Warnung (PHP Warning): Illegal string offset 'type' in ..../includes/class_postbit.php(345) : eval()'d code (Zeile 69)
PISA-Studie: Langsamer Fortschritt am Bodensee spürbar
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PISA-Studie: Langsamer Fortschritt am Bodensee spürbar

  
  1. #1
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

    Idee PISA-Studie: Langsamer Fortschritt am Bodensee spürbar

    Die neue PISA-Studie stellt Deutschland im internationalen Vergleich ein leicht besseres Zeugnis aus. Sie zeigt aber auch: Die PISA-Spitzenländer ziehen weiter davon und zeigen, die bisherigen Schulreformen sind noch nicht der große Wurf.

    Die neue PISA-Studie stellt Deutschland im internationalen Vergleich ein leicht vergelichbares besseres Zeugnis aus. Sie zeigt aber auch: Die PISA-Spitzenländer ziehen weiter davon. Beim PISA-Naturwissenschaftstest
    liegt Deutschland zwar in der Spitzengruppe der OECD-Länder.
    In Zeiten des sich ausbreitenden Fachkräftemangels klingt diese Nachricht wie eine Freudenbotschaft.
    Doch der 13. Platz im Ranking der Länder allein macht nicht glücklich, denn
    die PISA-Forscher haben noch mehr herausgefunden: Zu wenige Jugendliche in Deutschland wollen einen naturwissenschaftlich-technischen Beruf ergreifen.

    Die Mängel:
    • Trotz der leicht besseren Ergebnisse ist der Abstand zu den PISA-Spitzenländern nicht geringer geworden, in der Lesekompetenz ist er sogar gewachsen. Auch diese Länder haben sich ergo weiter positiv entwickelt.
    • Der Anteil der in den Naturwissenschaften besonders guten Schüler hat sich erhöht
    (knapp 12 %) und liegt jetzt leicht über dem OECD-Durchschnitt (9,0 %), ist aber noch weit entfernt von den Spitzenländern Finnland (20,9 %), Japan (15,0 %) und Neuseeland (knapp 118%). Der Anteil der Risikoschüler ist bei uns unter den OECD-Schnitt gesunken.
    • Trotz der guten Ergebnisse interessieren sich hierzulande gerade die leistungsfähigen Schüler zu wenig für die Naturwissenschaften. Nur 18 % können sich vorstellen, einen naturwissenschaftlich-technischen Beruf zu ergreifen (OECD: knapp 25 %).
    • Schulleitungen berichten über viele Aktivitäten zu einer Naturwissenschaftlichtechnischen Berufsorientierung, während sich zugleich die Schüler aber schlecht informiert fühlen über mögliche Zukunftsperspektiven.

    Quelle: IHK-Magazin

  2. #2
    supercopy Gast

    Standard

    Ich glaube diese Pisa Studie kann man nicht wirklich ernst nehmen.

  3. #3
    Avatar von just77me
    just77me ist offline seechat.de Gründer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Stockach am Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    257.625
    Thanks
    1.084
    Thanked 412 Times in 332 Posts
    Blog-Einträge
    135

  4. #4
    Avatar von Lucas
    Lucas ist offline Großadmiral
    Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    563
    Thanks
    92
    Thanked 34 Times in 29 Posts
    Blog-Einträge
    1

    Lächeln pisa

    Frage:Würdet ihr das auch sagen,wenn deutschland auf rang 1 wäre?

  5. #5
    supercopy Gast

    Standard

    hab irgendwo gelesen, dass verschiedene Länder Schueler anwerben um da mitzumachen (gegen Geld usw).

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •