Warnung (PHP Warning): Illegal string offset 'type' in ..../includes/class_postbit.php(345) : eval()'d code (Zeile 69)
Wanderung ins Echotal.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wanderung ins Echotal.

  
  1. #1
    Avatar von -Running-Man->
    -Running-Man-> ist offline Obergefreiter
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    Ravensburg
    Alter
    42
    Beiträge
    39
    Thanks
    0
    Thanked 12 Times in 7 Posts

    Pfeil Wanderung ins Echotal.

    Irgendwie dachten wir schon alles hier zu kennen, aber doch, wenn man will kann man auch am Bodensee immer neues entdecken. Wenig bekannt ist das Echotal von dem unsere Ausflugsbeschreibung nun handelt:


    Wanderung ins Echotal.


    Länge 7,5km. Empfohlene Jahreszeit: Herbst/Winter

    Unser Startpunkt: Bodman-Ludwigshafen.

    Anreise: Auto oder Bus



    Mit dem Auto kommend fahren wir in Richtung der ausgeschilderten Parkplätze. Wir parken bei der Kirche oder etwas vorher. Hier beginnt unsere Wanderung.
    Die ersten dreihundert Meter geht es durch Bodman, danach eine weite Strecke direkt am Bodensee entlang. Hier bietetes sich an den Bodensee noch mal vom oberen Ende zu bewundern, oder mit Kindern Staudämme zu bauen wo Bachläufe in den Bodensee enden. Alternativ kann man auch einen Parallelweg über den Wiesen nehmen. Nach ca. 2,5km biegen wir der Beschilderung folgend nach rechts ab und gehen ab hier in die Wälder bergauf. Der Weg wird recht steil und ist nur bedingt kinderwagengeeignet. Wir hatten ein Kettcar dabei – über Seil als Abschleppvorrichtung am Gürtel befestigt sind wir damit auch den steilen Schotterweg hochgekommen. Nach einiger Zeit, wenn man schon denkt viel höher kann es gar nicht mehr gehen kommt an einer scharfen Linkskurve eine Bank mit dem Schild „Echotal 10min Betreten auf eigene Gefahr“. Ab hier gehen wir auf einem kleinen Trampelpfad. Hier ist der Weg definitiv nicht befahrbar. Kinderwagen o.ä. sind abolut tabu! Zusätzliche Sicherung (Stöcke/Seil) schade bei vorsichtigen Eltern sicher nicht. Wir hatten NordicWalking-Stöcke dabei und zusätzlich noch das Seil als Sicherung genutzt.
    Der Weg ist ca 800m lang, er verläuft direkt unter der Felswand auf sandigem Gelände welches teils steil abfällt. Etwa 30m lang ist zusätzlich eine Stahlseilsicherung in der Wand verankert. Man geht praktisch einen Bogen um das Tal, die Felswände unter denen man durchgegangen ist sind das Gegenstück für das Echo.Auch ein kleiner Wasserfall ist zu sehen.
    Am Ende es Weges – das vorherige probieren des Echos blieb erfolglos – kommt eine Bank mit einem Schild „Echo“. Hier ist es plötzlich da das Echo. Die Felswand hinter der Bank ist Parabolspiegelförmig, ihr gegenüber befindet sich die gerade Felswand. Das Echo hat eine Laufzeit von etwas über einer Sekunde.
    Es ist schon faszinierend sich selbst mit Verzögerung von der anderen Seite rufen zu hören. Gerade mit Kindern ist das ein Heidenspass.
    Das Echotal empfiehlt sich als Ausflug in den Jahreszeiten wo kein Laub ist – das Tal ist schon etwas zugewachsen und das Laub dämpft das Echo. Wir waren im Winter dort und es hat erstklassig funktioniert.

    Alternativ gibt es einen sicher näheren Zugang von oben aus. Da ist das Echotal schon von der Strasse aus ausgeschildert.



    Viel Spass beim nachwandern
    wünscht

    der -running-man->
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. The Following 5 Users Say Thank You to -Running-Man-> For This Useful Post:

    carcassonne (21.01.2008), just77me (22.01.2008), sabine (11.02.2008), Scorpion31 (21.01.2008), Stoepsel (22.01.2008)

  3. #2
    Avatar von carcassonne
    carcassonne ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    Tettnang
    Alter
    52
    Beiträge
    266
    Thanks
    45
    Thanked 40 Times in 29 Posts

    Standard

    Hallo running man,

    das hört sich nach einer schönen Wanderung an.
    Wie lange seid ihr zeitlich ungefähr unterwegs gewesen?

    Ist eine Winterwanderung bei Schnee und/oder evtl. Nässe möglich?

    Oder gelten deine Warnungen hauptsächlich für Eltern mit Kindern?

    Gruß
    Ute

  4. #3
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Standard

    Vielen Dank für diese ausführliche Beschreibung und Bilder Deiner Wanderung am Bodensee. Ich hoff wir kommen auch dazu diese Strecke mal zu erkunden

    Viele Grüße,
    Reinhold

  5. #4
    Avatar von Claudy
    Claudy ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Singen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.124
    Thanks
    73
    Thanked 135 Times in 108 Posts
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Klingt ja echt sehr interessant.... gibts da noch mehr Bilder von?

  6. #5
    Avatar von -Running-Man->
    -Running-Man-> ist offline Obergefreiter
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    Ravensburg
    Alter
    42
    Beiträge
    39
    Thanks
    0
    Thanked 12 Times in 7 Posts

    Standard

    also, wir haben gebraucht für 7,6km 2Stunden 48min. Reine Gehzeit. (Hin&zurück). Also grob ne Stunde bis anderthalb pro Richtung.

    +Zeit für Pause, Dammbauen am Bodensee etc. Das waren bei uns nochmal zwei dazu.

    Von oben dürfte man allerdings schneller hinkommen. Ich kann zwar bei GoogleEarth nicht erkennen wie nah man mit dem Auto rannkommt, allerdings weiss ich das das echotal von oben ausgeschildert ist. Und Höhenmeter dürfte es dann auch kaum haben.

    Mehr Fotos hab ich zwar schon, aber wirklich aussagekräftige... hm.

    Weg und nässe dürfte eigentlich kein Problem sein. Der Weg ist entweder geschottert oder direkt im Echotal ist es Sand. Wasser sickert da ja sofort durch, da wird nichts rutschig.
    Wenn richtig viel Schnee wäre glaub ich ist die Stelle vor der Seilsicherung eher nicht so toll - na ja, kann man ja immer noch auf allen vieren gehen. Es geht auch nirgends ganz gerade runter, aber doch schon steil. Auf Fotos habe ich das leider nicht so einfangen können.
    Andererseits glaube ich nicht wirklich das dieses Jahr nochmal so ein Wetter kommt das man sagen kann das wär zu gefährlich. Mit dem Schnee hat`s das dieses Jahr ja nicht so.

    Nach einer anderen Beschreibung ist es jetzt eben besser weil wenn erst Laub an den Bäumen ist das Echo nicht so kommt.
    Und an so einem Tag wie heute wär`s echt genial.

    Vielleicht probiert mal jemand den Weg von oben und schreibt`s dann hier rein?

    grüße,

    -running-man->

  7. #6
    Avatar von Claudy
    Claudy ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Singen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.124
    Thanks
    73
    Thanked 135 Times in 108 Posts
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    mh ja sollte mal echt wer probieren, aber das bringt mich auf eine ganz andere Idee, eigentlich könnten wir mal ne Hüttentour machen, von Freitag bis Sonntag, ich kenn da auch ne schöne Strecke in Vorarlberg, das wär doch mal ne schöne Sache, so von Freitag bis Sonntag.....
    mal sehen, vielleicht findet mein Vorschlag ja Anklang???

  8. #7
    Avatar von -Running-Man->
    -Running-Man-> ist offline Obergefreiter
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    Ravensburg
    Alter
    42
    Beiträge
    39
    Thanks
    0
    Thanked 12 Times in 7 Posts

    Standard

    Hüttentour? Ehrlich gesagt Claudy weiss ich nicht mal wirklich was das ist eine Hüttentour. Wie Zeltwandern nur mit Hütten?
    Wie läuft sowas ab?
    Muss man Mitglied in nem Alpenverein sein?
    Prinzipiell hätt ich schon Interesse.
    Kannst ja mal mailen.

    LG,
    michael
    aka
    -running-man->

  9. #8
    Avatar von Ravelli
    Ravelli ist offline Stabsgefreiter
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Altenbeken
    Alter
    45
    Beiträge
    60
    Thanks
    1
    Thanked 11 Times in 10 Posts

    Standard

    Echo......

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •