Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Review: Narrenbaumsetzten und Hexenball in Langenargen: 16.01.10

  
  1. #1
    Avatar von seechat
    seechat ist offline seechat.de - Reporter
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    BODENS.EE
    Beiträge
    213.315
    Thanks
    380
    Thanked 416 Times in 325 Posts
    Blog-Einträge
    233

    Beitrag Review: Narrenbaumsetzten und Hexenball in Langenargen: 16.01.10

    Hier geht es zu Bildern von seechat.de | Die Bodensee Community
    > Narrenbaumsetzten Langenargen
    16.01.2010, Langenargen - Fotos - seechat.de | Die Bodensee Community
    > Hexenball 2010 in Langenargen
    16.01.2010, Langenargen - Fotos - seechat.de | Die Bodensee Community

    Vielen Dank an die seechat.de-Fotografen: CH-Fotograf und Angel23 für die schönen Bilder!

    Einige Highlights:


    Links:
    www.argenhexen.de
    www.langenargen.de

    Die Geschichte der Argenhexen:

    Der Ortschronik von Langenargen ist zu entnehmen, dass im Jahre 1625 der letzte Hexenprozess in der Grafschaft Montfort mit der Verbrennung der Bürgerin Anna Lohrin endete. „Auch in Oberschwaben loderten die Scheiterhaufen volle 250 Jahre“ schreibt Johann B. Kichler 1910 bzw. Pfarrer Hermann Eggart 1926 in seiner überarbeiteten Fassung in dem Buch „Die Geschichte von Langenargen und des Hauses Montfort“. 48 oberschwäbische Hexen sollen demnach bekannt gewesen sein.

    Die Erscheinung der Argenhexe soll diesen historischen Ursprung nicht verleugnen:
    • Die grauseligen, aus Holz geschnitzten Masken (in den Anfangsjahren von dem bekannten Holzschnitzer Hasenmeile aus Biberach angefertigt);
    • Das Häs mit dem Grün der Argenlandschaft, dem Rot und Gelb des Feuers und die dunkle Bluse wie die dunklen Mächte, zu denen man die Hexen zählt.

    Trudl Carl, die Initiator in der Hexen, hatte dieses grundlegende Bild 1958 allerdings noch nicht vor Augen. Sie war ganz einfach als junges Dammglonker-Mädchen überaus von den Häfler Hexen begeistert. Bei einer Zunftratssitzung im Strandcafe machte sie den Vorschlag, eine Hexengruppe zu gründen. Von verschiedenen Zunfträten wurde diese mit dem Argument abgelehnt, „da ja unsere Patenzunft schon Hexen habe und auch im Umkreis bereits einige Hexengruppen existieren.“ Nach heftiger Diskussion und großer Fürsprache durch den Zunftmeister Julius Birkhofer wurde der Vorschlag letztlich angenommen. Julius Birkhofer besorgte den Stoff und die ersten Masken, und so haben sich 1958 sieben Dammglonker-Mädle zusammengetan und die Gruppe der Argenhexen gegründet.

    Der Hexenball hat auch eine lange Tradition und ist immer ein Magnet zum Auftakt der Fasnet, seechat.de-Fotograf CH-Fotograft selbst besuchte mit 15 Jahren seinen ersten Hexenball in Langenargen und 33 Jahre später sah er die Väter und deren Kinder. Aus Kinder werden Hexenchefs, ja so schnell geht die Zeit dahin. Dennoch sollte man diese Veranstaltung mal besucht haben.

    Vielen Dank seechat.de-Fotograf: CH-Fotograf für seinen kurzen Bericht!
    Geändert von seechat (17.01.2010 um 21:12 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 10:09
  2. 3x1 Freikarte: 01.08.2009, Bubeker Bar, Langenargen
    Von seechat im Forum Freikarten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 05:24
  3. Review: MATCH RACE GERMANY 2008 in Langenargen
    Von just77me im Forum Events
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:52
  4. Kitesurfen in Langenargen am Bodensee...
    Von JoeJoe im Forum Wassersport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 17:49
  5. Beach-Party Langenargen
    Von thedent im Forum Partys
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 23:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •