60-KWStromaggregat
    waren nur für Licht und Baustromversorgung (Notbeleuchtung)
    im Einsatz (normale Halle: ca. 1,6 Megawatt komplett).
    Sieben große Zelt für: Büros, Garderoben, Lager und Technik wurden
    aufgestellt. Insgesamt waren 32 LKW unterwegs, um die Ausrüstung in
    die Türkei zu bringen.
    * * *
    Nach acht Jahren, zwei spannenden, aber verregneten Sommersendungen
    in Paris und Berlin, und einem Ausflug an die türkische
    Riviera, kehrte das ZDF mit Thomas Gottschalk im Jahr 2007 in das
    Coliseo Balear nach Palma de Mallorca zurück.
    20
    z. presse 18. November 2011
    Seither hieß es von dort insgesamt bereits vier Mal: "Que apostamos?",
    und auch in diesem Sommer wird die Arena in Palma de
    Mallorca wieder zur gerne gesehenen Kulisse für "Wetten, dass..?".
    Sprüche von Thomas Gottschalk
    eine (kleine) Auswahl
    29. Juni 1991
    Gottschalk entschuldigt Paris Hilton, die als Wettpatin der Kinderwette
    vorgesehen ist: "Sie ist im Lande, sucht aber noch ihren Köter."
    07. November 2009
    Marlon Burlage wettet, vier bis fünf Frauen an deren Po-Abdruck zu
    erkennen; die Damen setzten sich dafür erst in blaue Farbe, dann auf
    weißes Papier. Thomas Gottschalk kommentiert: "Meine Lieblingssendung:
    Der Steiß ist heiß".
    05. Dezember 2009
    Thomas Gottschalk zur Wette, bei der ein Kandidat mit der Zunge
    Knoten in ausgerollte Lakritzschnecken macht: "So sieht die Lakritzschnecke
    von Günther Jauch auch aus. Der ist sehr sparsam. Die Kinder
    dürfen jeden Tag ein bisschen abbeißen."
    * * *
    Kommentar zur Baggerwette: "Der Deutsche Baggerfahrer baggert und
    redet nicht. Ich bin der Einzige, der redet und baggert."
    Zur 10-jährigen Wettkandidatin Sophia, die ihre Wette – Star-Wars-
    Figuren mit dem Mund erkennen – gewinnt: "Dein Bruder freut sich.
    Endlich hat sich die Schwester mal gelohnt!"
    Zu Jürgen Klinsmanns Nominierung als Bundestrainer: "Ich habe im
    Sommer einen Schock bekommen! Als ich hörte, der neue Bundestrainer
    kommt aus Kalifornien und ist blond, dachte ich: 'Ha - muss ich
    denn alles machen'?"
    21
    z. presse 18. November 2011
    The Making of...
    Die Auswahl der Kandidaten
    Nach jeder Sendung flattern dem ZDF unzählige Wettangebote ins
    Haus. Die "Unanständigen" und Gesundheitsgefährdenden wandern
    gleich in den Papierkorb. Auch Wetten, die schon einmal gesendet
    wurden, haben in der Regel keine Chance. So kommt nur ein Bruchteil
    der Vorschläge in die Vorauswahl - mal sind es 50, mal auch nur
    sechs.
    Die Anbieter dieser Wetten werden zunächst angerufen. Dann muss
    sich der Kandidat einem Test unterziehen, entweder beim ZDF in
    Mainz oder - wenn dies aus organisatorischen Gründen (wie zum Beispiel
    bei einer Baggerwette) nicht möglich ist - auch vor Ort. Erst wenn
    dieser Test bestanden ist, gibt es die Zusage für den Auftritt in der
    Sendung.
    Für Bühnenbildner Florian Wieder, die Aufnahme- und Produktionsleitung
    und die Kostümberatung beginnt jetzt die Arbeit. Schließlich
    muss genau überlegt werden, wie die Wette praktisch umgesetzt wird,
    und auch das Bühnenbild und die Garderobe des Kandidaten müssen
    zu der Wette passen. Vor Ort bleiben Florian Wieder nur zehn Tage,
    um mit seinen Mitarbeitern die Bühnenbilder fertig zu stellen.
    Am Donnerstag vor der Sendung beginnt für die Wettkandidaten die
    heiße Phase. Der Anreise folgen die ersten Proben für die Sendung.
    Die Tage vor der Sendung
    Rund 250 Mitarbeiter sind vor, auf und hinter der Bühne tätig, während
    der Livesendung können mit den Gästen noch weitere hinzukommen,
    so dass sich dann bis zu 350 Personen in der Halle bewegen. 20 Container
    werden entladen, 23 Kilometer Kabel für Licht-, Ton-, Videound
    Kameratechnik verlegt. 13 Tonnen Lichttechnik und etwa 500
    Scheinwerfer müssen installiert werden. 25.000 Kilowatt Strom bringen
    "Wetten, dass..?" zum Erstrahlen, und 2000 Quadratmeter Bühnenboden
    werden verlegt. Dienstag, noch elf Tage bis zur Sendung
    Die ersten aus dem "Wetten, dass..?"-Team treffen vor Ort ein. Die
    Lkw mit der gesamten Bühnentechnik werden entladen.
    Mittwoch, noch zehn Tage bis zur Sendung
    Telefon- und Faxanschlüsse werden gelegt, und der Aufbau der Bühne
    beginnt. Der Mittelteil mit Sofa, der Bühnenhintergrund und eine Extrabühne
    für die Show-Einlagen werden eingerichtet. Für jede Wette
    22
    z. presse 18. November 2011
    gibt es ein eigenes, fahrbares Bühnenbild. Auch die Künstler bekommen
    eine individuelle, auf den Song abgestimmte Kulisse.
    Samstag, noch eine Woche bis zur Sendung
    Die Lichttechniker reisen an. Die Lichtanlage wird ausgeladen und
    aufgebaut.
    Mittwoch, noch drei Tage bis zur Sendung
    Der Bühnenaufbau geht weiter, die Kameras werden in Position gebracht.
    Die erste Vorbesprechung über den exakten Sendeablauf findet
    statt. Regisseur Frank Hof bespricht mit der nun vollzählig angereisten
    Redaktion und den Kameraleuten den Ablauf. Die behördliche
    Bauabnahme der Bühne findet statt.
    Donnerstag, noch zwei Tage bis zur Sendung
    Die Redaktion tagt, das Show-Licht wird aufgebaut und eingeleuchtet.
    Die Wettkandidaten sind inzwischen angereist. Die Hauptproben für
    die Wetten beginnen und ein erster Durchlauf mit den Wettkandidaten
    startet.
    Freitag, ein Tag vor der Sendung
    Nach einer Redaktionskonferenz wird die Beleuchtung der einzelnen
    Bühnen noch einmal durchgespielt. Die Doubles warten auf ihren Einsatz
    für den ersten Durchlauf mit Thomas Gottschalk.
    Am Abend findet die Generalprobe statt - mit den Wettkandidaten und
    den gedoubelten Künstlern.
    Samstag, der Tag der Sendung
    14 Uhr: Nach einem letzten Kurz-Durchlauf tritt ein Künstler nach dem
    anderen zur Standprobe an. Selbst Weltstars bleibt diese Prozedur
    nicht erspart.
    18 Uhr: Inzwischen sind alle Mitwirkenden in der Halle eingetroffen.
    19.45 Uhr: In einer halben Stunde wird es ernst. Die Zuschauer im
    Saal werden nun gebeten, ihre Plätze nicht mehr zu verlassen. Thomas
    Gottschalk begrüßt das Publikum zum Warm-up. Alle Kameras
    sind auf Position und die Kandidaten bereit. Die Bühne leert sich, und
    nur hinter den Kameras steht der Pulk der Aufnahmeleiter, Fotografen,
    Maskenbildner, Assistenten.
    20.15 Uhr: "Wetten, dass..?" beginnt.
    Bidografien
    Wetten, dass..?"-Sendungen:
    26.09.1987 (40.) bis 02.05. 1992 (75.) und ab 15.01.1994 (85.)
    18. Mai 1950 geboren in Bamberg
    Abitur
    Studium der Germanistik und Geschichte
    ab 1971 Während des Studiums freier Mitarbeiter
    des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk
    ab 1973 Sprecher der Abendschau-Nachrichten
    Zeitungspraktikum beim "Münchener
    Merkur"
    1976 Festanstellung beim Bayerischen Rundfunk
    Hörfunksendung "Pop nach acht"
    ab 1976 Moderator der Sendung "Szene" im
    Nachmittagsprogramm der ARD
    1977 Start der Sendung "Telespiele" im 3.
    Fernsehprogramm des BR
    ab 1980 Fortsetzung der Sendung "Telespiele" in der
    ARD
    1982 Radiosprecher bei Radio Luxemburg
    1982 Wechsel zum Zweiten Deutschen Fernsehen
    (ZDF)
    1982 bis 1987 Moderator der ZDF-Sendung "Na sowas"
    1983 Moderator der Sendung "Thommy's Pop-
    Show extra"
    1985 bis 1989 Leiter der "B-3-Radio-Show"
    1986 Koordinator der "Welle Bayern 3"
    1987 Moderator der 10 Ausgaben des Showmagazins
    "Na siehste" auf der IFA in Berlin
    1987 bis 1992 Nachfolger von Frank Elstner als Moderator
    der ZDF-Unterhaltungssendung "Wetten,
    dass ...?"
    1989 Gemeinsam mit Günther Jauch
    Präsentation der ZDF-Unterhaltungsshow
    "Die 2 im Zweiten" auf der IFA in Berlin
    seit 1990 beim Kölner Privatsender RTL plus
    1990 bis 1993 Moderator der wöchentlichen Personality-
    Show "Gottschalk"
    24
    z. presse 18. November 2011
    seit 1993 Moderator der fünf mal wöchentlich gesendeten
    "Gottschalk. Late-Night-Show"
    seit Jan. 1994 als Nachfolger von Wolfgang Lippert erneute
    Übernahme der Moderation für die
    ZDF-Unterhaltungssendung "Wetten,
    dass...?"
    2000 "Gottschalk's TV Welt"
    2002 bis 2004 "Gottschalk America"
    2004 "50 Jahre Rock!"
    "50 Jahre Rock – Love-Songs"
    "Gottschalks große Benimm-Show"
    2004/2005 "Gottschalk zieht ein!"
    2005 "Gottschalk & Friends"
    "Gottschalks großer Bibel-Test"
    "Die Cleversten – Der große Drei-Länder-
    Check"
    2006 "Der große Drei-Länder-Check – Die
    Revanche"
    2008 "Musical-Showstar 2008"
    12. Okt. 2008 Gottschalk präsentiert die Gala "Der
    Deutsche Fernsehpreis 2008"
    2009 neben "Wetten, dass..? unter anderem
    Moderation von "Ein Herz für Kinder", "Menschen
    2009" und "20 Jahre Mauerfall: das
    Fest der Freiheit"
    Thomas Gottschalk ist verheiratet und hat zwei Söhne. In seiner Freizeit
    hält sich Gottschalk durch Bodybuilding fit. Obwohl durch Popmusik-
    Sendungen bekannt geworden, schätzt er auch Barockmusik.
    Filme (u.a.)
    "Piratensender Powerplay"
    "Die Supernasen" (3 Filme)
    1987 "Zärtliche Chaoten"
    1990 "Eine Frau namens Harry"
    1991 "Trabbi goes to Hollywood"
    1999 Late Show
    Auszeichnungen
    1978 Kurt-Magnus-Preis für "überdurchschnittliche
    Fähigkeiten" beim Hörfunk
    1986 Goldene Kamera
    1987 Telestar
    1991 Goldenes Schlitzohr
    25
    z. presse 18. November 2011
    1991 Das Goldene Kabel
    2001 Medienpreis für Sprachkultur (Sparte Radio/
    Fernsehen) der Gesellschaft für deutsche
    Sprache (GfdS) (verliehen am 3. Mai 2002)
    2009 "Wetten, dass..?" wird mit dem Deutschen
    Fernsehpreis ausgezeichnet
    1. April 2011 Adolf Grimme-Preis
    Thomas Gottschalk wurde als Sohn eines Rechtsanwalts am 18. Mai
    1950 in Bamberg geboren und schlug nach dem Abitur am Humanistischen
    Gymnasium in Kulmbach erst einmal die Lehrer-Laufbahn ein:
    Er ist examinierter Grund- und Hauptschullehrer. Bereits während des
    Studiums entdeckte er aber seine wahre Berufung. Ab 1971 arbeitete
    er als freier Mitarbeiter des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk,
    1973 wurde er Sprecher der Abendschau-Nachrichten. 1976 wurde für
    Gottschalk dann zum Glücksjahr: Zum einen heiratete er seine Freundin
    Thea, zum anderen erhielt er beim BR nach einem Abstecher zum
    "Münchner Merkur" eine Festanstellung. Bekannt und beliebt, vor allem
    bei den Jugendlichen, wurde er mit seinen schnodderigen Ansagen
    in der Hörfunksendung "Pop nach acht".
    Den Durchbruch im Fernsehen schaffte er mit der Sendung "Telespiele"
    (ab 1977), die zunächst im dritten Fernsehprogramm des BR,
    ab 1980 dann bundesweit in der ARD gesendet wurde. 1982 wechselte
    er zum ZDF, wo er bis 1987 mit großem Erfolg "Na sowas" präsentierte
    - eine Mischung aus Talk- und Musik-Show rund um den "ganz
    normalen Wahnsinn" des Alltags. Der Ruf, Deutschlands hoffnungsvollster
    Nachwuchs-Showmaster zu sein, war mit der "Goldenen Kamera"
    1985 für "Na sowas" endgültig bestätigt. Mit "Wetten, dass...?"
    übernahm Gottschalk 1987 die erfolgreichste Samstagabendshow
    Europas.
    Michelle Hunziker
    Michelle Hunziker wurde am 24. Januar 1977 im schweizerischen
    Lugano geboren. Bereits als Teenager arbeitete sie in Mailand als
    Model und TV-Moderatorin. Mit 19 Jahren übernahm sie die Präsentation
    der Comedy-Show "Paperissima Sprint". Später moderierte sie
    für die Privatsender Canale 5 und Italia 1 die Formate "Scherzi a
    parte" und "Zelig".
    Auch außerhalb Italiens sorgte Michelle Hunziker für Aufsehen. Bereits
    1998 präsentierte sie gemeinsam mit Thomas Gottschalk die "Goldene
    Kamera". Ab November 2002 stand sie neben Carsten Spengemann
    für die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" als Moderatorin
    vor der Kamera. Als viel beachtete Kandidatin nahm sie 2004 an der
    RTL-Musikshow "Star Duell" teil.
    2004 kehrte Michelle Hunziker wieder nach Italien zurück. Dort moderiert
    sie seitdem die Sendung "Striscia la notizia" (dt.: "Nachrichtenstreiflichter"),
    eine witzig aufbereitete tägliche Nachrichtensendung.
    Außerdem wechselte sie zwischenzeitlich auf die Musical-Bühne und
    übernahm die Hauptrolle der Maria in dem Stück "Sound of Music",
    das 2005 als bestes Musical in Italien ausgezeichnet wurde. Im Jahr
    2007 sah man sie in der Rolle der "Sally Bowles" als Star des Musicals
    "Cabaret".
    Im Jahr 2006 führte Michelle Hunziker durch die Verleihung des deutschen
    Musikpreises ECHO und im darauffolgenden Jahr moderierte
    sie an der Seite von Pippo Baudo die 57. Ausgabe des italienischen
    Sanremo-Festivals.
    Auch als Schauspielerin bewies Hunziker Talent: Sie spielte in der italienischen
    Komödie "Voglio stare sotto al letto" (dt.: "Ich will im Bett
    unten liegen") (1999) und in "Ancient Warriors" (2001). Außerdem
    hatte sie in der Serie "La forza dell’amore" 1998 eine kleine Rolle neben
    Gianni Morandi. Für den jährlichen Weihnachtsfilm des italienischen
    Kult-Produzenten Aurelio De Laurentiis stand sie schon mehrfach
    vor der Kamera. Zur Zeit dreht sie für seinen neuen Streifen
    "Christmas in Beverly Hills" in Amerika.
    Im März 2009 wurde die blonde Moderatorin bereits zum dritten Mal in
    Folge mit der Trophäe "Premio Regia TV" (Italienischer TV Oscar) als
    "Weibliche Persönlichkeit des Jahres" ausgezeichnet. Auch ihre Sendung
    "Stricia la notizia" erhielt den Preis des italienischen Fernsehens.
    27
    z. presse 18. November 2011
    Michelle Hunziker ist bekannt für ihr gesellschaftliches Engagement.
    Im Juni 2007 gründete sie mit der italienischen Anwältin und Parlamentarierin
    Giulia Bongiorno die Stiftung "Doppia difesa", die sich für
    Rechte misshandelter Frauen einsetzt.
    Nach fünf Gastauftritten auf der "Wetten, dass..?"-Couch unterstützt
    Michelle Hunziker ab dem 3. Oktober 2009 Thomas Gottschalk bei der
    Moderation der größten Unterhaltungsshow Europas. Dass die Chemie
    zwischen den beiden stimmt, konnten sie schon bei der gemeinsamen
    Moderation der "Goldenen Kamera" sowie 1999 beim Benefiz-Konzert
    "Michael Jackson & Friends" feststellen.
    Link:
    Wetten, Dass ..? - Europas einzigartige Live-Sendung!
    NL-91 likes this.

  2. #2
    Avatar von seechat
    seechat ist gerade online seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    NBA-Champion Dirk Nowitzki ist am Samstagabend einer der Stargäste in der ZDF-Show "Wetten, dass..?"!!!
    NL-91 likes this.

  3. #3
    Avatar von seechat
    seechat ist gerade online seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Standard

    Thomas Gottschalk: "Ich habe dieser Sendung alles zu verdanken"
    "Wetten, dass..?"-Finale und Relaunch definitiv im nächsten Jahr

    "Ich habe dieser Sendung alles zu verdanken", hat Thomas Gottschalk am Freitag, 2. Dezember 2011, in Friedrichshafen vor seiner letzten "Wetten, dass..?"-Sendung zu Pressevertretern gesagt. Und rückblickend: "Ich habe ein Riesenschwein gehabt. Ich kam zu einem damals verstaubten Rundfunk, und die Figur, die ich geworden bin, gab es früher nicht."

    Zu seinem Abschied von "Wetten, dass..?", erklärte der scheidende Moderator: "Ich habe mich mit diesem 'Sonderpackage' noch nicht beschäftigt", und scherzhaft: "Ich habe schon überlegt, ob ich das Warm-Up weitermache und die Sendung abgebe." Thomas Gottschalks Warm-Up überträgt das ZDF zum ersten Mal live am Samstagabend, 3. Dezember 2011, gegen 20.00 Uhr während der vorgeschalteten Sendung "Wetten, dass..?"- Der Countdown", die um 19.25 Uhr beginnt.

    Zur Zukunft der Sendung äußerte sich der Unterhaltungschef des ZDF, Manfred Teubner, auf dem ZDF-Pressetermin: "'Wetten, dass..?' wird mit absoluter Sicherheit erhalten bleiben. Es geht definitiv weiter, allerspätestens mit einer Sommersendung aus Mallorca, vielleicht auch schon früher." Thomas Gottschalk habe wie kein anderer die Fernsehlandschaft geprägt, sagte Teubner: "Dass er geht, ist ein schmerzlicher Verlust."

    Zum Abschied und zu seinem Wechsel bekannte Thomas Gottschalk mit einem Augenzwinkern: "Es war mir noch nie unangenehm, im Mittelpunkt zu stehen, ich habe aber immer vermieden, dass man das merkt. Ich brauche die Wundertüte", und in Anspielung auf den Freiherrn aus seiner fränkischen Heimat: "Ich bin ein 'zoon politikon', ein echtes Gemeinschaftswesen, das sein Publikum braucht."

    "Ich bin davon überzeugt, dass ich zur Legende nicht tauge", sagte Gottschalk: "Ich bin nicht der, der auf dem Pferd dem Sonnenuntergang entgegen reitet". Wie das ZDF seinen Moderator verabschiedet, das sehen die Zuschauer am Samstagabend von 19.25 Uhr an.

    Als Gäste werden erwartet: Dirk Nowitzki, Iris Berben, Til Schweiger und Jessica Biel, Günther Jauch und Karl Lagerfeld sowie Meat Loaf und Lenny Kravitz.

    Thomas Gottschalk übernahm mit der 40. Sendung am 26. September 1987 die Show von Frank Elstner und moderierte sie bis zur 75. Ausgabe am 2. Mai 1992. Nach seiner Auszeit stieg er mit der 85. Sendung am 15. Januar 1994 wieder ein. In Friedrichshafen moderiert er seine 151. und letzte "Wetten, dass..?"-Ausgabe.

  4. #4
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Jo, dann bin ich mal gespannt wie ein Schnitzel...........
    Denn spätestens an diesem Abend wird klar sein, wer "Wetten dass" übernimmt.

    Ich find´s schade, dass es nicht "unser" Hape Kerkeling vom Niederrhein machen will :-(
    NL-91 likes this.
    Nehme das Leben nicht so ernst, du kommst sowieso nicht lebend raus

  5. #5
    Avatar von NL-91
    NL-91 ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Singen Hohentwiel
    Alter
    26
    Beiträge
    595
    Thanks
    49
    Thanked 106 Times in 92 Posts

    Standard

    Ich könnt mir den Günther Jauch vorstellen
    weil der ja eh schon zu ZDF gewechselt ist
    Fotografieren mit einer Canon ist das schönste.

  6. #6
    sonnentau ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.533
    Thanks
    130
    Thanked 160 Times in 133 Posts

    Standard

    Ja, nachdem so einige Bemerkungen gestern gefallen sind, habe ich auch gedacht, der Jauch macht es.............(?)
    Aber jetzt habe ich gehört, dass der Gottschalk gesagt haben soll, der Olli Dietrich wäre dafür geeignet.
    Ich kann mir auch vorstellen, dass sie noch gar keinen haben, der das machen will...
    Nehme das Leben nicht so ernst, du kommst sowieso nicht lebend raus

  7. #7
    Avatar von NL-91
    NL-91 ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Singen Hohentwiel
    Alter
    26
    Beiträge
    595
    Thanks
    49
    Thanked 106 Times in 92 Posts

    Standard

    Ich will den jauchi
    Fotografieren mit einer Canon ist das schönste.

  8. #8
    Avatar von Fotomann
    Fotomann ist offline seechat.de Fotograf
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Stockach
    Alter
    45
    Beiträge
    3.329
    Thanks
    270
    Thanked 159 Times in 130 Posts

    Standard

    Der Jauch macht es nicht!

  9. #9
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    Fotos von seechat.de | Die Bodensee Community - von der WARM UP Party mit ZDF-Mainzelmännchen:
    03.12.2011, Friedrichshafen - Fotos - seechat.de | Die Bodensee Community

    Und hier die Fotos von seechat.de von der letzten Wetten.. dass? Show mit Thomas Gottschalk:
    03.12.2011, Friedrichshafen - Fotos - seechat.de | Die Bodensee Community

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 07:37
  2. Ausstellung "Frauen am See" in Friedrichshafen am Bodensee
    Von seechat im Forum Friedrichshafen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 11:30
  3. Wetten dass... am 23.01.10 live aus Friedrichshafen am Bodensee
    Von seechat im Forum Aktuelles am Bodensee
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 20:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 11:38

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •