Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Review: Basketball Bundesliga ULM vs Bremberhaven, 27.02.10

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.669
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Review: Basketball Bundesliga ULM vs Bremberhaven, 27.02.10

    ratiopharm Ulm besiegt die Eisbären Bremerhaven mit 99:87 (58:41). Lee Humphrey mit 20 Punkten Topscorer.

    „Es war ein historischer Abend für den Ulmer Basketball“, fasste Mike Taylor seine Gefühle nach dem 99:87-Erfolg über die Eisbären Bremerhaven in Worte. Während Taylor von der Rückkehr Jeff Gibbs an seine alte Wirkungsstätte sprach, hätte man seine Worte auch als Beschreibung der erste 20 Minuten verstehen können. Denn die waren nicht weniger historisch.

    Denn mit 32 Punkten in den ersten 10 Minuten legten die Ulmer einen Traumstart aufs Parkett der ausverkauften Kuhberghalle. So gut war ratiopharm Ulm in dieser Saison noch nie in ein Spiel gestartet. Von Jeff Gibbs war anfänglich allerdings wenig zu sehen. Der ehemalige Ulmer Publikumsliebling hatte zwar in der 2. Minute für die ersten Bremerhavener Punkte gesorgt, war dann aber völlig abgemeldet. Ganz im Gegensatz zu Chris Burns. Gibbs` Nachfolger auf der Position des Power Forwards hatte bereits nach 20 Minuten Allstar-hafte Statistiken gesammelt: 14 Punkte, 2 Assists und 3 Rebounds. Dazu kamen zwei Steals, die Burns jeweils mit einem spektakulären Dunking abschloss.

    Aber Burns war bei weitem nicht der einzige, der die wohl spektakulärste Ulmer Halbzeit prägte: Da wären die vier Dreier von Lee Humphrey (4/6), die zwei von Per (2/2) und natürlich der 45:25-Zwischenstand (15), den Robin Benzing (selbstverständlich) aus der Distanz besorgte. Alles in allem ergab dies eine 67-prozentige Trefferquote von jenseits der 6,25-Meter-Linie, oder das wohl Beste, was das Team von Mike Taylor bisher in 20 Minuten gezeigt hatte. „Wir waren einfach nicht bereit zu spielen“, ärgerte sich Gästetrainer Douglas Spradley. „Ulm hat mit einer Intensität verteidigt und geworfen, mit der wir nicht umgehen konnten.“

    Dass dieses Offensiv-Feuerwerk nicht über 40 Minute abzubrennen war, hatten die 3000 Zuschauer in der ausverkauften Kuhberghalle geahnt. Nicht gegen ein Team wie Bremerhaven, das nicht nur die meisten Auswärtssiege (9), die meisten Punkte (81 PpS) und die beste Dreierquote (39,7 %) der Liga aufzuweisen hatte. Die zu erwartende Abkühlung kam dann auch Mitte des dritten Viertels. Einige überhastete Abschlüsse der Ulmer und eine verbesserte Trefferquote der Gäste ließ den Ulmer Vorsprung bedenklich schrumpfen. Über 62:50 und 66:55 kämpften sich die Eisbären bis zur 27. Minute heran. Doch es gibt Abende im Sport, da kann eine Mannschaft einfach nichts aus der Ruhe bringen. Einen solchen Abend erlebten die Ulmer gegen Bremerhaven. Denn erst war es Coleman Collins, der mit einem Monster Dunk für Entlastung sorgte, dann Austen Rowland, der von ganz weit draußen zum 71:55 vollstreckte. Ein Dreier von Lee Humphrey (sein fünfter), besorgte das 74:55 (29.). Mit einem 11:1-Run demonstrierten die Gastgeber in einer kritischen Phase des Spiels ihre Stärke. Allein beim überragenden Torrell Martin (28 Punkte) konnte sich Bremerhaven bedanken, dass sie trotz des Ulmer Zwischenspurts weiter im Spiel blieben (78:63, 30.)

    Und der Tabellenvierte war noch nicht geschlagen. Als noch 6:59 Minuten zu spielen waren, besorgte Gibbs mit seinem 11. Punkt das 82:73. Als in der 36. Minute der Vorsprung auf lediglich sieben Zähler geschrumpft war (87:80), forderte Coach Taylor eine Auszeit. Das Ergebnis der Unterredung präsentierte dann Lee Humphrey: Er bediente Collins nach einem energischen Drive mit einem genau getimten Passe. Collins bedankte sich per Alley-oop zum 89:80. Wenngleich die Schlussphase nichts für schwache Nerven war (89:84, 37.), der 10.Saisonsieg stand nicht mehr in Frage. Den ersten Heimsieg gegen Bremerhaven (überhaupt) gab noch dazu.

    Für Ulm spielten: Günther (8), Trice (11), Collins (15), Bryant (1), Benzing (15), Humphrey (20), Burns (16), Rowland (7), Martin (6).

    Quelle: ratiopharm ULM

    Hier geht es zu den Bildern vom 27.02.2010: ratiopharm ULM vs eisbären BREMERHAVEN von seechat.de:
    27.02.2010, Ulm - Fotos - seechat.de | Die Bodensee Community

    Einige Highlights:






    Hier geht es zum Video:
    ULM vs Bremerhaven

    Link:
    ratiopharm Ulm - WE ENTERTAIN U
    Beko Basketball Bundesliga - Home
    Startseite von Ulm und Neu-Ulm

  2. The Following User Says Thank You to seechat For This Useful Post:

    Lichtmaler (03.03.2010)

  3. #2
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    Das Spiel war so genial! Fotografieren hat hier auch super viel spass gemacht! ULM RULES!

  4. #3
    schweizer ist offline Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2008
    Alter
    36
    Beiträge
    58
    Thanks
    11
    Thanked 9 Times in 7 Posts
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Vielen Dank für die schönen Fötelis

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 19:55
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 11:38
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 15:56
  4. Fussball Bundesliga Rückrundenstart
    Von seeblitz im Forum Sport
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 14:07
  5. Basketball im TV?
    Von just77me im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 01:12

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •